Beiträge
47
Likes
0
  • #1

Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Im Alltag laufen einem ja viele Menschen über den Weg, gerade wenn man wie ich in der Hauptstadt wohnt. Alleine in den öffentlichen Verkehrsmitteln sitze ich ja öfter mal einer hübschen Frau gegenüber. Ähnliche Situationen morgens beim Bäcker, oder Abends beim Einkaufen im Supermarkt.

Nun sind diese Orte ja eigentlich nicht die typischen Flecken in welchen man eine Frau (oder auch umgekehrt) anspricht.
Ob jemand auch morgens um sieben Uhr in der S-Bahn jemand Lust hat angesprochen zu werden? Oder nach einem stressigem Arbeitstag im Supermarkt?

Allerdings begegnen mir so viele hübsche Frauen in meinem alltäglichem Leben wo man(n) doch einfach mal die Chance ergreifen müsste. O.g. Bedenken hielten mich bisher davon ab.
Es ist ja irgendwo schade das man vielen tollen Frauen begegnet, ggf. sich auch mal anlächelt und sich dann nie wieder sieht...!

Wie seht ihr Frauen das? Wäre es ein "Problem" für euch in den beschriebenen Situationen von einem Mann angesprochen zu werden?
Auch habe ich mir überlegt vielleicht einfach eine Visitenkarte machen zu lassen und diese dann entsprechend mit einem kurzem Satz persönlich zu übergeben. So bedrängt man jemanden nicht zu sehr und die Person kann entscheiden ob sie sich melden möchte oder nicht. Finde ich allerdings etwas unpersönlich, deswegen auch da meine Bedenken ;)

Gerne teilt ihr mir eure Erfahrungen oder Meinungen zu dem Thema mit.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #2
AW: Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Warum solltes Du es nicht probieren, sofern Du auch mit einer Abfuhr / Entrüstung der Angesprochenen leben kannst. Aber, wenn Du in netter, zurückhaltender Weise ansprichtst, sind die Chancen bestimmt nicht schlecht.Versuch macht klug!

Die Visitenkarten sind eine nette Idee, bedenke aber, dass diese weggeworfen werden können und dann evtl. Deine darauf stehenden Daten Anderen in die Hände fallen.
 
Beiträge
65
Likes
0
  • #3
AW: Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Dazu habe ich eine nette Geschichte: Eine Freundin aus dem Süden Deutschlands war vor kurzem ein paar Tage in Berlin. Sie ist dort beim Bäcker prompt von einem Mann angesprochen worden, ob sie nicht zusammen einen Kaffee trinken wollten. Das haben sie dann gemacht!

War supernett und total unverbindlich. Die Aussage meiner Freundin dazu: "Das hätte ich früher nie gemacht!!! Jetzt war es kein Problem, ich habe mich sehr gefreut und es genossen!"

Das heißt für mich: Es hängt so sehr davon ab, wie die Frau drauf ist, welche Entwicklung sie schon durchlaufen hat usw. Wenn sich die Gelegenheit ergibt: Warum nicht?

Es grüßt Chillwoman
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #4
AW: Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Ich hab´ mal einen Mann im Supermarkt kennen gelernt. Hat aber nicht lange gehalten....

Frauen freuen sich immer, wenn sie nett angesprochen werden. Die Nummer mit der Visitenkarte finde ich jetzt nicht so prickelnd - damit schiebst du die Initiative so sehr der Angesprochenen zu. Werde kreativ ! Frag Frauen nach dem Weg, nach dem besten Joghurt, hilf bei was auch immer - und: lächel sie einfach an und mach ihr ein Kompliment.

In Berlin ist das sicher eine harte Übung, weil die Körbe dort wahrscheinlich stahlarmiert sind. Also: good luck!

Carlo
 
Beiträge
66
Likes
0
  • #5
AW: Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Frauen ansprechen ist nicht das Problem, sondern die eigene Angst vor Abweisung, wenn Du nach einem Treffen für einen Kaffee oder Eisessen fragst.
Wenn Du eine nett findest, sag ihr direkt:

Hallo, ich bin [..] und finde Dich sympathisch/hübsch/charmant. Deine Tasche/Schuhe/Jacke/Haarfarbe/... gefallen/gefällt mir, wo hast Du die denn gekauft ...

Ansonsten gibt es genügend Möglichkeiten, eine Frau anzusprechen, allerdings nie ins Gespräch gehen, wenn Du den Wunsch auf mehr hast, sondern es sollte ungezwungen sein, Du strahlst alles andere unbewusst aus und das kann abschrecken.
Und sprich anfangs viele Frauen an, das nimmt Dir die Hemmung.

Visitenkarten: Wenn Du welche beruflich hast, wunderbar, aber keine anfertigen zum "Frauenansprechen". Was Frauen nicht mögen, ist eine unter vielen zu sein, sondern dieses Gespräch, Ansprechen dreht sich nur um sie.
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #6
AW: Frauen kennenlernen in Alltagssituationen

Ich sehe es wie Carlo. Welche Frau würde sich nicht freuen, wenn sie angesprochen wird? Von den Visitenkarten würde ich allerdings abraten. Da finde ich einen provisorischen Zettel mit draufgekritzelter Nummer persönlicher. Und das wirkt auch ein bisschen spontaner. Viele Grüße:)