Heike

User
Beiträge
4.669
  • #31
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Verärgert:
Dass das zum Teil eine Alibidiskussion sein könnte, halte ich für möglich. Trotzdem ist diese "Formsache" Ehe natürlich wirklich erst formal beendet, wenn das Ehe-Paar geschieden ist. Und wenn man einerseits so draufschaut, dass es Menschen, die die heiraten, wichtig gewesen ist, ihrer Beziehung einen "gültigen" Status zu verleihen, müsste man doch für diese Menschen ebenso annehmen, dass erst mit der Scheidung die Ungültigmachung besiegelt ist.

Nicht unbedingt. Es könnte sich ihre Meinung geändert haben, in derselben Richtung wie auch gesamtgesellschaftlich.
Aber vielleicht ist ihre Haltung zur Ehe sogar auch gleich geblieben und finanzielle Erwägungen haben beim Heiratsschluß wie auch im Nichtscheidungsentschluß eine wichtige Rolle gespielt. Es könnte also sein, daß ihnen das damals wie heute Formsachen mit starker bloß pragmatischer Bedeutung war und ist.
 

JohnDunbar

User
Beiträge
65
  • #32
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Ich denke, es ist gar nicht so wichtig, wie die Statusmeldung "getrennt lebend" vom Einzelnen gemeint ist, sondern wie sie bei anderen ankommt.

Und da lässt eben der "getrennt"-Status weit mehr Raum für (Falsch-) Interpretationen, denn jemand, der neben seiner Ehe noch eine oder mehrere weitere Beziehungen wünscht, hat es immer leichter, sich mit dem "getrennt"-Status rauszureden.

"Geschieden" hat nun mal etwas Endgültiges - in diesem Zusammenhang wird ja auch immer von "getrennt von Tisch und Bett" gesprochen.
 
Beiträge
1.098
  • #33
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von JohnDunbar:
"Geschieden" hat nun mal etwas Endgültiges - in diesem Zusammenhang wird ja auch immer von "getrennt von Tisch und Bett" gesprochen.

Allerdings kann jemand, der/die nie verheiratet gewesen ist, das endgültige Ende einer vorangegangen Beziehung auch nie auf diese Weise kennzeichnen.
Wie ist das überhaupt mit der Beziehungsend-Kennzeichnung bei nicht-verheirateten Paaren? Eigentlich 'dürfte' man doch sofort vom Status "gebunden" oder "in einer Beziehung lebend" wieder zu "Single" wechseln. Selbst wenn man z.B. 25 Jahre ein Paar gewesen ist, während ein anderes Paar vielleicht nur 3 Jahre verheiratet gewesen ist.
So gesehen sagt die Bezeichnung wirklich ziemlich wenig über den 'inneren Status' einer Trennung.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #34
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von JohnDunbar:
Ich denke, es ist gar nicht so wichtig, wie die Statusmeldung "getrennt lebend" vom Einzelnen gemeint ist, sondern wie sie bei anderen ankommt.
Leute, denen dafür, wie etwas bei ihnen ankommt ist, gleichgültig ist, was der andere damit aussagt, kannste, ich sags mal so, ohnehin in die Tonne stecken.

Und da lässt eben der "getrennt"-Status weit mehr Raum für (Falsch-) Interpretationen, denn jemand, der neben seiner Ehe noch eine oder mehrere weitere Beziehungen wünscht, hat es immer leichter, sich mit dem "getrennt"-Status rauszureden.
Weiß ich nicht. Also bei der grassierenden Allergie gegen Getrenntlebende hätte er wohl leichteres Spiel, wenn er sich als ledig ausgäbe.

