Beiträge
444
Likes
0
  • #16
AW: Frauen-Karriere und trotzdem Einsam, Unsicherheit der Männer.

Seltsamerweise ist der Strang-Eröffner hier wie vom Erdboden verschluckt. Schade!
Mich hätte doch interessiert, wie die Frauen es denn anstellen sollen, den Märchenprinzen zurückzuholen, "es wieder gradezubiegen".

Ich bin ziemlich amüsiert darüber, dass ub0071 "die" Frauen über einen Kamm schert. Es ist ja nun keinesfalls so, dass die Welt wimmelt von knallharten Karrierefrauen mit überhöhten Ansprüchen an Männer.
Und ich möchte mal auf die ur-alte Wahrheit verweisen: "Jeder spielt in seiner Liga."
Wenn der Strang-Eröffner sehr gern eine hübsche Partnerin hätte und sich darüber echauffiert, dass diese Damen ebenfalls hübsche Partner wünschen ... das kann ja wohl nicht Dein Ernst sein, lieber ub0071, oder?

Und darüber hinaus will mir nicht in den Kopf, warum eine berufstätige Frau Traumprinzen in Frösche verwandeln soll. (???)
Wünscht Du, lieber ub0071, Dir Frauen, die (obwohl im Leben stehend und gebildet) sich unselbständig und bedürftig geben, zu Dir aufblicken, Dich anhimmeln? Sollen Frauen, die eigentlich tatkräftig und gebildet sind, ihr Licht lieber unter den Scheffel stellen? Ihren womöglich vorhandenen Führungsjob lieber einem vielleicht dafür ungeeigneteren Mann zur Verfügung stellen und selbst, zu ihm aufblickend, als dessen Assistentin arbeiten?

Lieber ub0071, das kann so nicht funktionieren. Mein Tipp für Dich: es gibt wirklich genügend Frauen, die nicht berufstätig sind, die über keine Bildung verfügen, die vielleicht auch auf gutes Aussehen bei sich selbst keinen großen Wert legen - und dann wahrscheinlich auch nicht bei einem potentiellen Partner.
Suche einfach in dieser Personengruppe Deine Partnerin. Für sie bist Du dann automatisch der Märchenprinz.
 
Beiträge
124
Likes
0
  • #18
AW: Frauen-Karriere und trotzdem Einsam, Unsicherheit der Männer.

Zitat von artemis:
@alster

du hast wunderbar meine feststellung bestätigt...

karriere und familie geht nicht...gleichzeitig

zu familie zählt auch die liebe der eltern untereinander...

ich rede nicht von solchen banalitäten wie dem alltag mit kindern kochen,etc...

das ist organisation...

aber die liebe zueinander aufrecht zuerhalten wenn beide beruflich erfolgreich sind, seien wollen dann bleibt dafür nicht viel zeit in solchen jobs ( ich rede von der wirtschaft) nicht vom quotengesicherten beamten und öffentlichen dienst biotopen...

und eine frau die gewohnt ist im beruf entscheidungen zu treffen und sie zu verantworten...
allein... die trifft sie eben auch im privatleben...und damit können die wenigsten männer gut umgehen....
1. Da scheine ich ja beziehungstechnisch völlig falsch zu liegen..."Banalitäten" des Alltags sind reine "Organisation" und spielen in einer Partnerschaft keine Rolle. ???Und warum scheitern genauso viele Partnerschaften / Ehen in denen (meistens) die Frau VIEL Zeit hat sich um diese zu kümmern?
2. Ich kann Deinen Exkurs über quotengesichterte Beamte und "ich rede "von der" wirtschaft" inhaltlich nicht nachvollziehen. Aber meine Gründe in "der wirtschaft"(hübsch oder?) Entscheidungen zu treffen sind völlig andere als meine privaten Entscheidungen!
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #20
AW: Frauen-Karriere und trotzdem Einsam, Unsicherheit der Männer.

Zitat von ub0071:
Etwas zum Nachdenken für unsere neue Frauen-Welt !

Es gibt offensichtlich den Helden "Mann" nicht mehr. .

Gruß ub0071
Naja, immerhin widerlegst Du Dich nicht selbst.
Das wäre doch die Pointe zu Deiner These gewesen:
Frauen, wartet nicht auf bessre Zeiten, jetzt seid ihr zwar auch beruflich erfolgreich und also finanziell unabhängig, aber emotional – nun ja – ein wenig im Wanken.
Und dann hier so als scharfsinniger und einfühlsamer Märchenprinz den Fragen und Argumenten der Beteiligten das Wasser reichen.
Ach ja, machen wir es eben selber.