D

Deleted member 21128

Gast
  • #961
Wer Spaß daran hat, ist herzlich willkommen rumzuspekulieren
Juhu! :)
mir sind ca. 95% aller meiner Mitmenschen unsympathisch, oder ich fühle mich von ihnen genervt.
Das hat vielleicht mit Selbstbewusstsein zu tun. Möglicherweise bist du (u.a.?) davon genervt, dass die meisten in deinem Umfeld nicht deinen Verstand haben. Selbstbewusstsein bedeutet eben auch anzuerkennen, dass man eine besondere Begabung hat. Dann fällt es manchmal auch leichter, wenn man immer wieder damit konfrontiert wird, dass "die anderen" einen nicht richtig verstehen, dass sie nicht selber auf die einfachsten Dinge kommen, und dass sie sich halt oft richtig blöd anstellen. Und wenn man das begriffen hat, ist man offen dafür, dass andere erstens andere Begabungen haben und zweitens ihre Denk- und Sichtweise auch ihre Berechtigung hat.
Ich finde, dein Fast-Konflikt mit @mino65 ist hier ein super Beispiel. Sie versteht dich einfach nicht. Das wird dir schnell zu blöd und dann lässt du es halt bleiben. Bringt dir ja nix (und ihr übrigens auch nicht. ;))
Wenn sich jetzt beide fragen würden, was ihnen die Botschaft des anderen nützt, führte dies zur Weiterentwicklung. Und dort findest du die Antwort auf...
was ich u.U. dagegen tun könnte, wenn ich denn wöllte.
... wenn du willst. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: mino65

mino65

User
Beiträge
629
  • #962
,
Juhu! :)

Das hat vielleicht mit Selbstbewusstsein zu tun. Möglicherweise bist du (u.a.?) davon genervt, dass die meisten in deinem Umfeld nicht deinen Verstand haben. Selbstbewusstsein bedeutet eben auch anzuerkennen, dass man eine besondere Begabung hat. Dann fällt es manchmal auch leichter, wenn man immer wieder damit konfrontiert wird, dass "die anderen" einen nicht richtig verstehen, dass sie nicht selber auf die einfachsten Dinge kommen, und dass sie sich halt oft richtig blöd anstellen. Und wenn man das begriffen hat, ist man offen dafür, dass andere erstens andere Begabungen haben und zweitens ihre Denk- und Sichtweise auch ihre Berechtigung hat.
Ich finde, dein Fast-Konflikt mit @mino65 ist hier ein super Beispiel. Sie versteht dich einfach nicht. Das wird dir schnell zu blöd und dann lässt du es halt bleiben. Bringt dir ja nix (und ihr übrigens auch nicht. ;))
Wenn sich jetzt beide fragen würden, was ihnen die Botschaft des anderen nützt, führte dies zur Weiterentwicklung. Und dort findest du die Antwort auf...

... wenn du willst. :)
:)Hut ab, @WolkeVier :)
mediatormässig, im besten Sinne des Wortes.:rolleyes:
was meinst du @Synergie?
Sollten sich zwei sooooo intelligente Frauen nicht lieber aufhören, sich ("fast", wie @WolkeVier meint) zu bekämpfen?
wir könnten soooo viel zusammen ausrichten.... wenn wir "wöllten" .
danke für das Wort, ist der Hammer.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #963
  • Like
Reactions: mino65

mino65

User
Beiträge
629
  • #964
Ist im Berufsleben eine wichtige Eigenschaft, das Trennende vor die Gemeinsamkeiten zu stellen. Bislang dachte ich @WolkeVier und ich können uns nicht leiden weil wir uns in manchen Punkten sehr ähnlich sind, aber daran liegt es gar nicht, sondern weil ich seiner besonderen Begabung nicht folgen kann und er sich deshalb genervt fühlt. :rolleyes:
lieber @Tone :)wow, der Tag beginnt gut!!!:)
bis am Abend ist die Revolution vollbracht:rolleyes: und es wird am Lagerfeuer gefeiert (bitte vormerken .... und wer bringt was mit?;))
- jetzt, wo ich es dank @MaryCandice weiss, wo das Holz ist und dass ich es verbrennen darf, auch wenn es viel zu edel aussieht, da nur das beste für uns gut genug sei....:rolleyes:
OT
liebe @mods
was macht die Pfeilfunktion????? heute ist schon der 3. Arbeitstag nach Ostern...
(Ostern)versprechen sind da um sie zu halten. danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

