Beiträge
193
Likes
143
  • #18
Warum ist eine Frau dämmlich, wenn sie den Einen-Mann für sich sucht?

Suchst bzw. willst du nicht die Eine passende für dich?
Ich will eine passende Frau finden, aber nicht die Eine!

Bei meiner Suche habe ich gemerkt, dass einige Frauen sehr explizite Vorstellungen von ihrem Traummann haben. Fehlt nur eine einzige von den dutzenden Bedingungen, ist der Mann raus. Er mag keine Opern oder er ist 1cm kleiner als in der Wunschvorstellung oder er kann keine Gitarre spielen oder er trägt eine orange Kappe (blau wäre ja gegangen, aber orange...einfach unmöglich!) (Das mit der Kappe ist einem Freund von mir passiert). Ich finde so eine, wenig offene Suche wirklich dämlich. Wir haben alle unsere Vorstellungen von einem passenden Partner. Wer sich aber so einschränkt, verhindert fast ein Match.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.677
  • #19
Ich zb glaube nicht daran, dass es nur den/die Eine/n für mich gibt.
Wäre auch blöd, wenn man schon einmal glücklich war -"hieße ja, dass es jetzt niemand mehr gibt o_O:D
Na ja man meint halt den Einen in dem einen Moment......
Und dass das halt andauert. Nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen.
Es gibt immer wieder den Einen oder die Eine, wenn man offen ist
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21908

  • #20
Fehlt nur eine einzige von den dutzenden Bedingungen, ist der Mann raus.
Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen, dass Menschen so strenge Bedingungen an einen potientiellen Partner stellen. Wenn ich jemanden treffe und mag, verabrede ich mich ein weiteres mal. Das hat etwas mit Sympathie zu tun, mit Herzklopfen. Wenn das vorhanden ist, spielt es keine Rolle, was der andere für Eigenheiten hat. Es ist aber einfacher, vielleicht auch höflicher, zu sagen, mir gefällt dein Käppi nicht, als du bist blöd oder eklig. Lieber eine Ausrede als ehrlich.
 
Beiträge
193
Likes
143
  • #22
Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen, dass Menschen so strenge Bedingungen an einen potientiellen Partner stellen.
Bevor ich mit dem Online-Dating angefangen habe, konnte ich mir das auch nicht vorstellen. Ich habe Frauen kennengelernt, die sind auf 4-5 Plattformen unterwegs - in einem Fall seit 7 Jahren, in einem anderen schon sogar seit 9 Jahren - ohne dass sich in diesem Zeitraum irgendeine Beziehung ergeben hätte. Schon möglich, dass Beziehungsangst dahinter steckt.
 
M

MaryLu

  • #24
Sehr gut Inge :)
Ich habe mich hier vor etwa zwei Wochen abgemeldet, weil es mir zu mühsam war,jede Äußerung zu erklären. Hier wird wirklich oft auf einer Sache massiv herumgeritten ( schätze der Dr. springt darauf jetzt an :) ) .
Nun bin ich doch wieder hier, und hoffe gelernt zu haben, mich nicht selbst auf diese Ausschlachtung der Wörter einzulassen - schau ich mal .
Es gibt doch viele interessante Dinge hier, die den Blickwinkel erweitern können.
Zauberhafte Grüsse :D
 
Beiträge
12.246
Likes
6.396
  • #25
Na ja man meint halt den Einen in dem einen Moment......
Und dass das halt andauert. Nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen.
So isses.
Die Inge sucht jemanden, der keinen weiteren Kilometer als 20 von ihr entfernt wohnt und genauso schnell wie sie läuft. Ohne das kommt er nicht in Frage.
Das finde ich sehr vernünftige Kriterien. Kann man in Großstadtnähe auch haben. :p
Wobei das mit "keinen weiteren Kilometer" sicher niemand so eng sieht, vermutlich auch @Inge21 nicht...
 
Beiträge
2.782
Likes
2.677
  • #26
Beiträge
79
Likes
69
  • #27
Hallo zusammen,

Liebe Männer zwischen 45 und 55 (+/-),

was mich brennend interessieren würde: Wie kommt es bei euch an, wenn ihr von einer Frau angeschrieben werdet?

Denkt ihr dann „die muss es ja ziemlich nötig haben“ und sie landet dadurch schnell in der Gedankenschublade „uninteressant“? Oder findet ihr es gut, wenn eine Frau selbst aktiv wird?
Ich (M44) bin zwar noch sehr neu hier aber ich finde es sehr gut wenn Frau Initiative zeigt und selbst aktiv wird. Ist eh eher die Ausnahme. Der einzige Fall wo ich mir ein wenig Gedanken machen würde (hört sich vielleicht fies an, man möge es mir verzeihen) ist wenn da steht: Alter um die 40, Kinder keine, Kinderwunsch ja. Ich würde nie ausschließen mit dem passenden Partner doch noch ein Kind haben zu wollen es muss einfach passen und um das herauszufinden braucht es m.E. etwas Zeit. Ein Freund hatte genau diesen Fall, die Trennung war unausweichlich und für beide (insbesondere sie) war es ein "verlorenes" Jahr. :(

Wie ist bei euch das ungefähre Verhältnis von „ich schreibe eine Frau aktiv an“ zu „ich werde von einer Frau angeschrieben“?
Bin viel zu kurz hier aber zur Zeit eins zu zwei. Allerdings kam von den Frauen die mich angeschrieben auch hatten nie mehr was zurück und passiert auch immer weniger.

Ebenfalls spannend zu erfahren wäre:
Was bringt euch dazu eine Frau anzuschreiben? Und was würde euch davon abhalten eine Frau anzuschreiben bzw ihr zu antworten?
Was bringt mich dazu: vor allem ansprechendes, gut ausgefülltes Profil, passende Filterkriteren (Größe, Alter, Entfernung), regelmäßig online, passende Werte beim Matching in bestimmten Bereichen (nicht der Wert an sich, da starte ich schon bei 80+) und vor allem Übereinstimmung bei den Interessen (Hobbies, Urlaub usw.)

Was hält mich ab: genau das Gegenteil von dem genannten und siehe oben bzgl. Kinderwunsch.
 
Zuletzt bearbeitet: