D

Deleted member 21128

Gast
  • #214
Mit diesem ungefragt „Helfen-Wollen“ von Männern habe ich Probleme:
Ich erlebe gerade wieder, dass ein Freund (kein Partner) ohne mich zu fragen (!) bei mir zu Hause etwas Größeres anbringen wollte, das er einfach so mitgebracht hatte. Er hatte es extra für mich anfertigen lassen.
Damit komme ich überhaupt nicht klar. Ich empfand es als sehr lieb gemeint, aber als unangenehmen Eingriff in meine Privatsphäre. Zum Glück passte das Ding nicht. Ich habe aber sehr deutlich gesagt, dass ich möchte, dass er so etwas - so lieb es auch gemeint ist - vorher mit mir abspricht.
Er war sehr geknickt, aber ich kann mich über so ein Geschenk wirklich nicht freuen.
Ähnliches ist mir schon ein paar Mal passiert. Geht das nur mir so?
Nein, ganz bestimmt nicht. So ein Vorgehen ist äußerst ungeschickt und übergriffig. Solche Überraschungen kann man nur bringen, wenn man weiß, dass sie erwünscht sind. Und selbst dann kann es heikel werden. Ich hatte mal ne Freundin, die reagierte bereits auf ganz normale Hilfeangebote allergisch. Sie wollte einfach alles selber machen. Menschen sind eben unterschiedlich.
 

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #215
Nein, ganz bestimmt nicht. So ein Vorgehen ist äußerst ungeschickt und übergriffig. Solche Überraschungen kann man nur bringen, wenn man weiß, dass sie erwünscht sind. Und selbst dann kann es heikel werden. Ich hatte mal ne Freundin, die reagierte bereits auf ganz normale Hilfeangebote allergisch. Sie wollte einfach alles selber machen. Menschen sind eben unterschiedlich.
Das habe ich früher auch so gemacht, wie diese Freundin: nach etlichen miesen Erfahrungen, wenn man mit Annahme des Hilfsangebots gönnerhaft gesagt bekam: „Na siehste, ihr Frauen könnt halt doch nicht alles alleine.“
Die Zeiten sind aber zum Glück vorbei und inzwischen freue ich mich über Hilfsangebote, mache aber auch selber welche.
Dem Mann, der diese ja lieb gemeinte, aber ungeschickte Aktion gestartet hat, habe ich genau verklickert, wie das bei mir angekommen ist - auch sehr deutlich, dass ich den fürsorglichen Gedanken dahinter sehe und wertschätze.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #219
Ich habe es nicht eilig, weil ich es mir leisten kann , sorgsam auszuwählen, geehrte @Mentalista! Die erstbeste Dame nehmen, dazu noch mit burschikosem und vermännlichtem Habitus, kann jeder. Meine Dame muss eine ganz besondere feminine Aura besitzen:D

Dat wissen wir doch nun ausreichend:rolleyes:. Aber du hattest schon so viele Jahre mit zig Damen, alle schön weiblich und schwarzbestrumpft und alle laufen nach ner gewissen Zeit schreiend davon. Wat läuft da schief?
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #220
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 7532, Ulla2 und ein anderer User

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #221
Hallo? Der ist Franzose, natürlich hat der Affären.
36239619pa.jpeg
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Lilith888, Deleted member 7532 und 3 Andere

Ulla2

User
Beiträge
213
  • #224
Nachdem das anscheinend der Mehrheit so geht, dass sie jünger eingeschätzt werden, könnte da auch viel Vorsicht und Freundlichkeit dabei sein. Ich schätze Menschen vorsichtshalber auch immer etwas jünger ein, ist ja sonst doof.
Yep, im Lauf des Lebens lernt man, dass das besser ist. In jungen Jahren habe ich noch ehrlich geschätzt und das Alter genannt, dass ich für realistisch hielt. Nicht gut. Das bemerkt man spätestens, wenn man jemanden 10 oder 20 Jahre älter schätzt :eek::D:p Heute ziehe ich Minimum 5 Jahre ab, oft 10. Kein Risiko für mich und mein Gegenüber ist glücklich.
 
  • Like
Reactions: EinerausHB and Deleted member 21128

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #225
Oh, da bin ich mal böse ins Fettnäpfchen getreten ... also ich habe bei mir auch Paketshop in meinem Geschäft integriert. Da holt einer ein Paket ab, erzählt noch es wäre für seinen Sohn. Ich hole das Paket, gucke auf den Ausweis, sehe einen "jungen" Mann mit vollen dunklen Haaren, vor mir steht ein ergrauter "älter wirkender Herr". Ich so zu ihm, "Oh, ich brauche Ihren Ausweis, nicht den von Ihrem Sohn" ... eieiei ... das war mir dann doch echt bißchen unangenehm bis peinlich :D
 
  • Like
Reactions: Mentalista and himbeermond

Dreamerin

User
Beiträge
4.042
  • #226
Irgendwie scheinen sich ja fast alle für jüngerwirkend zu halten.
Ich halte mich nicht für jünger wirkend. Im Bezug auf das Aussehen. Das setzt ja eine Definition voraus, wie der Standard in meinem Alter ist. Den kenne ich nicht. Mir spiegeln nur ganz oft junge Menschen, dass sie mich als jünger fühlend wahrnehmen. Das ist sicher dem geschuldet, dass ich mich hauptsächlich in einem jüngeren Umfeld bewege. Die vergleichen mich dann oft mit ihren Eltern nach 30/40 Jahren Ehe und stellen fest, dass die längst nicht so offen sind. Ich bin aber auch schon seit 18 Jahren geschieden und immer offen für Neues in jeglicher Hinsicht gewesen. Vielleicht liegt es daran.
 
  • Like
Reactions: Irina 7, Mentalista, Deleted member 7532 und 2 Andere

pasiphae

User
Beiträge
1
  • #227
Liebe Wolke9
Es wurde viel schon geschrieben, viel Stimmiges auch. Als neue 60-ig-Jährige mache ich die Erfahrung hier, dass es vielen Männern aufs Visuelle ankommt. Wenn ich eine Foto mitsende, erhalte ich in 90% der Fälle eine Antwort.
Dann spielt auch das Alter keine Rolle mehr. Es ist aber nicht nur eine Frage des Alters, ich habe festgestellt, dass viele Männer in diesem Alter selbständige, finanziell unabhängige, aktive, insbesondere auch sexuelle aktive Frauen vorziehen (das tun wir Frauen doch auch oder nicht?) Und natürlich finanziell unabhängig. Das mag daran liegen, dass sie andernorts bereits Unterhalt bezahlen... Es muss also vieles da sein, dass das Interesse geweckt wird. Aber wenn ich ehrlich bin, dann geht es mir auch so: ein Mann muss mehr sein als die Summe 1+1=2. Er muss mich inspirieren, mit mir die Welt erobern wollen, so gut es noch geht, innerlich unabhängig sein.. intelligent, intellektuell, für Gespräche bereit, die über das nächste Loch auf dem Golfplatz und andere Löcher hinausgehen, bref: er muss die Summe seiner Lebenserfahrungen einbringen.. umgekehrt suchen Männer oft auch so..Alles Gute mit den Freundinnen, die sind viel wert. Mabel
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Ungezähmt, Hippo und 2 Andere

sy-alexa

User
Beiträge
255
  • #231
@pasiphae

ja, so ist es. Interesse hat nur sekundär etwas mit Alter zu tun. Ich habe nur einen kleinen Einwand: Als Frau inspiriere ich, dass ich selbst so lebe, wie ich es mir von einem männlichen Pendant als Partner wünsche.

Ich bestätige, Männer mit “Erfahrung” gehen eloquent mit Frauen jedweder Herkunft/Alter/Aussehen um. Es wurde Ihnen quasi eine gesunde Offenheit in die Wiege gelegt! Ob sie jede Dame auch für eine Partnerschaft in Betracht ziehen? In jeder Weise unabhängige eigenständig denkende Männer sind da, man muss sie nur erkennen. Und eines tun diese guten Jungs…sie zeigen sich in ihrem Rahmen und dann kann ich immer noch entscheiden, ob und in welcher Form es weiter geht.

Und wenn mir ein 10 Jahre jüngerer Mann aus “gutem Haus” mit Kleinwagen bei so banalen Dingen wie “Umzug” behilflich war, wäre ich doch bescheuert, seine anschließende Einladung zum Essen nicht anzunehmen. Man erkennt einander, eigentlich kennt man sich eh und hat einen für beide Seiten inspirierenden Abend.
 

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #232
Lass deine paternalistische Einstellung und halte Frauen nicht für so doof.
Dein Befehlston in allen Ehren, aber ich halte Frauen nicht für "doof". Nur denke ich, dass es eben auch "bedürftige" Frauen gibt, die aufgrund der großen Sehnsucht nach Partnerschaft rationale Aspekte leichter übersehen. Einige dieser Frauen sind möglicherweise nicht mit dem allerbesten Selbstwertgefühl ausgestattet und leiden bei einer Absage/Enttäuschung erheblich mehr.
 
D

Deleted member 24688

Gast
  • #233
Dein Befehlston in allen Ehren, aber ich halte Frauen nicht für "doof". Nur denke ich, dass es eben auch "bedürftige" Frauen gibt, die aufgrund der großen Sehnsucht nach Partnerschaft rationale Aspekte leichter übersehen.

Herzlichen Dank @IMHO .... ich werde in Zukunft niemals mehr jemanden sagen müssen, dass er doof ist ... Nee ...ich werde sagen: du übersiehst da rationale Aspekte ... :D
 
  • Like
Reactions: himbeermond, Deleted member 21128, Rise&Shine und 2 Andere
Beiträge
2.075
  • #235
Ich strahle keine Hilflosigkeit aus. Ich bin mit meiner Meinung nicht zurückhaltend. Lache laut. Ich bin keine Frau, die darauf wartet, dass er mich anspricht, die passiv ist. Das Problem dabei ist, dass die "Helden" damit nicht umgehen können. Ich sehe einen Mann nicht als Held, nur weil er den Rasen mäht oder ein Loch in die Wand bohrt. Ich kann das auch selbst. Und das strahle ich - glaube ich - auch aus. Und meine Vermutung ist, dass das einige Männer abschreckt.
.
Die Gefahr deiner Haltung besteht darin, dass du mangelnde Wertschätzung für das, was ein Mann für dich tuen will, ausstrahlen könntest und dass ihn eher diese mangelnde Wertschätzung abschreckt als dass du alles auch selber kannst.
Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass es dir kein Mann gut genug machen kann und du anstatt eines zugewandten und aufrichtigen "Danke" eher gelangweilt die Schultern zuckst. Dann ist es nicht verwunderlich, wenn sie das Weite suchen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
D

Deleted member 22408

Gast
  • #236
Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass es dir kein Mann gut genug machen kann und du anstatt eines zugewandten und aufrichtigen "Danke" eher gelangweilt die Schultern zuckst. Dann ist es nicht verwunderlich, wenn sie das Weite suchen.
Genauso ist es, geehrte @Truppenursel!
Männer können da nur auf zwei Arten reagieren: Sie stellen sämtliche schwere Arbeiten für die Dame ein, legen sich aufs Sofa und werden lebenslänglich als "pöse und faul" beschimpft oder aber suchen sofort das Weite und holen sich die Wertschätzung woanderso_O
 
