maxim

User
Beiträge
743
  • #1

Frauen trennen sich radikal und endgültig, oder?

Liebe Forumsteilnehmer,

ich hatte hier berichtet, dass ich bei PS eine ganz tolle Frau kennengelernt habe und sich eine richtige tiefe Liebe entwickelt hat.
Seit gestern ist es aus, nach 19 Monaten.....
Ich bin unendlich traurig, wir hatten so wunderbare Zeiten und ich hatte wirklich alle Hoffnungen, dass ich mit ihr bis zum Lebensende zusammen bleibe. Gestern nun habe ich sie vom Flughafen abgeholt und sie eröffnete mir in einer klaren und direkten Art, dass sie keine Zukunft mehr sehe. Intellektuell sei es sehr sehr schön mit mir gewesen, auch die Freundschaftsbasis sei optimal gewesen aber beim Sex hätte sie sich mehr Sinnlichkeit gewünscht, auch wenn wir zeitweise guten Sex hatten. Da man aber bei der Sinnlichkeit nun mal leider leider nichts machen könne, sei für sie eine Zukunft mit mir unvorstellbar. Sie schlug ihrerseits vor einiger Zeit mal ein Tantra Seminar vor, das ich auch gern mitgemacht hätte, um meine Sinnlichkeit stärker zu entfalten. Ich habe sie gebeten, mir die Chance auf Entwicklung einzuräumen - ohne Erfolg. Sie war sehr klar in ihrer Ansage.
Nun bleibe ich zutiefst traurig zurück, denn an meinen Gefühlen ihr gegenüber hat sich nichts geändert. Ich habe sodann geggogelt. In einigen Beiträgen beruht eine gute Partnerschaft auf den oben beschriebenen drei Säulen "Intellektualität", "Freundschaft" und "Sex". Während man bei den ersten beiden Begriffen nichts findet, ob man derartiges erlernen kann, sind die Seiten beim Thema Sex und Sinnlichkeit voll mit Angeboten von Tantrakursen und Paarseminaren. Es scheint so, dass man gerade bei dem mir vorgehaltenen Defizit Verbesserungen erzielen kann. Nun zwei Fragen:

1. Trennen sich Frauen immer endgültig?
2. Kann man seine sinnliche Wahrnehmung tatsächlich verbessern? Wenn ja, habt Ihr Erfahrungen damit?

Es grüßt Euch ein verzweifelter maxim.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxim

User
Beiträge
743
  • #2
P.S.: Nach dem oben gesagten erfülle ich 2,5 Säulen. :) Dennoch macht sie Schluss. Das kommt mir so vor, als wenn man sein Auto in die Schrottpresse gibt, weil man den rechten Außenspiegel abgefahren hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24543

Gast
  • #3
Das kann so nicht beantwortet werden und ist auch keine Frage, die für dich wichtig ist, weil es dir um eine (1!) spezielle Frau geht. Da kann es dir egal sein, was alle anderen tun.

Deine Herangehensweise mit goggle ist etwas befremdlich. Natürlich kann man auch an seiner Intelektualität und seinen Freundschaftsqualitäten arbeiten - auch wenn du bei goggle dazu nix findest.

Warum sagst du nur, du hättest beim Tantra mitgemacht? Wie lange ist ihr Vorschlag denn her und wie hast du damals darauf reagiert?

Durchforste mal deine Erinnerung nach anderen Vorschlägen/Anmerkungen von ihr aus der Richtung "Sinnlichkeitsverbesserung".
Ich kann mir schwer vorstellen, dass eine so feste, klare und eindeutige Ansage, aus dem Nichts kommt. In der Regel geht dem eine längere Vorgeschichte voraus. Soetwas entwickelt sich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara

GoRio

User
Beiträge
16
  • #4
Kann mir nicht vorstellen, dass so etwas der einzige Grund ist. Leidenschaft hat auch was mit Gefühlen zu tun. Wenn Sie wollte und es das einzige Problem wäre, dann hätte sie dir eine Chance gegeben zusammen mit Ihr zu lernen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass trotz gegenseitiger Liebe und Zuneigung für einander, der Sex der einzige Trennungsgrund ist, da steckt mehr dahinter.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, fraumoh and Deleted member 22408

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #5
Seit gestern ist es aus, nach 19 Monaten.....
Ich bin unendlich traurig,
Das tut mir sooo leid - ich drück Dich mal..... o_O
Du hattest ja vor Kurzem noch von Deinen Zweifeln berichtet, Dich davon aber gelöst und viele von uns haben sich für Dich gefreut..... Oh je....
Es gibt ja nicht "die" Frauen. Insofern ist es immer individuell und sicher auch typbedingt.
2. Kann man seine sinnliche Wahrnehmung tatsächlich verbessern? Wenn ja, habt Ihr Erfahrungen damit?
Erfahrungen hab ich da jetzt nicht wirklich. Manche können vermutlich "erweckt" werden und in sich "neue Welten" entdecken, die ihnen bisher verborgen waren. Generell denke ich, dass das auch weitgehend typbedingt ist.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt

Knospe

User
Beiträge
21
  • #6
nicht alle, zumindest ich nicht
 
D

Deleted member 22408

Gast
  • #7
@maxim
Naja, die o. g. Dame schiebt Dir den Schwarzen Peter einfach so zu, geehrter @maxim!
Der angeblich nicht so 'befriedigende Sex' ist natürlich immer ein Totschlagargument, den man erstmal nichts entgegenzusetzen hat.

Zu wenig Sinnlichkeit Deinerseits?
Ich würde an Deiner Stelle mental den Spieß umdrehen, geehrter @maxim und überlegen, ob es nicht in Wirklichkeit an der Frau lag, dass Du die Sinnlichkeit gar nicht so richtig entfalten konntest.
Es liegt sehr, sehr oft an der Frau, wenn der Mann sich nicht so richtig beim Sex entfalten kann. Vergiss einfach den ganzen Tantra-Kokolores!
Gestern nun habe ich sie vom Flughafen abgeholt und sie eröffnete mir in einer klaren und direkten Art, dass sie keine Zukunft mehr sehe.
Klingt so, als wenn sie einen anderen Mann kennengelernt hat!
Ich habe sie gebeten, mir die Chance auf Entwicklung einzuräumen - ohne Erfolg.
Und warum machst Du Dich so klein? Welchen Respekt sollte die o. g. Dame vor Dir haben?

Kurzum: Der angeblich unbefriedigende Sex klingt vorgeschoben. Es liegen wahrscheinlich andere Gründe vor und ein neuer Partner.

Sei ein Mann und suche eine neue Frau, anstatt an Dir selbst zu zweifeln und ihr hinterherzutrauern!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Him61169, Ungezähmt, Megara und 2 Andere

maxim

User
Beiträge
743
  • #9
Ich würde an Deiner Stelle mental den Spieß umdrehen, geehrter @maxim und überlegen, ob es nicht in Wirklichkeit an der Frau lag, dass Du die Sinnlichkeit gar nicht so richtig entfalten konntest.

Nein, das ist nicht richtig. Man muss auch eigene Defizite anerkennen und wir hatten einige Zeit lang sehr guten Sex,

Und warum machst Du Dich so klein? Welchen Respekt sollte die o. g. Dame vor Dir haben?

Für ne Spitzenfrau geehrter @Datinglusche muss man auch mal was machen
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Vergnügt, Ulla2 und 2 Andere

GoRio

User
Beiträge
16
  • #10
Mir tut es natürlich auch Leid für dich. Ich wollte nicht einfach so eine kalte Antwort schreiben, sorry.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt
F

fleurdelis*

Gast
  • #11
Meine Meinung wäre:

Ich habe sie gebeten, mir die Chance auf Entwicklung einzuräumen - ohne Erfolg...