"Geschieden" hat nun mal etwas Endgültiges - in diesem Zusammenhang wird ja auch immer von "getrennt von Tisch und Bett" gesprochen.
Es soll schon auch Menschen gegebenen haben, die sich nach einer Scheidung wiederverheiratet haben, und damit meine ich: mit dem Expartner.
Aber auch abgesehen davon kann man sich doch fragen, weshalb man sich vom Scheidungsschein so viel Sicherheit und Garantie verspricht. DAs ist eben wie früher mit dem Trauschein. Im übrigen hat man keinerlei Garantie, daß der geschiedene Kandidat nicht mit einem anderen Partner was hat. Und sowieso, was machen die armen Gesellen, die eine zwanzigjährige Beziehungen hatten, aber nie verheiratet waren: die können ja gar keinen Scheidungsschein vorweisen! Wie soll man denen noch glauben, daß sie mit ihrer "Vergangenheit abgeschlossen" haben?
PS. sehe gerade, daß Verärgert auch dasselbe geschrieben hat.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #35
AW: getrennt lebend oder geschieden?

"Geschieden" ist ein Status des bürgerlichen Rechts, "getrennt" bezeichnet eine soziale Konstellation, in der zwei Menschen, die eine Paarbeziehung hatten (egal ob diese rechtlich legitimiert war oder nicht), diese für beendet erklärt haben. Man sollte einfach nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #36
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Die Angabe "getrennt" meint im PS-Katalog natürlich: noch verheiratet, aber in Trennung befindlich. Das ist schon auch ne rechtlich relevante Sache.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #37
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Ich hatte mal die Konstellation, dass im Profil bei ihm "geschieden" stand.
Dann stellte sich heraus, dass die Scheidung vor 20 Jahren war. Er lebte dann 15 Jahre ohne Trauschein mit einer Frau zusammen. Und diese Frau hatte sich gerade eben von ihm getrennt. Er steckte noch voll drin, wollte die Trennung nicht. Lebte sozusagen erst ein paar Wochen "getrennt". Und war dennoch eigentlich "geschieden"......
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #38
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Rechtlich relevant - sicher, aber eben nur für Verheiratete und es heißt dann wohl auch "Trennungsjahr".

Nur wie sind Menschen zu "klassifizieren", die nie verheiratet waren, gleichwohl über 20 oder mehr Jahre in einer "eheähnlichen" Beziehungs-Konstellation zugebracht haben, auch mit gemeinsamen Kindern usw. usf.? Der Logik eines überholten Schemas folgend, natürlich als Singles. In dem Augenblick, in dem Status-Beschreibungen aufgrund der Veränderung der sozialen Realität uneindeutig geworden sind, müssen sie einfach neu definiert oder zumindest genauer erläutert werden. Ist vielleicht lästig, aber nicht zu ändern.
 
Beiträge
3.935
  • #39
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Heike:
Es soll schon auch Menschen gegebenen haben, die sich nach einer Scheidung wiederverheiratet haben, und damit meine ich: mit dem Expartner.
Aber auch abgesehen davon kann man sich doch fragen, weshalb man sich vom Scheidungsschein so viel Sicherheit und Garantie verspricht. DAs ist eben wie früher mit dem Trauschein. Im übrigen hat man keinerlei Garantie, daß der geschiedene Kandidat nicht mit einem anderen Partner was hat.

Genau : im Einzelfall sind es alles nur Etiketten. Und viele klammern sich wie verrückt daran, um irgendwie sicheren Boden unter den Füße, zu spüren. Hilft aber im Endeffekt so gut wie gar nicht....
 
Beiträge
3.935
  • #40
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von equinox:
Rechtlich relevant - sicher, aber eben nur für Verheiratete und es heißt dann wohl auch "Trennungsjahr".

Nur wie sind Menschen zu "klassifizieren", die nie verheiratet waren, gleichwohl über 20 oder mehr Jahre in einer "eheähnlichen" Beziehungs-Konstellation zugebracht haben, auch mit gemeinsamen Kindern usw. usf.? Der Logik eines überholten Schemas folgend, natürlich als Singles. In dem Augenblick, in dem Status-Beschreibungen aufgrund der Veränderung der sozialen Realität uneindeutig geworden sind, müssen sie einfach neu definiert oder zumindest genauer erläutert werden. Ist vielleicht lästig, aber nicht zu ändern.

Nicht Single, sondern die ewig "Ledigen" sind wir. Für viele auch HÖCHST verdächtig, erst recht ab einem bestimmten Alter....
 
Beiträge
402
  • #41
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Hallo EBWE,

Ihr Thema ist nun etwas klarer und ein Dilemma, Sie können in einem Profil bei parship wahrheitsgemäß getrennt lebend wählen. Das ist erklärungsbedürftig, weil es eine passende Partnerin abschrecken kann. Einfach wird es nicht, für mich scheint doch der 20 zigjährige Zustand des sogenannten Getrenntlebens eine erhebliche Hürde, zumal Damen im passenden Alter häufig schon Witwen sind. Einen geliebten Partner durch Tod zu verlieren, ist etwas anderes als durch Trennung oder Scheidung, oder ein Zustand, der wischi waschi ist.

Wie sagte es Helmut Schmidt heute sinngemäß, die Deiche werden halten, wir haben doch seit 1962 dran gearbeitet.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #42
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Schreiberin:
Nicht Single, sondern die ewig "Ledigen" sind wir. Für viele auch HÖCHST verdächtig, erst recht ab einem bestimmten Alter....

du hast natürlich recht, jetzt hatte ich die ebenen vertauscht, alleinstehend kann auch jemand sein, der geschieden oder verwitwet ist ...
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #43
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von nele5050:
r
Wie sagte es Helmut Schmidt heute sinngemäß, die Deiche werden halten, wir haben doch seit 1962 dran gearbeitet.

An dieser Stelle mal ein Gruß an alle Xavergeplagten nördlich des Weißwurstäquators. Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen und hoffe, dass die Deiche halten und eine Katastrophe ausbleibt.
 

Elli

User
Beiträge
480
  • #44
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von t.b.d.:
An dieser Stelle mal ein Gruß an alle Xavergeplagten nördlich des Weißwurstäquators. Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen und hoffe, dass die Deiche halten und eine Katastrophe ausbleibt.

....ist ja völlig OT :) Aber trotzdem Danke!
Bei uns ist nix passiert - und die Deiche halten.
 

75+ebwe

User
Beiträge
5
  • #45
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von nele5050:
Hallo EBWE,

Ihr Thema ist nun etwas klarer und ein Dilemma, Sie können in einem Profil bei parship wahrheitsgemäß getrennt lebend wählen. Das ist erklärungsbedürftig, weil es eine passende Partnerin abschrecken kann. Einfach wird es nicht, für mich scheint doch der 20 zigjährige Zustand des sogenannten Getrenntlebens eine erhebliche Hürde, zumal Damen im passenden Alter häufig schon Witwen sind. Einen geliebten Partner durch Tod zu verlieren, ist etwas anderes als durch Trennung oder Scheidung, oder ein Zustand, der wischi waschi ist.

Wie sagte es Helmut Schmidt heute sinngemäß, die Deiche werden halten, wir haben doch seit 1962 dran gearbeitet.


Danke für das große Interesse an diesem Thema!
Danke auch für die vielen Empfehlungen!

Zu dem o.g. Thema habe ich mir in der Zwischenzeit meine eigene Meinung gebildet

Eigenartigerweise wollen einige Damen aus meinem größeren Umfeld, ob verwitwet, geschieden oder ledig, nicht mehr heiraten.

Warum wohl? Rente?

Sie wünschen sich einen liebevollen, treuen, zuverlässigen und interessanten Partner mit eigenem Haushalt, mit welchem man im Rentenalter noch was unternehmen kann.

Da ich selbst Rentner bin habe ich dafür Verständnis.

Alles klar?