  • Like
Reactions: Megara

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #237
Die Gefahr deiner Haltung besteht darin, dass du mangelnde Wertschätzung für das, was ein Mann für dich tuen will, ausstrahlen könntest und dass ihn eher diese mangelnde Wertschätzung abschreckt als dass du alles auch selber kannst.
Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass es dir kein Mann gut genug machen kann und du anstatt eines zugewandten und aufrichtigen "Danke" eher gelangweilt die Schultern zuckst. Dann ist es nicht verwunderlich, wenn sie das Weite suchen.
Schon erstaunlich, was du da herausgelesen haben willst.
Ich habe nicht gesagt, dass ich mir nicht helfen lasse. Sondern nur, dass ich sehr viele Dinge auch selbst erledigen kann (und muss). Und dessen bin ich mir bewusst. Und wenn jemand (egal welchen Geschlechts) etwas für mich erledigt, bin ich durchaus dankbar und in der Lage, diese Dankbarkeit und Wertschätzung zu zeigen. Ich bin mir auch nicht zu schade, zu fragen, wenn ich Hilfe benötige.
Ich bin aber keine hilflose Frau und weiß mir zu helfen. Das liegt evtl. daran, dass ich schon als Kind in der Werkstatt meines Vaters geschraubt, gebohrt, geschmiedet, gehämmert etc. habe und das handwerkliche Geschick wohl an mich vererbt wurde.
Wenn ein Mann meint, weil er ein Loch in die Wand bohren kann, sei er (m)ein Held hast du recht, und ich wertschätze ihn nicht deshalb. Aber ich wertschätze ihn, weil er angeboten hat, das Loch in die Wand zu bohren, um mir Arbeit abzunehmen, um mir eine Freude machen zu wollen oder weil er es einfach nur gern getan hat.
 
  • Like
Reactions: Magneto73, Irina 7 and Deleted member 7532

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #238
Genauso ist es, geehrte @Truppenursel!
Männer können da nur auf zwei Arten reagieren: Sie stellen sämtliche schwere Arbeiten für die Dame ein, legen sich aufs Sofa und werden lebenslänglich als "pöse und faul" beschimpft oder aber suchen sofort das Weite und holen sich die Wertschätzung woanderso_O
So wie die Frauen, wenn die Männer es als selbstverständlich sehen, dass die Frauen kochen, bügeln, putzen, den Haushalt schmeißen etc.? Sollen die Frauen sich dann auch aufs Sofa legen oder das Weite suchen?
Huldigst du die Frau, wenn sie für dich kocht, weil sie sich heldenhaft in die Küche gestellt hat und in der Lage ist, Kartoffeln zu schälen?
Oder wertschätzt du es eher, dass sie sich die Zeit genommen und liebevoll ein Essen gezaubert hat, weil sie dir eine Freude machen wollte?
 
  • Like
Reactions: LC85 and Magneto73
Beiträge
2.075
  • #239
Wenn ein Mann meint, weil er ein Loch in die Wand bohren kann, sei er (m)ein Held hast du recht.
Versuche doch einfach mal, deine Sichtweise zu ändern.
Du unterstellst dem Mann etwas negatives. Ich glaube nicht, dass ein halbwegs inteliigenter normaler Mann mit einem gewissen Niveau tatsächlich glaubt, dass er ein Held ist, weil er bohren kann.
Das Schlimmere sehe ich eher darin, dass du in einer Art Fanatismus zu glauben scheinst, dass er das denkt.
Die Kunst ist ihm einfach nur das Gefühl zu geben, dass du ihn und- oder seine Fähigkeiten gut findest. Abseits jeder Unterstellung oder jeglichen bösen Gedanken.
 
  • Like
Reactions: Magneto73 and Deleted member 22408
Beiträge
2.075
  • #240
So wie die Frauen, wenn die Männer es als selbstverständlich sehen, dass die Frauen kochen, bügeln, putzen, den Haushalt schmeißen etc.? Sollen die Frauen sich dann auch aufs Sofa legen oder das Weite suchen?
Huldigst du die Frau, wenn sie für dich kocht, weil sie sich heldenhaft in die Küche gestellt hat und in der Lage ist, Kartoffeln zu schälen?
Genau das zeigt wieder dein Weltbild.
Du suchst doch keinen Pascha aus uralten Zeiten oder ein Muttersöhnchen.
Die heutigen Männer sind sehr wohl in der Lage, ihren Haushalt selber oder mit bezahlter Hilfe zu schmeissen. Press diese Männer nicht in Rollen, die es so gar nicht mehr gibt. Ich glaube nicht, dass so viele Männer ihre Partnerin Kartoffeln schälen lassen will, während sie relaxen.