Nati

User
Beiträge
6
  • #1

Geiz? Würdet ihr weitermachen?

Hallo:) Ich brauche sehr eure Tipps :) Ich bin in Deutschland nur zwei Jahre, deswegen verstehe ich vielleicht bei manchen Sachen noch nicht genau, was ich bei deutschen Männer als einfach kulturellbedingte Unterschiede betrachten soll und es zu den Gesselschaftsnormen gehört und was gehört zur Persönlichkeit. Meine Situation ist folgendes: ich hab vor 7 Monate einen Mann kennengelernt, ich habe ihn ziemlich sympathisch gefunden und wir haben eine Beziehung angefangen. Und im Verlauf unserer Beziehung immer wieder kommen die Momente, wo "er hat kein Bargeld" (es war sogar eine Situation beim Bezahlen des Frühstück im Kurzurlaub, ich hatte auch kein Bargeld und hab mit der Karte bezahlt, wenn er wieder über "kein Bargeld " gesprochen hat) oder (wir führen eher eine Fernbeziehung, deswegen sehen uns nur am Wochenende ) er hat noch nie vorgeschlagen Einkäufe im Supermarkt zu bezahlen (zwar wir alles für Wochenende für zwei kaufen und ich würde nie im Leben es alles für mich selbst kaufen), einmal hat er mir gesagt, wie viel genau kostet Sprit um zu mir zu fahren (es quasi natürlich teuer, aber lohnt sich))) und wenn ich echt sauer war, weil ich so was noch nie erlebt habe, er hat so Situation umgedreht, dass ich immer "schlechte Laune " in einer Beziehung bringe und akzeptiere ihm wie so er ist nicht. Und ich musste mich entschuldigen. Wenn wir im Bar oder Restaurant gehen, normalerweise wir bezahlen separat (einmal hat er mich eingeladen, weil es mein Geburtstag war und ich hab noch Portmonee zu Hause vergessen ).. Wir waren mal in Pizzeria und haben gewartet um Pizza mitzunehmen und ich wollte nicht drin bleiben, sondern einbisschen draußen warten, und er sollte bezahlen..er hat mir gesagt, dass er wahrscheinlich nicht genug Geld hat (er hat aber mindestens 40 Euro, die ich einfach im Portmonee gesehen habe))) und ich ihm 15 Euro gegeben habe (es war einfach alles, was ich dabei hatte) und er hat das genommen (und sie verstehen, wie viel so kostet Pizza ; ))...aber um fair zu sein ab und zu im Bar er bezahlt mein Cocktail. Ich hab guter Beruf und verdiene genug... Deswegen habe ich es im Prinzip lange Zeit akzeptiert (er verdient aber auch nicht wenig als ich)...aber dann ich habe mir frage gestellt ob es normal überhaupt ist? Weil vor einigen Wochen ich hab auch was unangenehmes von ihm erlebt, was wahrscheinlich auch diese Richtung geht einfach andere Sachen betrifft. Ich hab ihn gefragt ob ich heute gut aussehe und er hat mir geantwortet, dass er denkt, dass man nicht jeden Tag der Frau Komplimente machen darf, Sonst sie wird sich nicht mehr freuen.... Ich hab hier leider keine Freundine um Tipp zu bitten, deswegen schreibe hier und möchte sehr ihre Meinung wissen, was ihr in dieser Situation tuen würdet?
Vielen Dank )
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: MaryCandice

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #2
Ich hab hier leider keine Freundine um Tipp zu bitten, deswegen schreibe hier und möchte sehr ihre Meinung wissen, was ihr in dieser Situation tuen würdet?
Tja.

Soll ich jetzt sagen, "trenn Dich"? Möchtest Du das hören?

Der ändert sich nicht, das kann ich Dir versprechen.

Und "kulturell" ist da gar nix bedingt. Das liegt an ihm und sonst nichts. o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich, Blech, lisalustig und 3 Andere

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #3
Ich schließe mich fafner an.
So ein Verhalten kenn ich auch. Das ändert sich nicht.
Er nutzt Dich aus, Du findet bestimmt wieder jemand.
Meine Erfahrung bei Daten ist, die Männer laden Frau gerne ein und ich halte es dann so, dass ich beim nächsten Mal dann von mir aus gleich sage, heut lad ich dich ein. Bei meiner Fernbeziehung war es so, wenn ich zu ihm gefahren bin, hat er beim Essen gehen usw. gezahlt und wenn er zu mir kam, hab ich bezahlt. Schließlich war er da ja mein Gast.
Denk mal darüber nach
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Beiträge
19
  • #4
Lauf weg. Der Mann ist kein Mann für dich.
 
