maroni

User
Beiträge
236
  • #91
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Die Frauen, in die ich mich verliebte, waren allesamt außergewöhnliche Frauen.
Wenn man allerdings ihre Bilder vergleichen würde, kann man erstens keinerlei Gemeinsamkeiten finden, noch sagen, dass sie oberflächlich betrachtet besonders schön waren.
Sie waren außergewöhnlich, jede für sich, sie fühlten sich in jeder Lebenslage gut an, alle hatten einen guten Geruch, alle waren intelligent und interessiert an Dingen, die andere, farblosere Menschen eben nicht taten.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #92
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Wieso drücken sich die Persönlichkeit und der Mut zum Selbst-Sein darin aus, dass eine Frau einen bestimmten Kleidungsstil favorisiert?

Niemand sprach von einem "bestimmten" Kleidungsstil, sondern es ging darum, ob Frau den Mut hat, aufzufallen und in der Öffentlichkeit in ihrer Weiblichkeit wahrgenommen zu werden.

Zitat von anka:
Möglicherweise ist es gerade Mut zum Selbst-Sein, die Kleidung zu tragen, die gerade dem eigenen Selbst am besten entspricht (kann ja an unterschiedlichen Tagen zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen führen) und nicht prinzipiell das Outfit zu wählen, welches die meisten Blicke beschert?

... na ja, wenn man Schlabberjeans, ausgeleierte Pullis und, um die Liste zu ergänzen, vielleicht auch Baseballkappen, Turnschuhe, Plastikanoraks und ähnliches als dem persönlichen Selbst enstprechend definiert, dann darf man sich auch nicht darüber beschweren, dass man entsprechend behandelt wird.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #93
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
Niemand sprach von einem "bestimmten" Kleidungsstil, sondern es ging darum, ob Frau den Mut hat, aufzufallen und in der Öffentlichkeit in ihrer Weiblichkeit wahrgenommen zu werden.

Nein, darum ging es nicht. Das ist lediglich deine Schlussfolgerung bzw das, was du daraus gemacht hast.


Zitat von equinox:
... na ja, wenn man Schlabberjeans, ausgeleierte Pullis und, um die Liste zu ergänzen, vielleicht auch Baseballkappen, Turnschuhe, Plastikanoraks und ähnliches als dem persönlichen Selbst enstprechend definiert, dann darf man sich auch nicht darüber beschweren, dass man entsprechend behandelt wird.

Ich finde allein die Tatsache, dass du Personen ihrer Kleidung entsprechend unterschiedlich behandelst, sagt deutlich mehr aus als es ein Kleidungsstück tut, welches eine Person in einem bestimmten Moment trägt.

(Abgesehen davon kann ich mich nicht erinnern, von schlechter Kleidung gelesen zu haben. Alle die von dir benannten Kleidungsstücke gibt es darüber hinaus in diversen Ausführungen und von unterschiedlichen Marken; obwohl sie meinem Stil auch nicht entsprechen, sehe ich nicht selten Menschen, an denen das richtig gut aussieht. Weil das Gesamtbild stimmig ist.)
 
Beiträge
425
  • #94
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Ich finde allein die Tatsache, dass du Personen ihrer Kleidung entsprechend unterschiedlich behandelst, sagt deutlich mehr aus als es ein Kleidungsstück tut, welches eine Person in einem bestimmten Moment trägt.

Tut mir leid das zu sagen, aber Kleidung, Sprache, Auftreten geben einen Hinweis auf die Persönlichkeit und beeinflussen natürlich, wie man mit jemandem umgeht. Überlege dir ein paar Randgruppen, Rockergangs, Nazigruppen, etc, und da werden wohl die wenigsten die gleichen Handlungsmuster wie bei jedem anderen nutzen.

In bezug auf die persönliche Attraktivität gilt das umso mehr - da gibt es ja keine antidiskriminierenden Vorgaben, wenn man gelernt hat, mit einer bestimmten Ansicht negative Momente zu verbinden, dann ist man nunmal über den Kontakt anfangs nicht so erfreut. Sicher kann sich das im Verlauf des Kennenlernens ändern, aber der Start ist eben schwerer.

Das gleiche gilt umgekehrt - wenn eine Frau ein paar sexy Elemente in den Kleidungsstil aufnimmt, dann darf man hoffen, dass das Thema Sex bei ihr späterhin nicht als nebensächlich gilt. Und wie wir wissen, ist der Punkt bei den meisten Männer ziemlich weit oben auf der Liste der Dinge, die er in einer Partnerschaft auch erleben möchte.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #95
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von GuidoLexikos:
Tut mir leid das zu sagen, aber Kleidung, Sprache, Auftreten geben einen Hinweis auf die Persönlichkeit und beeinflussen natürlich, wie man mit jemandem umgeht.

