Beiträge
1.001
  • #1

Frauen wollen nette Männer, keine A...........ctypen.

Es gibt sie, die netten Männer. Deshalb lege ich Geduld an den Tag, bis ich einen solchen finde.
Wie ist Eure Meinung?
 

Saschca

User
Beiträge
2
  • #2
Hallo, ich bin neu und finde die Themen hier teilweise sehr spannend.

Ich glaube, Frauen wollen interessante Männer! Der Übergang von nett zu langweilig ist leider oftmals fließend. So
zumindest meine Erfahrung.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #3
Was verstehst Du unter "nett"? Ich wünsche Dir sehr, dass Du einen Mann findest, der zu Dir passt, Mrs. Right.
 
Beiträge
1.001
  • #4
Danke Mr. Rider, hatte gerade zeitgleich ein paar Glückskekse im Schloss abgegeben. Vor ein paar Tagen sagte ein lebenserfahrener Mensch mit Menschenkenntnis:" Sie brauchen jemand, der Sie versteht."
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #6
Du bringst mich in Verlegenheit. Ich erlaube mir, Dir mit einem Kompliment zu danken. (Es ist weder despektierlich noch hofierend gemeint.)
Du bist eine ungemein entzückende Frau. Ich hoffe sehr, dass dies ein Mann erkennt und sich Deiner würdig erweist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #7
Was ist ein guter Mann?
Ich denke, dass das jede Frau anders definiert.

"Nett" ist die kleine Schwester von ...... ihr wisst schon.

"Gut" könnte der kleine Bruder von "langweilig" sein?
 
Beiträge
1.001
  • #8
Es gibt so viele aufregende Dinge, die zwei sich liebende Menschen tun können und miteinander erleben können. Mit einem guten Mann freue ich mich da sehr drauf.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wollen nicht alle Frauen einen "netten" Mann, verlieben sich aber immer in ein A....loch?

Da war doch was...

"Gute" Frauen dürfen sich übrigens eingeladen fühlen mein Profil zu besuchen ;)

Grüße
Michael
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #10
Mrs. Right, hast Du ein PS-Profil? Falls ja, könntest Du es hier hineinsetzen. Es genügt das Chiffre. Dann könnten Dich gute Männer kontaktieren. Du würdest Nägel mit Köpfen machen. Oder Du setzt es in die Profilberatung. Was hältst Du davon?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
Vermutlich folgt die Natur wie der Markt Angebot und Nachfrage. Bei andauernder Inkongruenz von Wunsch und Wirklichkeit macht man sich entweder was vor über seine Wünsche oder verhält sich wider die Natur.
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #12
Zitat von Heike:
Vermutlich folgt die Natur wie der Markt Angebot und Nachfrage. Bei andauernder Inkongruenz von Wunsch und Wirklichkeit macht man sich entweder was vor über seine Wünsche oder verhält sich wider die Natur.

Das könnte das Hauptproblem sein.
Das wirft jetzt die Frage auf, warum bekommen es einige Menschen nicht hin, Wunsch und Wirklichkeit in Übereinstimmung zu bringen?

Und was hilft es, wenn sich ein Mensch darüber im Klaren ist, der andere nicht?
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #13
Weil der Wunsch und die Wirklichkeit zweierlei sind. (Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung) Der gute Schopi war, was Frauen betrifft, jedoch eine ziemliche Niete. Sein Pamphlet "Über die Weiber" zeugt davon. Außerdem war er ein bekennender Misanthrop.
Der beste Art mit der Wirklichkeit umzugehen, besteht darin, sich als ein Teil zu begreifen.
Diese Subjekt-Objekt-Relation ist schon mal eine gute Basis. Trotz aller Quantenmechanik schärft es den Blick für die Schönheit des Moments.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #14
Zitat von lone rider:
Weil der Wunsch und die Wirklichkeit zweierlei sind.
Der beste Art mit der Wirklichkeit umzugehen, besteht darin, sich als ein Teil zu begreifen.
Diese Subjekt-Objekt-Relation ist schon mal eine gute Basis. Trotz aller Quantenmechanik schärft es den Blick für die Schönheit des Moments.

(Schopenhauer entfernt, weil nicht gelesen)

Realität erkennen UND annehmen wäre hilfreich.