Herzliche Grüße
EBWE
 

Aloa

User
Beiträge
18
  • #46
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Hallo
Ich nehme das Thema wieder auf.
Bin seit ein paar Monaten getrennt und werde erst im nächsten Sommer (2015) scheiden, dies aus praktischen Gründen, die mein zukünftiger Ex-Mann und ich vereinbart haben. Ich habe der Ehe ein Ende gesetzt nach 24 Jahren und es wird auch kein zurück mehr geben.
Warum soll ich dann "geschieden" schreiben, wenn es noch nicht soweit ist?
Jemand hat in einem Thread geschrieben "Geduld", ich will aber nicht warten bis ich geschieden bin sondern mein Leben jetzt leben...
Man soll vorsichtig sein, ja, aber es herrscht auch viel Misstrauen finde ich.
Was ist eure Meinung dazu ?
Aloa
 

JohnDunbar

User
Beiträge
65
  • #47
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Hallo, Aloa,

willkommen im Club der "in 17 Galaxien zum Tode Verurteilten", zumindest, was die Ansicht zahlreicher Partnersuchender betrifft, die "getrennt Lebende" sofort in die Tonne treten, ohne sich für die Fakten zu interessieren.

Bei mir ist es zwar nur noch eine Frage von eher Wochen als Monaten, es ist aber schon ein eigenartiges Gefühl, stigmatisiert zu werden, und das von Leuten, die vielleicht auch eben erst eine Beziehung hinter sich haben, die aber nicht durch einen Trauschein belegbar ist, die sich aber hinter dem Status "ledig" oder "geschieden" verstecken können, ohne zu lügen.

Der Witz ist ja, daß jemand, der ehrlich ist, diesen Status angibt und auch Auskunft über die Umstände zu geben bereit ist, es nach der "Logik" dieser Leute ungleich schwerer hat als der, der von vorneherein keine Skrupel hat und "geschieden" angibt, obwohl er es nicht ist und nichts anderes als Parallelbeziehungen will.

Aber, wie es früher in diesem Thread treffend formuliert wurde, die Leute, die gar nicht richtig hinsehen und/oder nachfragen wollen, was es denn mit dem Getrennt-Status auf sich hat, sind - zumindest für mich - ohnehin nicht die richtigen.
Es gibt aber immer noch genügend andere, die nicht so oberflächlich sind, deshalb: Nur Mut ;-))

Liebe Grüße

JD
 

Jane2403

User
Beiträge
1
  • #48
AW: getrennt lebend oder geschieden?

getrennt lebend bedeuted immer noch verheiratet zu sein und nicht frei und ungebunden für eine neue Partnerschaft.
Ein Mann der sich ernshaft binden will, sollte also frei sein für seine neue Partnerin.
Ich jedenfalls date keine Männer, die nur getrennt sind und aus finanziellen Gründen sich lieber nicht scheiden lassen wollen.
Mann da wären wir Frauen ja echt blöd, diesen Deal einzugehen. Da kann ich nur jeder Frau abraten, denn es wird sich nichts ändern, wenn man bereits seine Geliebte ist. So nennt man das ja wohl, wenn die Jungs noch verheiratet sind.
 
Beiträge
49
  • #49
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von 75+ebwe:
Meine Frau und ich haben uns vor ca, 20 Jahren geeinigt, ...
Eine Scheidung vor Gericht möchten wir beide aus finanziellen Gründen nicht.
Profil? getrennt lebend oder geschieden? Nach 20 Jahren Trennung ist im Profil geschieden realistischer.

Selbstverstänlich "getrennt". Wirklich erwachsene Menschen bleiben nicht aus "finanziellen Gründen" 20 Jahre verheiratet. Der Unterschied zwischen geschieden und getrennt ist juristisch ganz wesentlich, was z. B. die Rente, Verpflichtungen bei Bedürftigkeit oder den Zugewinn angeht. Das sind handfeste "finanzielle" Gründe, sich scheiden zu lassen. und auch handfeste Gründe, warum ich mich nie mit eine Frau einlassen würde, die nicht in der Lage ist, ihre Ehe zu beenden und noch 20 Jahre verheiratet bleibt. Für mich ist das wie eine Scheinehe.

m, 46