  • Like
Reactions: jayyjayy

Nati

User
Beiträge
6
  • #5
Ich schließe mich fafner an.
So ein Verhalten kenn ich auch. Das ändert sich nicht.
Er nutzt Dich aus, Du findet bestimmt wieder jemand.
Meine Erfahrung bei Daten ist, die Männer laden Frau gerne ein und ich halte es dann so, dass ich beim nächsten Mal dann von mir aus gleich sage, heut lad ich dich ein. Bei meiner Fernbeziehung war es so, wenn ich zu ihm gefahren bin, hat er beim Essen gehen usw. gezahlt und wenn er zu mir kam, hab ich bezahlt. Schließlich war er da ja mein Gast.
Denk mal darüber nach
Danke für Antwort... Und wie glaubst du, wenn 95% von unseren treffen bei mir stattfinden (weil ich häufig am WE arbeiten muss und kann nicht weg fahren )? Dann das es ja doch normal ist, dass wenn er mein Gast ist ich alles bezahle?
 

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #6
Hallo:) Ich brauche sehr eure Tipps :) Ich bin in Deutschland nur zwei Jahre, deswegen verstehe ich vielleicht bei manchen Sachen noch nicht genau, was ich bei deutschen Männer als einfach kulturellbedingte Unterschiede betrachten soll und es zu den Gesselschaftsnormen gehört und was gehört zur Persönlichkeit. Meine Situation ist folgendes: ich hab vor 7 Monate einen Mann kennengelernt, ich habe ihn ziemlich sympathisch gefunden und wir haben eine Beziehung angefangen. Und im Verlauf unserer Beziehung immer wieder kommen die Momente, wo "er hat kein Bargeld" (es war sogar eine Situation beim Bezahlen des Frühstück im Kurzurlaub, ich hatte auch kein Bargeld und hab mit der Karte bezahlt, wenn er wieder über "kein Bargeld " gesprochen hat) oder (wir führen eher eine Fernbeziehung, deswegen sehen uns nur am Wochenende ) er hat noch nie vorgeschlagen Einkäufe im Supermarkt zu bezahlen (zwar wir alles für Wochenende für zwei kaufen und ich würde nie im Leben es alles für mich selbst kaufen), einmal hat er mir gesagt, wie viel genau kostet Sprit um zu mir zu fahren (es quasi natürlich teuer, aber lohnt sich))) und wenn ich echt sauer war, weil ich so was noch nie erlebt habe, er hat so Situation umgedreht, dass ich immer "schlechte Laune " in einer Beziehung bringe und akzeptiere ihm wie so er ist nicht. Und ich musste mich entschuldigen. Wenn wir im Bar oder Restaurant gehen, normalerweise wir bezahlen separat (einmal hat er mich eingeladen, weil es mein Geburtstag war und ich hab noch Portmonee zu Hause vergessen ).. Wir waren mal in Pizzeria und haben gewartet um Pizza mitzunehmen und ich wollte nicht drin bleiben, sondern einbisschen draußen warten, und er sollte bezahlen..er hat mir gesagt, dass er wahrscheinlich nicht genug Geld hat (er hat aber mindestens 40 Euro, die ich einfach im Portmonee gesehen habe))) und ich ihm 15 Euro gegeben habe (es war einfach alles, was ich dabei hatte) und er hat das genommen (und sie verstehen, wie viel so kostet Pizza ; ))...aber um fair zu sein ab und zu im Bar er bezahlt mein Cocktail. Ich hab guter Beruf und verdiene genug... Deswegen habe ich es im Prinzip lange Zeit akzeptiert (er verdient aber auch nicht wenig als ich)...aber dann ich habe mir frage gestellt ob es normal überhaupt ist? Weil vor einigen Wochen ich hab auch was unangenehmes von ihm erlebt, was wahrscheinlich auch diese Richtung geht einfach andere Sachen betrifft. Ich hab ihn gefragt ob ich heute gut aussehe und er hat mir geantwortet, dass er denkt, dass man nicht jeden Tag der Frau Komplimente machen darf, Sonst sie wird sich nicht mehr freuen.... Ich hab hier leider keine Freundine um Tipp zu bitten, deswegen schreibe hier und möchte sehr ihre Meinung wissen, was ihr in dieser Situation tuen würdet?
Vielen Dank )