Auch die Schönheit des Moments erkennen und genießen wäre ein Wahnsinnsschritt vorwärts.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #15
Welche Art Mann sieht die Natur denn nun vor: den netten oder den anderen?
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #16
Zitat von Heike:
Welche Art Mann sieht die Natur denn nun vor: den netten oder den anderen?

Vielleicht gibt es auch die unterschiedlichsten Varianten. Von nett über gut über "naja" und zuletzt das A.....ch ....
Oder auch von allem etwas.
Ziemlich breit gefächert, denke ich.

Die Natur sieht für "jede/n was dabei" vor.
 

sensibel

User
Beiträge
15
  • #17
Ich denke, auch ein Netter kann manchmal zum A....lo.. werden und umgekehrt. Ich hatte mal einen kennengelernt, der war zwar sehr nett, wollte allerdings stets Bewunderung und Anerkennung dafür. Blieb die aus, wurde der ruck zum zum A.... Selber bemerkte er das allerdings nicht. Er fand es dann berechtigt, seine Schattenseiten raushängen zu lassen, da ihm ja nicht genügend gewürdigt wurde.
So einen "Netten" möchte ich nicht.
Dann lieber so einen, der denkt, er wäre ein A...lo.., im Grunde aber nur, weil er sich seiner Fehler bewusst ist und sich selbst nicht beschönigt, dann aber doch ein ganz lieber Mensch ist.
Versteht ihr, was ich meine?
 

Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #19
Man gut das es Männer gibt die nicht alle so sind wie man denkt. Ich kann mich mit der Allgemeinheit der Männer nicht wieder entdecken. Vielleicht liegt es an der Erziehung?
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #22
Zitat von Blackangel:
Weil der sogenannte "A........cmann" die Spannung ins Leben bringt.
Vielleicht sollte vorher noch erörtert werden, was ein "A..M.." zum "A..M.." macht?! Denn selbst das könnte von Frau zu Frau variieren.

Ja, mit dem ersten Satz hast du völlig recht. Das ist diese Spannung, Abenteuer und k. A., was das ist. Einfach Neugier?

Was ein "A.M" ausmacht variiert von Frau zu Frau selbstverständlich. Für viele Frauen sind sicherlich, ich gehe jetzt mal von PV/SB aus, die Männer, die einen hinhalten, nicht offen, fair und ehrlich sind. Ich habe u. a. zwei Männer kennengelernt, die mir offen und ehrlich geschrieben haben, was sie wollten. Die haben wahrscheinlich gewusst, was ich für ein Typ bin. Ich hatte geschrieben, dass ich für so etwas nicht die Type bin etc. Die haben sich bedankt für meine Offenheit und alles Gute gewünscht. Das sind faire Männer. Aber solch ein Gelüge und Hingehalte, nee, dass ist nicht mein Ding. Das sind für mich auch keine wahren Männer.
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #23
Lügen ist definitiv eine "A"-Eigenschaft. Gilt auch für Frauen.

Hinhalten bedeutet? Nicht sofort zurückschreiben? Oder wie meinst du das?

Ich habe ein Problem mit "hinhalten", wenn es für mich die Bedeutung von "immer noch ein anderes Türchen offen halten" hat. Das kristallisiert sich allerdings erst später raus und ist für mich beim ersten kennen lernen nicht erkennbar, oder?
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #24
Eigentlich ist es erkennbar aber Frau will es nicht wahr haben oder ist unerfahren. Mir ist es mal so ergangen, dass war kurz nach dem ich mich in PS anmeldete, leider. Ich war unerfahren, eine 20jährige Ehe hinter mir etc. Der junge Mann war anfangs sehr nett, d. h. seine e-Mails hatten mir sehr gefallen. Er war Sportler, und ehrenamtlich tätig, was ich wieso sehr mag, d. h. ich habe Respekt vor denen. Ich wusste nicht so recht wie ich mich verhalten sollte. Auf der einen Seite wollte ich ihn kennenlernen und auf der anderen Seite hatte ich Schiss davor, weil ich glaubte, dass ich ihm nicht gewachsen sei, da ich keine Ahnung von Männern hatte. Er hat mich 2 x nach meinen Zeitfenstern gefragt aber nicht auf meine Auskunft reagiert. Kein "danke", kein "sorry", na einfach nix. Bis wir dann wieder geschrieben hatten aber zum Schluss zeigte er nur noch Verständnislosigkeit für meine Reaktion auf eine Sache hin. Das hätte ich ihm zwar erklären können aber das wollte er nicht. Bin eben lt. seiner Auskunft zu überempfindlich. Ehrlich geschrieben, ich hätte mich immer als 3. Wahl gesehen und somit ist es ganz gut, dass er sich verabschiedet hatte. Irgendwie hat diese Art und Weise mich sehr gekränkt, und ich könnte mich heute noch dafür verfluchen, dass ich ihn nicht gleich nach der ersten "Nichtreaktion" nicht verabschiedet habe. Nun ist er eben der "König".

