fafner

User
Beiträge
12.910
  • #62
Verstehe ich nicht. Ich kann doch aus meinem Single-Leben das beste machen, während ich nach einem Partner suche.
Das ist richtig.
Ich lese gerne zwischen den Zeilen. Deshalb schrieb ich ja, wenn sie es mir auf die Nase binden würde, wie glücklich und zufrieden sie als Single sei, dann würde ich mich fragen, "was machst Du dann hier im Date?" Ich könnte sie nicht wirklich ernst nehmen. Auch ihren Partnerwunsch nicht.
Sie könnte ja zum Beispiel auch einfach nichts dazu sagen, oder?

Wie gesagt, Beziehung muß man wollen. Die fällt nicht vom Himmel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pat65

User
Beiträge
166
  • #64
Ich sehe es eher so, daß man das schon grundsätzlich wollen muß. Einer Frau, die mir im Date erzählte, wie glücklich und zufrieden sie doch mit ihrem Singleleben sei, könnte ich den Partnerwunsch nicht abnehmen. Damit wäre sie draußen. :rolleyes:
Muß aber sagen, daß mir auch noch keine begegnet ist. Die tummeln sich wohl nur hier...

Klar denken viele von uns so. Wir binden es euch nur nicht auf die Nase :p. Weibliche Diplomatie, you know...
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #65
Das ist richtig.
Ich lese gerne zwischen den Zeilen. Deshalb schrieb ich ja, wenn sie es mir auf die Nase binden würde, wie glücklich und zufrieden sie als Single sei, dann würde ich mich fragen, "was machst Du dann hier im Date?" Ich könnte sie nicht wirklich ernst nehmen. Auch ihren Partnerwunsch nicht.
Sie könnte ja zum Beispiel auch einfach nichts dazu sagen, oder?

Vielleicht liest du was zwischen deine Zeilen, was Frau gar nicht so meint. Klar könnte sie nichts dazu sagen, aber dann würdest du auch das wieder zwischen den Zeilen lesen wollen .-). Wie soll Frau es richtig für dich machen?
 

Pat65

User
Beiträge
166
  • #66
Das ist richtig.
Ich lese gerne zwischen den Zeilen. Deshalb schrieb ich ja, wenn sie es mir auf die Nase binden würde, wie glücklich und zufrieden sie als Single sei, dann würde ich mich fragen, "was machst Du dann hier im Date?" Ich könnte sie nicht wirklich ernst nehmen. Auch ihren Partnerwunsch nicht.
Sie könnte ja zum Beispiel auch einfach nichts dazu sagen, oder?

Wie gesagt, Beziehung muß man wollen. Die fällt nicht vom Himmel.
stimmt :)
 

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #67
Vielleicht liest du was zwischen deine Zeilen, was Frau gar nicht so meint. Klar könnte sie nichts dazu sagen, aber dann würdest du auch das wieder zwischen den Zeilen lesen wollen .-). Wie soll Frau es richtig für dich machen?
Das ist mal ne gute Frage.
"Ich bin ein gefrusteter Single und habe es so satt. Suche einen Mann, der mich aus meinem scheiß Single-Dasein endlich erlöst". o_O
 
  • Like
Reactions: TPT

Soisses

User
Beiträge
523
  • #73
Ja... echt schlimm diese Leute, die sich etwas wünschen und auch etwas dafür tun wollen, als nur auf ihrem Prinzessinnen Arsch zu hocken und auf den Supermann zu hoffen. Bis zum Ende, wenn es sein muss.

Der Satz kann auch Geschlechter-mäßig herumgedreht werden.
 
