Beiträge
2
Likes
0
  • #1

(Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Hallo,

ich bin neu bei PARSHIP und habe mich schon ordentlich ins Forum eingelesen.
Für mich stellt sich eine Frage - nachdem ich sagen wir mal mit einem User einige Nachrichten verschicke und wir unsere Fotos gegenseitig freistellen - und der Mann mir optisch absolut nicht zusagt - wie formuliert man höflich und ohne abwertend zu werden eine Abschiedsmail?
Kommt ja sicher vor - man schreibt mit einer Person hin- und her und dann merkt man eben "ups" die zieht mich einfach nicht an ...
Einfach aufhören zu schreiben ist ja auch blöd, oder?
Tut mir leid falls es ein Thema diesbezüglich schon gibt, ich habe es nicht finden können!

LG
Amanda
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #2
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Hallo Amanda9
Ich bin auch neu hier. Und freue mich ehrlich, das es noch Personen gibt, die sich Gedanken machen wie Sie sich verabschieden. Da Ich es auch anders erlebt habe.
Wenn man sich mit einer Person schreibt, glaube ich schon dass man sich verabschieden soll.
Dies hat was mit Respekt zu tun, denn ich den anderen zolle. Selbst wenn man sich nicht optisch zu sagt. Ein 2 oder 3. Zeiler reicht im Prinzip schon aus.
Man schreibt dies offen und ehrlich. Und die andere Person wird dies schon verstehen und Respektieren. So halte ich es und so viel Zeit habe ich auch.
Im wahren Leben verabschiede ich mich doch auch!
Hier gibt es Natürlich auch den Button --- Kontakt verabschieden!
Das dies überhaupt angeboten wird ist für mich etwas seltsam.
LG wiso53
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #3
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Zitat von Amanda9:
- und der Mann mir optisch absolut nicht zusagt - wie formuliert man höflich und ohne abwertend zu werden eine Abschiedsmail?
Ein "Es tut mir leid, aber du bist optisch nicht mein Fall." liegt da doch relativ nahe, oder? Je nachdem, wie intensiv der Nachrichtenaustausch war, kann das natürlich auch ziemlich hart sein. Aber wenn es wirklich nur am Bild liegt, dann trifft eine derartige Aussage den Nagel wohl am ehesten auf den Kopf.
 
G

Gast

  • #4
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Hi Amanda,

ist doch ganz einfach. Wie würdest DU "verabschiedet" werden wollen?

Grüße
Michael
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #5
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Ganz ehrlich - mir wäre es lieber wenn mir jemand nicht mehr antwortet, als wenn mir jemand schreiben würde "du bist nicht mein Typ" - wiederrum weiß ich dass das eben auch unhöflich rüberkommen kann, daher das Grübeln :)
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #6
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Wenn ich mich denn exponiere, dann kann ich so ein Urteil auch akzeptieren.
Mann/Frau kann das ja nett formulieren. Allerdings gestalte ich die Verabschiedung variabel - je nach Vorgeschichte.
 
Beiträge
203
Likes
0
  • #7
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Zitat von Amanda9:
Ganz ehrlich - mir wäre es lieber wenn mir jemand nicht mehr antwortet, als wenn mir jemand schreiben würde "du bist nicht mein Typ" - wiederrum weiß ich dass das eben auch unhöflich rüberkommen kann, daher das Grübeln :)
Nicht antworten ist ignorieren, d.h man ist dem anderen nicht mal eine Absage wert. Das wäre dir lieber, wrklich?
Ich finde "du bist nicht mein Typ" nicht sonderlich tragisch, ich mag auch nicht jeden. Tragisch wäre es, wenn mich jeder mögen würde, das würde mir zu Denken geben.
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #8
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Zitat von Amanda9:
Ganz ehrlich - mir wäre es lieber wenn mir jemand nicht mehr antwortet, als wenn mir jemand schreiben würde "du bist nicht mein Typ" - wiederrum weiß ich dass das eben auch unhöflich rüberkommen kann, daher das Grübeln :)
Das kann ich verstehen. Obwohl ich natürlich ein super Typ bin ;), ist mir beides passiert. Sowohl keine Reaktion mehr wie auch die direkte Verabschiedung. Gibt sich für mich nicht viel. Der Vorteil der direkten Verabschiedung war für mich, dass ich schneller wusste was Sache ist. Der Nachteil, dass ich es mir nicht irgendwie schön reden konnte. Mach am besten das, wonach du dich fühlst.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #9
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Zitat von Amanda9:
Ganz ehrlich - mir wäre es lieber wenn mir jemand nicht mehr antwortet, als wenn mir jemand schreiben würde "du bist nicht mein Typ" - wiederrum weiß ich dass das eben auch unhöflich rüberkommen kann, daher das Grübeln :)
Hallo Amanda,
ich empfinde es nicht als abwertend, wenn jemand meint, ich sei nicht ihr Typ. Das trifft nämlich voraussichtlich auf ein paar Milliarden Menschen zu. Plötzlich keine Antwort mehr zu schreiben empfinde ich als unangenehmer, da ich meist nicht weiß, was "auf der anderen Seite" passiert ist, ob da jemand wegen eines Missverständnisses verschnupft ist, im Krankenhaus liegt,...

Nettmann
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #10
AW: (Freigegebenes) Foto gefällt nicht - wie verabschieden?

Also erst mal vorweg: ich bin auch neu hier und muss mich auch erst noch "einleben" ;-).

Ich sehe es folgendermassen:

Kontaktiert Dich jemand (Erstkontakt) und der/diejenige sagt Dir nicht zu (vom Bauchgefühl her oder aus welchem Grund auch immer) denke ich es ist ok, den Kontakt zu löschen oder einfach zu ignorieren.

Interessiert Dich der Kontakt und ihr beide tauscht euch aus, dann finde ich man sollte klartext sprechen und ehrlich sagen, dass man hier nicht weiter gehen öchte. In Deinem Fall so etwas in dem Stil:

"Vielen Dank für den netten Austausch und die Fotofreigabe. Leider sagt mir mein Gefühl, dass ich hier nicht weiter machen sollte und ich hoffe, Du akzeptierst meine Entscheidung. Ich wünsche Dir alles Gute."

Dann kommt es darauf an, ob und was er/sie zurückschreibt. Man darf ja nach dem Grund fragen ;-). Dann sei einfach ehrlich und sage, dass sein Äusseres Dir nicht zusagt und verliere Dich nicht in Allgemeinheiten - die tun deutlich mehr weh da sie einen länger beschäftigen. Wenn mir jemand aber sagen würde, ich passe vom Äusseren her nicht, dann wüsste ich, was Sache ist und kann den Kontakt abschliessen.


LG Heliamphora
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #11
Hi, dazu möchte ich eigentlich nur sagen, dass ich es toll finde, wenn jemand nicht zu feig ist, eine persönliche Abschiedsmail zu senden! Klar tut es kurz weh - wer hört das schon gern, aber ich finde es einfach Charakterlos, keine persönliche Nachricht zu verfassen! Kurz und bündig reicht ja wirklich! Dafür sollte jeder Zeit (und den nötigen Mumm) haben ;-)
 
Beiträge
173
Likes
15
  • #12
Du siehst meinem Ex/meiner Ex zu ähnlich, das würde nicht klappen.
 
Beiträge
219
Likes
22
  • #13
Zitat von Arthur:
Du siehst meinem Ex/meiner Ex zu ähnlich, das würde nicht klappen.
Das ist die Quotenlüge, die jeder checkt...
Alternativ gibt's noch: in der Antwortmail über die eigenen Abgründe schreiben, so dass der andere dann nichts mehr wissen möchte...

Ich finde verabschieden auch schwierig - vorallem wenn man sich schon ne Weile geschrieben hat. Auf Anfragen, die mich nicht interessieren, reagiere ich nicht immer, je nach dem, wie viel los ist.
Ich habe außerdem zwischen "ja" und "nein" noch eine breite Grauzone dazwischen... Geht es euch auch so? Das sind dann die Anfragen, die ewig liegen.

