G

Gast

  • #92
Von mir aus. Aber dann nicht irgendwas verlautbaren, was nicht stimmt.

Zumal auch noch mit Konfession argumentiert wird, es aber dann, um Recht zu behalten, beliebig ist. Glaubwürdig geht anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
960
Likes
2.609
  • #93
Ich habe die hübsche Villa gelüftet und geputzt, stand ja nun lange genug leer.

Dann hab ich mal eine 2-Liter Flasche süßen Lambrusco mitgebracht, dazu eine riesige Norwegische Wagenrad-Pizza belegt mit Salami, Thunfisch, Gemüse, doppelt-Käse, Margherita ( also – nicht alles gemischt, sondern natürlich gefünftelt - und selber gemacht in unserem großen Backofen ). Wunderschöne alte Kristallgläser habe ich in der Vitrine gefunden. Wer setzt sich jetzt zu mir, mit vielen Kerzen in mit kitschigen Perlen beklebten bunten Gläsern, einem kleinen wärmendem Feuerchen und kuscheliger Decke, auf die Terrasse unter dem leuchtenden Sternenhimmel – und redet mit mir?

Thema: Schutz beim Sex.
( Peinlich ! ? JETZT hätte ich gerne ein FAKE, wäre dann wohl etwas leichter, aber ich versuchs mal):

In meinem ersten Leben war es ganz einfach: in den 70ern gings eigentlich mehr darum, nicht ungewollt schwanger zu werden. Obwohl es damals in jedem Herren-WC Kondom-Apparate gab, waren die bei meinen Bekannten ziemlich verpönt. Deshalb lief die Praxis so: Verliebt – zum Frauenarzt; Rezept geholt; warten, bis man die erste Pille nehmen konnte; noch mal paar Tage warten – ok.. Da meine paar Freunde wirklich verliebt waren, konnten sie auch die ca. 3 Wochen noch abwarten.

In meinem zweiten Leben ist es viel schwieriger, obwohl Schwangerschaft ja nun kein Thema mehr ist. Sondern Aids oder die Übertragung anderer Krankheiten.

Ich kenne leider auch einen Fall, wo der Mann ( selber nicht krank ) etwas so hässliches an seine Freundin übertragen hat ( er hatte sich bei seiner vorigen Partnerin angesteckt ), dass ihr die Ärzte nicht helfen konnten. Nur mit einer Total-OP. Kinder-Kriegen entfiel dadurch. Die Beziehung hielt nicht – weil der Mann sich solche Vorwürfe machte und psychisch ein Wrack wurde, dass sie es mit ihm nicht mehr aushielt, obwohl sie ihm verziehen hatte.

So, und jetzt, mir passiert, verliebt, man kommt sich näher, er keine Präser dabei, ich auch nicht. ( DESHALB jetzt immer einen in der Hülle meines Handys ). Und dann – von einem gebildeten erwachsenen und angeblich in mich verliebten Mann – diese Sprüche:

Ich hatte schon lange keine Freundin. Du bist die Einzige. Wenn du kein Vertrauen zu mir hast, ist es traurig um unserer Beziehung bestellt . . .“

Toll. Ich total verwirrt – wie eine 15jährige. Ich wollte IHN – aber ganz, und mit ihm alt werden. Ich hab trotzdem NEIN gesagt, fiel mir echt schwer.

Wochen später, zweiter Mann – und die gleichen Sprüche, fast wortwörtlich.

Sind noch mehr Männer so? Wie verhält man sich, kennt ihr das auch? Selbst wenn FRAU IHN mehrere Wochen kennt – man weiß dennoch nicht, wie er vorher gelebt oder geliebt hat. Wie seht ihr das Problem ? ? ?
 
M

MaryCandice

  • #94
Ahhhhh.... ich darf doch Platz nehmen. Zuerst ein Gläschen, dann quatscht es sich unbekümmerter.... ;)
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #95
ui... das ist ja schön, dass es die WG gibt.
Danke für's rauskramen. Toll gemacht @chava !!!!
Ich häng erstmal noch ein Bild auf und mach eine heiße Schoki.
Wer will auch noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
133
Likes
84
  • #96
Ich setze mich mal zu euch...... ans Kaminfeuer sehr gerne, denn hier ist es heute schon sehr herbstlich.
Und auch ich nehme ein Gläschen bevor ich euch erzähle, was ich über das Thema denke.
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #97
Oh wow... süßer Lambrusco... Wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen, du willst mich verführen.
*mampf... Pizza ist auch voll lecker!

aaalsooo * mampf
Sehr interessantes Thema!

Ich zünde mal noch schnell eine anti-Mücken Kerze an, jetzt wo es anfängt zu schummern.

Nun zum Thema...
Oh jaaaa...
Ich kenne das Problem und könnte Lieder davon singen.

Nun habe ich das Parkett erst in den 2000ern betreten und kann daher nicht über historische Entwicklungen mitreden.

Nunja...

Der Erste hat sich genommen, was er wollte und mich aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit was angesteckt, woran ich nach 12 Jahren noch immer laboriere. Im besten Fall bleibt es bei Risikoschwangerschaft im schlimmsten Fall endet es in der Holzkiste.
Als er noch verbal versuchte mich zu überzeugen, schwafelte er von Zyklusphasen und der Unmöglichkeit in manchen Phasen Schwanger zu werden.

Ein Weiterer hatte so getan, als würde er sich eine Tüte überziehen. Hat sich aber nur einen Ring drüber gezogen. Ich war jung (naja... soo jung nun auch nicht mehr), dumm, naiv, hatte vertraut und war dann gelackmeiert. Diese Verarsche sitzt nach vielen Jahren noch immer und ich muss fühlen, oder sehen, ob er auch wirklich was übergezogen hat.

Noch ein Anderer schwafelte von Kindermachen und heiraten und haste nicht gesehen (wir kannten uns praktisch nicht). Tütchen waren griff- und einsatzbereit. Er bestätitgte zwischendurch immer mal wieder, dass er was drüber ziehen würde, wenn es so weit wäre, heizte dann also weiter schön an und versuchte es sich dann semi-gewaltsam zu erschleichen. Ich fühlte mich verarscht und bin gegangen.

Das waren so die 3 größten Experten, die mir untergekommen sind.

Häufig schon erlebt: jammern sie würden ja nichts fühlen oder könnten dann nicht mehr. Aber wenn frau hart bleibt (in der Meinung) dann geht es überraschender Weise doch. Die versuchen sich einfach rauszumogeln und hoffen, dass die Frau sich leicht erweichen lässt und mitleid hat.

Was mir noch nicht untergekommen ist, ist ein vermeintlicher Latexallergiker. Die Ausrede scheint out zu sein.

Alles einfach nur verantwortungslose Respektlosigkeiten!!!

Interessant ist auch, wenn sie beleidigte Leberwurst spielen und sich angefeindet fühlen, falls man einen Test wünscht (UND natürlich selbst anbietet/vorzeigt), wenn er sich wirklich zu einem Partner mausert und man die Tüten weglassen will. Bisher habe ich nur einen getroffen, der dafür Verständnis hatte und mitgezogen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #98
So, und jetzt, mir passiert, verliebt, man kommt sich näher, er keine Präser dabei, ich auch nicht. ( DESHALB jetzt immer einen in der Hülle meines Handys ). Und dann – von einem gebildeten erwachsenen und angeblich in mich verliebten Mann – diese Sprüche:

Ich hatte schon lange keine Freundin. Du bist die Einzige. Wenn du kein Vertrauen zu mir hast, ist es traurig um unserer Beziehung bestellt . . .“


Wochen später, zweiter Mann – und die gleichen Sprüche, fast wortwörtlich.

Sind noch mehr Männer so? Wie verhält man sich, kennt ihr das auch? Selbst wenn FRAU IHN mehrere Wochen kennt – man weiß dennoch nicht, wie er vorher gelebt oder geliebt hat. Wie seht ihr das Problem ? ? ?
Genau wie du. Niemand hat oder benutzt ein Kondom und es gibt fast immer unerfreuliche Diskussionen. Die Psychoschiene wegen vertrauen hat aber noch niemand bei mir benutzt. Eher versuchten sie, mich lächerlich zu machen.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #99
Ich kenne das Problem und könnte Lieder davon singen.

Nun habe ich das Parkett erst in den 2000ern betreten und kann daher nicht über historische Entwicklungen mitreden.

Häufig schon erlebt: jammern sie würden ja nichts fühlen oder könnten dann nicht mehr. Aber wenn frau hart bleibt (in der Meinung) dann geht es überraschender Weise doch. Die versuchen sich einfach rauszumogeln und hoffen, dass die Frau sich leicht erweichen lässt und mitleid hat.

Was mir noch nicht untergekommen ist, ist ein vermeintlicher Latexallergiker. Die Ausrede scheint out zu sein.

Alles einfach nur verantwortungslose Respektlosigkeiten!!!

Interessant ist auch, wenn sie beleidigte Leberwurst spielen und sich angefeindet fühlen, falls man einen Test wünscht (UND natürlich selbst anbietet/vorzeigt), wenn er sich wirklich zu einem Partner mausert und man die Tüten weglassen will. Bisher habe ich nur einen getroffen, der dafür Verständnis hatte und mitgezogen ist.
Es macht mich fassungslos, was du erlebt hast.
Ich habe das Parkett erst vor einigen Jahren betreten und weiß daher auch nicht, wie es früher so war. Einen Test haben aber einige bereitwillig gemacht. Teilweise waren auch Blutspender dabei.
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #100
Naja... aber bei Blutspendern weiß man doch auch nicht, ob sie was haben oder?
Wird das Blut nicht einfach weg geworfen, wenn es kontaminiert ist? Spenden kann man doch - zumindest rein theoretisch - so oder so (wenn es das eigene Gewissen zulässt). Oder nicht? Man müsste "nur" Fakten verschweigen. Nachgeprüft wird ja nix, weil das Blut ja eh nochmal getestet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
960
Likes
2.609
  • #101
@Synergie das tut mir leid, dass du nach 12 Jahren immer noch nicht ganz ok. bist! Ich war bei Nummer zwei dann nachlässig und anschließend zur Frauenärztin, hab Glück gehabt.
Einen Test haben aber einige bereitwillig gemacht. Teilweise waren auch Blutspender dabei.
Was für einen Test kann man denn machen? Was hat das mit Blutspende zu tun - ich bin Spender - wäre es jetzt ausreichend wenn ich IHM, falls er in Sorgen wäre, den Ausweis zeige? Ich weiß nur: wenn mein Blut nicht in Ordnung wäre, würde ich Post bekommen. Aber der Stempel der Spende wäre ja in meinem Ausweis. Sicher wäre ich mir bei einem Mann nur, wenn er nicht nur eine, sondern mehrere Spenden im Jahr hätte.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #102
Naja... aber bei Blutspendern weiß man doch auch nicht, ob sie was haben oder?
Wird das Blut nicht einfach weg geworfen, wenn es kontaminiert ist? Spenden kann man doch - zumindest rein theoretisch - so oder so (wenn es das eigene Gewissen zulässt), oder nicht?
Ich gehe davon aus, daß die Spender informiert werden, wenn da etwas gefunden wird! :eek:
Nein, es darf nicht jeder spenden. Man muß gewisse Voraussetzungen erfüllen, muß Fragen beantworten und das auch unterschreiben. Soweit ich weiß. Ich bin nicht zugelassen im erlesenen Kreis der Spender.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #103
@Synergie
Was für einen Test kann man denn machen? Was hat das mit Blutspende zu tun - ich bin Spender - wäre es jetzt ausreichend wenn ich IHM, falls er in Sorgen wäre, den Ausweis zeige? Ich weiß nur: wenn mein Blut nicht in Ordnung wäre, würde ich Post bekommen. Aber der Stempel der Spende wäre ja in meinem Ausweis. Sicher wäre ich mir bei einem Mann nur, wenn er nicht nur eine, sondern mehrere Spenden im Jahr hätte.
man kann jederzeit einen HIV Test machen, ob Spender oder nicht.
Darf ich fragen, welchen Ausweis du meinst? Ist das ein spezieller Blutspendeausweis?
 
Beiträge
960
Likes
2.609
  • #104
@TPT
Ja, aber ich hab grad mal rauf geguckt: nutzt nix, der neue Ausweis ist digital, keine Stempel drauf. Besagt also nur, dass man irgendwann mal gespendet hat.
Und ich finde, nur HIV Test reicht nicht - gibt doch noch andere Krankheiten!
Bei meinem Mann hatte ich eigentlich auch Glück, der hatte vor mir viele Freundinnen. Hat damals keiner dran gedacht, an Krankheiten.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #105
@TPT
Ja, aber ich hab grad mal rauf geguckt: nutzt nix, der neue Ausweis ist digital, keine Stempel drauf. Besagt also nur, dass man irgendwann mal gespendet hat.
Und ich finde, nur HIV Test reicht nicht - gibt doch noch andere Krankheiten!
Leider ja, es gibt noch andere Krankheiten. Bei der Blutspende kann man sich doch aber auch ein Blutbild ausdrucken lassen oder anfordern? Ich gehe einfach mal davon aus, daß bei jeder Spende das Blut auch getestet wird. Nicht nur auf HIv, sondern auch auf Hepatitis und West-Nil Virus und was es sonst noch so schönes gibt.