sugar

User
Beiträge
745
  • #31
Es kommt darauf an, wo man sich aufhält, wer es sagt usw. Einer charmanten, gutaussehenden Person lässt man eine Unbeholfenheit leichter durchgehen, findet es eventuell sogar amüsant, sieht darüber hinweg und nimmt es als Aufhänger für einen kleinen Small Talk, der mehr mit Natürlichkeit glänzt als mit seltsamen, verkrampften Sprüchen.
 

Julianna

User
Beiträge
10.047
  • #32
@Mentalista
Manche Menschen sind sehr direkt, weil sie es für besonders effizient halten und denken, alles andere wäre "um den heißen Brei herumreden". Kann im Beruf sicherlich hilfreich sein und in wichtigen Gesprächen schnelle Klärungen herbeiführen. Das heißt aber nicht, dass man mit seiner Direktheit auch sofort Sympathie bei einem Fremden erweckt. Wenn mich ein Mann auf so direkte Art ansprechen würde, würde ich ihn erstmal unsympathisch finden. Da kämen mir Eigenschaften wie "nüchtern" und "pragmatisch" in den Sinn. Abgesehen davon, ist ein auswendig gelernter Satz meist auch als solcher zu identifizieren (es sei denn, man ist ein guter Schauspieler). Also würde ich mich auch sofort fragen "wie oft er wohl diesen Satz schon gebracht hat?" und mich nicht mehr individuell angesprochen fühlen - quasi wie eine beliebige Frau von vielen. Würde mir sehr unkreativ vorkommen und wenig einfallsreich.

Wir in Deutschland sind sowieso schon sehr direkt in unserer Sprache im Vergleich zu anderen Nationen. Wir empfinden Amerikaner häufiger mal als "oberflächlich", weil deren Mentalität mehr Wert legt auf den oberflächlichen Small Talk. Dem anderen wird allerhöhstens eine Schwäche aufgezeigt indem man durch die Blume spricht. Direktheit wie wir sie in Deutschland kennen, wird man dort sehr schwer finden. Nicht umsonst heißt es auch "die britische Höflichkeit". Einem Briten würde es nicht im Traum einfallen, eine Frau so direkt auf der Straße anzusprechen. Aus der deutschen Direktheit jetzt noch eine Eisspitze zu machen, halte ich für plump und gefühllos. Wenn man sich vor Augen führt, dass wir Deutschen sowieso schon als eine etwas "kühlere Nation" angesehen werden, sollte man daraus nicht auch noch eine Kunst machen ;-/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Dr. Bean

Gast
  • #33
Zitat von sugar:
Es kommt darauf an, wo man sich aufhält, wer es sagt usw. Einer charmanten, gutaussehenden Person lässt man eine Unbeholfenheit leichter durchgehen, findet es eventuell sogar amüsant, sieht darüber hinweg und nimmt es als Aufhänger für einen kleinen Small Talk, der mehr mit Natürlichkeit glänzt als mit seltsamen, verkrampften Sprüchen.

D.h. im Superlativ, wenn ich so richtig voll bin und es trotzdem schaffe, jemanden in der Bar anzugraben, ist mein Charme gigantisch groß ? :)

@britische Höflichkeit: fahr mal auf die kanarischen Inseln, da findest du nur echte britische Gentlemen :D
 

Julianna

User
Beiträge
10.047
  • #34
Zitat von Dr. Bean:
@britische Höflichkeit: fahr mal auf die kanarischen Inseln, da findest du nur echte britische Gentlemen :D

Briten im Sauf-Urlaub sind die schlimmsten ;) Da vergessen sie ihre Contenance. Durch die Sperrstunde im Pub sind sie es gewöhnt, schneller viel zu trinken. Im Urlaub gibt es dann keine Sperrstunde. Sie sind aber aus Gewohnheit trotzdem schon um 21 Uhr total besoffen. Und dann dürfen sie noch bis spät Nachts weiter trinken? Kann ja nur ein Fail werden ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Dr. Bean

Gast
  • #35
Zitat von Julianna:
Briten im Sauf-Urlaub sind die schlimmsten ;) Da vergessen sie ihre Contenance.

Ja in los Christianos haben sie extra so elektrische Rollstühle eingeführt mit Bierhalter und Antriebsstärken bis 200 kg. Damit fahren die da von McDonalds zum Strand und zurück. Eine wahre Augenweide :)
 

Julianna

User
Beiträge
10.047
  • #36
Zitat von Dr. Bean:
Ja in los Christianos haben sie extra so elektrische Rollstühle eingeführt mit Bierhalter und Antriebsstärken bis 200 kg. Damit fahren die da von McDonalds zum Strand und zurück. Eine wahre Augenweide :)

Vielleicht solltest du dich dazu gesellen. Irgendwas sagt mir, du wärst dort sehr sehr glücklich gut aufgehoben ;D
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #38
Zitat von Julianna:
und mich nicht mehr individuell angesprochen fühlen - quasi wie eine beliebige Frau von vielen.

