Beiträge
5
Likes
0
  • #1

getrennt lebend oder geschieden?

Meine Frau und ich haben uns vor ca, 20 Jahren geeinigt, dass wir uns eine gewisse Zeit auf Probe räumlich trennen. Heute ist Situation folgende: keiner möchte den alten Zustand wieder herstellen und wir verstehen uns besser wie vor der Trennung.
Beide sind lockeren Beziehungen.
Eine Scheidung vor Gericht möchten wir beide aus finanziellen Gründen nicht.
Profil? getrennt lebend oder geschieden? Nach 20 Jahren Trennung ist im Profil geschieden realistischer.
Gruß EBWE
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #2
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von 75+ebwe:
Meine Frau und ich haben uns vor ca, 20 Jahren geeinigt, dass wir uns eine gewisse Zeit auf Probe räumlich trennen. Heute ist Situation folgende: keiner möchte den alten Zustand wieder herstellen und wir verstehen uns besser wie vor der Trennung.
Beide sind lockeren Beziehungen.
Eine Scheidung vor Gericht möchten wir beide aus finanziellen Gründen nicht.
Profil? getrennt lebend oder geschieden? Nach 20 Jahren Trennung ist im Profil geschieden realistischer.
Gruß EBWE
Hallo...
was meinst du mit "Beide sind lockeren Beziehungen".?
Meinst du ihr habt beide eine lockere Beziehung miteinander, oder jeder von euch ist mit jemand anderen in einer lockeren Beziehung?
Warum stellt sich hier die Frage, ob geschieden oder getrennt legend? Ihr seid nicht geschieden (auf dem Papier)? Also Angabe bitte: "geschieden".

Wenn ich auf so jemanden treffen würde und er hätte im Profil "geschieden" drinne stehen, dann würde ich das als Lüge ansehen. Sorry, ist ja auch eine. Fakt ist, ihr seid auf dem Papier verheiratet. Ich persönliche verstehe das nicht und kann den Spruch nicht nachvollziehen "aus finanziellen Gründen". Für mich sind Leute, die sich ewig nicht scheiden lassen uninteressant. Was sich hinter den Beweggründen verbirgt mag vielfältig sein... aber ich glaube, dass niemand, der eine feste Bindung haben will, dass nicht komisch findet...
Verstehe ich nicht, heiraten mit allen Konseqzen und scheiden lassen, nur zur Hälfte.. geht gar nicht.

LG Anida
 
Beiträge
65
Likes
0
  • #3
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Hallo EBWE,

zunächst einmal: Dein Avatar sieht weiblich aus...Da ich glaube, dass vor 20 Jahren gleichgeschlechtliche Ehen noch nicht möglich waren, nehme ich doch eher an, dass Du der männlichen Fraktion angehörst. Aber vielleicht steht Dir diese Frisur ja besser ;-))

Das Thema "getrennt lebend" ist durchaus heikel, das habe ich bei meiner Profilberatung bereits gelernt, da besonders Männer eher verdächtigt werden, es mit (Neu-) beziehungen bei gleichzeitigem Getrennt-Status nicht wirklich ernst zu meinen. Damit würdest Du möglicherweise manche Frauen abschrecken und Dir Chancen verbauen.

Andererseits ist, wie schon vorab bemerkt, der Status "geschieden" eine Falschaussage, die früher oder später ebenfalls geahndet würde.

Nach so langer Zeit der Trennung sollte eine Scheidung doch machbar sein, vor allem, wenn bei Dir und Deiner Frau Einigkeit darüber herrscht; dann sind die Kosten auch noch überschaubar, wenn Ihr gemeinsam einen Anwalt nehmt.

Ich fürchte, dass Du weder mit einer Falschangabe noch mit dem Status des ewig getrennt Lebenden bei Deiner Partnersuche auf einen grünen Zweig kommst, also mach Nägel mit Köpfen.

Viel Erfolg
JohnDunbar
 

Tnt

Beiträge
9
Likes
0
  • #4
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Du bist "getrennt lebend" und nicht "geschieden". Den Unterschied merkst Du spätestens, wenn Deine neue Partnerin heiraten möchte.

Kontakte, die bei dieser Angabe lügen, würde ich sofort droppen.
 
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #5
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Die Frage beantwortet sich von alleine!

Willst du mit einer Lüge einen Neuanfang beginnen? Wie wichtig ist dir Vertrauen?
Ja, "getrennt lebend" birgt Gefahren & gibt Anlass zu den wildesten Vermutungen ist aber die Wahrheit - in diesem Fall.
Im Übrigen....nach 20 Jahren...auch das gibt Anlass zum Nachdenken ;-)
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #6
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von 75+ebwe:
Meine Frau und ich haben uns vor ca, 20 Jahren geeinigt, dass wir uns eine gewisse Zeit auf Probe räumlich trennen. Heute ist Situation folgende: keiner möchte den alten Zustand wieder herstellen und wir verstehen uns besser wie vor der Trennung.
Beide sind lockeren Beziehungen.
Eine Scheidung vor Gericht möchten wir beide aus finanziellen Gründen nicht.
Profil? getrennt lebend oder geschieden? Nach 20 Jahren Trennung ist im Profil geschieden realistischer.
Gruß EBWE
Dein Beitrag wirft bei mir einige Fragen auf:
Du und Deine Frau seid seit 20 Jahren räunlich getrennt. Und abgesehen vom "Räumlichen"? Welcher Art ist Eure Beziehung?
Welchen "alten Zustand" möchtet Ihr nicht wiederherstellen? Die "räumliche Nichttrennung"? Das Nichtverheiratetsein?
Was bedeutet "Beide sind lockeren Beziehungen."?

"Geschieden" ist nicht realistisch, da Du nicht geschieden bist, sondern verheiratet. Falls Du mit dem mir unklaren Satz nicht sagen wolltest, dass Du in einer "lockeren Beziehung" bist, ist Dein Status "getrennt lebend". Falls Du in einer lockeren Beziehung bist, bist Du nicht Single und solltest das klarstellen.
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #7
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Was Ihre Partnersuche angeht, hatte Ich Ihnen einen Tipp zu Ihrem Thema "Alter" gegeben, nun handelt es plötzlich um einen Herrn mit weiblichem Avatar, der seit zwnzig Jahren aus finanziellen Gründen getrennt lebt,

mögen Sie aufklären ?

:)
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #8
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Du schreibst selbst, dass ihr getrennt lebt. Also hast du das ja schon beantwortet. Für dich gilt "getrennt lebend". Alles andere wäre gelogen. Wenn ihr nicht geschieden seid, aus welchen Gründen auch immer, dann kannst du nicht einfach "geschieden" schreiben.
Das wäre dann so, also ob du "verwitwet" schreibst, nur weil der Partner für dich gestorben ist ;-)

Mag sein, dass es einen Unterschied macht, ob man 2 Monate oder 20 Jahre getrennt lebt. Aber wo und wann machst machst du den Schnitt? Ab 1 Jahr "geschieden"? Ab 5 Jahre? Ab 10 Jahre? Nein, wer keine Scheidungspapiere hat, ist eben "getrennt".

Worin liegt dein Problem? Wem es wichtiger ist, ein paar Euro zu sparen, der muss eben mit den Konsequenzen leben und wird vielleicht abgelehnt. Ich persönlich habe nichts gegen Männer, die noch nicht geschieden sind, aber ich habe etwas gegen Männer, die sich aus finanziellen Gründne nicht scheiden lassen. Das erzeugt bei mir persönlich den Eindruck von Habgier, Berechnung und Geiz. Ich mag einfach klare Verhältnisse und nach spätestens 2 Jahren sollte die Scheidung durch sein.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #9
AW: getrennt lebend oder geschieden?

wenn einer schreibt "getrennt" bin ich vorsichtiger, möchte erfahren warum, tendenziell eher ablehnend meinerseits (auch aus Erfahrung). Es gäbe Gründe die akzeptabel wären, die Finanzen jedoch nicht.

Finanzielle Aspekte lassen sich vertraglich und auch einvernehmlich regeln, da ihr ja scheinbar Kontakt habt und euch versteht.

Wenn einer schreibt "geschieden" und ist es nicht, dann lügt er/sie mich an. Diese Feigheit zeigt sich ja auch darin, dass er sich selbst belügt, kann keinen klaren Schlusstrich ziehen und das nach 20 Jahren. Nein danke.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #10
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Weshalb gibt es da eigentlich keine Option wie "sonstiges" oder "ist komplizierter" oder "sag ich nicht!"?
Getrennt ist ja eigentlich jeder, der irgendwann mal eine Trennung von jemandem erlebt hat. Und das dürfte so ziemlich jeder sein.
Dieser Katalogpunkt liegt irgendwie zwischen Vergangenheitsmuff und Steuererklärung. Aber ich nehme die offenbar hohe Nachfrage zur Kenntnis.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #11
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Satjamira:
Finanzielle Aspekte lassen sich vertraglich und auch einvernehmlich regeln, da ihr ja scheinbar Kontakt habt und euch versteht.
Nicht immer. Wenn es z.B. um Verheirateten-Zulage bei der Bundeswehr geht, lässt sich das mit dem Staat eben nicht regeln.