Ich möchte - wenn jemandem mein Foto nicht gefällt, am liebsten keine Nachricht bekommen. Das fällt mir - vor allem in Zeiten einer Nachrichtenflut - am wenigsten auf. Eine Absage mit "Foto gefällt nicht" empfinde ich als Beleidigung.
 
Beiträge
173
Likes
15
  • #14
Zitat von Kirsche:
Das ist die Quotenlüge, die jeder checkt...
Alternativ gibt's noch: in der Antwortmail über die eigenen Abgründe schreiben, so dass der andere dann nichts mehr wissen möchte...

Ich finde verabschieden auch schwierig - vorallem wenn man sich schon ne Weile geschrieben hat. Auf Anfragen, die mich nicht interessieren, reagiere ich nicht immer, je nach dem, wie viel los ist.
Ich habe außerdem zwischen "ja" und "nein" noch eine breite Grauzone dazwischen... Geht es euch auch so? Das sind dann die Anfragen, die ewig liegen.
Egal wie man es dreht und wendet, wenn ich sehe es wird nix mehr beende ich den Kontakt - das habe ich sogar mit Damen gemacht mit denen ich ein relativ gutes erstes Date gehabt habe - im Gegensatz dazu finde ich es eine bodenlose Frechheit den Kontakt zu ignorieren bzw. einschlafen zu lassen.

Besser ein "es war ganz nett mit dir, aber ich sehe für uns keine Zukunft", oder IRGENDWAS - Hauptsache man weiß woran man ist (nicht, dass man sich noch Sorgen macht ob dem Anderen etwas passiert ist).

Die Anfragen die ewig liegen, verabschiede ich gleich selber - was hab ich denn davon "auf Lager" zu liegen und als Notreserve zu dienen, wenn die vor mir gereihten Kandidaten doch nix sind...
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #15
Ich finde es besser verabschiedet zu werden, entweder per Button oder mit kurzer Nachricht: z.B. "Wir passen nicht zusammen". oder "Leider bist du nicht ganz mein Typ". Der Verabschiede-Button hat dabei für mich den Vorteil, dass man dann das jeweilige Mitglied auch nicht mehr angezeigt bekommt. Keine Antwort kann dazu führen dass, man sich weiter Hoffnungen macht und die entsprechende Traumfrau noch ein bis zweimal kontaktiert, obwohl Sie gar keinen Kontakt mehr wünscht. Ich antworte zum Beispiel manchmal nicht auf Lächeln, weil ich bereits in einer vielversprechenden Situation mit einem anderen Mitglied bin, und im Moment keine weiteren Kontakte wünsche. Wenn ich mir aber klar bin, dass es nicht klappen kann, verabschiede ich ein Mitglied eigentlich immer.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #16
Der Thread ist zwar schon alt, aber hier noch mein Senf...

Ich oute mich hiermit als zu neugierig, typisch Frau halt. Selbst wenn das Foto nicht vielversprechend ist, würde ich es erstmal nicht daran festmachen, ob ich weiter Kontakt halte oder nicht.
Fotos sind oft wenig aussagekräftig, irgendwie umfaßt "Aussehen" für mich mehr als nur die Tatsache, daß jemand blaue Augen (und matratzengroße Tränensäcke) und nur noch drei (blonde!) Haare hat.
​Es kann doch sein, daß jemand aussieht wie der Bruder von Schorsch Klunie und beim Treffen stellt sich heraus, der lacht ja gar nicht, nee, der wiehert wie eine rossige Stute. Huch! Oder, tolles Aussehen, und dann macht er den - auf dem Foto geschlossenen - Mund auf und der Anblick läßt vermuten, daß Zahnhygiene schon immer ein Fremdwort war und ist. (Da läuft im Kopfkino automatisch ein Horrorfilm an...)

Was aber, wenn derjenige vielleicht nicht aussieht wie Klunie-Schorschs Bruder, aber die niedlichsten Lachfältchen hat, wunderschöne, zupackende Hände und einen absolut netten, aufmerksamen Blick?

