G

Gast

  • #31
Zitat von fleurdelis:
Deswegen gibt es jetzt ein Buch das heißt: "Männer Grillbuch" ……... ich hab für so einen großen Grill auf der Terrasse nur keinen Platz ……..
Man muß ihn ja nicht komplett am Stück auf dem Spieß drehen. Vorher achteln reduziert auch den Platzbedarf.
 
G

Gast

  • #33
Abdaten - Denglish.
 
G

Gast

  • #34
Mir war nie klar, warum man sich nicht mit jemanden trifft, sondern mit ihm ein Date hat.
 
G

Gast

  • #35
G

Gast

  • #37
Zitat von fleurdelis:
Merci, mon ami, que tue sais que j'écris perfois des bêtises …….. ;)
Mais non, lass uns gemeinsam grillen, gleichberechtigt. Die Isar böte einen schönen Platz dafür. Jetzt ernsthaft. Wir bringen Freunde und Lebensgefährten mit und haben einfach einen guten Tag. Madame weiß von Dir, ich erzählte ihr, dass Du mir imponiert hast (kein Sche+ß). Sie ist Dir wohlgesonnen. Freunde sind wichtig und Du bist schon schwer okay.

SchöneHelena wird schimpfen, dass wir dieses kleine OT eingeflechtet haben. Verzeihung!
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #38
Blanche: Danke für die liebe ernstgemeinte Antwort.


Zitat von fafner:
Wer hat denn das zuerst formuliert? Ich gehe mal davon aus, Dein Gegenüber. Was hindert Dich denn, dieser Einschätzung einfach *nicht* laut und deutlich zuzustimmen, sondern sie geflissentlich zu ignorieren und stattdessen zu sagen, dass Du die Treffen als angenehm empfunden hast und es gerne fortsetzen möchtest?
Ganz einfach, also jetzt bei dem aktuellen Mann, lief es so, dass ich die "Gretchenfrage" noch nicht stellen wollte sondern mich einfach mit ihm verabreden wollte. Da stellte er mir die Frage ob ich mir denn Hoffnungen machen würde dass ich "mein Bedürfnis nach Liebe mit ihm erfüllen könne" (der drückt sich tatsächlich so aus). Ich sagte ehrlich, weiss ich noch nicht, aber ich würde ihn gerne weiter treffen. Woraufhin er eben erklärte dass es für ihn zu wenig Anziehungskraft etc. gebe und er sich nicht weiter treffen wolle. Hab das extra noch nachgefragt, da wir auch weitere Hobbies haben usw. Er meinte ja vielleicht irgendwann mal für die gemeinsamen Hobbies aber ziemlich deutlich, dass er sich jetzt eben NICHT weiter treffen will um "zu schauen was noch entsteht. Das war also deutlich.
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #39
Zitat von DerDogi:
Ich würde mich also sehr darüber freuen, wenn mir seitens der Frau auch mal mitgeteilt würde, dass sie mich kennen lernen will, und mich nicht nur gerade dieser Prüfung unterzieht. Dann seteh ich auch nicht so unter dem Druck Taten folgen lassen zu müssen, um die Friendzone zu vermeiden. Dann würde ich mich auch natürlicher verhalten. Leider steht das immer im Raum und muss denke ich aktiv angesprochen werden. Und wenn es nur ein "ich bin jemand der einen Mensch erst kennen lernen möchte" ist. Dann weiß ja das Gegenüber worauf es sich einlässt, und kann sich überlegen ob es bereit ist einen realistische Kennenlernphase in Kauf zu nehmen.
guter Hinweis!
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #41
Zitat von fafner:
So etwas in der Art hatte ich schon im Profil stehen. Also das hätte frau zumindest da rauslesen können.
Etwas in der Art "Ich bin jemand der erstmal die Person kennen lernen möchte, dass was draus entstehen kann" hatte ich auch lange drin stehen. Ende vom Lied war, das ich erst, als ich es rausgenommen habe überhaupt mal eine Antwort bekommen habe.

Ich bin nun mal soooo unromantisch, und bei mir kriegt die Frau nicht das Gefühl, dass ich so unsterblich in sie und nur sie verliebt bin seit ich lebe.... zu nüchtern und realistisch ist eben auch nicht dass was man sich bei der Parnersuche wünscht und zu träumerisch und unrealistisch ist eben unrealistisch.

Ich bin noch nicht dahinter gekommen was besser ist, aber nachdem ich grad eh seit Wochen überhaupt keine Antworten kriege verlier ich nichts, wenn ich wieder sowas dazuschreibe. Mir fällt nur keine Formulierung ein, die man nicht auch ausladend interpretieren könnte.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #42
Das von Helena geschilderte Problem bezieht sich ja weniger auf den Profiltext, sondern viel mehr auf das Verhalten, wenn man sich bereits datet. Das ist doch ähnlich mit Schulzeugnissen: Je weiter man im Leben vorankommt, desto weniger zählen die Schulnoten. Wenn ich ne Frau bei PS angeschrieben habe (Profil=Schulzeugnis), dann telefoniert habe (Ausbildung/Studium), dann zählt doch das Treffen am meisten (letztes Arbeitszeugnis).
Ich hänge immer noch an dem Punkt, ob Helena wirklich ausreichend signalisiert, dass sie den Mann eben nicht für die Friendzone weiter treffen möchte, sondern schon, um ggf. eine Beziehung mit ihm zu beginnen.
Mal die umgekehrte Perspektive: Was würdet ihr denn einem Mann raten, der eine Frau zweimal trifft, sie fragt, ob sie sich was vorstellen könne und dann kommt "weiss ich noch nicht, aber ich würde dich gerne weiter treffen"?
Helena, gab es denn irgendwo mal Körperkontakt zwischen euch? Händchenhalten, ne flüchtige Berührung am Bein, an der Schulter...? Die Frage ist doch immer noch, hast du ausreichend signalisiert, dass du dir "mehr" vorstellen könntest, wenn du nur etwas mehr Zeit zum Kennenlernen hättest? Wenn ja, dann liegt das Problem eher auf seiner Seite, denn dann wollte er offensichtlich nicht mehr Zeit investieren...
 
G

Gast

  • #43
Dass man jemanden erst kennen lernen möchte, um zu sehen, ob daraus etwas wird, versteht sich doch von selbst. Das muss man doch nicht extra erwähnen.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #44
Zitat von chiller7:
Dass man jemanden erst kennen lernen möchte, um zu sehen, ob daraus etwas wird, versteht sich doch von selbst. Das muss man doch nicht extra erwähnen.
Oh oh... "das versteht sich doch von selbst" - ganz gefährlich! ;-)

Ja, erst kennenlernen dann Beziehung - soweit, sogut. Die Frage ist doch, was der Mann von Helenas Date sich gedacht hat: "Oh sie weiß noch nicht, obs was wird, aber sie will sich weiter mit mir treffen:
a) Super! Endlich eine, die nicht sofort mit mir ins Bett will, sondern sich Zeit lässt
b) Aha, die hat einfach keinen Bock auf mich
c) hmm... die scheint noch andere Optionen zu haben
d) Das ist mir die Mühe nicht wert
e) Will die sich nur nett von mir unterhalten lassen, bis wer besseres kommt?
f)...."


Deswegen ja die Frage, was so um den Satz herum passiert ist und ob von Helena wirklich das signalisiert wurde, was beim Mann ankommen sollte. Das soll auch nicht auf ein "Helena hat Schuld!" hinauslaufen, sondern eventuelle Missverständnisse bei weiteren Dates verhindern (wenn es denn Missverständnisse gab ;) )
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #45
Zitat von chiller7:
Dass man jemanden erst kennen lernen möchte, um zu sehen, ob daraus etwas wird, versteht sich doch von selbst. Das muss man doch nicht extra erwähnen.
Naja, wenn ich so Geschichten höre wie "nach zwei Dates muss es geklickt haben" (klingt anzüglich, ist aber nicht so gemeint). Dann scheinen nicht alle der Meinung zu sein. Außer man betrachtet zwei Kaffees schon als "Kennenlernen".

Es gibt halt die Vorstellung (vielleicht auch von der Werbung geschürt), dass man "Den Richtigen" sofort findet, und (von Rosamunde Pilcher Geschichten geschürt) dass man es sofort merkt, dass es "Der Richtige" ist.

Klar, wenn man sich überhaupt nicht warm wird, dann muss man es auch nicht weiterverfolgen. Auf den Prinz/die Prinzessin zu warten die von Geigenmusik begleitet den Raum betritt ist vielleicht auch nicht gut. Das Erwartungsmanagement sollte schon stimmen. Und der Satz deutet zumindest an, dass man nicht zu letzteren Fraktion gehört.