Samurus

User
Beiträge
10
  • #1

Friendzone - wirklich unmöglich, zu entkommen ?

Hallo,

Ich hoffe ich geh euch mit dem Thema Friendzone nicht zu sehr auf die Nerven. Aber zu meiner etwas spezielleren Friendzone-Situation habe ich im Internet keine passende Antwort gefunden.

Also es begann alles vor etwa einem jahr. Ein Mädchen verliebte sich in mich. Wir waren vorher halbwegs miteinander befreundet. Kannten uns wiederum durch andere Freunde. Bei ihr entwickelte sich aber mehr und sie war immer mehr auf Kontakt aus. Erst war ich mir ihrer Gefühle nicht sicher, weil sie auch zu anderen Jungs sehr kontaktfreudig ist. Mit denen hat sie sich aber die Freundschaft über jahre aufgebaut. Bei mir kam das sehr plötzlich. Irgendwann wurde es immer deutlicher. Hand flüchtig nehmen, kopf auf meine Brust legen, weil sie im Auto neben mir sitzt etc. Ich war dennoch zurückhaltend, weil ich zu der Zeit ein psychisches Problem hatte, auf welches ich nicht näher eingehen will, was mir Aber mein Selbstbewusstsein raubte. Außerdem war ich noch unerfahren bei körperlicher Kontaktaufnahme mit Mädchen. Ich genoss aber die Zuneigung und habe einfach auf weitere noch günstigere Momente gewartet, was natürlich falsch war. Ein bis zwei Monate vergangen, wir hatten immer mal wieder ein Treffen, ich übernachtete bei ihr, sie machte Andeutungen und ich hab mich nicht getraut. Sie blieb weiterhin dran. Dann gingen wir zusammen auf ein Festival , es war wunderschön (seufz). Wir standen in der Menschenmenge und dann nahm ich meinen Mut und nahm ihre Hand (wie lächerlich :D) sie drehte sich zu mir um und strahlte mich mit ihrem schönsten Lächeln an. Jedes mal wenn ich an diesen Moment denke, trifft mich ein Dolchstoß ins herz. Sie wollte mich küssen aber ich war zu feige. Ich weiß unglaublich lächerlich, aber aufgrund meines psychischen Problemen war ich innerlich noch nicht bereit für eine Beziehung, weil ich eigentlich wusste, dass wir beide aufgrund dessen nicht glücklich werden. Ich wollte sie aber auch nicht abweisen, weil ich mir eine Beziehung andererseits so sehr wünschte und weil ich sie nicht verletzen wollte. Ich weiß , dass das nicht die richtige Denkweise ist. Wie dem auch sei. Wir lagen später noch im Zelt nebeneinander und sie machte sich an mich ran. Aber ich lag nur da wie ein stein. Hatte zu viele ängste, aufgrund meiner Unerfahrenheit und dem psychischen Knacks. Es wurde also nichts draus.


Ab da an war sie verständlicherweise abweisend. Ich habe ihr geschrieben, ob wir uns nicht wieder treffen könnten. Sie antworteten ja, aber mit mehreren Tagen Verzögerung. Ich in meiner Naivität Hab mir Irgendwelche Sachen eingeredet, dabei war ab da an schon klar, ich habe meine sexuelle Attraktivität bei. Ihre verloren. Die nächsten Treffen waren kalt. Irgendwann, nach weiteren 2 bis 3 Monaten taute unser Verhältnis langsam wieder auf und ich machte mir Hoffnung. ( ich war so unglaublich dumm) dabei sah sie mich mittlerweile nur als sehr guten Freund, weil auch unsere Gespräche tiefgründig waren und wir viel miteinander lachten. Ich habe mich zwar getraut , sie beim schlafen in der Löffelchen Stellung zu umkuscheln aber wir haben uns In dieser Zeitspanne noch nicht mal geküsst. Einmal hat sie beim Schlittschuhlaufen händchengehalten mehr nicht.


Kurz bevor sie nach Asien reiste für 3 Monate, wollte sie tatsächlich mit mir schlafen, Vllt weil sie wusste, dass ich was für sie empfinde ( ich hatte es ein Paar mal angedeutet) und sie mir nicht das Herz brechen wollte. Außerdem hatte sie irgendwo schon noch das Bedürfnis körperkontakt zu suchen. Kam manchmal an, hat sich fest an mich gedrückt und meine Haare gestreichelt oder sie hat mit kleinen Neckereien den Kontakt gesucht. Die körperliche Anziehungskraft war also nicht ganz verflogen. Am Ende hat sie sich dann doch dazu entschieden, keinen Sex mit mir zu haben. Daraufhin Hab ich Gefragt, was los ist und sie kam mit Ausreden an, dass sie ja jetzt 3 Monate nach Asien reist und auch danach vielleicht wegzieht, wegen Studium und wir es nach dem asienaufenthalt nochmal probieren. Ich habe sie mir also Hoffnung gemacht und nach der asienreise nochmal gefragt, was jetzt los sei. ( ich hatte immer noch Gefühle für sie ) Sie antwortete diesmal mit der Wahrheit, dass sie halt nur einen Freund in mir sieht und nicht mehr draus wird.


