F

Friederike84

  • #61
Was könnte anstelle so eines Artikel das vorhandene Selbstmitleid richtig auflösen?
Spontan fiele mir ein, die Eigenverantwortung zu stärken, sich mit der Vergangenheit auszusöhnen, sein Leben bunt zu gestalten und Partnersuche realistisch zu beleuchten, mit Zahlen und Statistiken, die aufzeigen, dass es erweiterte Möglichkeiten, jedoch keine Garantien bietet. Mehr als ein bisschen Geld kann man nicht verlieren.
Man sieht es doch gelegentlich im Forum: Da wird mit geleisteten Zahlungen für gelieferte Online-Dienste argumentiert und damit, dass es ein Unding sei, dass nun - nachdem man kräftig in die Tasche gegriffen hat - keine einzige Frau zurückschreibt, teils ohne Bezug zu sich selbst (Selbstdarstellung, Einstellung, Rechtschreibung, Interesse etc.).
Dann kommt der Verdacht auf, dass da unglaublich viele Fakes unterwegs sind oder alles Basis-Mitglieder, weil es vielleicht bei einem selbst nicht langt. Es mag Ausnahmen geben.
Damit wir uns nicht falsch verstehen, mein Profil wird - wenn mal nicht in Pause - anscheinend im Vergleich häufig aufgerufen. Da ich aber das eine oder andere Hobby mit enormem Frauenüberschuss ausübe, gilt dort genau das umgekehrte für mich. Ich bekomme wenige bis gar keine Antworten. Anstatt jetzt zu heulen, die Statistik zu zitieren, Böses auf die Anbieter dieser Foren zu schieben, werde ich lieber im RL aktiv und schaue was sich ergibt. Und damit fahre ich gut.
Ich will das Problem nicht bagatellisieren, aber mir scheint ganz häufig, dass die falsche Haltung Grundlage für Gejammer auf dem Niveau ist.
Der Blickwinkel von "Es ist so schwer" sollte m.E. besser auf "Wann ist es leichter und was kann man aktiv dafür tun, dass es einem dabei gut und bei vielem anderen Beeinflussbaren im Leben noch besser geht?" umgelenkt werden.
Das Leben schuldet einem nichts.
Und mit dieser Haltung habe ich grundsätzlich ein Problem. Dass so jemand Probleme mit der Partnersuche hat (die, wie erwähnt vermutlich auch für gut situierte, äußerst attraktive und beziehungswillige Suchende nicht immer ein lockerer Spaziergang ist) und sich durch so eine "Statistik" bestätigt fühlt, wundert mich offen gestanden nicht.
Aber wäre es nicht sinnvoller, die einzige Konstante in den Blickwinkel zu rücken und da mal zu schauen?

Ist das dein Ernst? Die meisten Profiltexte sind völlig nichtssagend und produzieren nicht den Hauch eines Gefühls, ein einziges Foto dagegen kann unglaublich viel über einen Menschen erzählen. Vor allem bei Menschen, die keine 20 mehr sind. Da sind es nämlich nicht mehr die Gene, die über die Optik entscheiden, da entscheiden ganz andere Dinge über die Optik. Ist noch Leben in den Augen oder ist der Blick leer, welche Art von Falten jemand hat, hat er ein freundliches Gesicht, in welcher Umgebung zeigt jemand sich, sind die Zähne gelb und schief oder gepflegt etc. Bei einem 50-jährigen hat all das nichts mehr mit der Veranlagung zu tun, sondern zeigt viel mehr wie er dem Leben gegenübersteht. Das Gewschwafel hier in den Profiltexten ist imho dagegen völlig nichtssagend.
Hätte Tinder nicht so einen schlechten Ruf, würde ich mich eher dort umschauen, denn das Prinzip finde ich besser. Und neben dem Bild gibt es dort auch eine Möglichkeit Text einzubringen.
Da ist etwas dran.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #62
Ein Foto kann aber auch verhindern, den richtigen kennenzulernen. Und wenn im Profil nicht gerade was steht, was ich so gar nicht mag, dann kann ich auch mit einem eher spärlichen Text leben.
Ich lass mich nicht gerne fotografieren und so sehen die Bilder dann auch aus. Panischer Ausdruck in den Augen......daher liebe ich Bilder mit Sonnenbrille ;)
Ich kann da nix machen, das ist halt so. Ich telefoniere auch nicht so gerne, außer mit Menschen, die ich gut kenne.
Mein Devise:
Alter ist im Rahmen, Größe ist im Rahmen, Entfernung ok, Bild muss nicht sein, lieber keins als ein abschreckendes. Im Profil steht nichts abschreckendes.
Kontakt aufnehmen, Date ausmachen, zeitnah treffen und dabei auf mein Gefühl achten. Will ich den Menschen näher kennenlernen und er micht auch???
Wenn nicht, dann lieber ehrlich sein und weitersuchen.
Ich hatte einige Dates, wo es halt nicht zum zweiten gereicht hat, aber jedes war zumindest für mich keine vergeudete Zeit und eine weitere Erfahrung.
 
F

Friederike84

  • #63
Was könnte anstelle so eines Artikel das vorhandene Selbstmitleid richtig auflösen?
...oder aber es ernst nehmen, sich mit dem Selbstmitleid ehrlich und klar auseinandersetzen und sich dem erstmal hingeben, es hinterfragen, sich wirklich bemitleiden und Zeit geben, dass so etwas wie Heilung fühlbar ist.
Die Partnersuche nicht als weitere Plattform und mögliche "Angriffsfläche" offen zu halten, sondern seine Wunden ausgiebig lecken, bevor wieder Ressourcen frei sind für den Online-Dschungle.
 
Beiträge
15.210
Likes
7.642
  • #64
...oder aber es ernst nehmen, sich mit dem Selbstmitleid ehrlich und klar auseinandersetzen und sich dem erstmal hingeben, es hinterfragen, sich wirklich bemitleiden und Zeit geben, dass so etwas wie Heilung fühlbar ist.
Die Partnersuche nicht als weitere Plattform und mögliche "Angriffsfläche" offen zu halten, sondern seine Wunden ausgiebig lecken, bevor wieder Ressourcen frei sind für den Online-Dschungle.
Da gehe ich völlig mit. Aber erstmal muss man(n) an diesem Punkt kommen, damit er die Phase "sich in Selbstmitleid zu suhlen", ordentlich abzuschliessen und dann anzufangen, sich klar damit auseinander zu setzen.

Ich mag solche Selbstmitleids-Phasen überhaupt nicht. Höchstens ne kurze Zeit, dann will ich was tun, um es zu ändern. Ich will raus aus dem Negativen.
 
Beiträge
15.210
Likes
7.642
  • #65
Ein Foto kann aber auch verhindern, den richtigen kennenzulernen. Und wenn im Profil nicht gerade was steht, was ich so gar nicht mag, dann kann ich auch mit einem eher spärlichen Text leben.
Ich lass mich nicht gerne fotografieren und so sehen die Bilder dann auch aus. Panischer Ausdruck in den Augen......daher liebe ich Bilder mit Sonnenbrille ;)
Ich kann da nix machen, das ist halt so. Ich telefoniere auch nicht so gerne, außer mit Menschen, die ich gut kenne.
Liebe Inge, Fotos mit Sonnenbrille ist für mich ein absoluter Abtörner. Wie willst du einen Mann für dich dauerhaft begeistern, wenn du dich nicht selber magst, dass drückst du durch das Verstecken hinter der Sonnenbrille aus, m.E.;)

Wie willst du vorwärts kommen in Sachen Liebe, wenn du diese Handycaps nicht ablegst?:(

Hast du keine gute Freundin, mit der du ein Foto-Shoting machen kannst. Ohne Sonnenbrille? Zig doofe Fotos machen, drüber lachen, ein Glässchen Sekt zwischendurch und dann werden gute Fotos gemacht.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #66
Liebe Inge, Fotos mit Sonnenbrille ist für mich ein absoluter Abtörner. Wie willst du einen Mann für dich dauerhaft begeistern, wenn du dich nicht selber magst, dass drückst du durch das Verstecken hinter der Sonnenbrille aus, m.E.;)