Zweifelslohne hast du recht. Wir sprachen hier aber nicht über das Gesamtpaket, wie jemand auftritt, sondern lediglich über die Kleidung.

Zitat von GuidoLexikos:
Überlege dir ein paar Randgruppen, Rockergangs, Nazigruppen, etc, und da werden wohl die wenigsten die gleichen Handlungsmuster wie bei jedem anderen nutzen.

Wie sprachen auch nicht von Extremgruppen. Wenn du dir das Experiment von Löwefrau nochmal ansiehst, war der Aufwand, den sie sich mit ihrem Styling gemacht hat sogar größer an dem Tag, als sie "leger"/unauffällig gekleidet war.

Allerdings bin ich der Meinung, dass man auch Vertretern der o.g. Extremgruppen höflich und respektvoll ggü. treten sollte (solange sie sich selbst einigermaßen freundlich/ neutral verhalten).

Wie heißt es so schön im Grundgesetz? Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Genau das zählt für mich dazu. Jedem Menschen einen gewissen Respekt entgegenzubringen.

Zitat von GuidoLexikos:
In bezug auf die persönliche Attraktivität gilt das umso mehr - da gibt es ja keine antidiskriminierenden Vorgaben, wenn man gelernt hat, mit einer bestimmten Ansicht negative Momente zu verbinden, dann ist man nunmal über den Kontakt anfangs nicht so erfreut. Sicher kann sich das im Verlauf des Kennenlernens ändern, aber der Start ist eben schwerer.
Das gleiche gilt umgekehrt - wenn eine Frau ein paar sexy Elemente in den Kleidungsstil aufnimmt, dann darf man hoffen, dass das Thema Sex bei ihr späterhin nicht als nebensächlich gilt. Und wie wir wissen, ist der Punkt bei den meisten Männer ziemlich weit oben auf der Liste der Dinge, die er in einer Partnerschaft auch erleben möchte.

So kann man es sehen. Man kann aber, wie so häufig, auch anders denken: "Die hat es nötig, gleich sämtliche Reize offen zu legen.", "Die hat wohl sonst nichts zu bieten.", ... Um nur einige Bspe zu nennen.

Um es nochmals kar zu stellen, es geht mir nicht darum, dass jeder individuelle Vorlieben hat hinsichtlich der äußeren Erscheinung und danach seinen Partner/ seine Partnerin wählt.

Aber ich sträube mich dagegen, aus einzelnen punktuellen Momentaufnahmen, die zudem in kein negatives Extrem fallen, grundlegende Schlussfolgerungen abzuleiten. Das ist zwar simple, aber genauso falsch.
Und ich sträube mich noch mehr gegen Menschen, denen es nicht gelingt, anderen Menschen - vollkommen unabhängig von deren Erscheinung, Bildung, etc. - ein Minimum an Respekt entgegenzubringen.

Und das liegt NICHT daran, dass ich in Auftreten/ äußerer Erscheinung, Bildung, etc. irgendeiner negativen Randgruppe angehöre. Sondern es liegt daran, dass ich bestimmte Werte habe und lebe, die mit dieser Form der (Be-)Wertung komplett konträr gehen.
 
Beiträge
425
  • #97
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Kreative, Anka - natürlich besteht das menschliche Leben auch zu einem guten Teil aus Täuschung. Ob's was bringt, ist die andere Frage.

Insgesamt aber, was immer ich sehe und höre, nehme ich natürlich in der Gesamtheit auf, und so manche Kleinigkeit kann da, im Zusammenhang, plötzlich wichtig werden. Aber wenn ich da einen Verdacht habe, dann hake ich nach... das eine ist ein Reiz, das nächste ein Gedanke, das übernächste geht in die Bewertung ein. Und sagt mir nicht, dass ihr nicht eure Methoden habt, die ganzen Spleens aus den Kandidaten herauszukitzeln. ;)
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #98
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Ich finde allein die Tatsache, dass du Personen ihrer Kleidung entsprechend unterschiedlich behandelst ....

... DAS tun wir alle, aber wenn du glaubst, da eine rare Ausnahme zu sein, schön.

