Beiträge
3.049
Likes
2.212
  • #93
Bin ich eigentlich die einzige hier, die in diesen Zeilen: Rassismus und/oder Volksverhetzung sieht?
Typische Verbalkeulen, mit denen man versucht, kritische Stimmen und Argumentationsgegner mundtot zu machen, geehrte @fleurdelis*!
Dass der militante Feminismus kritisch zu sehen ist und ich die typisch deutsche Frau in Beziehungen eher als problematisch betrachte, ist meine (!) Meinung, die Du ja nicht teilen musst! o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.370
Likes
6.205
  • #94
Selbstverständlich ist Datinglusche ein Rassist. Immer nur schwarze Strumpfhosen. Keine gelben, keine weißen. Dass da weder die Moderatoren noch das deutsche Strumpfhoseninstitut eingreifen, ist mir völlig unverständlich.
Selbst der weißen Milch im Supermarkt hat man den braunen Kakau dazugesellt, aber ausgerechnet hier im Forum wo die Strumpfhose viel näher am Menschen ist, blüht der Rassismus:(
 
Beiträge
3.049
Likes
2.212
  • #95
Selbstverständlich ist Datinglusche ein Rassist. Immer nur schwarze Strumpfhosen. Keine gelben, keine weißen. Dass da weder die Moderatoren noch das deutsche Strumpfhoseninstitut eingreifen, ist mir völlig unverständlich.
Selbst der weißen Milch im Supermarkt hat man den braunen Kakau dazugesellt, aber ausgerechnet hier im Forum wo die Strumpfhose viel näher am Menschen ist, blüht der Rassismus:(
Was soll ich machen, geehrter @HrMahlzahn? Ich steh nun mal darauf, wenn die Damen transparente, schwarze Strumpfhosen tragen! Bin ich etwa krank?o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.931
Likes
6.035
  • #96
Auch allgemein ist Zugang für alternative Leute schwierig, man ist immer irgendwie der Esel der nicht ganz reinpasst.
Tja, das ist halt der Preis, den man fürs Alternativsein bezahlen muß. :p
Es ist einfach eine Art elitäres Milieu wo es meistens um sogenannte Traumpartner geht, da hat jemand wie ich wenig verloren.
Juhu, ich gehör zum elitären Milieu. :)
Ich denke bei @Xeshra erreichst du da eher das Gegenteil.
Das macht doch nix. ;)
... und ich die typisch deutsche Frau in Beziehungen eher als problematisch betrachte...
Ist sie zu stark, bist Du zu schwach. Lusche. :rolleyes:
Mit Deinen Südländerinnen und Osteuropäerinnen hat doch auch noch keine Beziehung bei Dir länger gehalten. Wo ist da also der Unterschied...? :eek:
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #97
Heute habe ich viele seltsame aber verständliche Träume gehabt. Zuerst war ich bei einem Bankett von einem König eingeladen. Ich sass direkt ihm gegenüber, ich konnte mir allerdings nicht erklären was ich dort verloren habe, ich fand mich am falschen Ort als falscher Mensch. Nach einer Weile kriegte ich das Gefühl dass ich am besten mit ihm auskam auf einer persönlichen Ebene, während die anderen Leute stets ziemlich distanziert waren. Bei einem weiteren Traum war ich plötzlich in einem Schlafzimmer einer Frau. Habe da etwas entwendet und an die Brust geheftet. Als ich rausging kam sie angelaufen mit einem weissen Wolf und hat meine Brust mit dem was ich entwendet habe berührt. Ich fühlte eine starke Verbindung war aber sehr schüchtern da sie eine Königstochter war.

Habe gerade noch eine kürzlich erhaltene Mail gelesen von der Krankenschwester. Wir hatten eine zeitlang intensiv gemailt, es herrschte dazwischen jedoch eine zeitlang Funkstille da sie mir kein konkretes Treffen geben konnte oder wollte. Ich hab mich deswegen erst wieder melden wollen wenn ich vor Ort bin. Freut mich wahrscheinlich mehr als fast jedem anderen dass jemand fragt wie es mir geht. Wir sind zwar bis auf unbekannt nur Freunde aber dennoch fühle ich mich mit ihr wohl und finde sie sehr interessant. Trotz Studium möchte sie nach Afrika gehen, den Wunsch hatte sie seit der Kindheit, das ohne jeden Luxusgedanken. Die ist völlig anders als das was ich meistens antreffe, wer weiss wohin es sie im Leben noch zieht. Ich würde sie gerne besuchen gehen, vielleicht auch mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.931
Likes
6.035
  • #98
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
155
Likes
193
  • #99
Moin Leute,

einen Kommentar zwischendurch:

Wir haben sehr aufmerksam gelesen und auch Meldungen beachtet.

Beim Thema "Frauenfeindlichkeit" und "Rassismus" sehe ich aktuell einige Ausrutscher, die sich hoffentlich nicht mehr wiederholen.

Beim Thema Suizid von Traumichnich sehen wir jedoch keinen Handlungsbedarf, da dies noch unter freier Meinungsäußerung fällt und auch durchaus mit einer kritischen Sichtweise behaftet ist. Man muss nicht dieser Meinung sein, aber diese ist noch im Rahmen.

Ganz wichtig: Das Thema Suizid ist kein Leichtes: Wer einmal in seiner Umgebung diese Erfahrung gemacht hat, für den ist das etwas Furchtbares, insbesondere wenn es Verwandte oder Freunde betrifft.

Und was oft schmerzt, ist, wenn man nicht weiß, warum der Mensch das getan hat und ob man etwas hätte beachten müssen.

Da kommen also auch immer Selbstzweifel auf. Ich denke, wenn man einen Hinweis hat, dass jemand das machen möchte, sollte man schon mit aller Kraft der Person helfen, um diese davon abzuhalten.

Entscheidungen lassen sich ändern.

Und sollte jemand, der diese Zeilen liest und vielleicht selbst gerade über so etwas tatsächlich nachdenken:

Wendet euch gerne jederzeit an die Telefonseelsorge:
0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123
https://www.telefonseelsorge.de/

Ihr seid nicht alleine. Manchmal hilft schon ein gutes Gespräch, um wieder Licht am Ende des Horizonts zu sehen.

So, genug der düsteren Gedanken, weitermachen (aber im netten Ton)

Dankeschön!

Gruß,

Eureka
 
Beiträge
11.931
Likes
6.035
  • #100
Beim Thema Suizid von Traumichnich sehen wir jedoch keinen Handlungsbedarf, da dies noch unter freier Meinungsäußerung fällt und auch durchaus mit einer kritischen Sichtweise behaftet ist. Man muss nicht dieser Meinung sein, aber diese ist noch im Rahmen.
Ich konnte da überhaupt nix Aufregendes erkennen. Aber die Befindlichkeiten (Trigger) sind ja hier höchst unterschiedlich. Genau das macht es (immer mal wieder ...oder noch) interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.049
Likes
2.212
  • #101
Mit Deinen Südländerinnen und Osteuropäerinnen hat doch auch noch keine Beziehung bei Dir länger gehalten. Wo ist da also der Unterschied...? :eek:
Witzig, die Verwendung von Possessivpronomen, geehrter @fafner!o_O
Völlig unabhängig von meinen persönlichen Präferenzen in punkto Damen, die ich haben darf, bevorzuge ich übergeordnet das Zweijahremodell. Das wird sich bei mir auch nicht mehr ändern. Die lebenslängliche Liebe halte ich für unrealistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.049
Likes
2.212
  • #103
Das sehe ich nicht so, geehrter @fafner! Überleg mal, was einem alles erspart bleibt! Sehe ich doch zig mal in meinem Bekanntenkreis, welch herbe Verluste diejenigen einstecken müssen, die langfristig liiert waren und an die Utopie der lebenslänglichen Liebe geglaubt haben. Ein Freund von mir lebt jetzt bei Frau Wirtin zur Untermiete, weil er sich wegen der Scheidung keine vernünftige Wohnung mehr leisten kann. Wer hat da verloren? o_O
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Eulenspiegl Expertenrat 124
Ähnliche Fragen
Gesellschaftsschicht