Oder wie eine Fremde, die man auf der Straße eben erstmal nur nach dem Aussehen beurteilen kann, bevor man sich unterhalten hat?
Von daher... Ja, sie ist in dem Moment eine Frau von vielen. Und trotzdem ist es DIE, die in dem Moment angesprochen wird.
Ganz genauso, wie es auch für sie wieder nur ein Mann unter vielen ist, der sie da nun wieder anlabert.
Aber da heissts dann wieder "das männliche Ego", wenn dieser dann enttäuscht ist, dass es nicht geklappt hat.

Das selbe Prinzip kann man dann auch hier online anwenden, wenn Mann mal wieder keinerlei Antwort bekommt und dann leider manche davon noch eine beleidigte zweite Mail hinterherschicken, was sicher auch nicht OK ist.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #39
Zitat von Julianna:
@Mentalista
Manche Menschen sind sehr direkt, weil sie es für besonders effizient halten und denken, alles andere wäre "um den heißen Brei herumreden". Kann im Beruf sicherlich hilfreich sein und in wichtigen Gesprächen schnelle Klärungen herbeiführen. Das heißt aber nicht, dass man mit seiner Direktheit auch sofort Sympathie bei einem Fremden erweckt. Wenn mich ein Mann auf so direkte Art ansprechen würde, würde ich ihn erstmal unsympathisch finden. Da kämen mir Eigenschaften wie "nüchtern" und "pragmatisch" in den Sinn.

Einem Briten würde es nicht im Traum einfallen, eine Frau so direkt auf der Straße anzusprechen. Aus der deutschen Direktheit jetzt noch eine Eisspitze zu machen, halte ich für plump und gefühllos. Wenn man sich vor Augen führt, dass wir Deutschen sowieso schon als eine etwas "kühlere Nation" angesehen werden, sollte man daraus nicht auch noch eine Kunst machen ;-/

So verschieden sind die Menschen. Du magst es nicht so direkt, ich mag es eher direkt, wo ist das Problem? Warum gezielt meine Vorlieben als plump und gefühllos bewerten? Das halte ich jetzt für unhöflich und zudem sehr direkt .-).

Jetzt auch noch die angeblich höflichen Briten ins Spiel zu bringen, verstehe ich nicht. Zudem ich beruflich mit vielen Ausländern zu tun hatte, auch Briten, und nicht behaupten kann, dass die in ihrer Kommunikation zurück haltend waren. Im Gegenteil, sehr höflich, eine Wohltat, aber schon direkt und eindeutig. Auch bei den Briten gibt es solche und solche. Und was ich von meine England liebende Freundin so erzählt bekomme, ist das mit der britischen Zurückhaltung nur eine Mär.

Sicherlich sind wir Deutschen im Flirten subtil und zurück haltend, daher habe ich die angenehme direkte Ansprache von meinen Flirts auf Partys in Berlin mit Briten, Kanadiern und Norwergen als sehr angenehm empfunden.

Letztendlich ist ein Daten in einer SB auch eine direkte Art der Ansprache, also sehe ich da kein Problem, wenn ein Mann mich mit Stil und Charme auf der Strasse anspricht. Dazu gehört schon Mut und Mut finde ich sexy.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #42
Generell ist das mit dem Ansprechen ja auch hinfällig, in unserem Alter wird man doch nur noch nach dem Weg gefragt:)
 
Beiträge
2.399
  • #43
Zitat von Julianna:
Briten im Sauf-Urlaub sind die schlimmsten ;) Da vergessen sie ihre Contenance. Durch die Sperrstunde im Pub sind sie es gewöhnt, schneller viel zu trinken. Im Urlaub gibt es dann keine Sperrstunde. Sie sind aber aus Gewohnheit trotzdem schon um 21 Uhr total besoffen. )
wo verbringst du deine Urlaube? Ich war noch nie irgendwo, wo es "total besoffene" Engländer gab und alle anderen Nationalitäten einen Heiligenschein aus Nüchternheit trugen. Grundsätzlich bevorzuge ich jedoch Reiseziele, wo niemand die Contenance verliert.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Enket