  • Like
Reactions: Sternenfrau

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #76
Suchen Menschen nicht in jedem Alter einen Partner?
Es könnte nur sein, dass es für Ü50 (übrigens auch für E40) schwieriger wird, da Männer besser gucken können als denken... ? :eek:
Ohhh... der war flach... dafür werde ich verprügelt! :D
Ja, dafür würde ich gerne eine austeilen. Mir als Mann gehts in erster Linie darum dass ich einen möglichen Kinderwunsch noch erfüllen kann, nicht darum "ob sie noch schön ist". Würde ich sie unter 40 schön finden dann in aller Regel auch noch über 40. Ab 60 mag es Fältchen geben aber die grösste Schönheit kommt immer noch von Innen und mit einem Lächeln.
Den Typen/Frau, den/die es nicht gibt, aber alle erwarten.
Ich habe zum Glück auch gar keine "suprigen" Vorstellungen von ihr und mag Latins genauso wie Afrikaner oder Asiaten... es muss einfach passen, unabhängig vom Status oder Ethnie.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rubena
Beiträge
6.100
  • #77
(...) Bedauern heisst für mich nicht, dass ich mir wünsche, dass es anders sein sollte. Dazu bin ich wieder zu realistisch und dazu bekomme ich fast tagtäglich wieder Horrogeschichten zu lesen, oder erzählt, dass ich meinen Blickwinkel Bedauern ja=nicht gleich Änderungswunsch, gerne behalte.
Das sei Dir unbenommen !

Allerdings lese ich das wiederum etwas anders, es kommt etwas anders bei mir an : Nach meinem Eindruck ist da ein gerüttet Maß Angst (oder Mißtrauen ? You name it !) im Spiel. Angst davor, was alles schiefgehen kann - und dem damit verbundenen "Horror".

Das ist verständlich - wer hat die Angst nicht ? - aber ich sehe dabei die Gefahr einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung, wenn dieser Faktor - wie auch immer man ihn benennt - Überhand gewinnt.

Solange die Furcht nicht überwiegt, so daß man im Zweifel lieber - wortwörtlich - Abstand nimmt, halte ich dieses Risiko aber für kalkulierbar.
 
  • Like
Reactions: Sternenfrau
F

fleurdelis

Gast
  • #78
Den Typen/Frau, den/die es nicht gibt, aber alle erwarten. Und lieber alleine bleiben, bevor man sich auch nur ein klein wenig mit etwas "geringerem" beschäftigt.

Aber macht ihr nur.... sollen doch alle alleine bleiben. Dann ist bald Ruhe.

Du meine Güte .... schon übel wenn man alleine im Sandkasten sitzt und keiner will mit einem spielen ..... kein Wunder wenn man so mufflig ist .... noch nie drüber nachgedacht? ....
 
  • Like
Reactions: fafner
H

Hafensänger

Gast
  • #79
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and Rubena
Beiträge
6.100
  • #80
"Muffelt" oder "müffelt" ... ? :eek:

Könnte einen entscheidenden Unterschied ausmachen ... ! :D
 
  • Like
Reactions: Mentalista, Rubena and Hafensänger

fafner

User
Beiträge
12.910
  • #81
Angst davor, was alles schiefgehen kann - und dem damit verbundenen "Horror".
Das ist halt auch eine Form von Bindungsangst. Bloß kein Risiko eingehen.

Das ist schon symptomatisch hier. Ein Partner soll sich bitteschön in das gewohnte Leben einsortieren und wird leichter als "Störung" empfunden denn als Bereicherung... o_O

Wie gesagt, frau muß es schon wollen, so grundsätzlich. :rolleyes:
Dieser Megatrend "Individualisierung" wirkt eindeutig beziehungsverhindernd. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #82
Das ist schon symptomatisch hier. Ein Partner soll sich bitteschön in das gewohnte Leben einsortieren und wird leichter als "Störung" empfunden denn als Bereicherung... o_O
:eek:
Nach langer Bereicherung meines Lebens oder seines ? hab ich ihn rausgeschmissen. Mir geht es wieder gut. Würde mich trotzdem freuen jemanden zu finden, der eine Bereicherung sein könnte. Neuer Tag neues Glück
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich and Mentalista

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #83
Schon sonderbar, was Frau so alles angedichtet wird, wenn sie nicht heulend und zähneknirschend ob ihres frustrierenden Single-Daseins, laut um Hilfe schreiend, auf ihre Erlösung hofft. Von Bindungsangst über Prinzessinnensyndrom bis hin zu Komplettfrustrationspotential, Realitätsverweigerung und Kompromissunfähigkeit ist alles dabei. Am Ende sind ü50 Frauen einfach viel entspannter und gelassener und können zumeist ihr Leben mit allen Facetten, ob mit oder ohne Partner genießen, statt verdrießlich auf das Ende ihrer Tage zu warten. Es muss schwer begreiflich sein, dass auch eine zufriedene Frau Wünsche hat und sich mal ausheulen will. Es kommt aber darauf an, wie sie grundsätzlich ihr Leben betrachtet und ich glaube, dass die meisten das ziemlich gut im Griff haben.
 
  • Like
Reactions: Liskal, lisalustig, Inge21 und ein anderer User
Beiträge
6.100
  • #84
Das ist halt auch eine Form von Bindungsangst. Bloß kein Risiko eingehen.

Das ist schon symptomatisch hier. Ein Partner soll sich bitteschön in das gewohnte Leben einsortieren und wird leichter als "Störung" empfunden denn als Bereicherung... o_O

Wie gesagt, frau muß es schon wollen, so grundsätzlich. :rolleyes:
Dieser Megatrend "Individualisierung" wirkt eindeutig beziehungsverhindernd. :eek:
So extrem würde ich es nicht sehen (2. Absatz), und das "wollen" (3. Absatz) gilt IMVHO durchaus für beide Geschlechter !

Das gilt auch für die Ausführungen von @Clara Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista
F

fleurdelis

Gast
  • #85
  • Like
Reactions: Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #86
Allerdings lese ich das wiederum etwas anders, es kommt etwas anders bei mir an : Nach meinem Eindruck ist da ein gerüttet Maß Angst (oder Mißtrauen ? You name it !) im Spiel. Angst davor, was alles schiefgehen kann - und dem damit verbundenen "Horror".

Wenn du mich ausreichend persönlich kennen würdest, würde ich deinem Eindruck zustimmen, wenn dem so wäre.

Aber so interpretierst du nur meine Zeilen und das sei dir unbenommen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #87
Schon sonderbar, was Frau so alles angedichtet wird, wenn sie nicht heulend und zähneknirschend ob ihres frustrierenden Single-Daseins, laut um Hilfe schreiend, auf ihre Erlösung hofft. Von Bindungsangst über Prinzessinnensyndrom bis hin zu Komplettfrustrationspotential, Realitätsverweigerung und Kompromissunfähigkeit ist alles dabei. Am Ende sind ü50 Frauen einfach viel entspannter und gelassener und können zumeist ihr Leben mit allen Facetten, ob mit oder ohne Partner genießen, statt verdrießlich auf das Ende ihrer Tage zu warten. Es muss schwer begreiflich sein, dass auch eine zufriedene Frau Wünsche hat und sich mal ausheulen will. Es kommt aber darauf an, wie sie grundsätzlich ihr Leben betrachtet und ich glaube, dass die meisten das ziemlich gut im Griff haben.

Gut auf den Punkt gebracht. Danke.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #89
Ich spüre das auch so. Ich bin sensibel. :p
Ich geb hier doch keine Datinglektionen für erwachsene Frauen. o_O

Bei allem Respekt, wenn du richtig spüren würdest, siehe ähnliche Problematik wie Sternenfrau, hättest du vielleicht nicht deine geschilderten Probleme mit Frau.

Dazu weichst du noch aus, wenn man dich konkret fragt, wie Frau es für dich richtig spürend machen könnte.

So wirst du m.E. nicht an dein Ziel kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #90
@Tone nicht der erlkönig ist geritten,sondern der vater mit seinem kind:):)
Ich weiss, aber nicht weitersagen sonst blamiere ich mich
Die ganze Geschichte heisst doch aber der Erlkönig, oder?
Stimmt. Goethe erzählt in der Ballade eine verstörende Geschichte, die vermutlich auf eine dänische Sage zurück geht - Erlkönig/Ellekonge=Elfenkönig.

Viele sehen die Geschichte eines Vaters der die Fieberträume seines Kindes ignoriert. Andere Quellen wie Wikipedia erwähnen die Möglichkeit, das Gedicht handele von einer Vergewaltigung. Sie beziehen sich auf solche Stellen:

"Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt."

"[...] das Gedicht handele von einem Alptraum eines Opfers sexualisierter Gewalt, das den Täter in zwei Personen zerlege, nämlich in den Vater als guten Vater und den Erlkönig als bösen Vater." https://de.wikipedia.org/wiki/Erlkönig_(Ballade)
 
Zuletzt bearbeitet: