Beiträge
16.002
Likes
8.068
  • #32
Lisalustig? Bist du da? :)

Wäre sehr schön, wenn du wieder unterstützen könntest. Danke!:)
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #35
Also meine Tochter arbeitet in dem Hotelgewerbe, die Kongurrenz ist in Berlin riesig gross. Da gibt es ja auch noch Pensionen und Einzelzimmer zu buchen, die nicht so teuer sind.
Ich muss doch wirklich mal kucken, wo ich letzes mal übernachtet habe. EZ knapp 60€ mit Frühstück. War echt okay ... nicht weit weg von dem See. Mit der DB für knapp 30€ hin und zurück ... geiles Wochenende. :)
Das vorletzte mal war beim Pokalsieg von Lautern ... Oh Gott, das war richtig mega ... Ich sag ja: Berlin iss immer ne Reise wert ... :)
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #36
Ich muss doch wirklich mal kucken, wo ich letzes mal übernachtet habe. EZ knapp 60€ mit Frühstück. War echt okay ... nicht weit weg von dem See. Mit der DB für knapp 30€ hin und zurück ... geiles Wochenende. :)
Das vorletzte mal war beim Pokalsieg von Lautern ... Oh Gott, das war richtig mega ... Ich sag ja: Berlin iss immer ne Reise wert ... :)
Das letzte Mal (bisher auch das einzige Mal :oops:) als ich in Berlin war, stand die Mauer noch! Sie hatte schon Schlitze und ein VoPo hat mir durch einen dieser Schlitze freundlich gewunken, der KuDamm war eine einzige Party.
Ich möchte so gerne durch's Brandenburger Tor spazieren. Viel zu lange gewartet! :(;)
 
Beiträge
80
Likes
80
  • #38
Nun zu den Frauen mit Kindern. Zu erst einmal antworten diese auf ein nettes persönliches Anschreiben viel öfters. Dann ist der Folgeablauf im Kontakt vollkommen anders. Es geht schnell auf whatsapp. Telefonat. Wir reden ganz offen über Scheidung, Kind, Einstellungen usw…eine ganz andere Ernsthaftigkeit, eine Reife, Lebenserfahrung…ich finde das toll…. Diese Frauen wissen, was sie wollen.

Ich wollte eine Frau ohne Kinder, bin aber gerade am Umdenken, ob ich mir so etwas nicht auch vorstellen könnte. Es sind so tolle Frauen da draussen, die es sich lohnt kennen zu lernen.

Vielleicht sollten die Männer auch hier mal etwas umdenken. Lasst doch die „unreifen Frauen, die nicht wissen, was sie wollen und immer noch auf Herrn Clooney warten“, mal links liegen und erweitert euren Horizont…

Wie gesagt, ich spreche nicht alle kinderlosen Frauen an, aber mindestens 50% derjenigen, die ich hier auf Parship kennenlernte…

So, das wärs mit meinem „Plädoyer“ ;)
Warte erstmal ab, bis du selbst die Erfahrung gemacht hast, auch eine Freundin mit einem Kind, welches nicht von dir ist, zu haben. Dann weißt du nämlich auch, wie es ist.

Nüchtern betrachtet: Es mag wohl zum Teil so zutreffen, was du gesagt hast. Aber nicht immer. Das meiste davon ist nämlich auch nur Eigennutz für sich und (im Idealfall auch) das Kind. Der Unterschied zwischen den von dir genannten Single-Frauen und Frauen mit Kind ist, dass sich die ersteren Kandidaten von Frauen keinen Stress machen wollen, um jemanden zu finden, schlicht da sie dafür Zeit und die Wahl haben. Die letzteren Kandidaten hingegen machen sich den Stress, jemanden finden zu wollen oder müssen, damit derjenige den Versorger spielen kann und weil sie sonst die Befürchtung haben, keinen anderen Typen zu finden. Für viele Männer sind Frauen, die bereits Kinder haben, aus diversen Gründen eben einfach nicht attraktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #40
Die letzteren Kandidaten hingegen machen sich den Stress, jemanden finden zu wollen oder müssen, damit derjenige den Versorger spielen kann und weil sie sonst die Befürchtung haben, keinen anderen Typen zu finden.
nur zur info: es gibt auch muttis, die selber finanziell gut klarkommen und sowas nicht brauchen. signalisiert frau allerdings, dass sie gut zurechtkommt, wird das blöderweise bisweilen auch mal fehlinterpretiert im sinne von: "na wenn die alte geld hat, hat sie den ex wohl gepflegt abgezockt." leider kein witz, schon erlebt. mehr als einmal.

zum glück muss ich mich nicht mehr allzu lange über solche vorurteile ärgern, da die kids schon größer sind als ich ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #42
Warte erstmal ab, bis du selbst die Erfahrung gemacht hast, auch eine Freundin mit einem Kind, welches nicht von dir ist, zu haben. Dann weißt du nämlich auch, wie es ist.

Nüchtern betrachtet: Es mag wohl zum Teil so zutreffen, was du gesagt hast. Aber nicht immer. Das meiste davon ist nämlich auch nur Eigennutz für sich und (im Idealfall auch) das Kind. Der Unterschied zwischen den von dir genannten Single-Frauen und Frauen mit Kind ist, dass sich die ersteren Kandidaten von Frauen keinen Stress machen wollen, um jemanden zu finden, schlicht da sie dafür Zeit und die Wahl haben. Die letzteren Kandidaten hingegen machen sich den Stress, jemanden finden zu wollen oder müssen, damit derjenige den Versorger spielen kann und weil sie sonst die Befürchtung haben, keinen anderen Typen zu finden. Für viele Männer sind Frauen, die bereits Kinder haben, aus diversen Gründen eben einfach nicht attraktiv.
@TobyT, mir scheint, Du hast ein etwas verstaubtes Frauenbild und verallgemeinerst hier! Es mag sein, dass die eine oder andere Mutter einen "Versorger" sucht, aber pauschal zu sagen, dass Frauen mit Kind jemanden finden müssen und unter Druck zu stehen, dass sie keinen "Typen" mehr finden, finde ich schon ziemlich klischeehaft. Das Gleiche gilt auch für Deine Aussage, dass Single-Frauen ohne Kind sich nicht stressen wollen. Da könnte man das Argument bringen, dass Frauen ohne Kinder sehr gestresst einen potentiellen Vater ihrer Kinder suchen, da ihre "biologische Uhr" tickt.

Ich denke, hier sind viele Frauen (wie ich) mit Kindern unterwegs, die sich selbst versorgen, sich nicht mit jedem x-beliebigen Typen zufrieden geben und die Partnersuche gelassen angehen.
 
  • Like
Reactions: SQS
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #43
Beiträge
619
Likes
658
  • #45
jo, @Menno, das ist häufiger der fall, als man(n) denkt. daher nerven diese vorurteile umso mehr... :eek:
Vorurteile waren noch nie Zielführend. Mir ist es zunächst einmal unwichtig, was meine Partnerin hat oder verdient. Was mich eher skeptisch werden lässt, sind Profile die von Rechtschreibfehlern nur so strotzen oder wo die schulische Bildung und der angegebene Beruf nicht zusammen passen wollen.
Erst kürzlich las ich da was von "Schulabschluss: Hauptschule und Beruf: Lehrerin"!?
Am wichtigsten ist immer, passt es gefühlsmäßig? Gefällt man sich gegenseitig gut genug, dass von "ansprechend" die Rede sein kann? Sind die beiderseitigen Interessen irgendwie miteinander vereinbar?
Wenn das alles mit "Ja" beantwortet werden kann, ist es den Versuch auch wert.
Geld kann man verdienen oder gewinnen, Gefühle kann man nicht kaufen, die sind da oder eben nicht.