Mentalista

User
Beiträge
16.389
  • #91
Ich weiss, aber nicht weitersagen sonst blamiere ich mich

Stimmt. Goethe erzählt in der Ballade eine verstörende Geschichte, die vermutlich auf eine dänische Sage zurück geht - Erlkönig/Ellekonge=Elfenkönig.

Viele sehen die Geschichte eines Vaters der die Fieberträume seines Kindes ignoriert. Andere Quellen wie Wikipedia erwähnen die Möglichkeit, das Gedicht handele von einer Vergewaltigung. Sie beziehen sich auf solche Stellen:

"Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt."

"[...] das Gedicht handele von einem Alptraum eines Opfers sexualisierter Gewalt, das den Täter in zwei Personen zerlege, nämlich in den Vater als guten Vater und den Erlkönig als bösen Vater." https://de.wikipedia.org/wiki/Erlkönig_(Ballade)

Danke. So ein Sch.... und das hat man mir damals in der Schule beigebracht. Oder vielleicht mit Absicht, um Mädchen zu sensbibiliseren, aufmerksam zu machen, was passieren könnte....?
 

fafner

User
Beiträge
13.030
  • #92
... wenn sie nicht heulend und zähneknirschend ob ihres frustrierenden Single-Daseins, laut um Hilfe schreiend, auf ihre Erlösung hofft.
Na so ein Quark. Davon ist überhaupt nicht die Rede.
... und ich glaube, dass die meisten das ziemlich gut im Griff haben.
Wenn alles in Ordnung ist, mußt Du Dich doch auch nicht aufregen. Verstehe nicht so ganz, wieso dieser Thread dann so viel Aufmerksamkeit erzeugt... :rolleyes:
... hättest du vielleicht nicht deine geschilderten Probleme mit Frau.
Mein einziges "Problem" ist, daß sie (noch) nicht das gleiche für mich empfindet wie ich für sie. Auch Du wirst mir da sicher keine "Lösung" für anbieten können. Da kann man nix dran "drehen". Na ja und vielleicht ist noch mein "Problem", daß ich nicht einfach so "next" sagen möchte... o_O
Wer sagt das? .... Sind das deine Erfahrungen?
Schon etwas, ja. Und, altes Thema, bei Frauen mit (selbst erwachsenen) Kindern, ist das sehr deutlich zu bemerken. Muß ich halt nicht haben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #93
Danke. So ein Sch.... und das hat man mir damals in der Schule beigebracht.
Mir wurde auch anders.
Oder vielleicht mit Absicht, um Mädchen zu sensbibiliseren, aufmerksam zu machen, was passieren könnte....?
Das kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht Kindern einen Anknüpfungspunkt geben, eigene Ängste mit bestimmten Textstellen verknüpfen und dem Trauma über die Sprache Ausdruck geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.389
  • #94
Mir wurde auch anders.

Das kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht Kindern einen Anknüpfungspunkt geben, eigene Ängste mit bestimmten Textstellen verknüpfen und dem Trauma über die Sprache Ausdruck geben?

Ja, könnte was dran sein. Mich schüttelts immer noch irgendwie. Jetzt bekomme ich wirklich Horrorgedanken, wenn ich an die vielen Opfer von Sexualstraftaten und die hohe Dunkelziffer denke und an die vielen entdecken und unentdecken Phädophilen und auch an die Frauen, die mit Wissen ihre Kinder dafür zur Verfügung stellen.

Gedanken weg, schnell. :-(
 
Beiträge
6.062
  • #95
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
68
  • #98
Echt? @Soisses empfindet ihr muffelig???ich glaube,er ist eher genervt.muffelig,frustriert,negativ, pessimistisch und oft bösartig empfinde ich manch andere...
 

Chino

User
Beiträge
133
  • #100
Warum sollten Frauen Ü50 was anderes suchen als Frauen/Männer mit U50?
Ich denke, wir alle suchen jemanden, der uns nah ist, der uns versteht, mit dem wir vieles teilen können. Nicht nur das Bett.