Liebe Nati,
in vielen Ländern, z.B. Spanien, ist es üblich, dass der Mann die Frau eigentlich immer einlädt. Auch Komplimente bekommt man als Frau viel mehr, und die Beziehungen sind warmherziger und „leichter“.
In Deutschland gibt es unterschiedliche Arten, die Dinge zu sehen. Oft bezahlen Männer und Frauen gemeinsame Unternehmungen, so dass sie sich die Kosten teilen. Dass einer den anderen deutlich mehr einlädt, ist eigentlich erst dann üblich, wenn der Unterschied im Einkommen sehr groß ist und auch nur dann, wenn man sich schon lange (mehr als 1 Jahr wäre das bei mir) kennt.
Das sieht natürlich jeder anders, aber so ist es bei mir. Ich kenne viele Menschen aus Spanien und Südamerika, daher habe ich was dazu geschrieben.
Ich glaube, der Mann ist nicht gut für Dich. Wenn jemand geizig und kleinlich ist, wird er so bleiben. Ein Leben an der Seite eines solchen Mannes ist trostlos, finde ich.
Liebe Grüße
Alex
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #7
Das Muster "Geiz" ist übrigens auch schön bei der Stefanie Stahl beschrieben. Der negative Glaubenssatz lautet "ich komme zu kurz". Das ist eine negative Illusion. Objektiv betrachtet, wird das bei ihm nicht der Fall sein. Aber er hat das verinnerlicht und als Schutzstrategie dann den Geiz "gewählt".

Das läßt sich alles relativ gut korrigieren. Voraussetzung ist allerdings, daß er sich überhaupt erst mal dessen bewußt wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Nati

ionchen

User
Beiträge
1.473
  • #8
Geiz ist eben NICHT geil! Ginge für mich gar nicht. :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.517
  • #9
Hallo Nati,

ich bestätige dir ebenfalls, diese geizige Verhalten dieses Mannes hat nichts mit deutscher männlicher Mentalität zu tun.

Du fragst gezielt: weitermachen? Ich sage ganz klar, nein!

Das Verhalten dieses Mannes ist respektlos. Fraglich ist, warum du das selber nicht erkennst und dir das gefallen lässt.

Danke für Antwort... Und wie glaubst du, wenn 95% von unseren treffen bei mir stattfinden (weil ich häufig am WE arbeiten muss und kann nicht weg fahren )? Dann das es ja doch normal ist, dass wenn er mein Gast ist ich alles bezahle?

Nein, ein Mann der wirklich erwachsen ist, achtet von selber drauf, egal ob bei Freunden oder bei einer Frau an seiner Seite, dass die Verhältnisse meistens immer ausgewogen sind.
 
  • Like
Reactions: tigersleep, Papagolf and Nati

Nati

User
Beiträge
6
  • #10
Das Muster "Geiz" ist übrigens auch schön bei der Stefanie Stahl beschrieben. Der negative Glaubenssatz lautet "ich komme zu kurz". Das ist eine negative Illusion. Objektiv betrachtet, wird das bei ihm nicht der Fall sein. Aber er hat das verinnerlicht und als Schutzstrategie dann den Geiz "gewählt".

Das läßt sich alles relativ gut korrigieren. Voraussetzung ist allerdings, daß er sich überhaupt erst mal dessen bewußt wird...
Muss ich mal nachlesen, klingt echt interessant...
Bezüglich "bewusst zu machen", habe ich das versucht... Er meinte aber, dass er schlechte Zeit erlebt hat (vor 8 Jahren er war ein halbes Jahr arbeitslos ) und deswegen ist er sparsam. Und wenn ich nicht so bin und Geld verschwende, dass eher mein Problem ist... So im Endeffekt ich war schuldig, dass ich seine Lebenseinstellungen nicht akzeptiere und ihn verändern möchte..
 

Papagolf

User
Beiträge
39
  • #11
Nein, ein Mann der wirklich erwachsen ist, achtet von selber drauf, egal ob bei Freunden oder bei einer Frau an seiner Seite, dass die Verhältnisse meistens immer ausgewogen sind.
Gut, dann bin ich schon mal erwachsen! ;)
Wenn beide ähnliches Einkommen haben können sie auch ähnlich oft zahlen. Hat einer mehr, kann er auch mehr zahlen. Es sollte sich nach den Möglichkeiten ausgleichen.
Ausnutzen geht gar nicht!:(
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Mentalista and tigersleep

tigersleep

User
Beiträge
1.202
  • #12
Hallo @Nati

das klingt total schräg. Wenn ich sowas schon lese:
er hat mir geantwortet, dass er denkt, dass man nicht jeden Tag der Frau Komplimente machen darf, Sonst sie wird sich nicht mehr freuen....
dann schrillen bei mir die Alarmglocken. Sein offen zur Schau getragener Geiz ist mehr als nur Geiz, es ist ja wirklich verletzend so wie du es schilderst. Das ganze duftet mir etwas nach "Negging" wie man es aus der Pickup Artists Szene kennt. Mir ist der Kerl suspekt.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich, Blech, lisalustig und 2 Andere

Nati

User
Beiträge
6
  • #13
Hallo Nati,

ich bestätige dir ebenfalls, diese geizige Verhalten dieses Mannes hat nichts mit deutscher männlicher Mentalität zu tun.

Du fragst gezielt: weitermachen? Ich sage ganz klar, nein!

Das Verhalten dieses Mannes ist respektlos. Fraglich ist, warum du das selber nicht erkennst und dir das gefallen lässt.

Hallo Nati,

ich bestätige dir ebenfalls, diese geizige Verhalten dieses Mannes hat nichts mit deutscher männlicher Mentalität zu tun.

Du fragst gezielt: weitermachen? Ich sage ganz klar, nein!

Das Verhalten dieses Mannes ist respektlos. Fraglich ist, warum du das selber nicht erkennst und dir das gefallen lässt.



Nein, ein Mann der wirklich erwachsen ist, achtet von selber drauf, egal ob bei Freunden oder bei einer Frau an seiner Seite, dass die Verhältnisse meistens immer ausgewogen sind.
Danke und du hast Recht..
Wenn ich jetzt hier alles geschrieben und zusammengefasst habe.. Ich verstehe wie dumm wahrscheinlich meine Frage klingt) aber es ist halt so, dass sogar vernüftige Menschen versuchen immer Situation besser sehen, als sie ist.. Und dazu seinen Partner auch rechtfertigen...einfach blind zu bleiben.. Weil man denkt, dass vielleicht ich interpretiere was falsch.. Und es ist gar nicht so.. Und ich stelle verrückte Anschpruche und richtig respektiere Individualität der Mann nicht. ...
Was kulturelle Unterschiede angeht, ich wollte auf keinen Fall beleidigend klingen.. Im Gegenteil ich will nicht meine Regeln und Gewohnheite fördern, sondern versuche mich zu verhalten, wie es die deutsche Männer von Frau üblich erwarten. Aber mir fällt leider die Erfahrung...ich komme im Prinzip auch aus Europa, deswegen die Unterschiede können nicht so gravierend sein...aber bei bestimmten Feinigkeiten hat man Zweifel, Vielleicht es ist doch normal ist..
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #14
Die Frage ist doch, was beim Ausgleich mit eingerechnet wird.
Ich würde fast meinen Hintern verwetten, dass der Mann meint, dass es ausgeglichen zugeht, weil er seine Ausgaben an Spritkosten mit einbezieht und somit ein Anrecht darauf hat, dass z.B. die Frau den Einkauf im Supermarkt übernimmt.
Über solche Tatbestände kann man sachlich reden, wenn es Bedarf gibt und es gewollt wird.

Was mich persönlich mehr stört, ist die Hinterfotzigkeit und Verlogenheit mit der der Mann vorgeht und dass er nicht offen zu seiner Kalkulation steht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig, Papagolf and tigersleep

tigersleep

User
Beiträge
1.202
  • #15
Was mich persönlich mehr stört, ist die Hinterfotzigkeit und Verlogenheit mit der der Mann vorgeht und dass er nicht offen zu seiner Kalkulation steht.

Mir scheint, dass die Kommunikation da grundsätzlich gestört ist:

Zitat von Nati:
Sprit um zu mir zu fahren (es quasi natürlich teuer, aber lohnt sich))) und wenn ich echt sauer war, weil ich so was noch nie erlebt habe, er hat so Situation umgedreht, dass ich immer "schlechte Laune " in einer Beziehung bringe und akzeptiere ihm wie so er ist nicht. Und ich musste mich entschuldigen.
@Nati Hat er sich denn auch entschuldigt, dass er dich so angefahren hat?

Ich sehe es weniger so, dass in finanziellen Dingen unbedingt ein totaler Ausgleich herrschen muss. Wichtig ist, dass beide mit der Situation glücklich sind, egal wie sie konkret aussieht. Gerade am Anfang ist man mit Halbe-Halbe wahrscheinlich auf der sicheren Seite, also einmal zahle ich, das nächste mal du...auch wenn ich persönlich mich immer noch schwer damit tue mich einladen zu lassen :rolleyes: Im Laufe einer Beziehung kann sich das aber alles wandeln und es findet sich eine eigene Dynamik mit der dann hoffentlich beide glücklich sind. Ansonsten: Drüber reden. In diesem konkreten Fall aber glaube ich nicht, dass das die Lösung ist, dafür ist das Thema zu oft schon aufgekommen, ohne dass sich etwas tut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Inge21

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #16
Danke für Antwort... Und wie glaubst du, wenn 95% von unseren treffen bei mir stattfinden (weil ich häufig am WE arbeiten muss und kann nicht weg fahren )? Dann das es ja doch normal ist, dass wenn er mein Gast ist ich alles bezahle?
Wir hatten uns halt abgewechselt mit dem gegenseitigen Besuchen. Je nachdem wie weit er weg wohnt, kann die Fahrerei auch ganz schön ins Geld gehen. Eine Fernbeziehung ist halt mit mehr Aufwand und Kosten verbunden.
So wie Du schreibst, scheinst Du aber kein gutes Gefühl zu haben.
Hör auf Dein Gefühl. Ich würde es mit meiner heutigen Erfahrung sein lassen.
Meine Meinung.
Und das andere Verhalten erinnert mich an eine Persönlichkeitsstörung, ganz ungut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Papagolf

User
Beiträge
39
  • #17
Die Frage ist doch, was beim Ausgleich mit eingerechnet wird.
Ich würde fast meinen Hintern verwetten, dass der Mann meint, dass es ausgeglichen zugeht, weil er seine Ausgaben an Spritkosten mit einbezieht und somit ein Anrecht darauf hat, dass z.B. die Frau den Einkauf im Supermarkt übernimmt.
Ich bin mir sicher, dass Du Deinen Hintern behalten kannst! (wäre vermutlich auch schade drum)
Ja, er rechnet das sicherlich mit ein, was aber völlig daneben ist wenn man etwas für einander empfindet!
...und ein Recht hat er schon gar nicht!
Geht man gemeinsam einkaufen, oder macht irgendwelche Unternehmungen, dann kann man die Kosten ausgleichen, also mal zahlt der eine und beim nächsten Mal die andere. Das sollten beide gemeinsam absprechen.
Ich würde so einer Person schnell die Rote Karte zeigen und ihn nachhause schicken!

auch wenn ich persönlich mich immer noch schwer damit tue mich einladen zu lassen
Geht mir auch so, komme da aber mit klar. ;)
 
P

Philippa

Gast
  • #18
Hallo Nati!
Willkommen im Forum!

Mir kommen ganz viele Fragen in den Sinn, bevor ich mir erlauben würde, ein eigenes Urteil über die Situation zu bilden.

Habt Ihr denn schon offen darüber gesprochen? Bist du sicher, dass er kein Finanzproblem hat? (Vielleicht hat er eins und schämt sich, es zuzugeben.)
War es für dich von Anfang etwas, das dich an seinem Verhalten gestört hat? Wenn ja, weshalb hast du das so lange mitgemacht?

Du könntest dich auch noch fragen, was genau dich daran stört:
  • Fühlst du dich ausgenutzt? Dann müsstest du dich wohl fragen, weshalb du dich ausnutzen lässt.
  • Wie alt bist du, wünschst du dir eine Familie? Wie würde dann das Rollenmodell aussehen, das du möchtest? Würdest du dann auf sein Geld angewiesen sein? Oder könntest du auch finden, dass dir anderes wichtiger ist als Geld? Gibt er dir denn dieses andere?
  • Wünschst du dir, was die Finanzen angeht, eine ausgewogene Beteiligung beider oder möchtest du sogar eigentlich eine traditionellere Sichtweise, nämlich dass der Mann mehr bezahlt?
  • Stört dich die aktuelle Situation oder ist es eine Angst vor der Zukunft, die langsam auftaucht?
  • Bist du gerade daran, Zweifel an seiner Persönlichkeit zuzulassen, die du zu Beginn nicht hattest? Welche Eigenschaften sollte denn ein Mann haben, damit du ihn lieben kannst/willst? Wünschst du dir ähnliche Werthaltungen?
  • Stört dich mehr sein konkretes Verhalten oder seine Persönlichkeit, die du dahinter vermutest, oder vielleicht sogar die Frage, was denn andere Leute darüber denken könnten?

Gleicht sich seine Knausrigkeit in finanziellen Dingen vielleicht in anderen Themen wieder aus? Oder muss man aus deiner Andeutung wegen der Komplimente schliessen, dass er auch mit Gefühlen, mit Anerkennung und Wertschätzung, mit gemeinsam verbrachter Zeit, mit dem Eingehen auf deine Wünsche, mit praktischer Hilfe, mit Zärtlichkeit etc. geizt?
Was gefällt dir an ihm?
(Diese Fragen sind vor allem für dich gedacht, du musst sie natürlich hier nicht beantworten.)

Ich finde, dass nur du selbst entscheiden kannst, ob du die Beziehung weiterführen möchtest, und unter welchen Bedingungen. Vielleicht möchtest du vor einer Entscheidung noch versuchen, ganz direkt und offen mit ihm darüber zu sprechen. Vielleicht fragst du ihn, ob ihm das auch schon aufgefallen ist, ob er diese Unausgewogenheit in finanziellen Dingen auch sieht? Und dann, weshalb das so ist? Ob es tatsächlich so ist, dass er darauf achtet, wenig Geld auszugeben und wenn ja, weshalb?

Einen Teil der Kommentare der anderen Foristinnen und Foristen finde ich persönlich übertrieben, zu abwertend, ohne zuerst nachzufragen. An deiner Stelle würde ich deshalb nicht alles so eins zu eins als eigene Haltung übernehmen.

Wie auch immer, ich wünsche dir viel Glück und alles Gute!
 
  • Like
Reactions: Schneefrau, lisalustig, chava und 3 Andere

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #19
@Philippa
schön geschrieben. :)
Ist halt menschlich, dass man oft aus eigener Erfahrung Ratschläge erteilt. Du tutst das sehr schön von einer neutralen Position. Gefällt mir.
 
  • Like
Reactions: tigersleep and Zaphira

male:user

User
Beiträge
66
  • #20
...Weil vor einigen Wochen ich hab auch was unangenehmes von ihm erlebt, was wahrscheinlich auch diese Richtung geht einfach andere Sachen betrifft. Ich hab ihn gefragt ob ich heute gut aussehe und er hat mir geantwortet, dass er denkt, dass man nicht jeden Tag der Frau Komplimente machen darf, Sonst sie wird sich nicht mehr freuen....

Hallo Nati,

schlimmer als der von dir beschriebene Geiz ist die Tatsache, dass der Mann offensichtlich nicht in der Lage ist, dir auch nur ein einfaches Kompliment zu machen. Nicht einmal dann, wenn Du ihn dazu den Teppich ausrollst...

Ich denke nicht, dass dich so ein Mann glücklich macht.
Trenn dich von ihm! Vergiss ihn, Du hast einen Mann verdient, der dich besser behandelt.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #21
@Inge21 Man muß nicht aus allem gleich 'ne Dissertation machen. Simple Menschenkenntnis oder das berühmte Bauchgefühl tun's oft auch. :eek:
 

Nati

User
Beiträge
6
  • #23
Hallo Nati,

ich bestätige dir ebenfalls, diese geizige Verhalten dieses Mannes hat nichts mit deutscher männlicher Mentalität zu tun.

Du fragst gezielt: weitermachen? Ich sage ganz klar, nein!

Das Verhalten dieses Mannes ist respektlos. Fraglich ist, warum du das selber nicht erkennst und dir das gefallen lässt.



Nein, ein Mann der wirklich erwachsen ist, achtet von selber drauf, egal ob bei Freunden oder bei einer Frau an seiner Seite, dass die Verhältnisse meistens immer ausgewogen sind.
Danke und du hast Recht..
Wenn ich jetzt hier alles geschrieben und zusammengefasst habe.. Ich verstehe wie dumm wahrscheinlich meine Frage klingt) aber es ist halt so, dass sogar vernüftige Menschen versuchen immer Situation besser sehen, als sie ist.. Und dazu seinen Partner auch rechtfertigen...einfach blind zu bleiben.. Weil man denkt, dass vielleicht ich interpretiere was falsch.. Und es ist gar nicht so.. Und ich stelle verrückte Anschpruche und richtig respektiere Individualität der Mann nicht. ...
Was kulturelle Unterschiede angeht, ich wollte auf keinen Fall beleidigend klingen.. Im Gegenteil ich will nicht meine Regeln und Gewohnheite fördern, sondern versuche mich zu verhalten, wie es die deutsche Männer von Frau üblich erwarten. Aber mir fällt leider die Erfahrung...ich komme im Prinzip auch aus Europa, deswegen die Unterschiede können nicht so gravierend sein...aber bei bestimmten Feinigkeiten hat man Zweifel, Vielleicht es ist doch normal ist..
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #24
Ich trainiere das ja gerade! :D
πάντα ῥεῖ !
 
P

Philippa

Gast
  • #25
Ich denke nicht, dass dich so ein Mann glücklich macht.
Trenn dich von ihm! Vergiss ihn, Du hast einen Mann verdient, der dich besser behandelt.
Du kennst die beiden und ihren Umgang miteinander offenbar sehr gut... und das nach nur zwei Beiträgen von Nati!
Wir wissen weder, was Nati bei diesem Mann hält, was sie an ihm schätzt, noch was der Mann über das Finanzthema und die Beziehung allgemein sagen würde.
Wir wissen auch nicht, wie glücklich Nati werden wird/würde, wenn sie die Beziehung beenden würde.
 
P

Philippa

Gast
  • #26
Ich trainiere das ja gerade! :D
πάντα ῥεῖ !
Griechisch kann ich nicht. Aber gut, dass du trainierst! Doch findest du nicht, dass dein Bauchgefühl für das massgeblich ist, was du erlebst und siehst und nicht die Fähigkeit hat, über die Beziehungen anderer zu urteilen, von denen du kaum etwas weisst?!

Ich finde es wichtig, sein Bauchgefühl ernst zu nehmen, aber im Sinne von mich fragen, was mich eigentlich stört oder anzieht. Entscheidungen über eine Beziehung möchte ich da doch lieber ganzheitlicher, also mit Kopf, Bauch und vor allem Herz, treffen. Du nicht?
Es könnte ja auch sein, dass sich dein Bauchgefühl an einem Detail stört, das veränderbar wäre, wenn du es in die Hände nehmen würdest, oder dass es eine Emotion ist, die von einer Situation ausgelöst wird, weil sie dich an etwas Vergangenes erinnert.

PS: Kürzlich ist mir Positives an deinen Beiträgen aufgefallen, nämlich dass du ab und zu den anderen zugestehst, dass sie auch recht haben könnten, obwohl du es zuerst anders gesehen hattest. Finde ich einen guten Fortschritt!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.517
  • #29
Du kennst die beiden und ihren Umgang miteinander offenbar sehr gut... und das nach nur zwei Beiträgen von Nati!
Wir wissen weder, was Nati bei diesem Mann hält, was sie an ihm schätzt, noch was der Mann über das Finanzthema und die Beziehung allgemein sagen würde.
Wir wissen auch nicht, wie glücklich Nati werden wird/würde, wenn sie die Beziehung beenden würde.

Ja, aber wenn jemand, der erst zwei Jahre in Deutschland lebt, also nicht Nicht-Deutscher ist und den Weg in ein Single-Forum findet und in der Forum nachfragt, da gab es m.E. schon genug Vor-Gedanken und Unglücklichsein, die nur noch von Deutschen bestätigt werden sollen.

Meine Lebenserfahrung sagt, meistens muss man nicht so viel Worte sagen/schreiben, weil alles klar ist.

Aber gut.... lass Nati deinen Weg gehen, sie soll es mal ausprobieren und dann hier schreiben, was von IHM darauf kommt.