Meine Ausführungen bezogen sich im Übrigen auf den "Selbstversuch" von Löwefrau (vgl. #64).
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #99
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Ich hatte gerade gesehen, du hast dich bereits zum Löwefrau-"Experiment" geäußert, nun ja:

Zitat von anka:
Bei Variante 2 sind die Reize ja viel offensichtlicher, da reagiert "Mann" ja dann quasi schon automatisch. Wobei das Interesse dann vermutlich weniger in Beziehungsabsichten zu suchen ist.

Der Mann als pawlowscher Hund, bei dem etwas Oberweite und Figur sofortige Bedürfnisse nach Sex evozieren. Tut mit leid, aber eine so reduzierte Vorstellung vom Funktionieren des anderen Geschlechts scheint mir eine generell schlechte Voraussetzung für zwischenmenschliche Beziehungen über die Geschlechtergrenzen hinaus zu sein.

Zitat von anka:
Bei Variante 1 müsste man ja erstmal genauer hingucken. Das macht so auf die Schnelle dann wohl keiner, wenn`s keinen Aufhänger gibt.

Ja. Eben, warum sollte irgendjemand hinsehen, wenn das Äußere keinerlei Einladung zum Hinsehen ist? Die Strahlkraft der inneren Werte ist doch zumeist beschränkt.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #101
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von Kreative:
Ein schönes, gut 'zurechtgemachtes' Gesicht und schöne gepflegte Haare sind für Dich keine Einladung zum Hinsehen?

Ein "schönes" oder "attraktives" Gesicht allein bestimmt nicht - zumal der Schönheitsbegriff ein recht dehnbarer ist. Und "zurechtgemacht", nun, das genannte Beispiel war (wörtlich) "perfekt geschminkt und frisiert (lange blonde Haare, offen getragen, dezent geschminkt)". Lange, offene blonde Haare machen MICH nun mal überhaupt nicht an und was Löwefrau unter perfekt oder dezent geschminkt versteht, weiß ich schon gar nicht, wird ja auch nicht erläutert. Das kann schließlich sehr viel oder eben auch sehr wenig oder auch völlig daneben sein.

"Wirkung" erzielt nach meiner Erfahrung immer der stimmige Gesamteindruck, also Kleidung, Make-up (auch keines!) und selbstverständlich Körperhaltung. Das alles zusammen ist das (hoffentlich) bewusste Selbstbild einer Person. Auch Brechungen und Widersprüche KÖNNEN dabei interessant sein, aber nur dann, wenn sie absichtsvoll sind. Unsere Außendarstellung setzt Zeichen für unser Selbst, in aller Regel orientieren wir uns dabei an den Codes unserer Gesellschaft und unserer sozialen Bezugsgruppen.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #103
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
... DAS tun wir alle, aber wenn du glaubst, da eine rare Ausnahme zu sein, schön.

Ja.

Zitat von equinox:
Meine Ausführungen bezogen sich im Übrigen auf den "Selbstversuch" von Löwefrau (vgl. #64).

Okay. Vielleicht kam deine Aussage auch "krasser" bei mir an, als es von dir beabsichtigt war.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #104
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von Kreative:
Das gilt doch in gleichem Maße für die Kleidung.

Zweifellos. Aber der zitierte Selbstversuch war ja nicht wirklich einer. Ich versuche das mal zu erläutern ...

"Tag 2 : ungeschminkt (und damit eher blass mit Ringen unter den Augen wegen Schlafmangels) und die etwas strähnigen Haare zu einem lustlosen Haarknoten zusammen geklemmt."

Bei einer blonden Frau muss ungeschminkt absolut nicht konturlos wirken, das hängt z.B. davon ab, ob sie eher dunklere Augenbrauen hat, ob die Lippen voll sind etc. Möglicherweise ist der Unterschied gar nicht sehr ausgeprägt. Ob ein Haarknoten "lustlos" wirkt oder absichtsvoll leger ist, nun, das zu beurteilen, ohne die Person zu kennen, dürfte schwer fallen. Eine chaotische Hocksteckfrisur z.B. kann sehr wohl sehr absichtsvoll inszeniert sein (und gefällt mir durchaus ;-)).

"Kleidung: Figurbetontes (äh....Oberweite D) enges Kleid, leichter Sommermantel, Absatzschuh"

Das sind doch alles Kleidungsattribute, die im Allgemeinen eine bewusste Wahl suggerieren. Wer sich enstprechend kleidet, will nicht unbedingt übersehen werden. Vielleicht betonte die offensichtliche Oberweite in Verbindung mit dem legeren Haar-Knoten ja eine sinnliche Ausstrahlung? Und Schuhe mit höheren Absätzen verhelfen nun mal zu einer bewussteren Körperhaltung.