mino65

User
Beiträge
629
  • #965
@Tone, meintest du nicht eher, die Gemeinsamkeiten vor das Trennende zu stellen als umgekehrt?
oder ist das Ironie vom Feinsten, die deine Aussage potenziell ins Gegenteil kehren könnte...
*denkt scharf nach*
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #966
wow, der Tag beginnt gut!!! bis am Abend ist die Revolution vollbracht und es wird am Lagerfeuer gefeiert
Mich erinnert das eher an Kehraus :)
[...] meintest du nicht eher, die Gemeinsamkeiten vor das Trennende zu stellen als umgekehrt? Oder ist das Ironie
Jetzt hast du mich beim Vortäuschen von Ironie erwischt, aber sonst kommt @WolkeVier ja zu gar keinen Sarkasmus mehr ;)
Möglicherweise bist du (u.a.?) davon genervt, dass die meisten in deinem Umfeld nicht deinen Verstand haben.
Wenn dem so ist, was spricht dagegen die Defizite der Anderen als Vorgabe anzunehmen und nach deren Stärken Ausschau zu halten? In einer Partnrschaft wird es immer Ungleichheiten geben, sei es auf der Ebene des Verstandes oder der Gefühle. @Synergie, du suchst nach einer Motivation zur Auflockerung der Partnersuche. Vielleicht gehören diese Tiefen zum Weg den du gehst. Bevor mir meine liebe Partnerin über den Weg lief, verlor ich langsam aber stetig die Lust am Daten. Das hatte aber mit mir zu tun, mein Streben, mein 'Ziel' bestimmte meine Motivation.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: mino65

chava

User
Beiträge
962
  • #967
Denn dass das meine Macke sein muss, halte ich für unbestreitbar.
Wenn du deine Mitmenschen mit offenen Augen siehst und das positiv verarbeiten kannst, ist das ein guter Schutz vor Mobbing und Burn-out.

Mobbing kann entstehen, wenn man seinen Mitmenschen zeigt, dass man anders ist, anders denkt als die Masse - und nicht mit dem Strom schwimmt.

Burnout kann entstehen, wenn man seiner Umwelt zeigen möchte, wie perfekt und unentbehrlich man selber ist.

Depressionen können entstehen, wenn die anderen einen nicht so akzeptieren können oder wollen, wie man nun mal eben ist, und drunter leidet.

Diverse Krankheiten können entstehen, wenn schlechte Voraussetzungen im Körper vorhanden sind, und die Seele leidet, weil man mit sich und der Welt totalst unzufrieden ist.

Hier im anonymen Forum kann man seine Gedanken äußern, wenn einem jemand auf den Keks geht, anders denkt und schreibt, als wir selber fühlen.

Aber - im RL muss man dauernd Rücksicht nehmen, um sich nicht selber auszugrenzen. Schließlich kann man ja nicht am laufenden Band seine Schule, Arbeitsstelle, Wohnung wegen Nachbarn, Freunde und Familie austauschen, nur weil da 95 % nerven oder unsympathisch sind.

Ich konnte mir den Luxus erlauben, auszusteigen, nachdem ich mich mein Leben lang angepasst hatte. Wenn ich mich das vor 35 Jahren getraut hätte, wären meine Allergien nicht so stark geworden, auch die sind nur ein Ventil zum inneren Gleichgewicht. Ich bin ziemlich alleine, aber trotzdem glücklich, und habe eben recht spät gelernt, das Leben zu genießen. Mit einem ganz kleinen Kreis lieber und wertvoller Menschen um mich herum. Kleine heile Welt bringt echt Spaß!

Nein, eine Macke hast du nicht. Die 95 % hatte ich wohl auch mal. Aber wir können nun mal die Welt und die Menschen um uns herum nicht ändern, wir sollten aber möglichst friedlich und akzeptabel mit ihnen leben.
Du könntest nur in deinen jungen Jahren rechtzeitig lernen, richtig mit deiner Erkenntnis umzugehen und dein Leben sorgfältig zu lenken. Akzeptiere deine Eigenheiten, nimm dich selber so an, wie du bist . . . :)
 
  • Like
Reactions: mino65

mino65

User
Beiträge
629
  • #968
Mich erinnert das eher an Kehraus :)

Jetzt hast du mich beim Vortäuschen von Ironie erwischt, aber sonst kommt @WolkeVier ja zu gar keinen Sarkasmus mehr ;)