Wie gesagt, ich gehe da erstmal vollkommen unbefangen heran.
Absagen kann man immer noch - und für mich ist ein "Es hat leider nicht gefunkt!" nach einem Treffen immer noch ehrlicher und authentischer, als gleich eine Absage vor den Latz geknallt zu bekommen... (Das bisher geschriebene gilt natürlich nur unter der Voraussetzung, daß die Kommunikation bis jetzt gestimmt hat ...

Noch was: Gar nicht melden geht gar nicht. Ich frage mich dann immer, ob diesen Leuten kein Anstand beigebracht wurde, und denke weiter, daß ich auf Kontakt mit so jemand eigentlich gar keinen Wert lege.
 
Beiträge
56
Likes
3
  • #18
Schweigen ist in diesem Fall kein Gold. Habt ihr nicht genug Rückrat, die Wahrheit zu sagen oder zu ertragen? Man ist nunmal nicht jedermanns Typ und fertig. Einfach nichtmehr melden ist respektlos und feige. Erst Bilder anglotzen und dann fehlt der Mumm für eine vernünftige Abfuhr. Zum Glück denken nicht alle so.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #19
Zitat von Pa_ul:
Schweigen ist in diesem Fall kein Gold. Habt ihr nicht genug Rückrat, die Wahrheit zu sagen oder zu ertragen? Man ist nunmal nicht jedermanns Typ und fertig. Einfach nichtmehr melden ist respektlos und feige. Erst Bilder anglotzen und dann fehlt der Mumm für eine vernünftige Abfuhr. Zum Glück denken nicht alle so.
Sehe ich auch so, ich verstehe schon, das Frau hier unter Umständen eine Menge Mails bekommt, aber hey wem das zu viel ist, sollte sich lieber abmelden. Vor allem möchte ich bei den wenigen Antworten, die man hier meist bekommt auch auf keinen Fall in die Situation kommen irgendwann einmal noch einmal Zeit und Worte an eine Frau zu verschwenden, die mich schon einmal ignoriert hat.
Ich finde es eine Bodenlose Frechheit sich nicht einmal zu verabschieden, sagt im Grunde nicht viel mehr aus als: "Deine Gefühle sind mir ***egal".
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #20
Hallo Amanda9, Habe Deinen Beitrag gelesen und möchte vorschlagen, dass Du auf alle Fälle sehr höflich bleiben solltest und vielleicht den "Abschied" so formulieren könntest:Es tut Dir sehr Leid, mitteilen zu müssen, dass Du nach etwas Anderem suchst, aber vielen Dank für die Mühe und Wunsch für viel Erfolg bei der weiteren Partnersuche!
 
Beiträge
98
Likes
10
  • #21
Zitat von wiso53:
Hier gibt es Natürlich auch den Button --- Kontakt verabschieden!
Das dies überhaupt angeboten wird ist für mich etwas seltsam.
Wieso? Der Button blockiert direkt weiteren Kontakt nach der Verabschiedung, das kannst du mir einer normalen Nachricht nicht erreichen.
 
Beiträge
514
Likes
363
  • #22
Ich bin da vielleicht etwas anders, aber ich empfinde diese Blockier-Verabschiedungs-Nachricht, nachdem ich gerade die allererste Nachricht geschickt hab, als ziemliche Beleidigung. Dann lieber gar nicht antworten, daran hab ich mich mittlerweile etwas besser gewöhnt.

Wenn schon mehrere Nachrichten hin und hergeschickt wurden, dann bin aber doch lieber für ein ehrliches Verabschieden. Das kann natürlich für eine Seite ziemlich wehtun, womöglich wenn sich diese Seite vielleicht schon ziemlich konkrete Hoffnungen macht. Dann aber lieber ehrlich verabschieden, als den anderen "in der Luft hängen zu lassen"...
 
Beiträge
2.403
Likes
1.497
  • #23
Zitat von Saibot:
... aber ich empfinde diese Blockier-Verabschiedungs-Nachricht, nachdem ich gerade die allererste Nachricht geschickt hab, als ziemliche Beleidigung.