Jetzt zu meiner Frage: ich weiß, dass es unwahrscheinlich ist aus der Friendzone zu entkommen. Aber meint ihr es gäbe zumindest eine geringe Chance ? Dazu kommt , dass unser letzter Kontakt bald ein halbes Jahr her ist. Wir hatten Außerdem nach dem Festival nur ungefähr 5 mal intensiveren Kontakt, wo wir uns wie freunde verhalten haben und bis in die nach reingequatscht haben. Die anderen konakte waren nur kurz oder abblockend von ihrer Seite. Ich bin demnach Vllt nicht zu sehr in die Friendzone abgerutscht. Desweiteren war sie ja wirklich in mich verliebt und auch die jahre davor fand sie mich schon immer irgendwie anziehend, es waren aber nie mehr Gefühle dabei bis zu ebenjenem Datum. Ich muss auch dazu sagen, ohne angeben zu wollen, dass ich insgesamt auf die Frauen rein äußerlich sehr attraktiv wirke. man merkt das ja. Und zu guter letzt der wichtigste Punkt. Ich hab mittlerweile meine psychische Störung in den Griff bekommen. Dadurch hab ich wieder Selbstbewusstsein und kann auf die Frauen zugehen. Ich traue mich viel mehr, kann charmanter sein. Wenn sie sich jetzt und nicht letztes Jahr in mich verliebt hätte, bin ich mir sicher, dass eine schöne Beziehung draus geworden wäre. Aber es sollte eben nicht so sein. Glaubt ihr, dass ich , wenn ich jetzt den Kontakt weiter abbreche und Vllt in einem weiteren halben Jahr nochmal auf sie treffe, eine Chance hätte der Friendzone zu entkommen ? Ich werde dann natürlich viel offensiver und selbstbewusster rangehen. Danke, wenn ihr den Text bis hierhin gelesen habt und mir antwortet.
 

awesome

User
Beiträge
25
  • #2
"Das Leben ist großartig und irgendwann
Geschmacklos wie ein Dreigroschenroman.
Je mehr du es kennst, desto mehr siehst du ein: du kennst es nicht!
Ob richtig, ob falsch, weißt du erst hinterher,
Zum Lachen, wenn es nicht zum Weinen wär‘!
Was wundert dich dann eine Träne in einem lachenden Gesicht?" (RM)

Du wirst deine Erfahrung machen. Welche der Spekulationen sich im Nachhinein als richtig erweist, das weißt du erst im Nachhinein ;-)
Vertrau dabei auf deine Intuition.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #3
Zitat von Samurus:
Hallo,

Ich hoffe ich geh euch mit dem Thema Friendzone nicht zu sehr auf die Nerven. Aber zu meiner etwas spezielleren Friendzone-Situation habe ich im Internet keine passende Antwort gefunden.

...
Ich genoss aber die Zuneigung und habe einfach auf weitere noch günstigere Momente gewartet, was natürlich falsch war.
...

Wir standen in der Menschenmenge und dann nahm ich meinen Mut und nahm ihre Hand (wie lächerlich :D)
...
Ich weiß unglaublich lächerlich, aber aufgrund meines psychischen Problemen war ich innerlich noch nicht bereit für eine Beziehung, weil ich eigentlich wusste, dass wir beide aufgrund dessen nicht glücklich werden.
...
Ich weiß , dass das nicht die richtige Denkweise ist.
...
Hatte zu viele ängste, aufgrund meiner Unerfahrenheit und dem psychischen Knacks. Es wurde also nichts draus.

( ich war so unglaublich dumm)
...
Am Ende hat sie sich dann doch dazu entschieden, keinen Sex mit mir zu haben. Daraufhin Hab ich Gefragt, was los ist und sie kam mit Ausreden an, dass sie ja jetzt 3 Monate nach Asien reist und auch danach vielleicht wegzieht, wegen Studium und wir es nach dem asienaufenthalt nochmal probieren. Ich habe sie mir also Hoffnung gemacht und nach der asienreise nochmal gefragt, was jetzt los sei. ( ich hatte immer noch Gefühle für sie ) Sie antwortete diesmal mit der Wahrheit, dass sie halt nur einen Freund in mir sieht und nicht mehr draus wird.
...

Lieber Samurus!

Ich habe mir Deinen Beitrag vollständig durchgelesen.
Hier ein paar Stellen nochmal angeführt - die mir ins Auge gestochen sind...

Warum machst Du Dich so nieder?
Wer verliebt ist, reagiert nun einmal verliebt.
Und da gibt es eine ganze Bandbreite davon - kein richtig oder falsch.
Das muss man doch nicht entschuldigen.

Wenn Du damals Ängste hattest, dann war Deine Reaktion doch angemessen.

Es ist halt so gelaufen - natürlich könnte man sich nun Gedanken machen - was wäre anders gelaufen, wenn Du in dieser oder jenen Situation anders gemacht hättest - aber das hilft Dir nicht weiter.
Steh dazu.

Und lerne daraus ohne so hart zu Dir zu sein.
(Das was mir mit "daraus lerne" einfällt, wäre in Zukunft solche Ängste, Gefühle zu kommunizieren - ganz direkt. Aber ob das für Dich das Richtige ist, weiß ich nicht).

Wieso unterstellst Du ihr, dass es "Ausreden" waren, als sie damals nicht mit Dir schlafen wollte?
Das liest sich für mich plausibel.
Entweder es war in dem Moment wirklich so für sie - oder sie wollte Dich nicht verletzen.
Kann da kein "Warmhaltenwollen" entdecken.
Die "Wahrheit", die sie Dir nach der Reise gesagt hat - kann sich auch erst mit dem zeitlichen Abstand entwickelt haben.

Dann habe ich mich gefragt, wie Du auf dieses Forum gestoßen bist - ob Du gerade selbst aktiv hier nach einem Partner suchst oder nur ein Ort, um Dein Anliegen los zu werden.
Das hat mich irgendwie irritiert (weiß nicht warum).

Tja - ich kann nicht hellsehen.
Ob da noch "Potential" ist oder es sich "zu kämpfen" lohnt?
Hm.
Meine Erfahrung ist, dass eine Beziehung oder die Chance darauf nur funktioniert, wenn auf beiden Seiten die Grundchemie, eine gewisse Anziehung vorhanden ist. Nur nett, nur freundschaftlich reicht auf Dauer nicht.
Ich habe auch einige männliche Freunde, die mir viel bedeuten.
Die mir emotional nahe stehen und sicherlich auch attraktiv sind.
Trotzdem könnte ich mir nicht vorstellen, dass da was wachsen könnte.
Im Übrigen ist das auch mit Exfreunden so (da war ja definitiv eine körperliche Anziehung vorhanden) - sobald ich mich für eine Freundschaft entschieden habe, keine Gefühle partnerschaftlicher Natur mehr bei mir zu spüren sind - nun - dann wird das auch nichts mehr.
Egal, was der Andere tut.
Gefühle kann man nicht erzwingen.
Und sie hat Dir ehrlich gesagt, dass sie keine Gefühle hat, die für eine Partnerschaft notwendig sind.
Respektiere das - wäre mein Rat.
Loszulassen, die Türe zu schließen, fällt schwer.
Tut auch weh.
Ist jedoch notwendig, damit sich irgendwann wieder eine neue Türe öffnen kann.
Wünsche Dir viel Glück!
Und sei nicht so hart zu Dir.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #4
Ach und ich vertrete die - vielleicht unromantische Ansicht - dass es für jeden Menschen eine gewisse (mehr oder weniger kleinere) Anzahl an "kompatiblen" Menschen für eine Beziehung gibt.
Es mag sein, dass sie für Dich kompatibel ist.
Es mag sein, dass Du für sie kompatibel warst.
Nur kann es leider sein, dass das Timing nicht gepasst hat.
Das ist zwar traurig - aber das gibt es öfters.
Dann passt es leider nicht.
(Und es bringt nichts, sich da noch Vorwürfe zu machen - es ist so gelaufen. Sollte nicht sein.)
 

Dean71

User
Beiträge
24
  • #5
Hi Samarus,

Blanche hat auch meiner Meinung nach vollkommen Recht. Mach dir absolut keine Vorwürfe, da es zu dieser Zeit einfach aufgrund der Umstände nicht besser laufen konnte. Du kannst nur für dich daraus lernen und bei zukünftigen möglichen Beziehungen ganz anders handeln. Gefühle kann man wirklich nicht erzwingen. Man zieht immer die Menschen momentan an, welche für die jeweilige Entwicklung angedacht sind. Die Münze hat immer 2 Seiten. Es ist dir eventuell ein großes Theater erspart geblieben. Sei offen für Neues und mach dir nicht zuviele Gedanken.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #6
Zitat von Samurus:
Hallo,

Ich hoffe ich geh euch mit dem Thema Friendzone nicht zu sehr auf die Nerven. Aber zu meiner etwas spezielleren Friendzone-Situation habe ich im Internet keine passende Antwort gefunden.

Also es begann alles vor etwa einem jahr. Ein Mädchen verliebte sich in mich. Wir waren vorher halbwegs miteinander befreundet. Kannten uns wiederum durch andere Freunde. Bei ihr entwickelte sich aber mehr und sie war immer mehr auf Kontakt aus. Erst war ich mir ihrer Gefühle nicht sicher, weil sie auch zu anderen Jungs sehr kontaktfreudig ist. Mit denen hat sie sich aber die Freundschaft über jahre aufgebaut. Bei mir kam das sehr plötzlich. Irgendwann wurde es immer deutlicher. Hand flüchtig nehmen, kopf auf meine Brust legen, weil sie im Auto neben mir sitzt etc. Ich war dennoch zurückhaltend, weil ich zu der Zeit ein psychisches Problem hatte, auf welches ich nicht näher eingehen will, was mir Aber mein Selbstbewusstsein raubte. Außerdem war ich noch unerfahren bei körperlicher Kontaktaufnahme mit Mädchen. Ich genoss aber die Zuneigung und habe einfach auf weitere noch günstigere Momente gewartet, was natürlich falsch war. Ein bis zwei Monate vergangen, wir hatten immer mal wieder ein Treffen, ich übernachtete bei ihr, sie machte Andeutungen und ich hab mich nicht getraut. Sie blieb weiterhin dran. Dann gingen wir zusammen auf ein Festival , es war wunderschön (seufz). Wir standen in der Menschenmenge und dann nahm ich meinen Mut und nahm ihre Hand (wie lächerlich :D) sie drehte sich zu mir um und strahlte mich mit ihrem schönsten Lächeln an. Jedes mal wenn ich an diesen Moment denke, trifft mich ein Dolchstoß ins herz. Sie wollte mich küssen aber ich war zu feige. Ich weiß unglaublich lächerlich, aber aufgrund meines psychischen Problemen war ich innerlich noch nicht bereit für eine Beziehung, weil ich eigentlich wusste, dass wir beide aufgrund dessen nicht glücklich werden. Ich wollte sie aber auch nicht abweisen, weil ich mir eine Beziehung andererseits so sehr wünschte und weil ich sie nicht verletzen wollte. Ich weiß , dass das nicht die richtige Denkweise ist. Wie dem auch sei. Wir lagen später noch im Zelt nebeneinander und sie machte sich an mich ran. Aber ich lag nur da wie ein stein. Hatte zu viele ängste, aufgrund meiner Unerfahrenheit und dem psychischen Knacks. Es wurde also nichts draus.


Ab da an war sie verständlicherweise abweisend. Ich habe ihr geschrieben, ob wir uns nicht wieder treffen könnten. Sie antworteten ja, aber mit mehreren Tagen Verzögerung. Ich in meiner Naivität Hab mir Irgendwelche Sachen eingeredet, dabei war ab da an schon klar, ich habe meine sexuelle Attraktivität bei. Ihre verloren. Die nächsten Treffen waren kalt. Irgendwann, nach weiteren 2 bis 3 Monaten taute unser Verhältnis langsam wieder auf und ich machte mir Hoffnung. ( ich war so unglaublich dumm) dabei sah sie mich mittlerweile nur als sehr guten Freund, weil auch unsere Gespräche tiefgründig waren und wir viel miteinander lachten. Ich habe mich zwar getraut , sie beim schlafen in der Löffelchen Stellung zu umkuscheln aber wir haben uns In dieser Zeitspanne noch nicht mal geküsst. Einmal hat sie beim Schlittschuhlaufen händchengehalten mehr nicht.


Kurz bevor sie nach Asien reiste für 3 Monate, wollte sie tatsächlich mit mir schlafen, Vllt weil sie wusste, dass ich was für sie empfinde ( ich hatte es ein Paar mal angedeutet) und sie mir nicht das Herz brechen wollte. Außerdem hatte sie irgendwo schon noch das Bedürfnis körperkontakt zu suchen. Kam manchmal an, hat sich fest an mich gedrückt und meine Haare gestreichelt oder sie hat mit kleinen Neckereien den Kontakt gesucht. Die körperliche Anziehungskraft war also nicht ganz verflogen. Am Ende hat sie sich dann doch dazu entschieden, keinen Sex mit mir zu haben. Daraufhin Hab ich Gefragt, was los ist und sie kam mit Ausreden an, dass sie ja jetzt 3 Monate nach Asien reist und auch danach vielleicht wegzieht, wegen Studium und wir es nach dem asienaufenthalt nochmal probieren. Ich habe sie mir also Hoffnung gemacht und nach der asienreise nochmal gefragt, was jetzt los sei. ( ich hatte immer noch Gefühle für sie ) Sie antwortete diesmal mit der Wahrheit, dass sie halt nur einen Freund in mir sieht und nicht mehr draus wird.


Jetzt zu meiner Frage: ich weiß, dass es unwahrscheinlich ist aus der Friendzone zu entkommen. Aber meint ihr es gäbe zumindest eine geringe Chance ? Dazu kommt , dass unser letzter Kontakt bald ein halbes Jahr her ist. Wir hatten Außerdem nach dem Festival nur ungefähr 5 mal intensiveren Kontakt, wo wir uns wie freunde verhalten haben und bis in die nach reingequatscht haben. Die anderen konakte waren nur kurz oder abblockend von ihrer Seite. Ich bin demnach Vllt nicht zu sehr in die Friendzone abgerutscht. Desweiteren war sie ja wirklich in mich verliebt und auch die jahre davor fand sie mich schon immer irgendwie anziehend, es waren aber nie mehr Gefühle dabei bis zu ebenjenem Datum. Ich muss auch dazu sagen, ohne angeben zu wollen, dass ich insgesamt auf die Frauen rein äußerlich sehr attraktiv wirke. man merkt das ja. Und zu guter letzt der wichtigste Punkt. Ich hab mittlerweile meine psychische Störung in den Griff bekommen. Dadurch hab ich wieder Selbstbewusstsein und kann auf die Frauen zugehen. Ich traue mich viel mehr, kann charmanter sein. Wenn sie sich jetzt und nicht letztes Jahr in mich verliebt hätte, bin ich mir sicher, dass eine schöne Beziehung draus geworden wäre. Aber es sollte eben nicht so sein. Glaubt ihr, dass ich , wenn ich jetzt den Kontakt weiter abbreche und Vllt in einem weiteren halben Jahr nochmal auf sie treffe, eine Chance hätte der Friendzone zu entkommen ? Ich werde dann natürlich viel offensiver und selbstbewusster rangehen. Danke, wenn ihr den Text bis hierhin gelesen habt und mir antwortet.


Ha! Ich bin doch nicht der einzige, der mit so einer Situation klar kommt ;)

Nein, im Ernst: Wenn du dir meinen Thread durchliest, wirst du merken, dass dein Problem und meins sich ziemlich ähnlich sind. Nur gibt es bei dir den kleinen Unterschied, dass da keine dritte Person zwischen euch steht. Sie ist Single und du auch. Also such das klärende Gespräch mit ihr, bevor die gute nach Asien fliegt. Glaub mal, ich war nur etwa 10 Tage so verunsichert. Drei Monate würden mich killen. Unterschätz sowas nicht.
Und danach wirst du sowieso aus der Friendzone raus sein. Entweder es klappt oder die Freundschaft leidet zu sehr darunter.
Ich hab auch zuviel Rücksicht auf die Freundschaft genommen und stehe jetzt ziemlich angeduselt da, da ich erstmal nichts mehr von der wissen möchte. Egal wie nett sie bei der Absage war.
Ich glaube nicht, dass falls du einen Korb bekommen solltest, es genauso in der Freundschaft weitergeht, wie zuvor.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #7
Zitat von akku1987:
Ich glaube nicht, dass falls du einen Korb bekommen solltest, es genauso in der Freundschaft weitergeht, wie zuvor.

Eine Freundschaft kann zwischen w/m nur funktionieren, wenn auf beiden Seiten keine aber auch gar keine Gefühle für einander vorhanden sind.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #8
@ Samurus

Ich schließe mich den beiden Post´s von Blanche an. Nimm dir das zu Herzen. Suche die Schuld nicht nur an dir. Es sind immer beide Schuld. Du würdest sicherlich eine Freundin finden müssen, die vor allen Dingen mit deiner psychischen Verfassung klarkommen müsste. Such dir eine, die dich wirklich will, und Verständnis für dich, und deine Situation hat. Mit Sex hättest du auch nix weiter retten können. Eine richtige PS besteht nicht nur aus Sex.
 

TK85

User
Beiträge
90
  • #10
Hallo,

sie hat dich ja als Mann attraktiv gefunden (und vielleicht immer noch).
Damit bist du schon mal nicht in der klassischen Friendzone nach DIN-Norm, sondern es ist eher so, dass die Beziehungsanbahnung (vorerst) gescheitert ist.

Bei der klassischen Friendzone wirst du eigentlich direkt von vornherein als kein möglicher Partner / Affaire eingestuft.

Wenn sie dich grundsätzlich attraktiv findet, kommst du da vielleicht noch mal raus, wenn du ein bisschen Zeit vergehen lässt und anders auftrittst.

Viele Grüße,
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #11
Wow, erstmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Ihr seid ein klasse Forum. Um auf eure Fragen einzugehen. Ja ich hab mich nur wegen diesem Post hier angemeldet. Und nein, es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie nur Freundschaft + wollte, aufgrund mehrere Gründe. Und zu TK85... genau diese Antwort wollte ich haben, das soll nicht heißen, dass die anderen Antowrten mir nicht auch weitergeholfen haben. ABer was meinst du genau mit DIN-Norm ? Ich werde mit der Sache versuchen so gut es geht abzuharken, was nicht einfach ist, weil ich weiß, dass so eij Mädchen wie sie mir nur vielleicht alle 5 Jahre begegnet. Nichtsdestotrotz bin ich mittlerweile wieder ziemlich glücklich und ich habe Spaß mit anderen Mädchen zu flirten. Das blieb mir ja bisher verwehrt.

Nochmal VIELEN DANK und schöne Grüße an euch.
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #12
PS: Als zusätzlichen HInweis. Nachdem sie von ihrer Asienreise zurückkam, war ich auf einer WIllkommensparty mit ihr. Sie , ich und ein paar andere Freund saßen an einem Tisch. Sie mir gegenüber. Nachdem sie erst zögerlich Augenkontakt suchte, den ich erwiderte , beugte sie sich plötzlich bei einem von ihr geführten Gespräch ein wenig zu mir rüber und guckte mir Sekundenlang und mit einem Lächeln in die AUgen. Schwer vorstellbar, dass das aus Freundschaft passierte, weil unsere freundschaftlichen Gefühle, nach gerade einmal 5 Treffen gar nicht mal so innig sein konnten. Auf jeden Fall war sie ab dan extrem abweisend. SIe hat diesen Blickontakt und diese Körperzeichen anscheinend bereut. Ab da an gab es keinen AUgenkontakt und sie lachte null über meine Witze. Sie ging auch schon ziemlich früh nach Hause. Obwohl sie erst meinte, dass sie noch mit in eine Kneipe will. 2 Tage später gab es wieder ein Treffen mit mir und einem Freund von mir, mit dem sie eigentlich gar nicht so gut befreundet ist. Sie wirkte ein bisschen offener, hatte wieder über meine WItze gelacht usw. Und als ich dann schon früher weg musste von dem Treffen wirkte sie enttäuscht und hat schlecht gelaunt gesagt "na dann mal viel spaß auf dem Maibaumfest". Es kann natürlich sein, dass sie mich als Freund einfach nur extrem gerne mag, aber wie gesagt, dass ist schwer vorstellbar, da sie vile andere Freund hat, denen sie alles erzählen kann und zu denen das Vertrauen schon viel größer ist.

Auf jeden Fall hab ich dann zuhause über whatsapp gefragt, was denn jetzt ist. Mit einem tag verzögerung meinte sie dann eben, dass das wirklich nur eine Freundschaft ist. Ich habe sie praktisch gebeten endgültig zu entscheiden. Und es sieht vieles danach aus, dass sie für eine Beziehung zu unsicher ist, ob das wirklich klappt, da ich in der Vergangenheit oft sehr unsicher agierte, Dazu kommt, dass sie ein wirklich sehr sehr attraktives Mädchen ist, eigentlich so gut wie jeder Mann, was von ihr will und sie demenstprechend auch sehr wählerisch ist. SIe ist mittlerweile 20 und hatte noch nie einen Freund.
 

TK85

User
Beiträge
90
  • #13
Zitat von Samurus:
Und zu TK85... genau diese Antwort wollte ich haben, das soll nicht heißen, dass die anderen Antowrten mir nicht auch weitergeholfen haben. ABer was meinst du genau mit DIN-Norm ?

Hallo,

das mit "DIN-Norm" war nur Quatsch (es bedeutet "Deutsches Institut für Normung" und definiert Standard-Eigenschaften für alle möglichen Produkte.). Ich meinte damit "Friendzone im klassischen Sinn".


Hm, aber die neuen Erfahrungen, die du jetzt zusätzlich beschrieben hast, klingen nun doch danach, dass sie dich jetzt wirklich als Freund sieht. Ich hatte so was auch schon mal, dass man Blicke ausgetauscht hat, über alles reden konnte und plötzlich wird sie dann abweisend und sagt "es ist nur eine Freundschaft".

Ich würde echt mal gerne wissen, was genau die Mädels dann dazu bewegt, sich endgültig für Freundschaft oder Beziehung zu entscheiden....

Viele Grüße,
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #14
@ TK85: An welchen Punkten hast du jetzt fest gemacht, dass es doch nur Freundschaft ist? Und sollte ich die Sache jetzt wirklich endgültig abharken, auch wenn ich sehr viel neues Selbstbewusstsein dazu gewonnen habe ? Können andere die Aussage, dass es nur Freundschaft ist, anhand der neuen Erfahrungen bestätigen ? Ich würde zu gerne loslassen und der dummen Hoffnung entfliehen .... eigentlich könnte es ja sein, dass sie selbst noch hin und hergerissen war, ob sie eine Beziehung mit mir will oder nicht. Dementsprechend könnte es auch sein, dass sie mich zwar irgendwo attraktiv findet, aber es für eine Beziehung schlichtweg nicht ausreicht, weil sie in mir noch meine alte Persönlichkeit sieht. Ach man... ich glaube ich mache mich wirklich zu viele Gedanken und sollte mcih nun wirklich auf andere Dinge konzentrieren, aber sie ist einfach ein so wundervolles Mädchen...
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #15
Und wie gesagt, sie findet mich schon seit Jahren attraktiv. Geht diese Attraktivität tatsächlich verloren, nur weil ich ein wenig oder vielleicht auch mehr in die Freindzone abgerutscht bin ?
 

TK85

User
Beiträge
90
  • #16
Hallo,

Zitat von Samurus:
@ TK85: An welchen Punkten hast du jetzt fest gemacht, dass es doch nur Freundschaft ist?

Weil sie es gesagt hat:

Zitat von Samurus:
Auf jeden Fall hab ich dann zuhause über whatsapp gefragt, was denn jetzt ist. Mit einem tag verzögerung meinte sie dann eben, dass das wirklich nur eine Freundschaft ist. Ich habe sie praktisch gebeten endgültig zu entscheiden.

Und weil sie jetzt scheinbar wesentlich abweisender ist als zuvor:

Ich kann das von hier aus natürlich nicht wirklich wissen, ist nur der Eindruck von dem, was du schreibst.

Viele Grüße,
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #17
Zitat von Samurus:
Und zu TK85... genau diese Antwort wollte ich haben, das soll nicht heißen, dass die anderen Antowrten mir nicht auch weitergeholfen haben.

Äh ja.
Tja.
JA - sie will eine Beziehung mit Dir haben!
Das ist also die Antwort, die Du lesen willst.
So.
Nun - fühlst Du Dich jetzt besser?

Wenn sie Dir sagt, dass sie nur eine Freundschaft möchte - dann könnte es doch möglich sein, dass sie nur eine Freundschaft möchte.
Punkt.

Ja - das tut weh.
Aber dieses "hineininterpretierenwollenundeinneinnichtstehenlassenkönnen" verlängert meiner Ansicht Dein Leiden.
Es ist Deine Entscheidung, wie Du damit umgehen willst.
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #18
Ok, ich merk schon, warauf das ganze hinausläuft. Das Interpretieren bringt nichts und wirft nur noch mehr Fragen auf. Merk ich selbst. Es wird hier auch zu keiner klaren Antwort kommen. Ich lass das Thema sein. Danke und freundliche Grüße.
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #19
Ich möchte zum abschließend nochmal ein Fazit hinterlassen. Vllt gibt es ja irgendwen da draußen mit einem ähnlichen Problem, der könne sich hier dran orientieren.
Also, ich bin zu neuen Erkenntnissen gekommen, von denen ich auch überzeugt bin.
Sie war damals in mich verliebt, es waren starke Gefühle da. Durch mein fehlendes Selbstbewusstein nahmen diese Gefühle langsam ab, erloschen aber nie ganz. Sie war innerlich zwiegespalten, ob sie sich auf eine Beziehung einlässt oder nicht. Nach dem Asienaufenthalt waren die Gefühle schließlich so gering, dass sie rational denken konnte und mich nicht mehr als potenziellen Partner sieht. Eine Beziehung auf mangelndem Selbstbewustsein aufzubauen ist ziemlich dumm. Sie war aber schon mal in mich verliebt und irgendwo bleiben diese Gefühle noch bestehen. Wir sind ja auch nciht wirklich im Schlechten auseinander gegangen. In die Friendzone bin ich nicht wirklich abgerutscht, weil sie mich in der Vergangenheit nie als Freund ansah, sondern immer als möglichen Partner,
Wenn ich jetzt bei nächsten Treffen und wir werden uns ducrch unsern ähnlichen Freundeskreis öfters treffen, kann dieser Funken LIebe, der noch übrig blieb, neu entfacht werden. Dazu muss ich aber sehr viel selbstbewusster und auch unabhängig auftreten. Denn nur das macht wieder attraktiv. Ich muss alleine, ohne sie glücklich sein und das ausstrahlen. Dieses erneute verlieben oder zumindest verknallen, kann in 2 MOnaten der Fall sein, vielleicht aber auch erst in 5 Jahren. Es ist aber wahrschienlich, dass es passieren wird. Weil sie das fehlende Selbstbewusstsein bei mir als einzigen groben Fehler sah,
Ich erwarte keine ANtwort auf diesen Post, es soll nur eine mögliche Hilfe darstellen für welche, die ein ähnliches Problem haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

akku1987

User
Beiträge
360
  • #20
Also, obwohl du keine Antwort erwartest, versuche ich es trotzdem mal....
Du hast ein Problem, wo du nicht weiter weißt. Du stellst dann hier eine Frage und wartest, bis du die Antwort zu lesen bekommst, die deinem Wunschgedanken entspricht. Das ist aber nicht die funktionierende Antwort.
Du wirst sie immer vor den Augen haben und du wirst immer daran denken müssen, wie es bisher mit euch beiden gelaufen ist. Das wird dir auf Gemüt schlagen und dein Selbstbewusstsein wird so nicht wachsen können.
Ergo, solltest du dich besser umorientieren und dir eine andere suchen, mit der alles von Anfang an passt. Ist zwar sehr schwierig, klappt bei mir auch nicht so, aber ich versuche es zumindest.
Aber wenn du etwas erzwingen möchtest, dann wird dabei höchstwahrscheinlich nur Mist bei herum kommen.
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #21
Mir ist bewusst, dass Erzwingen in meinem Fall kontraproduktiv ist. Deshalb meinte ich, dass ich erst einmal dafür srogen muss, ohne sie glücklich zu sein und das dann automatisch ausstrahle. Ich hab nur die Tatsachen festgehalten, dass ich noch nicht hoffnungslos in der FFriendzone feststecke und das Scheitern fast ausschließlich an meinem fehlenden Selbstbewusstsein lag. Der Funken Liebe ist auf beiden Seiten noch vorhanden. Wann dieser neu entfacht wird, kann ich nicht, sagen, da ich es ja nicht selbst in der Hand habe. DIe interesse muss von ihr kommen. Wenn ich jedoch mit neuem Selbstbewusstsein und positiver Energie mein eigenes Leben führe, ist es wahrscheinlch, dass es IRGENDWANN wieder genug beidseitiges Interesse geben wird.Wie gesagt, wir haben ähnliche Freundeskreise, werden noch des öfteren in Kontakt kommen. Ihr Interesse stellt aber nicht mein Lebensziel da, weil ich weiß, dass ich so nicht weiterkomme. Mein Selbstbewusstein ist mittlerweile schon sehr stark angewachsen und icha rbeite weiter dran. Ich tu es aber für mich und nicht für sie.
Cool, dass du trotzdem geantwortet hast.
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #22
Vielleicht wirkt es so, dass das, was ich schreibe wunschdenken ist, weil das Loslassen zu schmerzhaft ist. Aber ihr könnt mir glauben, dass das, was ich geschrieben habe auf Tatscahen beruht und mit Sicherheit der so stimmt.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #23
Zitat von Samurus:
Mir ist bewusst, dass Erzwingen in meinem Fall kontraproduktiv ist. Deshalb meinte ich, dass ich erst einmal dafür srogen muss, ohne sie glücklich zu sein und das dann automatisch ausstrahle. Ich hab nur die Tatsachen festgehalten, dass ich noch nicht hoffnungslos in der FFriendzone feststecke und das Scheitern fast ausschließlich an meinem fehlenden Selbstbewusstsein lag. Der Funken Liebe ist auf beiden Seiten noch vorhanden. Wann dieser neu entfacht wird, kann ich nicht, sagen, da ich es ja nicht selbst in der Hand habe. DIe interesse muss von ihr kommen. Wenn ich jedoch mit neuem Selbstbewusstsein und positiver Energie mein eigenes Leben führe, ist es wahrscheinlch, dass es IRGENDWANN wieder genug beidseitiges Interesse geben wird.Wie gesagt, wir haben ähnliche Freundeskreise, werden noch des öfteren in Kontakt kommen. Ihr Interesse stellt aber nicht mein Lebensziel da, weil ich weiß, dass ich so nicht weiterkomme. Mein Selbstbewusstein ist mittlerweile schon sehr stark angewachsen und icha rbeite weiter dran. Ich tu es aber für mich und nicht für sie.
Cool, dass du trotzdem geantwortet hast.


Das hört sich doch schon viel besser an. Ich drück dir die Daumen, dass es klappt. Aber solltest du doch mal das GEfühl haben, dass es doch keinen Sinn hat, dann solltest du echt loslassen. Sonst zerbrichst du noch daran...
 

Samurus

User
Beiträge
10
  • #24
Da hast du Recht. Jeder hat eine 2. Chance verdient, weil man macnhmal erstmal auf die Schnauze fliegen muss, um die nötige Erfahrung zu sammeln. Wenn es beim 2. mal, wenn es denn dazu kommen sollte, auch nicht klappt, macht es tatsächlich keinen Sinn mehr.