Ja, hinhalten ist eben "Immer noch ein Türchen offen halten". Mal schreiben und mal eben nicht, Zeitfenster vergeben und auf AW nicht reagieren, nach einem Date ein 2. hinaus schieben etc. Deshalb finde ich diese PV´s nicht so gut. Jeder hat x Partnervorschläge und irgendwie sind viele nicht bereit, sich auf einen Menschen zu konzentrieren. Die Nase ist zu kurz, die zu lang, sie könnte 2 cm größer sein etc., na eben wie im Spielzeugladen. Ich bin so, dass ich mich auf eine Person konzentriere, die ich kennenlernen möchte. Ich brauch nicht 10. Wozu auch? Im rL ist es doch auch so, du lernst jemanden kennen und konzentrierst dich auf den und nicht auch 100 andere. Ja, viel spielt es eine Rolle, wie ernst man es mit der Suche meint und wie offen sowie fair man ist. Es gibt überall solche und solche. Die PV´s sind auch nicht mehr das, was sie mal wahren sagte mir jemand. Bist du bei PS? Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #25
Blackangel: Da sind kleine Rechtschreibfehler drin, sorry. Das ist der Rotwein. ;););) (2 Gläser mehr nicht)
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #26
@ ENIT

ja, ich bin bei PS und noch aktiv, (aber bereits nach 3 Monaten gekündigt) versuche die Restlaufzeit für mich zum Lernen zu nutzen. Ich habe für mich festgestellt, dass mir das oberflächliche "Gesuche" eher schadet, als gut tut. I
Mein Ausweis sagt mir 46, fühle mich mal mehr mal weniger ;-)

Zum Thema zurück:

Was ist gut? Was ist A.......?

Die Frage kann sich, denke ich, nur jede/r selbst beantworten. Daher wird es keine befriedigende Antwort geben, die alle so empfinden werden.

Geduld ist bei der Suche tatsächlich angesagt, und jede/r wird finden, was er/sie sucht.

Ehrlichkeit (vor allem sich selbst gegenüber) gehört da zu den guten Eigenschaften.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #27
Zitat von Blackangel:
@ ENIT

ja, ich bin bei PS und noch aktiv, (aber bereits nach 3 Monaten gekündigt) versuche die Restlaufzeit für mich zum Lernen zu nutzen. Ich habe für mich festgestellt, dass mir das oberflächliche "Gesuche" eher schadet, als gut tut. I
Mein Ausweis sagt mir 46, fühle mich mal mehr mal weniger ;-)
Zum Thema zurück:
Was ist gut? Was ist A.......?
Die Frage kann sich, denke ich, nur jede/r selbst beantworten. Daher wird es keine befriedigende Antwort geben, die alle so empfinden werden.
Geduld ist bei der Suche tatsächlich angesagt, und jede/r wird finden, was er/sie sucht.
Ehrlichkeit (vor allem sich selbst gegenüber) gehört da zu den guten Eigenschaften.

Ich bin in deinem Alter, also werde bald 46. Ich fühle mich auch mal jünger und mal älter. ;) Da ich überwiegend mit jüngeren Leuten zu tun habe, fühle ich mich nicht alt.
Ja, es schadet, da hast du recht. Leider läuft es bei mir noch 6 Monate.Ich gehe jetzt aber nur noch rein, um zu löschen. Habe keine Lust mehr.
Ja, Ehrlichkeit ist das aller Wichtigste.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Zitat von Blackangel:
Weil der sogenannte "A........cmann" die Spannung ins Leben bringt.