Im Übrigen habe ich selber leidvoll erfahren, dass der Status "getrennt lebend" fast wie ein K.O.-Kriterium betrachtet wird. Leider dauert aber eine (selbst einvernehmliche) Scheidung ein halbes/dreiviertel Jahr, in dem man praktisch diesen "zweifelhaften" Status hat.

Als ich dann den Status endlich auf "geschieden" setzen konnte, kamen auch wieder mehr Anfragen.

Was den Thread-Eröffner betrifft, kann ich diesen teilweise verstehen. Lassen wir mal die Art der Beziehung zu seiner Ex-Frau kurz beiseite, so kann ich die finanziellen Aspekte (s.o.) durchaus verstehen, sich aktuell noch nicht scheiden zu lassen.

Dieses könnte man jedoch ja ohne weiteres in Angriff nehmen, sobald sich eine neue, ernstzunehmende Beziehung abzeichnet (auch, wenn keine Hochzeit geplant ist), für die man bereit ist, auf finanzielle Vorteile der alten Beziehung zu verzichten.

Aber ein Verzicht nur aus Gründen des möglichen Kennenlernens, halte ich in diesem Fall nicht für angemessen. Der Status sollte dennoch auf "getrennt lebend" gesetzt sein.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #12
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Benutzer:
.... Was den Thread-Eröffner betrifft, kann ich diesen teilweise verstehen. Lassen wir mal die Art der Beziehung zu seiner Ex-Frau kurz beiseite, so kann ich die finanziellen Aspekte (s.o.) durchaus verstehen, sich aktuell noch nicht scheiden zu lassen..
Ich hatte mich eher gefragt, was der TE eigentlich fuer eine Partnerin sucht, wenn er nach 20 Jahren noch immer nicht geschieden ist.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #13
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Hallo Nele,
bin neu und unerfahren, was das Forum angeht. Daher der weibliche Avatar. In der zwischen versuche ich dies richtig zu stellen. Eine räumliche Trennung wurde uns von einer Paar- Therapeutin empfohlen. Was die lockeren Beziehungen betrifft, hat meine Ex einen Freund und ich bin auf der Suche.
Grüsse
EBWE
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #14
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Zitat von Benutzer:
Im Übrigen habe ich selber leidvoll erfahren, dass der Status "getrennt lebend" fast wie ein K.O.-Kriterium betrachtet wird. Leider dauert aber eine (selbst einvernehmliche) Scheidung ein halbes/dreiviertel Jahr, in dem man praktisch diesen "zweifelhaften" Status hat.

Als ich dann den Status endlich auf "geschieden" setzen konnte, kamen auch wieder mehr Anfragen.
Tja, so ist es nun mal.... wobei mir jetzt ein halbes bis dreiviertel Jahr nicht soooo lang vorkommt.... Es soll ja auch Scheidungen geben, die sich über mehrere Jahre hinziehen.

Es besteht eben die Angst, der Suchende könne zu seiner Frau zurückgehen oder aber es könnten Probleme auftauchen, die mit der Nicht-Verarbeitung von Vorerfahrungen zusammenhängen.

Nach einer Weile merkt man dann, dass die Daten allein wenig Aussagewert haben : mancher ist nach wenigen Monaten, mancher noch nach Jahrzehnten nicht wieder bereit für einen Neustart.......
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #15
AW: getrennt lebend oder geschieden?

Dem Scheidungsschein scheint eine größere Bedeutung beigemessen zu werden als dem Trauschein, stell ich fest. :)
Wie wärs mit einem der Standardargumente hier, das auf den konkreten Punkt gemünzt so aussähe: Willst du eine Partnerin, die dich nur deswegen abweist, weil du nicht im Besitz eines Scheidungsscheins bist? Die wär doch eh nicht die Richtige! Gern mit der üblichen Ergänzung: die ists ohnehin nicht wert, du hast was Besseres verdient!