Wenn schon mehrere Nachrichten hin und hergeschickt wurden, dann bin aber doch lieber für ein ehrliches Verabschieden...
Wo siehst du den Unterschied zwischen der Verabschiedungsfunktion und dem "ehrlichen" verabschiede? Was ist "ehrliches Verabschieden" und was wäre denn dann unehrliches Verabschieden?

Auch bei der Verabschiedungsfunktion können Mann und Frau noch etwas ergänzen. ganz so statisch wie sie dargestellt wird, ist sie nicht.
 
Beiträge
514
Likes
363
  • #24
Zitat von IPv6:
Wo siehst du den Unterschied zwischen der Verabschiedungsfunktion und dem "ehrlichen" verabschiede? Was ist "ehrliches Verabschieden" und was wäre denn dann unehrliches Verabschieden?
Mit unehrlich hab ich mich nicht so gut ausgedrückt. Nichts mehr schreiben und ignorieren wäre besser gewesen. Dann halt doch lieber die Verabschiedungs-Blockier-Nachricht. Ob dazu irgendwelche Floskeln notwendig sind ( in etwa "Sorry, aber du bist doch nicht mein Typ") muss jeder selbst entscheiden. Den anderen weh tut man damit so oder so, und ob es eine Floskel besser macht, weiß ich nicht.
 
Beiträge
45
Likes
2
  • #25
Ich finde es auch besser, wenn jemand schreibt, man sei nicht sein Typ.
Andernfalls fragt man sich doch, wieso jetzt plötzlich? Was habe ich falsch gemacht?
Meines Erachtens ist eine offene Kommunikation immer besser, es kann beruhigen, auch wenn es verletzt.
Und wenn es nicht gerade um das Aussehen geht, kann ich wohl am ehesten von einer aufrichtigen Absage lernen als von einer "es passt einfach nicht"-Floskel.
Außerdem empfinde ich es als respektvoller, dem anderen zumindest den wahren Grund zu nennen.
 
Beiträge
2.403
Likes
1.497
  • #26
Zitat von Saibot:
Mit unehrlich hab ich mich nicht so gut ausgedrückt. Nichts mehr schreiben und ignorieren wäre besser gewesen. Dann halt doch lieber die Verabschiedungs-Blockier-Nachricht. Ob dazu irgendwelche Floskeln notwendig sind ( in etwa "Sorry, aber du bist doch nicht mein Typ") muss jeder selbst entscheiden. Den anderen weh tut man damit so oder so, und ob es eine Floskel besser macht, weiß ich nicht.
Ja was denn jetzt? Blockier-Funktion oder Nicht-antworten-Verhalten?
 
Beiträge
45
Likes
2
  • #27
IPv6, ich gehe davon ahs, dass er meinte, statt unehrlich hätte er besser ignorieren schreiben sollen.
 
Beiträge
514
Likes
363
  • #28
Zitat von IPv6:
Ja was denn jetzt? Blockier-Funktion oder Nicht-antworten-Verhalten?

Nicht antworten nach einer ersten Nachricht. Weil die Gründe können ja vielfältig sein, warum nicht geantwortet wird. Vielleicht ist der/die Angeschriebene schon mit einem anderen Mitglied intensiv am Nachrichten schreiben, telefonieren und Verabredungen ausmachen. Selbst wenn mehrere Wochen vergehen sollten und ich würde dann eine Antwort bekommen (auch wenn es unwahrscheinlich ist) würde ich mich trotzdem sehr darüber freuen.

Blockieren, wenn schon ein paar Nachrichten untereinander ausgetauscht wurden. Ob das bei Nichtgefallen eines Fotos sein muss, das muss jeder selbst entscheiden.

Fakt ist doch: Parship schlägt Kapital aus den Wünschen, Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste von ganz vielen Menschen. Selbst wenn ich die Erfolgsquote von 38% glauben soll, so bleiben die Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte von 62% der (Premium) Mitglieder doch weiterhin leider unerfüllt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: