Beiträge
643
Likes
10
  • #1

Geschlossene Forenthemen

Liebes Moderatoren-Team,

ich finde es ausserordentlich schade, dass Themen im Forum, die eigentlich gerade heiss diskutiert werden, geschlossen werden (müssen), nur weil einzelne Mitwirkende sich nicht benehmen können und keine Diskussions-/Streitkultur haben bzw. gleich alles persönlich nehmen.

Gerade im Thread "von 100 auf Null" in dem Calleigh ihr Herz ausgeschüttet hat und jetzt keine Gelegenheit mehr hat, sich zu äussern. Ihr gegenüber finde ich das ziemlich unfair.

Ich kann verstehen, dass ihr diese Ausuferungen unterbinden wollt, aber geht das nicht auch, indem man solche Auswüchse einzeln entfernt und den Rest der Teilnehmer weiter diskutieren lässt?
 

Jan

Beiträge
294
Likes
0
  • #2
AW: Geschlossene Forenthemen

Liebe Lisa,

ja, das finden wir auch schade. Besonders natürlich in diesem Fall.

Allerdings ist Calleighs Fall in diesem Streit so sehr untergegangen, dass wir es nicht mehr richtig fanden beides nebeneinander stehen zu lassen.

Wir hoffen in solchen Fällen (und rufen hiermit auch dazu auf), dass das, was an diesem Thema wertvoll und diskussionswürdig ist, an anderer Stelle wieder eröffnet wird.


Mit besten Grüßen,

Jan vom PARSHIP-Forum.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #3
"If you can't take the heat, get out of the kitchen." (Harry Truman)

Zitat von Lisa:
... schade, dass Themen im Forum, die eigentlich gerade heiss diskutiert werden, geschlossen werden (müssen), nur weil einzelne Mitwirkende sich nicht benehmen können und keine Diskussions-/Streitkultur haben bzw. gleich alles persönlich nehmen. ...
Harry Truman sagte einmal: "... if you can't take the heat, get out of the kitchen.", und das hat die Nutzerin, die stets in allen diesen geschlossenen Threads maßgeblich zur Eskalation beigetragen hat, heute durch die Bekanntgabe des Endes ihrer Mitwirkung im Forum denn auch getan, so dass hier hoffentlich wieder sachlich und manchmal auch kontrovers, aber respektvoll, diskutiert werden kann.

Sicher kam/kommt die Unruhe manchmal auch dadurch zustande, dass die/der ein oder andere emotional aufgrund des Themenbereichs, um den es hier nun einmal geht, gerade be- oder getroffen ist. Vielleicht würde dem Moderatorenteam eine Funktion "Account vorübergehend (48 h) ruhend" helfen, Deeskalation zu betreiben.
 
B

Benutzerin

  • #4
AW: Geschlossene Forenthemen

@Fackel
Die Nutzerin, die sich nun zurückgezogen hat, war das nicht allein. Ich finde, dass mit dem Gebrauch einer Vokabel wie "Gewinsel" auch eine Grenze überschritten wurde.
Im übrigen merke ich, dass ich auf die Beiträge der scheinbar über allen Themen schwebenden und dem Gesprächsverlauf eine andere Richtung verleihen wollenden anderen Foristen auch zunehmend gereizt reagiere. Für mich ist das eine unangenehme, pseudo-objektive Art der Besserwisserei.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #5
AW: "If you can't take the heat, get out of the kitchen." (Harry Truman)

Zitat von Fackel:
und das hat die Nutzerin, die stets in allen diesen geschlossenen Threads maßgeblich zur Eskalation beigetragen hat, heute durch die Bekanntgabe des Endes ihrer Mitwirkung im Forum denn auch getan,
Hab ich was verpasst?

Vielleicht würde dem Moderatorenteam eine Funktion "Account vorübergehend (48 h) ruhend" helfen, Deeskalation zu betreiben.
Gute Idee. Es müssen ja nicht immer alle Diskussionsteilnehmer deswegen ausgehebelt werden.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #6
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Benutzerin:
Die Nutzerin, die sich nun zurückgezogen hat, war das nicht allein. Ich finde, dass mit dem Gebrauch einer Vokabel wie "Gewinsel" auch eine Grenze überschritten wurde.
Im übrigen merke ich, dass ich auf die Beiträge der scheinbar über allen Themen schwebenden und dem Gesprächsverlauf eine andere Richtung verleihen wollenden anderen Foristen auch zunehmend gereizt reagiere. Für mich ist das eine unangenehme, pseudo-objektive Art der Besserwisserei.
Ja das sehe ich auch so. Hinter vordergründig objektiv und eloquent klingenden Beiträgen kann man so manches verstecken.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #7
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Benutzerin:
@Fackel
Die Nutzerin, die sich nun zurückgezogen hat, war das nicht allein. Ich finde, dass mit dem Gebrauch einer Vokabel wie "Gewinsel" auch eine Grenze überschritten wurde.
Nicht alleine zur Eskalation beigetragen, das stimmt, aber (soweit und so lange ich es seit meiner Aktivität hier beobachten konnte) aber immer als gemeinsamer Nenner an allen Eskalationen beteiligt, das vlt. zur Präzisierung meines Beitrags oben angemerkt. Sonst aber möchte ich es beim 'nil nisi bene' gegenüber nun Abwesenden belassen.


Zitat von Lisa:
Der Beitrag ist nicht mehr sichtbar, es gab die emotionalen Beiträge 302 und 303. ich finde es sehr gut, wie das Modeartorenteam (DANKE!) hier Regie führt und sie verborgen hat.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #8
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Lisa:
Ich kann verstehen, dass ihr diese Ausuferungen unterbinden wollt, aber geht das nicht auch, indem man solche Auswüchse einzeln entfernt und den Rest der Teilnehmer weiter diskutieren lässt?
Müßte man das dann nicht auch in diesem Thread anfangen? Denn was haben hier die Unmutsäußerungen gegenüber meinen Beiträgen zu suchen? Nachdem die beiden Userinnen, die sich hier gegen mich zu Wort melden, schon eine geraume Zeit in anderen Threads gegen mich sticheln, finden sie hier die Gelegenheit, "offen" zu lästern.
Sollte dieser Thread doch dazu da sein, damit jeder mal sagt, wie er so allgemein das Auftreten der anderen empfindet?

Zitat von Benutzerin:
Für mich ist das eine unangenehme, pseudo-objektive Art der Besserwisserei.
Zitat von Lisa:
Ja das sehe ich auch so. Hinter vordergründig objektiv und eloquent klingenden Beiträgen kann man so manches verstecken.
Weiß nicht, was ich dazu beitragen kann, ich ich habe keine so prägnante Erinnerung an viele Beiträge der beiden. Ich finde die, glaub ich, meist ok. Halt bieder, aber das ist ja erlaubt. Wobei sich hinter Biederkeit oft eine Angst vor dem versteckt, was nicht so ins eigene Schema paßt, und daraus oft Feindlichkeit entsteht. Die glaube ich hier zu spüren. Ich empfehle mehr Toleranz!
 
Beiträge
3.011
Likes
1.941
  • #9
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Lisa:
Ich kann verstehen, dass ihr diese Ausuferungen unterbinden wollt, aber geht das nicht auch, indem man solche Auswüchse einzeln entfernt und den Rest der Teilnehmer weiter diskutieren lässt?
Den Gedanken möchte ich noch einmal aufgreifen. Aus anderen Foren kenne ich, daß nur einzelne Passagen eines Posts entfernt werden, oder dass Benutzer für einen Thread gesperrt werden. Das wäre dann – aus meiner Sicht – das relativ mildeste Mittel und sollte deshalb in engsten Betracht gezogen werden.
Auch wenn sich die Nutzerin (warum sagt eigentlich keiner den Nick; sie hat sich dafür ja eine negative Identifikationsfigur ausgesucht, was auch nicht alltäglich ist) zurückgezogen hat: Wenn es nicht dabei bleibt, sollte PS ein Konzept milder Eingriffe haben ...
Es wäre aber auch zu bedenken, in diesen unglücklichen Konstellationen der – intellektuell heillos überlegenen – Dauerkontrahentin (schon deshalb) nahezubringen, dass man nicht immer Recht behalten wollen muss und auch mal was stehen lassen kann. Auch wenn gerade die Haare abstehen, als ob man in eine Steckdose gefasst hätte.
 
B

Benutzerin

  • #10
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Heike:
ich ich habe keine so prägnante Erinnerung an viele Beiträge der beiden. Ich finde die, glaub ich, meist ok. Halt bieder, aber das ist ja erlaubt. Wobei sich hinter Biederkeit oft eine Angst vor dem versteckt, was nicht so ins eigene Schema paßt, und daraus oft Feindlichkeit entsteht. Die glaube ich hier zu spüren. Ich empfehle mehr Toleranz!
1a Analyse und vielen Dank für diese wirklich kluge Empfehlung. :D
 
B

Benutzerin

  • #11
AW: Geschlossene Forenthemen

Ich möchte anregen, dass man eine Ignorier-Funktion einrichtet, die es ermöglicht, die Beiträge einzelner Nutzer individuell auszublenden. Das kenne ich aus anderen Foren.
Und vielleicht könnte man das noch mit der Zusatzfunktion verbinden, dass ein ausgeblendeter Nutzer auf die Beiträge, die man selbst geschrieben hat, dann nicht mehr antworten kann.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #12
AW: Geschlossene Forenthemen

Man braucht einen Beitrag doch einfach nicht zu lesen, der Autor steht ja prominent davor. Spätestens bei späteren Zitaten durch Dritte bekommt man die Inhalte dann doch mit. Aber die meisten Forennsysteme bieten das ja, es braucht nur aktiviert zu werden.
Die vorgeschlagene Zusatzfunktion indes darf keinesfalls implementiert werden, denn sie ermöglicht es einem Benutzer, beliebige Angriffe zu fahren und jegliche Reaktion darauf zu unterbinden. Das macht ein Forum kaputt.
 
B

Benutzerin

  • #13
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Fackel:
Man braucht einen Beitrag doch einfach nicht zu lesen, der Autor steht ja prominent davor.
Das stimmt zwar - ist aber ein bisschen wie die Anweisung "Denken Sie NICHT an den rosa Elefanten".
Ich fand es in anderen Foren ganz angenehm, die Posts mancher Teilnehmer ausblenden zu können. Aus den Augen - aus dem Sinn.

Was den Vorschlag mit der Zusatzfunktion angeht: da ist mir ein Denkfehler unterlaufen.
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #14
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von Benutzerin:
Ich fand es in anderen Foren ganz angenehm, die Posts mancher Teilnehmer ausblenden zu können. Aus den Augen - aus dem Sinn.
Mit Verlaub, aber technische Filter sind kein adäquater Ersatz für ein wenig Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung.

Was bitte ist so schwer daran Beiträge von Leuten, die, aus welchem Grund auch immer, für einige hier so eine Art rotes Tuch darzustellen scheinen, ganz schlicht und einfach zu ignorieren, nicht zu lesen oder zumindest nicht reflexartig darauf zu reagieren? Warum muss jeder Beitrag, der vielleicht ein wenig (zu) scharf geraten oder möglicherweise gar zu weit ins persönliche abgerutscht ist fast schon zwanghaft eine schier endlose Meta-Diskussion nach sich ziehen? Warum muss jeder Giftpfeil mit Gegenangriffen beantwortet werden, warum kann man den Pfeil nicht einfach nüchtern und sachlich mit "Hier hast Du Deienn Giftpfeil zurück. Wenn Du wieder auf der Sachebene diskutieren magst gerne, ansonsten ist die Diskussion für mich hier zu Ende." retour schicken? Das Gros der Schreiberinnen und Schreiber hier sollte doch eigentlich lebenserfahren und lebensklug genug sein nicht über jedes hingehaltene Stöckchen zu springen und es stattdesen mit einer gewissen Souveränität zu umlaufen.

Eine der Stärken dieses Forums, auch und gerade im Vergleich beispielsweise zu den Foren des einen oder anderen Mitbewerbers von Parship, ist für mich, dass sich die Moderation hier eher zurückhält, was in meinen Augen ganz erheblich zur Lebendigkeit des Forums beiträgt. Hier wird niemand gezwungen sich fast schon sklavisch an das durch den Ursprungsbeitrag vorgegebene Thema zu halten, Diskussionen dürfen sich munter in jede beliebige Richtung entwickeln. Hier muss nicht bierernst diskutiert werden, Spaß und flapsige Sprüche gehören dazu. Hier wird nicht gleich jede kleine Spitze aus den Beiträgen herausmorderiert.

All das geht aber nur dann, wenn sich alle oder wenigstens die "regulars" dieser Freiheiten bewusst sind und sie ge- und nicht missbrauchen. Es gehört nicht viel prophetisches Geschick dazu vorherzusagen, dass die Moderation hier in Zukunft deutlich rigider agieren wird (und letztlich auch agieren muss, es geht schlicht nicht an, das der Umgangston hier mit schöner Regelmäßigkeit Leute aus dem Forum vertreibt), wenn wir alle nicht bald mit dem Mindestmass an Respekt miteinander umgehen welches für ein "Miteinander" schlicht notwendig ist.

Wir müssen ganz sicher nicht immer zu allem einer Meinung sein, wir müssen uns auch nicht alle ganz doll sympathisch finden, wir dürfen uns sicher auch mal kräftig--deftig streiten, aber doch bitte so, dass wir uns danach im Zweifel in einem persönlichen Gespräch noch in die Augen gucken könnten. Technische Filter und ähnliches braucht es dafür nicht, eher schon eine ordentliche Portion des vielzitierten gesunden Menschenverstands.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #15
AW: Geschlossene Forenthemen

Zitat von SineNomine:
Mit Verlaub, aber technische Filter sind kein adäquater Ersatz für ein wenig Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung.
Ich hab die Ignore-Funktion in anderen Foren nie benutzt. Wenn, dann ignoriere ich Postings oder meinetwegen auch ganze Threads, aber nicht komplette Personen. Denn wie jemand in einem der besagten Foren in seiner Signatur schrieb: "Man kann auch vom Dümmsten lernen." Und es gibt in der Tat wohl kaum jemanden, der nicht doch mal etwas kluges und (im Wortsinne) bemerkenswertes sagt. Und das möchte ich mir dann nicht unbemerkt entgehen lassen.