Beiträge
133
Likes
84
  • #121
@Chino
nein, direkte Kette. Der Überträger war ja eindeutig dein Mann, und das stelle ich mir fürchterlich vor! Aber die Männer müssten doch eigentlich auch Angst haben, sich anzustecken, wenn sie so nachlässig sind und keinen Schutz wollen? @Traumichnich hat da schon recht - Schutz wäre von beiden Seiten aus sinnvoll. Gemeinsam zum Doc gehen hört sich gut - gibts denn einen Arzt dafür, zu dem beide gemeinsam gehen können?
Klar sollte sich jeder vernünftige Mann auch schützen. Aber ich habe in meinem Post oben deshalb an die Ladies hier geschrieben, weil ich nicht ahnte, dass sich schon heute Abend ein Mann hier mit uns tummelt. (Wogegen ich natürlich nichts habe. Aber wie man wieder mal sieht.... ***kicher** die Männer suchen die Nähe der Ladies. Und sind neugierig wie wir. Schön, oder?)
 
Beiträge
133
Likes
84
  • #122
Warum nicht? Die Damen haben auch nicht für Schutz gesorgt. Mindestens von einer von denen muss er es sich abgeholt haben. Und alle, die sich angesteckt haben, haben sich auch nicht geschützt.
Da gehören alle beide dazu!

Die Themeneröffnung drehte sich ja mehr darum, welche Ausreden/Maschen einem schon untergekommen sind, mit denen der Herr sich aus der Affäre ziehen - und dennoch Spaß haben - wollte.
Die Verantwortung für seine und damit auch meine Gesundheit lag in diesem Fall bei meinem Ehemann. Und ich kannte diese Frauen nicht und wollte sie auch wirklich nicht kennen lernen. Das kann man hoffentlich nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #123
In meinem Umfeld gibt es jemanden mit HIV, mit Ende 50 infiziert. Wer krank ist und sich behandeln lässt, muss zwar viele Pillen schlucken, aber den meisten geht es ganz gut damit. .
Du bist aber lustig. Das ist keine Lebensqualität mehr, wenn man viele Pillen schlucken muß und ständig alles mögliche beachten muß. Einen neuen Partner kannst du lebenslang vergessen, realistisch gesehen. Und du kannst kaum noch reisen, die meisten Länder lassen dich nicht mehr rein und selbst wenn, bist du vermutlich nicht versichert, wenn dort etwas ist.
 
Beiträge
501
Likes
433
  • #124
Darf man hier auch einen kühlen Riesling mitbringen? Ich mag leider kein Bier.
Sind noch mehr Männer so? Wie verhält man sich, kennt ihr das auch? Selbst wenn FRAU IHN mehrere Wochen kennt – man weiß dennoch nicht, wie er vorher gelebt oder geliebt hat. Wie seht ihr das Problem ? ? ?
Das Problem sehe ich darin, dass ich letztlich ja nie weiß, wie er vorher gelebt hat. Ab welchem Zeitpunkt bin ich denn dann sicher? Verlange ich Tests und Bestätigungen, ärztliche Nachweise und Untersuchungsergebnisse von ihm? Will sagen, dass ich nach mehreren Wochen letztlich genauso schlau bin. Natürlich kann man sich einen Eindruck verschaffen, aber letztlich ist der subjektiv.
 