Einziger Unterschiede von Jung & Alt: Frauen über 50 haben schon einiges an Beziehungsjahren hinter sich. Vermutlich nicht nur positive Erfahrungen. Da wird man doch wählerischer und kritischer. Oder? Weniger blauäugig.

Neulich habe ich wo gelesen: Frauen Ü50 nehmen Männer nur noch ambulant auf, nicht mehr stationär.

Den Spruch finde ich gut.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, Clara Fall and Inge21

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #103
Was wahr ist, ist wahr. Dafür sollte es keine Prügel geben.
Hm, Menta, manchmal erinnern deine Beiträge so etwas latent an "Männerbashing".
Begegnest du den meisten Männern eigentlich völlig unvoreingenommen und im Grunde erstmal positiv und WOHLWOLLEND?
Oder ist deine Grundhaltung durch entsprechende Erlebnisse bereits derart negativ geprägt, dass ein Mann dich nur äußerst schwer von sich überzeugen kann?
 

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #105
klar optisch können wir nicht mit den jungen Frauen mithalten, aber sind wir doch mal ehrlich, sehen die älteren Männer besser aus? Die haben meist nur aufgrund ihrer finanziellen Möglichkeiten bessere Chancen.
Oh Mann, ist das wirklich so? Ich empfinde das als dermaßen klischeebehaftet - solange man sich außerhalb der Promi- bzw. Superreichen-Szene bewegt.
Ich kenne kein einziges Pärchen, wo sie ausschließlich aus finanziellen Gründen mit dem Mann zusammen ist.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #109
Ich kenne kein einziges Pärchen, wo sie ausschließlich aus finanziellen Gründen mit dem Mann zusammen ist.

Ich denke, das Zusammensein nur aus Finanzgründen funktioniert seltenst.... Siehe Lugners Spazi, Hasi und wie die jungen Tierchen alle hießen.

Es muss zumindest Sympathie vorhanden sein. Und Liebe kann ja wachsen. Auch bei größerem Altersunterschied. Gleichwohl gibt es genug junge Frauen, die speziell einen gutsituierten älteren Partner suchen. Auch welchen Gründen auch immer. Allein das Geld wird die Partnerschaft aber nicht funktionieren lassen.
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #111
Oh Mann, ist das wirklich so? Ich empfinde das als dermaßen klischeebehaftet - solange man sich außerhalb der Promi- bzw. Superreichen-Szene bewegt.
Ich kenne kein einziges Pärchen, wo sie ausschließlich aus finanziellen Gründen mit dem Mann zusammen ist.
ich meinte damit bessere Chancen bei jüngeren Frauen. Klar gibt es auch jüngere Frauen, die sich in einen deutlich älteren Mann aufgrund dessen Persönlichkeit verlieben. Als Frau Ü50 hast Du halt eine viel größere Konkurrenz als ein Mann Ü50.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #113
Ich bedaure das, aber die Erleichterung, dass mir vieles erspart geblieben ist, mit Ü50 bekommt man zu viel Leid durch Beziehungen, Trennungen usw. mit, die bis zu Existenzminimum, traumatisierte Kinder und Schulden mit, dass letztendlich meine Bilanz gut aussieht.
Du bist ganz zufrieden mit dem Singleleben, weil du glaubst, dass dir dadurch "schlimme" Trennungen erspart geblieben sind? Das ist ja eine desillusionierende Bilanz.
Beziehungen können aber auch derart bereichernd sein, dass die (nicht zwingend negativ behafteten) Aspekte einer Trennung diese schöne Zeit gar nicht in eine negative Bilanz führen müssen.
Nicht jede Trennung ist ein "Rosenkrieg".
 