Ergo: die aufmerksamen Blicke und Gesten können eigentlich nicht verwundern.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #105
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Mensch Equinox, da spricht aber jetzt gerade der gekränkte Mann!

Zitat von equinox:
Ich hatte gerade gesehen, du hast dich bereits zum Löwefrau-"Experiment" geäußert, nun ja:

Der Mann als pawlowscher Hund, bei dem etwas Oberweite und Figur sofortige Bedürfnisse nach Sex evozieren.

Ja, ist experimentell nachgewiesen, dass bestimmte Reize best. Reaktionen hervorrufen.

So funktionieren die Hunde, prinzipiell auch die Männer und bei uns Frauen ist es nicht grundlegend anders;-)

Wo funktioniert z.B. auch die Werbung, die Pornobranche (um am Thema zu bleiben),...

Zitat von equinox:
Tut mit leid, aber eine so reduzierte Vorstellung vom Funktionieren des anderen Geschlechts scheint mir eine generell schlechte Voraussetzung für zwischenmenschliche Beziehungen über die Geschlechtergrenzen hinaus zu sein.

Das ist doch Blödsinn jetzt. Ich reduziere keinen Mann auf seine "Triebe", aber ich spreche sie ihm sicher auch nicht ab.

Zitat von equinox:
Ja. Eben, warum sollte irgendjemand hinsehen, wenn das Äußere keinerlei Einladung zum Hinsehen ist? Die Strahlkraft der inneren Werte ist doch zumeist beschränkt.

Dazu hat sich Kreative ja schon geäußert wie ich gerade gelesen habe und so sehe ich es im Großen und Ganzen auch.
 
Beiträge
425
  • #106
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Ja, ist experimentell nachgewiesen, dass bestimmte Reize best. Reaktionen hervorrufen.

Na klar wirken Reize, und dass weibliche Reize wirken, könnte ich nie und nimmer abstreiten. Aber im Wechselspiel von "Es" mit "Mir" und dem "Über-Ich" liegt auch ein Konflikt, der sich nicht gut anfühlt. Will man eine Freundin, braucht es mehr als, dass "Es" funktioniert.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #107
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Mensch Equinox, da spricht aber jetzt gerade der gekränkte Mann!
Aber worüber sollte ich denn gekränkt sein, dazu gibt's doch gar keinen Anlass. Eher der amüsierte Mann ...

Zitat von anka:
So funktionieren die Hunde, prinzipiell auch die Männer und bei uns Frauen ist es nicht grundlegend anders;-)
Na, wo du dich doch auf anderen Gebieten so grundlegend von der Mehrheit unterscheidest, musst du wohl oder übel auch akzeptieren, dass Stimulus-Response-Reaktionen beim Homo Sapiens nicht durchgängig so ganz simpel funktionieren und häufiger kulturell doch etwas überformt sind ... (und ganz persönlich: ausgeprägte Oberweite ist nun nicht so mein Geschmack)

Zitat von anka:
... funktioniert z.B. auch die Werbung, die Pornobranche ...
Kaufst du tatsächlich Dinge aufgrund von Werbebotschaften? Bei mir erzeugt das schon seit langem eher Abwehr. Und Porno-Branche, hmm, interessierst du dich wirklich für Personen, die Produkte dieses Zweigs der Unterhaltungsindustrie konsumieren?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
565
  • #108
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

@equinox
Dieser Kleidungsstil entspricht halt Deinem Geschmack (und, wenn man Löwefraus 'Experiment' folgt, dem von einigen anderen Männern auch). Wollte man gemein sein, könnte man sagen: das ist halt der Massengeschmack.
Es gibt Frauen, bei denen sehen "bollerige Jeans" (mit dem richtigen Oberteil und so) verdammt sexy aus.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #109
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von GuidoLexikos:
Na klar wirken Reize, und dass weibliche Reize wirken, könnte ich nie und nimmer abstreiten. Aber im Wechselspiel von "Es" mit "Mir" und dem "Über-Ich" liegt auch ein Konflikt, der sich nicht gut anfühlt. Will man eine Freundin, braucht es mehr als, dass "Es" funktioniert.

Bin mir nicht sicher, ob diese Aussage jetzt richtig bei mir angekommen ist... So, wie ich sie verstehe, sehen wir es eigentlich recht ähnlich. Vereinfacht gesagt:

Klar reagiert ein Mann, wenn er eine heiße/ heiß gekleidete Frau sieht. Zwischen dieser ersten Reaktion und dem Gedanken: "Mit dieser Frau möchte ich gerne eine langfristige Beziehung eingehen." besteht aber ein Unterschied.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #110
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
Aber worüber sollte ich denn gekränkt sein, dazu gibt's doch gar keinen Anlass. Eher der amüsierte Mann ...

Gut; bin beruhigt.

Zitat von equinox:
Na, wo du dich doch auf anderen Gebieten so grundlegend von der Mehrheit unterscheidest, musst du wohl oder übel auch akzeptieren, dass Stimulus-Response-Reaktionen beim Homo Sapiens nicht durchgängig so ganz simpel funktionieren und häufiger kulturell doch etwas überformt sind ... (und ganz persönlich: ausgeprägte Oberweite ist nun nicht so mein Geschmack)

Stimmt so nicht ganz. Die Reaktionen unterscheiden sich nicht grundlegend, aber wir haben gelernt, diese zu kontrollieren. Vielleicht meinst du das?!

Ich habe übrigens nicht behauptet, dass ich mich grundlegend von der Mehrheit unterscheide. Du bist mit deinen Schlussfolgerungen ziemlich schnell bei der Hand...

Zitat von equinox:
Kaufst du tatsächlich Dinge aufgrund von Werbebotschaften?

Ja, manchmal schon. Wenn es um sinnliche Dinge geht und die Werbung gerade meine Sinne anspricht.

Zitat von equinox:
Bei mir erzeugt das schon seit langem eher Abwehr. Und Porno-Branche, hmm, interessierst du dich wirklich für Personen, die Produkte dieses Zweigs der Unterhaltungsindustrie konsumieren?

Das kann ich nicht ausschließen. Ich wundere mich immer wieder, wer alles "Produkte dieses Zweiges der Unterhaltungsindustrie" konsumiert.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #111
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von Kreative;56755):
(...) Wollte man gemein sein, könnte man sagen: das ist halt der Massengeschmack..

Ach, schön wär's ja. Stattdessen verunstalten sich die Massen mit bollerigen Jeans (was immer das genau sein mag, klingt jedenfalls nicht sehr kleidsam), mit Tattoos, Turnschuhen oder Camel-Boots (mein Gott!!) usw. Und da dem so ist, wird Mann eine gut gekleidete Frau mit entsprechendem Respekt behandeln, jedenfalls dann, wenn er die Unterschiede sieht. (Funktioniert übrigens auch umgekehrt, nur so als Hinweis für Geschlechtsgenossen.)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
202
  • #112
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Lach, ich würde das auch bejahen, aber ehrlich, welche Frauentypen haben diese Männer am Ende an der Hand oder heiraten sie, sorry, aber die schönsten und tollsten Frauen sind das nicht, somit gucken mehr gerne, heiraten tun sie meist eine Frau, die eher mittelprächtig ist und erst mal garnicht so auffällt, so meine Erfahrung.
Ansonsten geht bei mir verlieben auch über die körperliche Anziehung, denn ich möchte mein Gegenüber genußvoll ansehen und nicht nur zuhören müssen.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #113
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
Ich habe übrigens nicht behauptet, dass ich mich grundlegend von der Mehrheit unterscheide. Du bist mit deinen Schlussfolgerungen ziemlich schnell bei der Hand... .

Zitat anka: Ich finde allein die Tatsache, dass du Personen ihrer Kleidung entsprechend unterschiedlich behandelst ....

Zitat equinox: ... DAS tun wir alle, aber wenn du glaubst, da eine rare Ausnahme zu sein, schön.

Zitat anka: Ja.

Oder war das als humoreske Einlage gedacht?
 

anka

User
Beiträge
631
  • #114
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
Zitat anka: Ich finde allein die Tatsache, dass du Personen ihrer Kleidung entsprechend unterschiedlich behandelst ....

Dieses Zitat soll mir sagen, dass...?

Da fehlt übrigens die Hälfte; und du hast es einfach aus dem Kontext gerissen.

Zitat von equinox:
Zitat equinox: ... DAS tun wir alle, aber wenn du glaubst, da eine rare Ausnahme zu sein, schön.

Zitat anka: Ja.

ICH sage, ich mache es nicht so. DU sagst, ich bin damit eine rare Ausnahme.

Zitat von equinox:

In keinster Weise...
 
Beiträge
565
  • #115
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
Ach, schön wär's ja. Stattdessen verunstalten sich die Massen mit bollerigen Jeans (was immer das genau sein mag, klingt jedenfalls nicht sehr kleidsam), mit Tattoos, Turnschuhen oder Camel-Boots (mein Gott!!) usw. Und da dem so ist, wird Mann eine gut gekleidete Frau mit entsprechendem Respekt behandeln, jedenfalls dann, wenn er die Unterschiede sieht. (Funktioniert übrigens auch umgekehrt, nur so als Hinweis für Geschlechtsgenossen.)

Ich seh in der Stadt eigentlich ziemlich viele Frauen mit Körper betonender Kleidung und hohen Hacken.
Und "gut gekleidet" ist ja nun wirklich so ne Auge/Betrachter-Nummer...
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #116
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von anka:
ICH sage, ich mache es nicht so. DU sagst, ich bin damit eine rare Ausnahme..

Ich sagte, das tun wir ALLE. Wer von sich sagt, dass es es nicht tut (oder besser: glaubt, es nicht zu tun), der ist eben rare Ausnahme.

Ich spreche niemandem das Bemühen ab, anderen vorurteilsfrei zu begegnen. Nur sollte man sich dabei immer auch der nach wie vor vorhandenen Klischees und Bewertungsmaßstäbe bewusst sein. Sonst verkommt bereits der Versuch der Vorurteilsfreiheit zum selbstgerechten Gutmenschentum.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #117
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von Kreative:
Ich seh in der Stadt eigentlich ziemlich viele Frauen mit Körper betonender Kleidung und hohen Hacken.
Und "gut gekleidet" ist ja nun wirklich so ne Auge/Betrachter-Nummer...

... das ist ja wieder so eine putzige Feststellung. "Gut gekleidet" ist schließlich eine Frage des Gesamtbildes und nicht einzelner Attribute. Häßliche High-Heels und zu knappe Kleidchen kann man auch im Rotlicht-Millieu bewundern, ich nehme mal an, dass Löwefrau bei ihrem Selbstversuch nicht so rübergekommen ist.
 
Beiträge
565
  • #118
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
... das ist ja wieder so eine putzige Feststellung. "Gut gekleidet" ist schließlich eine Frage des Gesamtbildes und nicht einzelner Attribute. Häßliche High-Heels und zu knappe Kleidchen kann man auch im Rotlicht-Millieu bewundern, ich nehme mal an, dass Löwefrau bei ihrem Selbstversuch nicht so rübergekommen ist.

In Deinem Bemühen, Deinen Geschmack als Maßstab für "gut" festzulegen, bist Du auch ziemlich putzig.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #119
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von equinox:
Ich sagte, das tun wir ALLE. Wer von sich sagt, dass es es nicht tut (oder besser: glaubt, es nicht zu tun), der ist eben rare Ausnahme.

Ich glaube tatsächlich nicht, dass ich Menschen unterschiedlich gegenübertrete, in Abhängigkeit von ihrem Auftreten, ihrer Bildung oder von was auch immer. Wenn ich damit eine so seltene Ausnahme bin, wäre das ein ganz schön trauriger Tatbestand...

Zitat von equinox:
Ich spreche niemandem das Bemühen ab, anderen vorurteilsfrei zu begegnen. Nur sollte man sich dabei immer auch der nach wie vor vorhandenen Klischees und Bewertungsmaßstäbe bewusst sein. Sonst verkommt bereits der Versuch der Vorurteilsfreiheit zum selbstgerechten Gutmenschentum.

Vorurteilsfreiheit steht nochmals auf einem ganz anderen Blatt. Und ein selbstgerechter Gutmensch - denke, diese Bezeichnung trifft nicht wirklich auf mich zu...
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #120
AW: Gehen Männer nur von der körperlichen Anziehung aus?

Zitat von Kreative:
In Deinem Bemühen, Deinen Geschmack als Maßstab für "gut" festzulegen, bist Du auch ziemlich putzig.

Mein eigener Geschmack - der sich durchaus etwas außerhalb des Mainstreams bewegt - ist hierbei bestimmt nicht der Maßstab. Aber das, was man üblicherweise als "gut gekleidet" bezeichnet, umfasst die ganze Bandbreite von formeller Kleidung bis zu gepflegter Freizeitkleidung, zweifellos immer mit einer gewissen Tendenz zu den eher klassischen Attributen (bollerige Jeans und Sweatshirts gehören jedenfalls nicht dazu). Natürlich spiegelt das im Großen und Ganzen den Mittelschichtsgeschmack, also der Gruppe der (Büro-) Angestellten wider.