O

Observer

  • #16
Eigentlich nicht. Er bezieht sich ja nur auf ein paar wenige Hochbegabte. Die Aussage mag zwar sinnfrei sein aber vermutlich hat er recht. Wenn die Geld verdienen wollen, sollte das nicht so schwer sein.
In unseren Breitengraden, wo jeder Zugang zu Schulen hat und es Stipendien gibt, wahrscheinlich...ist ja aber in vielen Regionen der Welt nicht so.

Egal, ich befürchte, das Einzige, was @Xeshra helfen würde, wäre ein Sprung in die Realität, wo er selber für sich einstehen muss, ohne dass die Familie alles zahlt...bin mir nicht sicher, ob ich ihm das wünschen soll :rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
380
Likes
607
  • #19
Warum muss ich an eine bestimmte Pflanze denken, wenn ich die vielen wirren Beiträge und über mysteriöse Einnahmequellen lese?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
464
Likes
274
  • #20
Xeshra, was passiert eigentlich, wenn Du Deine Liebe bekommst? Ist dann die Gesellschaft besser geworden und wir können alle wieder beruhigt schlafen gehen?

Ich weiss nicht was Dein Problem ist, Xeshra. Du wirkst Du wie ein heulendes Kind an der Kasse, das seine Süssigkeiten nicht kriegt und jetzt unzufrieden mit der ganzen Welt ist.

Die Impulse eines enttäuschten Kleinkindes auf Intellektuelles Niveau zu heben ist nicht Ausdruck von Intelligenz, sondern eher deren Perversion. Es ist einfach eine verdammte Schande, weil Du mit Deinem Grips eigentlich Besseres anstellen könntest.

Jetzt entscheide Dich endlich mal, ob Du Deine Intelligenz zum erreichen Deiner Ziele einsetzt oder zum Ausdenken immer absurderen Erklärungen, wieso Die Welt Dich nicht gewinnen lässt.

Ich kann Dich nicht jedenfalls nicht gewinnen lassen, weil Du Dich ja selber zu Verlierer abstempelst. Selbst wenn Du mit deinen Theorien Recht hättest, würdest Du immer noch in einer kaputten Welt leben.

Aber sie ist nur für Dich kapputt.
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #21
Aber astronomisch teure "Designerpralinen", importierte Bio-Ware aus Lateinamerika (=teuer!), Reisen (auch wenn low Budget), Alpaka-Kleidung (=teuer!), Bio-Produkte (=teuer!), moderne Hardware usw. muss es dann schon sein.
Da könntest Du durchaus einsparen und von Deinem Wohlstand etwas an Arme abgeben. Willst Du nicht - somit bist Du genauso auf den eigenen Wohlstand aus, wie andere auch. Nur dass Du Deine Gelder anders investierst.
Du hast doch keine Ahnung was ich unter Wohlstand verstehe, oft haben diese "Armen" mehr Wohlstand als ich, guck mal nach Bhutan wenn du wissen möchtest was ich meine. Wohlstand ist eine Mischung aus vielen Faktoren, Geld hat nur bis zu einem bestimmten Grad Einfluss darauf, dieser Grad ist bei manchen Ländern schnell erreicht.
Also finanzierst Du Deinen Wohlstand offensichtlich mit den Geldern anderer (aus dieser Gesellschaft).
Und Du wirfst der Gesellschaft Profitorientierung vor?
Ich habe der Gesellschaft nie sowas vorgeworfen sondern höchstens der Wirtschaft. Der Gesellschaft werfe ich z.B. häufig Lieblosigkeit und Egoismus vor. Ich finanziere keinen "Wohlstand", das liegt mir fern, denn diese materialistische Marke ist für mich schnell erreicht.
Wenn dem so wäre, gäbe es keine Sozialhilfe, keine Arbeitslosenunterstützung, keine caritativen Organisationen, kein Ehrenamt, keine Unterkünfte für Obdachlose usw...denn das alles ist nicht egoistisch-basierend und wurde innerhalb unserer ach so schlimmen Gesellschaft gegründet.
Die allermeisten Organisationen machen nur Symptombekämpfung und sind dazu da damit "die Reicheren" sich damit besser fühlen, insofern ist es in etwa so wie "käufliches Gutmenschentum", oft um damit ein Image aufzuwerten, keineswegs selbstlos. Wenn man wirklich sozial ist kann man es gleich vor der Haustüre tun z.B. auf der Gasse "dem Nächsten" helfen oder jemandem den man nicht versteht mal die Hand schütteln, da wo man sich wirklich mit etwas direkt auseinandersetzen muss, das verändert nachhaltig. Meine Angebote werden diesbezüglich kaum angenommen, verstecken sich alle grossen Reder wie die Mäuschen.

