A

apfelstrudel

  • #31
danke, dass du trotzdem mit mir schläfst? :D:D:D
Na jetzt im Ernst. Klar, du hättest ihm seine Beweggründe schon längst rausgekitzelt. Ein bisschen sollten sich die Partner aber schon kennen, dass es nicht zu so einer argen Irritation kommt. Dass es sich um ein Kommunikationsproblem und einen Haufen Mißinterpretationen handelt, das müßte man mal ausschließen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #32
Was manche Männer alles können! Echte Multi-Tasker. Ich bin in diesen Momenten so sehr im "Hier und Jetzt", dass
a. kein Platz
b. kein Blut
für andere Gedanken im Kopf vorhanden ist. ;)
 

ICQ

Beiträge
1.289
Likes
1.630
  • #34
Die Frage ist ja, ob das normal ist und ob ich damit einfach klarkommen muss oder was ich jetzt machen soll
Für den Moment könntet ihr euch darauf einigen, dass ihr die ausgetretenen Pfade / eingeschliffenen Reiz-Reaktions-Muster verlassen und Sex im Sinne von "Liebe machen bzw. körperlich ausdrücken" für euch als Paar erst neu lernen wollt. Ohne Zeit- oder Erfolgsdruck.

Auf lange Sicht wäre dafür Beziehungsarbeit angesagt.
Immerhin seit ihr bereits ins Gespräch gekommen. Das ist ein sehr wichtiger erster Schritt.
 
Beiträge
15
Likes
2
  • #36
Ich werde ihn also heute Abend nach seinen Beweggründen fragen?!
 
Beiträge
15
Likes
2
  • #37
ich muss dazu sagen, dass wenn ich das mal google, ich erschrocken darüber bin, wieviele Männer es tun (Frauen auch) und dass sich viele darüber aufregen, wenn Frau das verletzt..... Ich fühle mich deshalb schon verrückt
 
D

Deleted member 21128

  • #38
Die Frage ist ja, ob das normal ist und ob ich damit einfach klarkommen muss oder was ich jetzt machen soll :(
Müssen tust du gar nix. Die Frage ist, was du bereit bist auszuhalten, um die Beziehung fortzuführen.
Ich glaube, dass sexuelle Fantasien zulässig sein müssen, ich meine auch mal verstanden zu haben, dass Frauen diese noch viel mehr haben als Männer, bin aber nicht sicher.
Meist sind es doch Fantasien mit namenlosen Unbekannten, ist es da wirklich so ein Problem für dich? Wie ist das denn, wenn man zusammen Pornos schaut, bist / wärst du da auch eifersüchtig?
Tatsächlich war der Blick in seinen Kopf an der Stelle unüberlegt, das weißt ja selber. Aber nachdem du ihn schon gefragt hast, wäre es dir da lieber gewesen, er hätte dich angelogen? Ich finde seine Ehrlichkeit sehr gut, das ist ja auch nicht so einfach.
ich muss dazu sagen, dass wenn ich das mal google, ich erschrocken darüber bin, wieviele Männer es tun (Frauen auch) und dass sich viele darüber aufregen, wenn Frau das verletzt..... Ich fühle mich deshalb schon verrückt
Mach dir doch einfach bewusst, dass es zu den Dingen gehört, die vermutlich viele machen, aber keiner drüber redet. Da seid ihr ja schon weiter. ;)
 
Beiträge
15
Likes
2
  • #40
Müssen tust du gar nix. Die Frage ist, was du bereit bist auszuhalten, um die Beziehung fortzuführen.
Ich glaube, dass sexuelle Fantasien zulässig sein müssen, ich meine auch mal verstanden zu haben, dass Frauen diese noch viel mehr haben als Männer, bin aber nicht sicher.
Meist sind es doch Fantasien mit namenlosen Unbekannten, ist es da wirklich so ein Problem für dich? Wie ist das denn, wenn man zusammen Pornos schaut, bist / wärst du da auch eifersüchtig?
Tatsächlich war der Blick in seinen Kopf an der Stelle unüberlegt, das weißt ja selber. Aber nachdem du ihn schon gefragt hast, wäre es dir da lieber gewesen, er hätte dich angelogen? Ich finde seine Ehrlichkeit sehr gut, das ist ja auch nicht so einfach.

Mach dir doch einfach bewusst, dass es zu den Dingen gehört, die vermutlich viele machen, aber keiner drüber redet. Da seid ihr ja schon weiter. ;)

Nein, gegen Pornos habe ich überhaupt nichts. Es geht mir dabei wohl eher um die Fantasien mit Frauen die er zb. jeden Tag im Büro sieht, oder Freundinnen... das verletzt mich tatsächlich sehr....
 
Beiträge
10.376
Likes
10.924
  • #41
danke, dass du trotzdem mit mir schläfst? :D:D:D
Na jetzt im Ernst. Klar, du hättest ihm seine Beweggründe schon längst rausgekitzelt. Ein bisschen sollten sich die Partner aber schon kennen, dass es nicht zu so einer argen Irritation kommt. Dass es sich um ein Kommunikationsproblem handelt und einen Haufen Mißinterpretationen handelt, das müßte man mal ausschließen.
Irgendwann sollte jedem klar sein, dass man bestimmte Fragen, ohne Anlass, vielleicht besser nicht stellt.
Natürlich macht es Sinn das anzusprechen, wenn der Partner irgendwie mechanisch, abwesend oder unbemüht rüber kommt.
Ansonsten halte ich dies für ähnlich unnötig, wie die Frage nach der Ex

Diese Gedanken im Detail zu kennen, trägt halt bei einigen Paaren nicht zur Verbesserung der Beziehung bei ,sondern zur Verunsicherung.
 
D

Deleted member 21128

  • #42
Beiträge
4.031
Likes
4.543
  • #44
@harmony13
Höre auf zu googeln, höre und spüre in dich rein, versuche das dir Fremde zu verstehen und nachzuvollziehen, teile ihm mit, wie du es verstehst und frage ihn, ob du (in Bezug auf ihn!) damit richtig liegst, höre ihm aufmerksam zu und versuche zu erfassen, was er sagt und dichte nicht eigene Gedanken stumm dazu. Frage nach, bei Dingen, wo dir das Verstehen nicht gelingt (ohne Vorwürfe). Lasse das Gehörte aber auch mal ein paar Tage sacken.
Dass muss nicht alles heute oder morgen passieren. Lasst euch Zeit, euch gegenseitig kennenzulernen.

Edit: Und wenn du dann glaubst es zu verstehen und nachvollziehen zu können, dann bewerte, ob du damit leben willst/ kannst.
Und wenn nicht, dann überlegt gemeinsam, ob ihr zusammen eine Lösung dafür finden könnt.
 
Zuletzt bearbeitet: