Beiträge
24
Likes
7
  • #1

Ghosting, der neue traurige Trend

Hallo zusammen!

Habe vor 1,5 Monaten einen Mann kennengelernt, alles lief von Anfang an super, wir verstanden uns, hatten mehrere Dates, kochten gemeinsam, gingen Kino, kamen uns näher, wurden dann auch intim, er machte mir Geschenke und plante schon was wir gemeinsam machen könnten, alles ging also von ihm aus und nun die Ernüchterung, am 23.12. die letzte WhatsApp von ihm, lieb so wie immer, dann habe ich normal geantwortet und dann kam nichts mehr, er hatte sie gelesen, sich dann nicht einmal an Weihnachten gemeldet :-(....

warum macht man so etwas? ist es so schwer jemandem zu sagen, hey es passt doch nicht für mich, sei mir nicht böse? da wäre ich dann bestimmt auch traurig gewesen, hätte es aber hingenommen....Dienstagabend habe ich ihm dann nochmal geschrieben, dass ich es nicht fair finde, so behandelt zu werden, und dass das einfach feig ist, mit Gefühlen spielt man nicht....diese Nachricht hat er nicht einmal gelesen....

anscheinend ist dies wirklich der neue Trend, wenn man sich nach 1-2 Dates nicht mehr meldet ok, habe ich auch schon gemacht, ist sicher auch nicht die feine Art, aber naja, aber da lief schon mehr und ich war mir bei ihm auch nie unsicher, anscheinend war er ein guter Schauspieler...

wie sind eure Erfahrungen damit?

LG
S.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #2
Safya, was nützen Dir die Erfahrungen anderer? Tröstet es Dich, wenn diese die gleichen Erfahrungen machen mussten?

So, wie Du es schilderst, hört es sich nach einem Pick-up Artist an, der weg ist, wenn er mit der Frau im Bett war.

Oder er ist zu feige für die Wahrheit, weil irgendetwas passiert ist, womit er nicht rechnete (z. B. seine Ex ist wieder aufgetaucht oder er hat eine neue Frau kennengelernt, die ihm noch besser gefällt etc.).

Da er sich nicht meldet und sein Verhalten erklärt, wirst Du ihn abhaken müssen.

Es sind nicht alle Männer so. Vertrauen muss man immer, sonst kann man keine Nähe zulassen.
 
Beiträge
24
Likes
7
  • #3
es tröstet mich nicht, wenn andere auch solche Erfahrungen machen, man braucht das Thema nur googlen, da findet man eh genug dazu ....

ich finde es nur traurig und dass er mich nur ins Bett bekommen wollte kann ich mir nicht vorstellen, weil das auch erst nach dem 8 Treffen der Fall war und es nicht nur bei dem einen Mal blieb, einer der nur auf das aus wartet nicht 8 treffen ab und plant dann danach noch gemeinsame Dinge ;)...

egal, du hast Recht, es sind nicht alle Männer so, aber hast du es selber schon erlebt? Klingt nicht so, wenn man nämlich für die Person schon Gefühle beginnt zu entwickeln und dann passiert sowas, ist das weniger schön, vor allem wenn die Person sich so verhält, als denke sie gleich :-(....
 
G

Gast

  • #4
Es ist leicht zu sagen, er war nur ein PUArtist. Natürlich ist es keine schöne Art, einfach das Weite zu suchen, aber ich würde mich selber fragen, was ich falsch gemacht habe. Wir wissen nicht, was alles in der Beziehung passiert ist, wie oft ihr im Bett gewesen seid. War es kurz nach dem ersten Sex, oder wenn Bedürfnisse nicht erfüllt wurden, es sexuell nicht harmoniert hat, oder was sonst nicht gepaßt haben könnte. Irgendeinen Grund muß es geben für sein Abtauchen.
 
Beiträge
24
Likes
7
  • #5
@nolita

nein es war nicht nur einmal Sex ;)

er hat vergangenen Freitag letztmalig auf eine Nachricht geantwortet, und am Ende der Nachricht mit "ich denk an dich" bla bla und dann kam nix mehr....von Beziehung würd ich noch nicht reden, aber ging darauf aus, ich denke er war nicht bereit, da erst ein Monat Single war und ich war dann wohl auch nicht die Richtige....was solls, muss es eh so hinnehmen....aber ich habe mich nicht falsch verhalten....es war von heute auf morgen....manche dinge muss man nicht verstehen...
 
G

Gast

  • #6
Erst 1 Monat Single, das ist wirklich ungünstig.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #9
Zitat von fafner:
Also wird die Qualität mit jedem Monat besser? :))
Das ist wahrscheinlich wie mit dem Whisky. Mit zwölf Jahren beginnen dann die richtig guten...

So frisch Getrennte, sind oft noch nicht wirklich bereit für eine neue Partnerschaft.

Nach 12 Jahren bist Du voll in der Kloßigkeit, da hat´s auch keinen Sinn mehr ;-)
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #10
Das kenne ich auch. lernte eine Frau kennen schrieben uns seeehr lange hatten ein Date, das nächste war auch schon geplant und auf einmal von einem Tag auf den anderen hat sie mich gesperrt (auf Whatsapp, Telefon, Facebok) ohne irgend sich mit Anstand zu verabschieden....tja Frauen können auch grausam sein ;-)
 
Beiträge
1.120
Likes
191
  • #12
Was? Frauen sind Menschen? Achso, deshalb.... :D
 
Beiträge
2.486
Likes
1.560
  • #13
Zitat von Safya:
Mögliche Gründe für ein solches Verhalten können sein: Sich nicht auf den Partner einzulassen, oder Angst davor zu haben es zu tun, fehlende Streitkultur, oder seine Bedürfnisse nicht formulieren oder einfordern zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=TvjUrNDRMh4

Zitat von Safya:
ist es so schwer jemandem zu sagen, hey es passt doch nicht für mich, sei mir nicht böse?
Ja, das kann es sein.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
G

Gast

  • #14
Ich habe neulich erdst gelesen, Männer würden sich lieber einen Arm abhacken, als einer Frau zu sagen, daß sie nichts von ihr wollen. Daher ist für sie Ghosting der einfachere Weg.
 
F

fleurdelis

  • #15
Zitat von Nolita:
Ich habe neulich erdst gelesen, Männer würden sich lieber einen Arm abhacken, als einer Frau zu sagen, daß sie nichts von ihr wollen. Daher ist für sie Ghosting der einfachere Weg.

Ach, deswegen gibts so viele Männer die links nur einen Arm haben .... Jessas!
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #16
Zitat von Safya:
warum macht man so etwas? ist es so schwer jemandem zu sagen, hey es passt doch nicht für mich, sei mir nicht böse? da wäre ich dann bestimmt auch traurig gewesen, hätte es aber hingenommen....

anscheinend ist dies wirklich der neue Trend, wenn man sich nach 1-2 Dates nicht mehr meldet ok, habe ich auch schon gemacht, ist sicher auch nicht die feine Art, aber naja, aber da lief schon mehr und ich war mir bei ihm auch nie unsicher, anscheinend war er ein guter Schauspieler...

Wenn du es im Kleinen auch so machst, könntest du doch schauen, was deine Gründe dafür sind - und es dann für möglich halten, daß andere für ihr Verhalten ähnliche Gründe haben.
Vielleicht scheut jemand die Auseinandersetzung. Aus verschiedenen Gründen. Die können sozusagen allein in ihm liegen, oder auch in eurer Situation, also daß er den Eindruck hat, daß da kein vertrauensvoller Raum ist, in dem er das gut äußern könnte, ohne selbst einen zu großen Nachteil zu haben.

Und was ist der Trend: das Wort oder das Verhalten?
 
Beiträge
16.277
Likes
8.267
  • #17
Zitat von moritz:
Das kenne ich auch. lernte eine Frau kennen schrieben uns seeehr lange hatten ein Date, das nächste war auch schon geplant und auf einmal von einem Tag auf den anderen hat sie mich gesperrt (auf Whatsapp, Telefon, Facebok) ohne irgend sich mit Anstand zu verabschieden....tja Frauen können auch grausam sein ;-)

Vielleicht hatte sie einige gute männliche Lehrer....
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #18
Zitat von Safya:
Hallo zusammen!

anscheinend ist dies wirklich der neue Trend, wenn man sich nach 1-2 Dates nicht mehr meldet ok, habe ich auch schon gemacht, ist sicher auch nicht die feine Art, aber naja,
S.

