Beiträge
1.861
  • #31
Zitat von Vizee:
Kachelöfen erinnern mich immer an meine Kinderzeit, wenn mir im Ski Urlaub waren. Die sind total gemütlich. Kamin hatte ich selber mal in einer Wohnung - das Knistern sorgt für ein romantisches Ambiente. Wie wäre es Kachelofen in der Küche und Kamin im Wohnraum bzw Treffpunkt zum Quatschen etc ?
​Ja, habe ich doch! Genau die richtige Kombi.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Zitat von flower_sun:
Aufmerksam sein, sich einlassen können, Empathie mitbringen. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Aha, also er muss Rokoko mögen, Kachelöfen wie auf da Ski-Hüttn, Holzdielen, aber auch Terracottafliesen und: gaaaanz viel Empathie für all das aufbringen. Ich denke, das ist nichts für mich.
Nach der "Schreibstube" hattet Ihr noch einen Versuch frei, aber das hier ist "die Burg" in grün. Und da war schon zu viel Apfelstrudelromantik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
194
  • #33
Zitat von chiller7:
Und da war schon zu viel Apfelstrudelromantik.

Ist jetzt ein Apfelkuchen *romantisch* ?? Oder nur ein Kuchen? grübel....

Vermutlich wird es eine wilde Mischung geben - ich z.B. schraube an alten Fahrzeugen und backe Kuchen, mein Mann fragt mich, welcher Dübel für was passt, dafür macht er IT. Na und? Bei den anderen Frauen gibt es bestimmt auch viele Sachen, die sich scheinbar widersprechen und doch passen.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Ach so, ich bezog es auf auf das Speedboat-Rennen. Im dunklen Wald und das Hochgeschwindigkeitsrennen, beides hat was.

omg- falscher Thread
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #35
frauenzimmer, Deine Beiträge gefallen mir immer recht gut. Du erwähnst hin und wieder Deinen Mann, ohne zu intim zu berichten. Schön, auch mal von einem zufriedenen Paar zu lesen.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Apfelstrudelromantik ist mir ein Synonym für Folklore. Aber es ist ja auch nicht mein Schloss. Meines wurde "stillgelegt" und liegt nun verwunschen im Efeuland.
 
Beiträge
194
  • #37
Zitat von chiller7:
frauenzimmer, Deine Beiträge gefallen mir immer recht gut. Du erwähnst hin und wieder Deinen Mann, ohne zu intim zu berichten. Schön, auch mal von einem zufriedenen Paar zu lesen.

:))) Der Mann und ich kennen uns ja nun noch nicht seit Jahrzehnten, sind aber beide der Meinung, dass wir mehr Glück als Verstand gehabt haben. Wie ich schon in einem anderen Thread schrieb, hätten wir uns hochprima auch verpassen können.

Ich finde es aber auch verteufelt schwierig, für ältere, gereifte, anspruchsvolle, komplex-komplizierte Menschen das passende Gegenüber aufzutun. Kein Wunder, dass das ständig schief geht.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Zitat von frauenzimmer:
Ich finde es aber auch verteufelt schwierig, für ältere, gereifte, anspruchsvolle, komplex-komplizierte Menschen das passende Gegenüber aufzutun. Kein Wunder, dass das ständig schief geht.

Ja, das ist nicht einfach. Mit zunehmenden Alter wird man aber auch gelassener und abgeklärter. Wenn eine grundsätzliche Überreinstimmung vorhanden ist - sie muss nicht zwingend auf allen Ebenen da sein - kann man des Partners Eigenheiten gelten lassen und sieht sie sogar als Bereicherung.
Dann fühlt man sich wohl mit ihm und staunt auch immer wieder, entdeckt Neues, das in ihm gereift ist, Kompetenz hat und möchte ein Gefährte sein, ein Gegenüber, der ihn begleitet; weil es schön ist, anregend und Spaß macht. Man legt nicht alles auf die Goldschale, respektiert sich gegenseitig. Und dann ist da auch immer etwas, das man nicht genau benennen kann. Eine Art Magie, ein Zauber, eine Zärtlichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
194
  • #39
Zitat von chiller7:
Mit zunehmenden Alter wird man aber auch gelassener und abgeklärter.

Äh. Ich weiß nicht. Ich wurde das eher nicht.

Ich habe in der Zeit meiner Suche etliche Männer kennen gelernt, einige wenige auch näher. Das Resultat war, dass mir völlig klar war, was ich nicht mehr wollte - und das war sehr viel. Ich wollte mir den Nerv-Kram einfach nicht mehr antun, und es war mir völlig klar, dass ich mit den Ansprüchen mit hoher Wahrscheinlichkeit alleine bleiben würde.

Also damals war ich mir sicher, dass mir das lieber wäre als zu viele Kompromisse. Dazu muss man aber auch sagen, dass es mir mit mir selbst auch immer sehr gut ging und ich gerne alleine war und bin.

Jetzt mit dem Mann ist natürlich besser, aber, wie gesagt, so etwas ist auch schlicht ein Zufall.
 
Beiträge
194
  • #40
Kann es übrigens bitte einen Kräutergarten geben? Würde außer mir noch jemand ab und zu mal gießen?
 
G

Gast

Gast
  • #42
Mit Anis und Fenchel?
Ich hätte gerne ein Zimmer, in dem ich dem Absinth fröhnen kann.
Ab und zu komme ich raus und sage schlaue Sachen.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Zitat von chiller7:
Mit Anis und Fenchel?
Ich hätte gerne ein Zimmer, in dem ich dem Absinth fröhnen kann.
Ab und zu komme ich raus und sage schlaue Sachen.
Also, Du möchtest in der Frauen-WG und in der Männer-WG wohnen? Das ist nicht schlecht..........Ich plädiere noch für Gondeln.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #44
Kräutergarten Info - Kräutergarten Info - Kräutergarten Info:

Habe bereits unsere Liebe Mohnblume gebeten, die gern einen Garten wollte für die Heilpflanzen auch ein paar Küchenkräuter anzubauen.

Pendel Info - Pendel Info - Pendel Info:

Macht wer einen Stellengesuch Aushang am Brett, dass wir noch einen Kutschbockfahrer suchen bezüglich Pendel - Kutschen - Verkehr zwischen Männer und Frauen WG?
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #48
Auf Erdbeeren muss ich Lust haben. Sonst gehen die bei mir gar nicht. Womit man mich immer locken kann sind frische Heidel/Blaubeeren. Die nasch ich so aus dem Schälchen weg.
 

fafner

User
Beiträge
13.278
  • #49
Bei Euch steppt ja der Bär. :p
 
Beiträge
3.935
  • #50
Vielleicht sollte mal jemand eine Nette-Menschen-WG gründen. Im Sinne der friedlichen Gemeinschaft, ohne ständiges Mann-Frau-Kategorisieren...
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #52
Zitat von Schreiberin:
Vielleicht sollte mal jemand eine Nette-Menschen-WG gründen. Im Sinne der friedlichen Gemeinschaft, ohne ständiges Mann-Frau-Kategorisieren...
Unisex Duschräume und Umkleide! :D Neh, Spaß beiseite. Ich finde die Idee z.B. einen Kindergarten mit einem Altenheim zu kombinieren für gar nicht mal so schlecht. Oder Generation zusammen wohnen, sprich alt und jung in zwei Häusern / Wohnungen nebeneinander wo man sich alltägliches abnimmt, finde ich toll! Kinderbetreuung ist kein Problem mehr und die alten Leute freuen sich noch gebraucht zu werden und haben Ablenkung.

Und Erdbeeren sind doch super! Also ich finde die toll! Nur leider sehr viel Fruchtzucker :/ . Aber man muss sich auch mal etwas gönnen finde ich. Gesund ist es auf jeden Fall!
 

fafner

User
Beiträge
13.278
  • #53
Zitat von Schreiberin:
Vielleicht sollte mal jemand eine Nette-Menschen-WG gründen.
Mmmh, das ist so gender mainstreaming...

Zitat von Vizee:
Ja, stimmt. Jetzt, wo Du es sagst... :)

Zitat von Suxxess:
Kinderbetreuung ist kein Problem mehr und die alten Leute freuen sich noch gebraucht zu werden und haben Ablenkung.
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, mich jemals ungebraucht zu fühlen oder Ablenkung zu benötigen oder Kinder zu betreuen. Mit mir also nicht, wenn ich mal alt bin. :)
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #54
Suxxess, der Ansatz mit Kiga + Altenheim hört sich sehr sozial an, da alte Menschen vor allem mit der Einsamkeit und Nutzlosigkeit zu kämpfen haben. Aber Kinder sind doch keine Hunde, die man Gassi führt ins Altenheim...:) Zum anderen benötigt es eine pädagogische Ausbildung bezgl Kinderbetreuung. (meine ich....).
 
Beiträge
194
  • #55
Zitat von Vizee:
Zum anderen benötigt es eine pädagogische Ausbildung bezgl Kinderbetreuung. (meine ich....).

Ich weiß nicht. Ich habe defintiv keine pädagogische Ausbildung, wenn sich aber damals in unserem Garten eine Kinderhorde tummelte (bevorzugt Jungs), war das kein Thema. Alle hatten Spass und haben z.B. gelernt, kurz nach dem Regen ein Feuer zu entzünden. Richtig was für's Leben, man sehe und staune.

In der Frauen WG braucht es aber nicht unbedingt Kinder. Wäre schon ok, so zeitweise, aber die veilen Jahre alleinerziehend (24/7/52 bis auf Klassenfahrten) haben mir ziemlich gereicht.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #56
Zitat von frauenzimmer:
Ich weiß nicht. Ich habe defintiv keine pädagogische Ausbildung, wenn sich aber damals in unserem Garten eine Kinderhorde tummelte (bevorzugt Jungs), war das kein Thema. Alle hatten Spass und haben z.B. gelernt, kurz nach dem Regen ein Feuer zu entzünden. Richtig was für's Leben, man sehe und staune.

In der Frauen WG braucht es aber nicht unbedingt Kinder. Wäre schon ok, so zeitweise, aber die veilen Jahre alleinerziehend (24/7/52 bis auf Klassenfahrten) haben mir ziemlich gereicht.

Muah, wir sind ja auch kein Altenheim hier :)
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #58
Zitat von Fackel:
Ist doch Fastenzeit. Sobald wir wieder Steak und Bier essen dürfen, erwacht das Leben in der Männer-WG!

Bin evangelisch und nicht soooo religiös :) Apropos Fastenzeit. Ich habe mir heute Kartoffel-Möhren-Zucchini Puffer gebraten. Hatte fast vergessen,wie lecker die sind.