... das ist der traurigste Moment, und ich finde es legitim um eine Chance zu bitten, andernfalls auch eine zu geben. Nur, wenn eine Chance abgelehnt wird, so hart es klingt, dann ist kein wollen mehr da. Ob ihre Erklärung vorgeschoben ist, oder nicht, denke dir bleibt "das Tal der Traurigkeit" im Moment nicht erspart ... :( ... tut mir auch sehr leid. Ich denke, sie hat ihre Gründe, auch wenns schwer fällt das zu akzeptieren, aber sie oder dich als schlecht oder gut, zu bewerten, bringt ja nix.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Vergnügt and lisalustig
D

Deleted member 22408

Gast
  • #12
Für ne Spitzenfrau geehrter @Datinglusche muss man auch mal was machen
Nö, geehrter @maxim!
Es macht keinen Sinn, um jemanden zu kämpfen, der einen nicht will!

Und was sollte eine sogenannte Chance bringen? Das ständige (anstrengende) sich Beweisenmüssen, dass die 'Anforderungen' erfüllt werden, um die andere Seite gnädig zu stimmen, damit sie nicht wieder Schluss macht? Eine für beide Seiten sich gut anfühlende Beziehung sieht nach meinem Dafürhalten anders aus. Es muss sich alles leicht anfühlen, sonst wird sie zur Qual.

Ich denke, Du solltest versuchen, auch wenn es sehr, sehr schwerfällt, die Situation so zu akzeptieren wie sie ist und Dich bald anders orientieren. Aus der Vergangenheit wirst Du keine Antwort für die Zukunft erfahren!
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Vergnügt, Ungezähmt und 3 Andere
D

Deleted member 23428

Gast
  • #16
  • Like
Reactions: Sevilla21, Ulla2, Deleted member 7532 und 2 Andere

Magneto73

User
Beiträge
1.367
  • #19
Ein so hartes Verhalten, deutet für mich darauf hin, dass sie einen Anderen fest hat. Bei mir war das so und bei zwei Freunden war es auch so. Aber natürlich verallgemeinern lässt sich nichts. Frag sie doch, jetzt könnte sie es ja sagen und dann kannst Du dich entscheiden, ob du kämpfen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #22

Ich würde z.B den Kontakt erstmal nicht abbrechen. Falls das für beide funktioniert. Einfach mal schauen wie sie sich dir gegenüber verhält.
Aber das musst du wissen ob du "dir bzw ihr das antun" willst bzw. kannst.
Versuchen nochmal mit ihr zu reden und Lösungansätze zu finden.
Denk aber, das ist Typsache und kann dann auch leicht ausarten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

maxim

User
Beiträge
743
  • #24
Ein so hartes Verhalten, deutet für mich darauf hin, dass sie einen Anderen fest hat. Bei mir war das so und bei zwei Freunden war es auch so. Aber natürlich verallgemeinern lässt sich nichts.

Ja, das klingt so, aber - und das macht es noch etwas verrückter - sprach sie noch relativ kurz vorher von gemeinsamer Zukunft, was wir im Winter machen wollen und so. Das - finde ich - spricht gegen einen neuen Mann, genau so wir ihre Zärtlichkeiten noch in der vergangenen Woche. Alles merkwürdig.

Was mag sich der liebe Gott gedacht haben, als er die Frau als Partnerin des Mannes schuf? Oder man kriegt aus ner Rippe einfach nicht mehr raus.;):D
 

maxim

User
Beiträge
743
  • #25
Vielleicht ist sie doch noch nicht durch mit mir.:rolleyes:
 

maxim

User
Beiträge
743
  • #26
Gott sei Dank gibt es das Forum vorm zu Bett gehen, bevor das ewige Gedankenkarussell wieder beginnt.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #28
  • Like
Reactions: Knospe and Anthara
A

aberbittemitsahne

Gast
  • #30
Liebe ist immer eine Entscheidung. Wenn Du Dich innerlich für sie entscheiden kannst, trotz ihrer anscheinend derzeit bestehenden Zweifel, dann steh dazu und kämpfe, egal, wie schwankend sie sich gerade zeigt. Wobei ich unter "kämpfen" verstehe, die Kritikpunkte anzugehen und beständig Zuneigung zu zeigen.