Tja, ich würde sagen - alles rächt sich und es geschieht Dir nicht ganz zu Unrecht, da Du es ja zugegebenermaßen auch schon so gemacht hast.
Alles im Leben bekommt man zurück.
 
Beiträge
557
Likes
395
  • #19
@m0rph3us: Du verstehst da mE etwas gaaanz falsch. Es ist voellig ok (akzeptabel), wenn sie sich nach 1 bis 2 Dates nicht mehr meldet. Dabei ist sie naemlich nur der „Trendsetter“ – die Richtungsweisung sozusagen. Der, der das noch ein klein wenig laenger durchzieht und quasi dem Trend folgt, ist quasi der Ungute. Das ist ganz weit entfernt von „Rache“, wie Du es meinst. Anders und kuerzer formuliert: Nur, wer Regeln aufstellt, darf sie auch brechen.

Nach einer „Bettgeschichte“ wurde ich auch mal abserviert. Sie hat mir zuvor eine „feurige Erfahrung“ versprochen und dann quasi nur eine „lauwarme, ungewuerzte Kartoffelsuppe“ serviert. Gott sei Dank...
An die denke ich gerade.
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #20
@koerschgen: ich verstehe es schon richtig. Wenn man (Frau) selbst keinen Schneid hat eine Bekanntschaft normal auf humane Art und Weise zu verabschieden, dann verdient eben Frau auch genau so behandelt zu werden. Ob da nun ein *Vögelchen statt gefunden hat oder nicht, ist nicht relevant. Und in Zeiten von Promiskuität erst Recht.
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #21
Zitat von koerschgen:
Nach einer „Bettgeschichte“ wurde ich auch mal abserviert. Sie hat mir zuvor eine „feurige Erfahrung“ versprochen und dann quasi nur eine „lauwarme, ungewuerzte Kartoffelsuppe“ serviert. Gott sei Dank...
An die denke ich gerade.

Vielleicht dachte SIE ja das gleiche über Dich?
 
Beiträge
557
Likes
395
  • #22
@m0rph3us: Mein Sarkusmus (inkl. finaler Nebenbemerkung) in #18 ist wohl zu subtil geraten...
Es ist fuer ‚sie‘ naemlich sehr wohl relevant, ob da ein *Voegelchen stattgefunden hat oder nicht. Ebenso ist fehlender Schneid bei der Anzahl der Dates fuer ‚sie‘ relevant (1-2 Dates OK, aber bei 8 nicht mehr).

Man muss aber schon schmunzeln, wenn sich jemand online ueber jemanden beschwert, unisono aber das gleiche Verhalten bei sich selbst als OK ansieht.
 
  • Like
Reactions: m0rph3us and 9x6|42
Beiträge
768
Likes
27
  • #23
Zitat von Nolita:
Ich habe neulich erdst gelesen, Männer würden sich lieber einen Arm abhacken, als einer Frau zu sagen, daß sie nichts von ihr wollen. Daher ist für sie Ghosting der einfachere Weg.

Ich stelle immer wieder fasziniert fest wie unmännlich ich doch eigentlich bin... D:
 
  • Like
Reactions: 9x6|42
Beiträge
13.474
Likes
11.487
  • #24
Zitat von Safya:
ich finde es nur traurig und dass er mich nur ins Bett bekommen wollte kann ich mir nicht vorstellen, weil das auch erst nach dem 8 Treffen der Fall war und es nicht nur bei dem einen Mal blieb, einer der nur auf das aus wartet nicht 8 treffen ab und plant dann danach noch gemeinsame Dinge ;)...

Oh doch, leider. Die Zeiten, wo die Männer lediglich ein oder zwei Versuche starteten, um eine Frau zum Sex zu bekommen, sind lange passé. Der moderne PU-Künstler ist charmant, fällt nicht gleich mit der Tür ins Haus - und ist vor allem geduldig. Er hat ja auch alle Zeit der Welt, kann er sich doch die Zeit, die er nicht mit dir im Bett ist, mit der Anbahnung weiterer Dates und Flirts verbringen. In Zeiten des Internetdatings ist "Mehrgleisigkeit" das Mittel der Wahl derartiger Männer.

Also, leider auch darauf kein Verlass mehr. Die Frau kann den Mann noch so lange warten lassen (wobei diese Verfahrensweise den Ehrgeiz mancher Cassanovas nur noch mehr anstachelt); es gibt sie eben nicht, diese Garantie, dass er es ehrlich meint, wenn er schon "so lange wartet".

Es bleibt weiterhin deinem Bauchgefühl und deinem gesunden Menschenverstand (so dieser denn noch hinter der rosaroten Brille funktioniert) überlassen, die Lage halbwegs einzuschätzen.

Ich rate dir nur, Sex nicht als eine Art Manifestierung einer Beziehung oder gar als ein Heiratsversprechen anzusehen - als Krone der partnerschaftlichen Gemeinsamkeit. Intimität hat meiner Meinung nach in der heutigen Zeit den Status als alles überragende Gemeinsamkeit verloren.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
M

Marlene

  • #25
Ich kann da IMHO nur zustimmen. Und - auch mehrmaliger Sex ist kein Garant, weil sich das, was man haben möchte, auch erst in der Entwicklung sich ergeben kann. Und - zack! ist der Rausch vorbei und woanders ergibt sich wiederum ein prickelnder Anreiz. Es ist so einfach, jemanden auf den Börsen dafür zu finden. Für Manche.
Mir sagte ein Mann bei PS: er hat gelernt, zwischen Sex und Beziehung zu unterscheiden. Ob er nur Sex möchte oder, ob auch eine Beziehung möglich wäre. Das weiß er ziemlich schnell. Zu mir sagte er nicht, was für ihn möglich wäre. Das wurde ausgeklammert. Also, bleibt einem nur wirklich das Bauchgefühl, die Ahnung für etwas usw.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #26
Es ist wirklich bemerkenswert, wie so ziemlich jedes Problem, das jemand hier schildert, gleichsam automatisch darauf hinausläuft, das ein Abwesender, von dem die Foristen so ziemlich überhaupt nichts wissen, umso sicherer als Narzißt, PU-Artist oder noch übleres entlarft wird. Wenn das einmal draußen ist, springen zwei drei bei und dann ist aus der Ahnungslosigkeit Wissen, aus dem Ressentiment Wohlwollen geworden. Man bedankt sich vermutlich artig, denn wenn der Abwesende böse ist, heißt das ja, daß alle, die das so sehen, auf eigener Seite sind. Und schon wieder ist die Menschheit ein bißchen frustrierter, mißtrauischer und schlechter geworden.
 
Beiträge
12.638
Likes
6.873
  • #27
Zitat von IMHO:
Intimität hat meiner Meinung nach in der heutigen Zeit den Status als alles überragende Gemeinsamkeit verloren.
Ja und das ist genau der Grund, warum so viele in diesem Zoo hier landen.

Die einen, weil sie jede Hoffnung auf Partnerschaft aufgegeben haben und gleich nur noch casual Daten, die anderen, weil sie sich nicht eingestehen wollen, daß sie keine Hoffnung mehr haben...
 
G

Gast

  • #28
....oder man hat irgendwann einfach Angst bekommen und nicht mehr die Energie, enttäuscht zu werden. Deshalb lässt man dann keine Hoffnung mehr zu.
 
G

Gast

  • #29
Zitat von evelina:
....oder man hat irgendwann einfach Angst bekommen und nicht mehr die Energie, enttäuscht zu werden. Deshalb lässt man dann keine Hoffnung mehr zu.
Ist wohl bei vielen so. schlimm! dabei könnte man so viel Spaß miteinander haben. Aber wenn sie nicht wollen, dann sollen sie halt ins Kissen heulen. Ich tanze lieber auf dem Vulkan.