Beiträge
2.369
Likes
1.479
  • #126
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #127
Das Problem sehe ich darin, dass ich letztlich ja nie weiß, wie er vorher gelebt hat. Ab welchem Zeitpunkt bin ich denn dann sicher? Verlange ich Tests und Bestätigungen, ärztliche Nachweise und Untersuchungsergebnisse von ihm? Will sagen, dass ich nach mehreren Wochen letztlich genauso schlau bin. Natürlich kann man sich einen Eindruck verschaffen, aber letztlich ist der subjektiv.
absolute Sicherheit gibt es nicht. Dir wird nichts anderes übrigbleiben zu vertrauen, daß er ca. bis 3 Monate vor dem Test sich nicht infiziert hat. Man bekommt das Ergebnis schriftlich, ich habe darauf verzichtet, daß er es mir zeigte. Er hatte gefragt, ob ich den Schein sehen will.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #128
Was nützt dir das, wenn er dich mit irgendsoeinem unheilbaren Scheiss ansteckt? Dass du ihn verklagen kannst, würde dich aber auch nicht wieder gesunden lassen.
Manchmal ist Kontrolle besser als Vertrauen.
Mir nützt es nichts mehr, aber bekanntlich schreckt Strafbarkeit viele ab. :) Es geht ja darum, daß er im Vorfeld weiß, daß er sich strafbar macht und das schreckt hoffentlich ab.
Es gibt keine 100% Sicherheit. Nie.
Du würdest also mir, als deiner neuen Partnerin, nicht glauben, wenn ich dir sage, ich habe gestern das negative Ergebnis erhalten? du würdest darauf bestehen, den Schein zu sehen? Ich persönlich würde ihn wohl ungefragt auf den Tisch legen. Aber ob das jede machen würde?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.369
Likes
1.479
  • #129
Mir nützt es nichts mehr, aber bekanntlich schreckt Strafbarkeit viele ab. :) Es geht ja darum, daß er im Vorfeld weiß, daß er sich strafbar macht und das schreckt hoffentlich ab.
Es gibt keine 100% Sicherheit. Nie.
Wer bewusst, mit einer ansteckenden Krankheit versehen, ungeschützt rumvögelt, den interessiert das Wissen um Strafe beim Lügen vermutlich extrem wenig.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #130
Ich traue mir schon zu, ein wenig die Skrupellosigkeit eines Menschen zu erkennen, mit dem ich eine Beziehung eingehe und ungeschützten Sex habe. Den macht man ja nicht nach 2 Tagen.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #131
Du bist aber lustig. Das ist keine Lebensqualität mehr, wenn man viele Pillen schlucken muß und ständig alles mögliche beachten muß. Einen neuen Partner kannst du lebenslang vergessen, realistisch gesehen. Und du kannst kaum noch reisen, die meisten Länder lassen dich nicht mehr rein und selbst wenn, bist du vermutlich nicht versichert, wenn dort etwas ist.
Früher ist man an HIV irgendwann gestorben, aus dieser Zeit kenne ich das noch. Da, wo genug Geld für Medikamente ist, geht es den Betroffenen heute im Vegleich dazu viel besser. So meine ich das.
Schlimm ist die Krankheit nach wie vor, daher muss man sich schützen, solange man nicht weiß, dass der Partner kein HIV hat. Ein Todesurteil ist HIV heute aber nicht mehr.
Woher soll denn jemand im Ausland wissen, dass Du HIV hast? Und was soll bei jemandem sein, der seine Medikamente nimmt? Akut auftretende Krankheiten sind immer versichert.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #132
Woher soll denn jemand im Ausland wissen, dass Du HIV hast? Und was soll bei jemandem sein, der seine Medikamente nimmt? Akut auftretende Krankheiten sind immer versichert.
Beim Visumsantrag mußt du es angeben. In die meisten Länder darfst du sowieso keine Medikamente einführen. Wenn die bei der Einreise gefunden werden (es sind viele Packungen) und du hast HIV verneint auf dem Visumsantrag, bei ESTA oder auf der Landekarte, dann Gnade Dir Gott. Statt Strand winkt dir dann der Knast und danach lebenslanges Einreiseverbot.
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #133
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #134
Es gibt circa 57 Staaten, in die du als HIV Infizierter nicht einreisen darfst oder nur unter erheblichen Restriktionen.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #135
Beim Visumsantrag mußt du es angeben. In die meisten Länder darfst du sowieso keine Medikamente einführen. Wenn die bei der Einreise gefunden werden (es sind viele Packungen) und du hast HIV verneint auf dem Visumsantrag, bei ESTA oder auf der Landekarte, dann Gnade Dir Gott. Statt Strand winkt dir dann der Knast und danach lebenslanges Einreiseverbot.
Bist Du Dir sicher? Ich habe schon öfter ein Touristenvisum beantragt. Nach Krankheiten hat da noch nie einer gefragt. In bestimmten Ländern muss man eine Gelbfieberimpfung nachweisen, das ist es aber auch, so viel ich weiß.
Wenn man im Ausland arbeiten will, mag das anders sein.