Aha, die netten sind die Langweiler? Mann muss also zum A-loch mutieren, um an die guten Frauen zu kommen?
Naja, die Realität scheint Dir da zumindest großteils Recht zugeben.

Sind A-löcher attraktivere Typen, weil sie egoistisch sind und damit oft erfolgreicher als die "netten" Typen, da sie nur an sich selbst denken?

Zumindest suggerieren Filme wie "The Wolf of Wall Street" das ;)

Dann aber muss ich sagen, haben diese Frauen ihren Pen!s-Modus an. Denn wer an die Zukunft denkt, sucht doch eigentlich eher einen treuen, sich sorgenden Gatten, der respektvoll mit einem umgeht, oder nicht? Ein "netter" Typ kann auch Spannung reinbringen, nur vielleicht auf eine andere Art und Weise.

Aber diesen A-loch Typen hat die Evolution wohl für die optisch unattraktiven Männer gedacht, damit diese auch "gute" Frauen abbekommen. Oder ist das der falsche Ansatz.

Die Frage ist auch, ob Frauen, die sich in einen solchen Typen verlieben, tatsächlich mit diesem zusammenbleiben wollen oder das nur tun, weil sich sich zu ihm hingezogen fühlen, selbst wenn der A-loch Typ erkannt wurde.

Und was ist mit den Frauen, den weiblichen A-löchern? Haben die nur andere Kriterien?

Grüße
Michael
 

Mentalista

User
Beiträge
16.907
  • #29
Zitat von MichaelX:
Aha, die netten sind die Langweiler? Mann muss also zum A-loch mutieren, um an die guten Frauen zu kommen?
Naja, die Realität scheint Dir da zumindest großteils Recht zugeben.

Sind A-löcher attraktivere Typen, weil sie egoistisch sind und damit oft erfolgreicher als die "netten" Typen, da sie nur an sich selbst denken?

Zumindest suggerieren Filme wie "The Wolf of Wall Street" das ;)

Dann aber muss ich sagen, haben diese Frauen ihren Pen!s-Modus an. Denn wer an die Zukunft denkt, sucht doch eigentlich eher einen treuen, sich sorgenden Gatten, der respektvoll mit einem umgeht, oder nicht? Ein "netter" Typ kann auch Spannung reinbringen, nur vielleicht auf eine andere Art und Weise.

Aber diesen A-loch Typen hat die Evolution wohl für die optisch unattraktiven Männer gedacht, damit diese auch "gute" Frauen abbekommen. Oder ist das der falsche Ansatz.

Die Frage ist auch, ob Frauen, die sich in einen solchen Typen verlieben, tatsächlich mit diesem zusammenbleiben wollen oder das nur tun, weil sich sich zu ihm hingezogen fühlen, selbst wenn der A-loch Typ erkannt wurde.

Und was ist mit den Frauen, den weiblichen A-löchern? Haben die nur andere Kriterien?

Grüße
Michael


Ich will keinen netten Mann, ich will einen Mann, der zu mir passt und ich zu ihm, dazu gegenseitig respektvoll. Wenn ich mich aber da draussen umschaue, wie wenig Menschen mit sich selbst gut umgehen, muss ich davon ausgehen, dass sie dann mit mir auch nicht gut umgehen.

A-L-Männer haben deswegen mehr Erfolg, weil sie auf Frauen stossen, die sich selber nicht genug wertschätzen und so ein Verhalten aus der eigenen Familie kennen und daher es normal finden und es erst spät, oder manchmal nie erkennen, was schief läuft, bei beiden.

Treuen sorgenden Gatten, ah, irgendwie liest sich das spiessig. Ich will ne klasse Mann, der mit sich selbst, seinem Umfeld und mit mir gut umgeht, dazu gut für sich selbst sorgt, in jeder Hinsicht, was im Kopf hat, viel im Herz,

Eine gesunde Portion Spannung ist immer gut, aber wer das in der Familie und bei den Eltern nicht vorgelebt bekommt, der wird es später schwer haben, seinen eigenen gesunden Weg zu finden.

Weiblichen A-L-Typen gehe ich aus den Weg, da ist Hopfen und Malz m.E. verloren.
 
G

Gast

Gast
  • #30
@Mentalista
Ich hab mich da wohl wieder etwas unglücklich ausgedrückt :D
Stimme Deinen Absätzen voll und ganz zu.