Beiträge
745
Likes
106
  • #31
Wenn das so ist und er sich über Frauen definiert, dann musst du eine Entscheidung fällen. Die Frage ist, kannst du das? Oder willst du um die Pole-Position kämpfen? Ist er das wert?
 
Beiträge
19
Likes
0
  • #32
Zitat von Heike:
Wenn eine Handvoll Ahnungsloser mit ihrer Wegwerfmentalität und ihrem ewigen Jederistsichselbstdernächste derart ihre kleinlichen Ressentiments auf meine doch große Liebe projizieren würden, hätte ich nicht den Eindruck, es würde mir gut tun. Ich würde mich nicht dafür bedanken, daß mein großer Geliebter und mein großes Lieben derart in den Dreck gezogen würden.
Und wenn ich merken würde, daß ich mich bedankte, würde ich rauskriegen wollen, weshalb.
​Ach, so verbittert nehme ich die Forumsgemeinde nicht wahr, aber so lange bin ich ja auch noch nicht dabei. Ich bin hier durchaus auf Empathie und andere Perspektiven gestoßen und das kann doch hilfreich sein, eingefahrene Muster zu erkennen und zu durchbrechen.
 
Beiträge
745
Likes
106
  • #33
Du weichst Fragen aus.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #34
Zitat von Nordwind:
Ich bin hier durchaus auf Empathie und andere Perspektiven gestoßen und das kann doch hilfreich sein, eingefahrene Muster zu erkennen und zu durchbrechen.
Wie willst Du denn seine Muster durchbrechen? Du hattest ihm doch schon deutlich gesagt, was Du von seinem Verhalten hältst, und so richtig verständnisvoll kam er mir da nicht vor.
 
Beiträge
30
Likes
2
  • #35
Zitat von Nordwind:
​Hey, ich bin kein Heimchen!

​Und nur zur Info: Seine Exen sind durchschnittlich und stinklangweilig, Inspiration wird er bei Ihnen nicht suchen und nicht finden. Ich denke eher, dass er die Treffen zur Selbstbestätigung benötigt. Leider gibt es solche Männer, sie könnten mit Aphrodite persönlich liiert sein und trotzdem den Kontakt zu anderen Frauen suchen. Dann steht das nicht in Relation zu mir als Partnerin, es hat vielmehr mit dem Selbstwertgefühl des Mannes zu tun. Aber ich bin ja auch nicht seine Therapeutin, die ihm zum Erwachsenendasein verhelfen kann.
Hallo Nordwind :),

Heimchen? Meine amtierende Haushälterin ist eher die souveräne Managerin eines total chaotischen Jungesellenhaushaltes. Den stemmt sie locker mit jeweils 2std\Woche. Alles ist blitzeblank (ok, da wo sie dran darf) und ich bin mit aktuellen Nachrichten aus der Gemeinde auch versorgt :).

Doch ernsthaft, das liest sich jetzt so, als ob du mit den Eigenarten von Männe bestens klar kommst. Dann dürfte doch alles gut sein, auch wenn er nicht anfangen sollte sich selber mal zu fragen, ob seine Eigenarten dich vielleicht verletzen?
Ich weiß zwar, das ich als Mann durchschnittlich und langweilig bin, aber bei den Mädels ist mir so etwas eigentlich noch nicht begegnet. Naja, manchmal weniger, manchmal mehr begabt für irgendetwas, aber vielleicht habe ich mir auch nur nicht die nötige Zeit zum hingucken genommen.
Wenn du aber keine wirklichen Rivalinnen entdeckst sollte doch alles in Butter sein. Dann gibt es also noch etwas anderes, was dich enttäuscht und seelisch verletzt? Begibt er sich auf die Ebenen von Bekanntschaften, welche eigentlich unter seine Würde sind, wo er dich doch jetzt hat?

MfG
Musketeer
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #36
Zitat von Nordwind:
​Ach, so verbittert nehme ich die Forumsgemeinde nicht wahr, aber so lange bin ich ja auch noch nicht dabei. Ich bin hier durchaus auf Empathie und andere Perspektiven gestoßen und das kann doch hilfreich sein, eingefahrene Muster zu erkennen und zu durchbrechen.
Im Forumsjargon heißt das nicht "verbittert", sondern "menschlich".
Aber es geht ja gar nicht um die Forumsgemeinde, sondern um dich. Von mir gabs den Hinweis, daß du im Schnitt diejenigen Einschätzungen erhalten wirst, auf die du es anlegst, in der spezifischen Weise der Exposition der Thematik.
Oft wird das geahnt und mitunter gar gezielt eingesetzt: man wünscht sich eine bestimmte Art von REaktion und Bestätigung und schreibt dann so, daß man die kriegt. Die Foristen tun gern diesen Gefallen. Es ist wie ein Deal. Sie lassen sich als Marionette gebrauchen und wenn sie genügend nach dem Mund geredet haben, erhalten sie dafür das Attribut "empathisch" und konnten zugleich ihre Ressentiments zementieren. Das ist win-win.

Oft ist der Deal: Der Threadstarter schreibt über ein Problem, das er mit jemandem hat, und will, daß herauskommt, daß der Abwesende schlimm ist. Die Foristen kennen ihn zwar nicht, aber sind sehr eifrig darin, um ihn herumzuhüpfen, dieses zu analyisieren, jenes zu wissen, auf jeden Fall ganz gewiß darin zu sein, daß er ein ganz schlimmer Finger ist und den Threadstarter nicht verdient hat. Dabei wissen sie nichts über ihn außer daß sie das Bild kennen, das der Threadstarter ihnen von ihm vermitteln wollte.

Ich erwähne das nur, weil manche vielleicht nicht von diesem Deal wissen und tatsächlich offen sein möchten für Einschätzungen, die sie nicht selbst schon in diesem Ausmaß vorbestimmt haben.
Für jemanden, der dieses Interesse hat, wäre der Weg, sich mal anzuschauen, wie er die Thematik aufgerissen hat und weswegen.

Beispielsweise:
Zitat von Nordwind:
Ich denke eher, dass er die Treffen zur Selbstbestätigung benötigt. Leider gibt es solche Männer, sie könnten mit Aphrodite persönlich liiert sein und trotzdem den Kontakt zu anderen Frauen suchen.
So klingt offenbar große Liebe.