Wie willst du vorwärts kommen in Sachen Liebe, wenn du diese Handycaps nicht ablegst?:(

Hast du keine gute Freundin, mit der du ein Foto-Shooting machen kannst. Ohne Sonnenbrille? Zig doofe Fotos machen, drüber lachen, ein Glässchen Sekt zwischendurch und dann werden gute Fotos gemacht.
Ich mag mich schon selbst, aber ich mag keine Fotos von mir, das ist ein Unterschied. Ich kann Männer sehr gut für mich begeistern, wenn ich die Chance hab sie persönlich kennen zu lernen.
Die Idee mit dem Foto Shoting ist gut, hab ich mir auch schon gedacht. Meine Tochter hat einen super Blick für ausergewönliche Fotos. Mein Sohn hat eine super Fotoausrüstung. Aber ich komm mir da irgendwie blöd vor. Vielleicht leihe ich mir mal seine Ausrüstung und lass meine Freundin fotografieren. Trotzdem kann ich in meinem Innern meine Ablehnung gegen Fotos nicht ablegen und das kommt einfach durch. Komischerweise geht es meiner Tochter ähnlich. Ich finde sie auf ihren Fotos toll und sie findet sich schrecklich.
Na ja im Moment glaub ich, bin ich in Sachen Liebe gerade etwas vorwärts gekommen, hoff ich doch ;).
Und zurück zum Thema, ob er eher durchschnittlich attraktiv ist? Wie kann man das beurteilen, ich denke schon aber für mich ist er seeeeehr attraktiv :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.210
Likes
7.642
  • #67
Trotzdem kann ich in meinem Innern meine Ablehnung gegen Fotos nicht ablegen und das kommt einfach durch. Komischerweise geht es meiner Tochter ähnlich. Ich finde sie auf ihren Fotos toll und sie findet sich schrecklich.
Komischer Weise? geht es deiner Tochter ähnlich..... Du hast es ihr vorgelebt. Sich auf Fotos schrecklich zu finden, das hemmt doch einen nur.

Nimm deine Tochter, der Sohn soll seine tolle Ausrüstung mitbringen, ist gut für die Familienbindung, du kannst was ablegen und bist ein gutes Vorbild für deine Tochter, das Selbstwertgefühl in Punkto Fotos anzugehen und abzulegen. Ihr alle könnt dabei gewinnen.

Findest du Fotos bei Männer mit Sonnenbrille auch gut?
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #68
Komischer Weise? geht es deiner Tochter ähnlich..... Du hast es ihr vorgelebt. Sich auf Fotos schrecklich zu finden, das hemmt doch einen nur.

Nimm deine Tochter, der Sohn soll seine tolle Ausrüstung mitbringen, ist gut für die Familienbindung, du kannst was ablegen und bist ein gutes Vorbild für deine Tochter, das Selbstwertgefühl in Punkto Fotos anzugehen und abzulegen. Ihr alle könnt dabei gewinnen.

Findest du Fotos bei Männer mit Sonnenbrille auch gut?
Ja, ich finde Fotos von Männern mit Sonnenbrille gut, das was ich sehen will, seh ich ;)
Ich hab halt auch eine besondere Verbindung mit meiner Sonnenbrille. Da ich Brillenträgerin bin und mich gerne im Freien aufhalte und etwas lichtempfindliche Augen habe, trage ich sehr oft Sonnenbrille. Ist halt ein Teil von mir. Ich könnte nie bei Sonne Auto ohne Sonnenbrille fahren.
Die Idee mit dem Familienshooting ist super :):):)
 
Beiträge
15.210
Likes
7.642
  • #69
Ja, ich finde Fotos von Männern mit Sonnenbrille gut, das was ich sehen will, seh ich ;)
Ich hab halt auch eine besondere Verbindung mit meiner Sonnenbrille. Da ich Brillenträgerin bin und mich gerne im Freien aufhalte und etwas lichtempfindliche Augen habe, trage ich sehr oft Sonnenbrille. Ist halt ein Teil von mir. Ich könnte nie bei Sonne Auto ohne Sonnenbrille fahren.
Die Idee mit dem Familienshooting ist super :):):)
Wie sind deine Erfahrung mit Sonnenbrillen-Männern?

Beim Familienshooting kommen bestimmt gute Fotos raus, wo du dich noch in vielen Jahren daran erfreuen wirst.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #70
Wie sind deine Erfahrung mit Sonnenbrillen-Männern?

Beim Familienshooting kommen bestimmt gute Fotos raus, wo du dich noch in vielen Jahren daran erfreuen wirst.
Ja, das sollten wir einfach mal so machen, wegen der Bilder und nicht für die Partnersuche. Momentan ist meine kleine Enkeltochter der Shootingstar. :)
Hab ich Erfahrung mit Sonnenbrillenmännern? Eigentlich nicht. Anscheinend haben Männer oft nicht so lichtempfindliche Augen. Mein Exmann hatte nie eine Sonnenbrille auf und er ist viel Auto gefahren. Konnte ich nie verstehen. Na ja eigentlich stand ihm auch keine Sonnenbrille.
Männer, denen Sonnenbrillen stehen, find ich cool
 
Beiträge
15.210
Likes
7.642
  • #71
Ja, das sollten wir einfach mal so machen, wegen der Bilder und nicht für die Partnersuche. Momentan ist meine kleine Enkeltochter der Shootingstar. :)
Hab ich Erfahrung mit Sonnenbrillenmännern? Eigentlich nicht. Anscheinend haben Männer oft nicht so lichtempfindliche Augen. Mein Exmann hatte nie eine Sonnenbrille auf und er ist viel Auto gefahren. Konnte ich nie verstehen. Na ja eigentlich stand ihm auch keine Sonnenbrille.
Männer, denen Sonnenbrillen stehen, find ich cool
Es geht ja nicht darum, ob einem Mann einen Sonnenbrille steht. Sonnenbrillen zu tragen finde ich wichtig, gerade jetzt bei dem tollen Sonnenschein in Berlin. Muss gleich raus und setze meine Sonnenbrille auf.

Es geht darum, sich mit Sonnenbrille für ein Foto zu fotografieren, was man auf einer Datingplattform einstellen will.;)

Augen sind für mich sehr wichtig. Blaue Augen beim Mann, geht bei mir gar nicht. Augen sagen viel aus, sie sind die Tür zur Seele. Dann bräuchte ich auch gar kein Bild, wenn ich in einer SB mir männliche Profile anschauen würde.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #73
Es geht ja nicht darum, ob einem Mann einen Sonnenbrille steht. Sonnenbrillen zu tragen finde ich wichtig, gerade jetzt bei dem tollen Sonnenschein in Berlin. Muss gleich raus und setze meine Sonnenbrille auf.

Es geht darum, sich mit Sonnenbrille für ein Foto zu fotografieren, was man auf einer Datingplattform einstellen will.;)

Augen sind für mich sehr wichtig. Blaue Augen beim Mann, geht bei mir gar nicht. Augen sagen viel aus, sie sind die Tür zur Seele. Dann bräuchte ich auch gar kein Bild, wenn ich in einer SB mir männliche Profile anschauen würde.
Ich denke die Mischung macht es aus. Schnappschüsse im Freien sind halt meist mit Sonnenbrille, außer es regnet, aber wer fotografiert schon im Regen, könnte aber auch seinen Reiz haben.
Ich werde mich mal mehr mit Fotografie befassen und vielleicht entdecke ich mich ja doch noch als Motiv ;):rolleyes:.
Die Augen sind mir auch sehr wichtig, aber eher real als auf einem Bild.
Blaue Augen sind doch schön, ich erinnere mich da an jemand.........:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #74
@Inge21 .

Selbstverständlich gibt es Männer mit lichtempfindlichen Augen
Meist tragen jene selber eine brille.

Und ich kann es dir einfach nachempfinden, dass du keine Fotos von dir selber machst.
Ich selber kann mich so gar nicht leiden auf den fotos, habe wohl eine andere Meinung von mir, was das aussehen betrifft