User
Beiträge
53
  • #44
Einige Reaktionen zu meinem Thema hier sind positiv, andere wiederum negativ. Bei einigen würde ich sagen, typisch deutsche Frau, bei anderen würde ich sagen, niedriges Bildungsniveau.
Ich habe vor drei Tagen eine Frau auf der Straße angesprochen und muss sagen, dass es mehr als nur positiv lief, aber ich war wahnsinnig aufgeregt und am Ende aber auch stolz, den Mut und die Eier gehabt zu haben :))
Wie hat man sich eigentlich früher kennengelernt, noch vor 15 Jahren, ohne katalogmäßige Suche im Internet?
Ferner habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen in Ländern wie den USA, Israel, Spanien viel offener sind, mich einfach auf der Straße oder am Strand ansprachen und meine Nummer haben wollten. Das ist mir hier in Deutschland noch nie passiert und wird auch nicht passieren.
Ich bedanke mich für die zahlreichen Kommentare und kann aufgrund meiner überaus positiven Erfahrung vor drei Tagen nur sagen, dass ich es weiter versuchen werde (das war auch der Tipp dieser Frau), so wie ich es bisher gemacht habe, kommt man zu nichts. Ich habe gerade erst angefangen:)
 

addze

User
Beiträge
108
  • #46
Zitat von Enket:
Wie würdet ihr reagieren, wenn euch ein Mann einfach auf der Straße/beim Einkaufen anspricht und euch sagt, dass ihr wahnsinnig hübsch seid?
In der Schweiz hättest du damit mit einer Wahrscheinlichkeit von schätzungsweise 50% eine Klage wegen Sexismus am Hals ;-)
 

addze

User
Beiträge
108
  • #47
Zitat von Truppenursel:
wo verbringst du deine Urlaube? Ich war noch nie irgendwo, wo es "total besoffene" Engländer gab und alle anderen Nationalitäten einen Heiligenschein aus Nüchternheit trugen. Grundsätzlich bevorzuge ich jedoch Reiseziele, wo niemand die Contenance verliert.
Nicht dass ich schon mal da gewesen wäre ... aber gemäss Hören-Sagen solltest du in dem Fall Pattaya (Thailand) meiden. ;-)
 
Beiträge
2.399
  • #52
Zitat von addze:
Mag ja sein. Aber sie hinterlassen bei den meisten, die ich kenne und die in Pattaya waren, den bleibenderen Eindruck ;-)

Eigentlich ist es für jeden, egal welcher Nation zugehörig, ein peinliches Armutszeugnis, zu erzählen, er sei nach Pattaya gereist. Pattaya ist in Thailand das, was auf Mallorca Balneario 6 ist oder war, auf gut deutsch der Ballermann. Pattaya ist eine Hafenstadt mit vielen Matrosen, das Eldorado von Pädophilen, Russen und dickbäuchigen Deutschen des unteren Bildungsniveaus.
 

fafner

User
Beiträge
12.888
  • #53
Woher weißt Du so was eigentlich alles...? :)

Ich hätte das googlen nüssen. ;-)
 

addze

User
Beiträge
108
  • #54
Zitat von Truppenursel:
Eigentlich ist es für jeden, egal welcher Nation zugehörig, ein peinliches Armutszeugnis, zu erzählen, er sei nach Pattaya gereist. Pattaya ist in Thailand das, was auf Mallorca Balneario 6 ist oder war, auf gut deutsch der Ballermann. Pattaya ist eine Hafenstadt mit vielen Matrosen, das Eldorado von Pädophilen, Russen und dickbäuchigen Deutschen des unteren Bildungsniveaus.
Du scheinst sowohl in Pattaya als auch in Mallorca gut auszukennen :-D ... War selber nie in Pattaya und nur einmal auf Mallorca, aber nirgends nahe Ballermann. Dachte aber Ballermann ist mehr Saufen und Feiern, während Pattaya eher sowas wie ein riesiges Bordell ist. ... Aber was weiss ich schon! :)

Übrigens bin ich selber erstaunt wie viele Leute, schamlos zugeben, dass sie in Pattaya waren. Aber ist tatsächlich so. Gerade eben heute abend habe ich nebenbei ältere Herren im Zug über Pattaya sprechen hören. Der eine meinte dabei auch, dass dort vor allem Deutsche waren, aber die schlimmsten seien die Engländer gewesen. ... War überrascht, dass sie nicht begannen darüber zu diskutieren, welches die beste Prostituierte in Pattaya ist :-D
 

Enket

User
Beiträge
53
  • #55
Vielleicht könnte man sich mal wieder auf den Kern des Beitrages konzentrieren und nicht darüber schwadronieren, ob sich nun Engländer oder Deutsche besser oder schlechter benehmen.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #56
Sehr gut!
Also ich wäre überrascht, wenn mir sowas passieren würde und müsste vermutlich auch erstmal kurz überlegen wie ich darauf reagiere.
Kommt natürlich auch etwas darauf an, wer das zu mir sagt.
 
M

Marlene

Gast
  • #57
Man könnte ihn ja dann fragen, ob er schon mal in Pattaya war. Oder mehr so ein Ballermann-Typ ist.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

sugar

User
Beiträge
745
  • #58
Ja, oder ob er lieber Papaya oder Palaver mag. Sollte er ersteres bevorzugen, wird hurtig geheiratet. Wichtig ist doch, dass man sich versteht.