Sozialhilfe gibt es eigentlich nur weil würde es das nicht geben klopft das Elend bald vor der eigenen Tür, das ist etwas unangenehm. Man muss es also nicht unnötig schönreden, wir helfen dem Nächsten meistens nur minimalistisch. Am liebsten würden wir alle Mittellosen ausschaffen und danach ein "Reichenzentrum" kreieren. Wie das in etwa ablaufen kann sieht man in vielen Science Fiction-Movies.

...Entgiftung von der virtuellen Welt ...in der realen Welt. wäre gewiss kein Fehler für @Xeshra
Ich bin genug in der realen Welt, soviel wie heute war ich noch nie in der realen Welt denn sie hat mir vorher, ausser die Natur, noch nie etwas bedeuted, insofern sind die Veränderungen die ich durchmache exorbitant, wird leider unterschätzt. Leider schaudert es mich etwas, wie die Taten der Leute sich oft nicht mit ihren Worten decken, obwohl sie vorgeben ständig in der realen Welt zu hocken.
Aha - also haben alle Armen und Hungerleidenden einen IQ unter 130?
Absurde Theorie!

Dir gehört mal richtig der Kopf gewaschen - der Geldhahn Deiner Eltern wäre dafür gut geeignet - nur die Geldzufuhr abstellen und es fliessen Lebensrealität, Selbstverantwortung, Respekt gegenüber denen, die regelmässig arbeiten oder Dich direkt/indirekt unterstützen, und ein wenig Dankbarkeit...
Ich habe lediglich gesagt dass bei über 130 IQ sollte Geld für niemanden ein Problem darstellen, nicht dass man unter 130 IQ automatisch "arm" ist oder Hunger leidet, das ist komplett selbsterklärend. Wo dein IQ ist kannst du dir ja denken...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #22
Das spielt überhaupt keine Rolle, um Liebe zu finden. Ich bin sicher nicht "schöner" als Du.
Das spielt keine Rolle was hier effektiv ist, Schönheit ist sowieso subjektiv, es geht um im Umfeld vorgelebte Ideale, da passt du sicher wie die Faust aufs Auge. Für Wiener bin ich allgemein schöner als hier vor Ort, für Griechen, Latins oder Afrikaner vermutlich am schönsten.
Egal, ich befürchte, das Einzige, was @Xeshra helfen würde, wäre ein Sprung in die Realität, wo er selber für sich einstehen muss, ohne dass die Familie alles zahlt...bin mir nicht sicher, ob ich ihm das wünschen soll :rolleyes:
Ich möchte für Liebe einstehen, nicht für Geld. Das Geld kommt automatisch zu mir, denn es ist nicht so wählerisch wie ihr meint. Geld liebt ja lediglich die Macht, eigentlich simpel, das ist kein unüberwindbares Hindernis.
Xeshra, was passiert eigentlich, wenn Du Deine Liebe bekommst? Ist dann die Gesellschaft besser geworden und wir können alle wieder beruhigt schlafen gehen?
Dann habe ich eine Bestimmung in nächster Nähe, daher weniger Zeit mich mit äusserlichen Problemen (alles ab Körper bis hinauf zur Erdkruste) zu kümmern.
Ich weiss nicht was Dein Problem ist, Xeshra. Du wirkst Du wie ein heulendes Kind an der Kasse, das seine Süssigkeiten nicht kriegt und jetzt unzufrieden mit der ganzen Welt ist.

Die Impulse eines enttäuschten Kleinkindes auf Intellektuelles Niveau zu heben ist nicht Ausdruck von Intelligenz, sondern eher deren Perversion. Es ist einfach eine verdammte Schande, weil Du mit Deinem Grips eigentlich Besseres anstellen könntest.
Ich denke nicht dass man dazu intelligent sein muss. Im Gegenteil, Intelligente haben es eher noch schwerer da sie schlechter verstanden werden, fast jeder sucht Verständis. Das fällt natürlich leichter wenn man ausser Smalltalk kaum was reden kann, das aber gut versteht. Synergie hat immerhin noch den Vorteil der eiskalten Logik, sie ist komplett rational daher relativ einfach durchschaubar, das hilft auch.

Natürlich gibts Leute die das Mysteriöse lieben, nicht alles verstehen wollen, das sind allerdings deutliche Minderheiten. Normalerweise, wenn jemand einem nicht versteht dann haut er es zumindest für grössere Nähe in die Klapse. Das wurde gesellschaftlich so eingeleitet da es sozial maximal integer ist, berechenbarer und durchschaubarer, das wird auch der Sozialkompetenz zugeordnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
464
Likes
274
  • #23
Ich denke nicht dass man dazu intelligent sein muss. Im Gegenteil, Intelligente haben es eher noch schwerer da sie schlechter verstanden werden
Dann hoffe ich mal, dass Du eine Frau findest, die so intelligent ist wie Du, damit Du auch schön Deiner Bestimmung nachkommen kannst. Es wäre ja schade, wenn ausgerechnet die Intelligenten Leute der Welt aussterben würden.
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #24
Leonardo da Vinci war auch zeitlebens ohne Frau, das hatte niemand verstanden und es gab viele Gerüchte welche aber nie gefestigt werden konnten, also es kommt durchaus vor. Die grössten Nulpen haben ja oft noch eine, der geniale Leonardo keine, das war wirklich stets ein Rätsel.

Ich denke zwar das er nicht bewusst abgeneigt war aber auch nie von sich aus auf eine zugegangen wäre, da war er viel zu beschäftigt. Da hat sich dann bei dieser Genialität keine in die Nähe gewagt, für den Versuch ihn zu verführen. Da musste sie ihn ja auch intellektuell überzeugen, ansonsten wäre sie gleich im Unverständnis versenkt worden vor so einem Mann.

Einer der Lieblingsmaler von meiner Mutter war ja Paul Gauguin, sein für sie imposantestes Bild war "Der Markt" https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f6/Paul_Gauguin_030.jpg war vermutlich sein "Durchbruch" gewesen. Er hatte auch seine lieben Probleme mit den Frauen. In Europa haben sie alle "seinen Geist beschmutzt" und deswegen wanderte er irgendwann nach Tahiti aus wo er endlich die Frau seiner Träume fand, die nicht seinen Geist beschmutzte, danach enstand eines seiner berühmtesten Werke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.058
Likes
1.332
  • #25
Leornardi hat net nur gequatscht sondern sich unvergesslich verwirklicht in seinen Werkeln. Also bitte, bleib am Boden. Unglaublich mit welch Grössen du dich und deine Beziehungsfähigkeit vergleichst.
Male ein Bild über deine Sehnsüchte.
Dann können wir weiterreden
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis*

  • #27
Ich finde es einfach lustig was da in diesen Köpfen abgeht,
... nein ... es ist überhaupt nicht lustig ...

Ihr könnt euch jede einzelne Strafe ausdenken, für einen gesunden Menschen gibts keine grössere Strafe als nicht geliebt zu werden.

Für einen kranken Menschen nicht? ... o_O ... Es tut mir leid, aber ich halte dich für keineswegs gesund. Und ich bin immer noch der Überzeugung, dass dieses Forum für dich kein Ort ist, der dir in irgendeiner Weise dienlich sein kann. Eher das Gegenteil! Und da wundere ich mich schon ein wenig, dass diese Verantwortung seitens @Parship .... hier nicht erkannt wird.
 
O

Observer

  • #28
Geld liebt ja lediglich die Macht, eigentlich simpel
Du bist also mächtig, sonst würde das Geld ja nicht zu Dir kommen.
Die Tatsache, dass Du trotz Deiner Macht und Deines daherkommenden Geldes angeblich keine Liebe erfährst, belegt doch, dass die Gesellschaft eben nicht nur Macht und Geld liebt.
Es wird also etwas anderes sein :rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis*

  • #29
... @Xeshra reflektiert nicht. Von daher wird er immer seine Position in der Abwertung anderer und anderer Umstände verteidigen ... und somit immer eine Herausforderung sein ... solange man seine Unfähigkeit zur Reflexion nicht beachtet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #30
Die Tatsache, dass Du trotz Deiner Macht und Deines daherkommenden Geldes angeblich keine Liebe erfährst, belegt doch, dass die Gesellschaft eben nicht nur Macht und Geld liebt.
:rolleyes:
Habe ich nie behauptet, in Form von Gesellschaft sowieso nicht, eher noch bei manchen Gruppierungen, besonders die welche versorgt werden möchten. Mir indirekt noch zu unterstellen ich wäre undifferenziert ist ne dicke Nummer.

Eine Gesellschaft liebt ihre Ideale und Werte, das kann sehr umfangreicher Natur sein je nach Situation und Position.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Eulenspiegl Expertenrat 124
Ähnliche Fragen
Gesellschaftsschicht