  • Like
Reactions: lisalustig

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #114
ich meinte damit bessere Chancen bei jüngeren Frauen. Klar gibt es auch jüngere Frauen, die sich in einen deutlich älteren Mann aufgrund dessen Persönlichkeit verlieben. Als Frau Ü50 hast Du halt eine viel größere Konkurrenz als ein Mann Ü50.
Hast du wirklich diese Erfahrung gemacht?
Ich kenne in meinem Umfeld keine U40-Frau, die sich für einen Ü50-Mann auch nur annähernd interessieren würde. Selbst wenn diese Frauen zugeben müssen, dass der jeweilige Mann sich "wirklich gut gehalten hat und eher wie "Mitte 40" aussieht".
 

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #115
Schade, denn ich denke, nur eine Frau die mit sich glücklich und zufrieden ist, kann mit diesem positivem Gepäck in eine Beziehung gehen.
Eine unglückliche und unzufriedene Frau/Mann sollte doch kein gute Option sein.
Unglücklich und unzufrieden muss sie ja nicht gleich sein. Dazwischen gibt es nocht eine große Bandbreite an Befindlichkeiten.
Aber was soll ich mit einer Frau anfangen, die mir beim Date gegenübersitzt und nicht müde wird zu betonen, WIIIEE toll ihr derzeitiges Leben ist, und dass sie sooo viele tolle Sachen mit ihren ganzen Freundinnen macht und dass sie nur unterwegs und auf Reisen ist und eigentlich überhaupt keine Zeit für eine Partnerschaft hätte.
Wohlgemerkt, es war ein Date nach Kontaktaufnahme via SB. :eek:
Oder war ich nur mal wieder zu dumm, um zu kapieren, dass sie sich auf diese Art und Weise mehr oder weniger "elegant" aus der Affäre ziehen wollte, sich eventuell noch mal mit mir treffen "zu müssen"? :oops:
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #118
Hast du wirklich diese Erfahrung gemacht?
Ich kenne in meinem Umfeld keine U40-Frau, die sich für einen Ü50-Mann auch nur annähernd interessieren würde. Selbst wenn diese Frauen zugeben müssen, dass der jeweilige Mann sich "wirklich gut gehalten hat und eher wie "Mitte 40" aussieht".
Da magst Du ja recht haben, nur wissen das die Ü50 Männer? Die glauben doch oft (nicht alle) sie würden eine deutlich jüngere Frau finden und geben den gleichaltrigen Frauen schon gar keine Chance auf ein Kennenlernen.
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #119
Unglücklich und unzufrieden muss sie ja nicht gleich sein. Dazwischen gibt es nocht eine große Bandbreite an Befindlichkeiten.
Aber was soll ich mit einer Frau anfangen, die mir beim Date gegenübersitzt und nicht müde wird zu betonen, WIIIEE toll ihr derzeitiges Leben ist, und dass sie sooo viele tolle Sachen mit ihren ganzen Freundinnen macht und dass sie nur unterwegs und auf Reisen ist und eigentlich überhaupt keine Zeit für eine Partnerschaft hätte.
Wohlgemerkt, es war ein Date nach Kontaktaufnahme via SB. :eek:
Oder war ich nur mal wieder zu dumm, um zu kapieren, dass sie sich auf diese Art und Weise mehr oder weniger "elegant" aus der Affäre ziehen wollte, sich eventuell noch mal mit mir treffen "zu müssen"? :oops:
oder wollte sie einfach nur nicht bedürftig rüber kommen? Das wird Dir in etlichen Ratgebern so geraten, blos nicht zeigen dass Du dich einsam fühlst.
 

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #120
Das ist schon symptomatisch hier. Ein Partner soll sich bitteschön in das gewohnte Leben einsortieren und wird leichter als "Störung" empfunden denn als Bereicherung... o_O
Nich nur hier.
Meine Rede:
"Mein Leben ist ganz wunderbar".
"Ich WILL nichts verändern"
Ein Partner wird nicht als EIN Basiselement des eigenen Lebens angesehen, sondern stellt die Garnierung dar.
Die "Amarena-Kirsche auf dem Eisbecher".