D

Deleted member 22408

  • #106
Du glaubst gar nicht, wie oft das klappt. Und wie viele Damen sich davon beeindrucken lassen - durch alle Gesellschaftsschichten hindurch.
Natürlich klappt das immer noch sehr oft, trotz des ganzen Emanzipationsgeschwafel, geehrter @Deer One!
Auch Geld wirkt bei den meisten Damen in Wirklichkeit nicht so unsexy, so dass z. B. der geschäftlich erfolgreiche Unternehmer/Geschäftsmann bei der Partnerwahl höher steht als der Kanalarbeiter. Selbst der Akademiker, der in der Regel nicht so wirklich reich ist, befindet sich da nicht so ganz oben in der Dating-Nahrungskette.
Jaja, geehrter @creolo, die Damen tun vorher immer so, dass Geld und Status/Auto ihnen völlig egal seien. Sind ja immer alle so wahnsinnig emanzipiert. Wenn ich dann aber mit meinem in die Jahre gekommenen 'Dacia Sandero' (Ohne Klimaanlage) vorgefahren komme, ziehen die o. g. Damen dann doch plötzlich einen ganz schönen Flunsch.
Einige Damen haben mich auch übereinstimmnend gefragt, ob mein Erstwagen in der Werkstatt wäre.o_O
 
D

Deleted member 21128

  • #107
"Miezengreifer", "Puppenschlepper".........wovon redest du? Hab ich beides noch nie gehört oder gelesen.
Abfällige Bezeichnung für ein Auto, idR einen Sportwagen, gerne oben ohne, der zum Zweck hat, die Damen so zu beeindrucken, dass sie den Fahrer desselben entgegen seiner Natur für so attraktiv halten, dass sie gerne einsteigen, um sich abschleppen zu lassen. Wobei abschleppen in dem Zusammenhang für 'mitnehmen und vögeln' steht.
Vermutlich gab's den Begriff mangels geeigneter Fahrzeuge in der DDR nicht? (Also Puppenschlepper. Mitnehmen und Vögeln gab's bestimmt auch.)
 
F

fleurdelis*

  • #109
Abfällige Bezeichnung für ein Auto, idR einen Sportwagen, gerne oben ohne, der zum Zweck hat, die Damen so zu beeindrucken, dass sie den Fahrer desselben entgegen seiner Natur für so attraktiv halten, dass sie gerne einsteigen, um sich abschleppen zu lassen. Wobei abschleppen in dem Zusammenhang für 'mitnehmen und vögeln' steht.
... beim Hans Söllner hoißt des ... Schlampenschlepper ... :rolleyes:
 
Beiträge
1.018
Likes
1.200
  • #110
Die meisten Männer sind doch einfach kleine Jungs, was Autos angeht. Ich stehe auch eher auf schöne schnelle Autos, mag es aber nicht, wenn man(n) damit rumprahlt und einen auf dicke Hose macht
 
D

Deleted member 21128

  • #111
Die meisten Männer sind doch einfach kleine Jungs, was Autos angeht. Ich stehe auch eher auf schöne schnelle Autos, mag es aber nicht, wenn man(n) damit rumprahlt und einen auf dicke Hose macht
Ich fahr zwar gerne ein solides und komfortables Auto, aber die Begeisterung für Sportwagen und Protzautos fehlt mir zum Glück völlig.
Letztes Jahr in einem Kurzurlaub haben unsere Gastgeber gemeint, sie machen uns eine besondere Freude und haben uns ein Mustang Cabrio gegeben. Ich fand’s eher unpraktisch und hab mich über das häufige "Oho'" und die anerkennenden Gesten amüsiert. Vielleicht galten die aber auch mehr den beiden 'Miezen' an Bord. :)
 
D

Deer One

  • #112
O

Observer

  • #113
die Damen tun vorher immer so, dass Geld und Status/Auto ihnen völlig egal seien. Sind ja immer alle so wahnsinnig emanzipiert
Wenn ich dann aber mit meinem in die Jahre gekommenen 'Dacia Sandero' (Ohne Klimaanlage) vorgefahren komme, ziehen die o. g. Damen dann doch plötzlich einen ganz schönen Flunsch.
Ja klar. Schliesslich wissen sie, dass da einiges an Reparaturen kommt, welche sie als emanzipierte Frauen dann durchführen werden. :p
Wer will das schon...:rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #119
Der moderne urbane Mensch hat gar kein eigenes Auto und least bedarfsweise einen E-Smart.
SUV fahren Männer mit Potenzproblemen (proportional steigend zu Gewicht und Motorleistung des Gefährts), oder Mütter der oberen Mittelschichten mit besonders wertvollen Kindern und besonders ausgeprägten Ängsten.
Cabrios werden überwiegend von einsamen Menschen (jedweden Geschlechts) gefahren, auch hier gilt analog zum SUV, je einsamer desto größer.
Dacia Sandero ist zweifellos günstig, aber leider nicht wirklich praktisch. (Ladekante des Kofferaums zu hoch.)
Preisgünstige, praktische und sparsame Fahrzeuge, deren Motorisierung für ein allgemeines Tempolimit von 120 ausreicht, werden seit Jahrzehnten nicht mehr angeboten und sind nur noch antiquarisch zu erwerben.

Es gibt (entgegen landläufigen Vorurteilen auch höchst attraktive und gestylte) Frauen und Männer, bei denen ein potentieller Partner mit dem falschen Gefährt deutliche Minuspunkte einfährt. Mit einer Ente oder einem Käfer aus den 60ern (sogar als Cabrio) lässt sich da weitaus mehr punkten ... - falls der automobilen Ausstattung wirklich Bedeutung zugemessen wird. Dürfte aber auch eine Bewusstseinsfrage sein.