Wenn dem so ist, was spricht dagegen die Defizite der Anderen als Vorgabe anzunehmen und nach deren Stärken Ausschau zu halten? In einer Partnrschaft wird es immer Ungleichheiten geben, sei es auf der Ebene des Verstandes oder der Gefühle. @Synergie, du suchst nach einer Motivation zur Auflockerung der Partnersuche. Vielleicht gehören diese Tiefen zum Weg den du gehst. Bevor mir meine liebe Partnerin über den Weg lief, verlor ich langsam aber stetig die Lust am Daten. Das hatte aber mit mir zu tun, mein Streben, mein 'Ziel' bestimmte meine Motivation.
:)Kehraus oder Revolution? egal!
Hauptsache, es wird am abend gefeiert.;)
aber:
:oops:wo genau ist eigentlich der grosse Unterschied?:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
  • #969
das Trennende vor die Gemeinsamkeiten zu stellen.
Hab ich das? Krass! :)
Bislang dachte ich @WolkeVier und ich können uns nicht leiden
Ich kann dich leiden, oder zumindest, das was ich hier von dir wahrnehme.
sondern weil ich seiner besonderen Begabung nicht folgen kann und er sich deshalb genervt fühlt. :rolleyes:
Sehr witzig! :D
Tatsächlich bin ich derjenige, der dir oft nicht folgen kann. Das macht aber nix, ich muss nicht alles verstehen.
 
  • Like
Reactions: mino65

mino65

User
Beiträge
629
  • #972
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Fraunette

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #973
:)Kehraus oder Revolution? egal!
Hauptsache, es wird am abend gefeiert.;)
aber: :oops:wo genau ist eigentlich der grosse Unterschied?:rolleyes:
Endlich-frei-Bedienungen-feiern-den-traditionellen-Kehraus-im-Hofbraeu-Festzelt-und-beschliessen-damit-ihre-arbeitsreiche-Zeit-auf-dem-Oktoberfest.jpg

Kehraus, das Ende einer Veranstaltung.
rev-0082-site-media.jpg

Revolution, ein grundlegender Wandel in relativ kurzer Zeit.
Ich kann dich leiden, oder zumindest, das was ich hier von dir wahrnehme.
Naja, dann haben wir uns eben wieder lieb. Schade ;), aber wenn du es dir noch überlegen möchtest, gerne hätte ich dich als Lieblingsgegner. In Streitgesprächen kannst du etwas stehen lassen und nimmst gelegentlich eine Aussage zurück, eine seltene Gabe die ich schätze.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and mino65

mino65

User
Beiträge
629
  • #974
Endlich-frei-Bedienungen-feiern-den-traditionellen-Kehraus-im-Hofbraeu-Festzelt-und-beschliessen-damit-ihre-arbeitsreiche-Zeit-auf-dem-Oktoberfest.jpg

Kehraus, das Ende einer Veranstaltung.
rev-0082-site-media.jpg

Revolution, ein grundlegender Wandel in relativ kurzer Zeit.

...
nach meiner Lesart wird beim Kehraus das alte System "entsorgt", das durch die Revolution "überwunden" wurde.
daher schien mir meine Frage nach dem Unterschied berechtigt.;)
aber es passt schon:)
hm?:oops: passt schon? :oops: vielleicht bin ich todkrank und es war mir bisher einfach nicht bewusst?
puh, zum Glück habe ich einen Spenderausweis...:(:rolleyes:o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

mino65

User
Beiträge
629
  • #975
Und doch noch etwas zur Frage der Motivation - na ja, als Gast sollte man sich auch benehmen können, habe ich mal gelernt... ja, habe ich;)
Also was ich PSh/Dating,etc. -mässig in den letzten 6-7 Wochen erlebt (gelesen, gehört, mitgemacht, etc.) habe...echt, ohne (schwarzen) Humor nicht zu überstehen. Mich motivierten/motivieren weiterhin
*z.B. der Humor, die hartnäckige Präsenz und die Freundlichkeit anderer ForistInnen, nicht nur, aber auch am Lagerfeuer
* der WitzeFred (sehr zu empfehlen! fast immer;))
* der Fred "Ein Lied" (dito)
* und hoffentlich auch der Fred mit den Gedichten, nächstens möchte ich auch da noch stöbern...sicher auch eine Goldgrube, wie die anderen zwei:rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Fraunette and Tone

Marlene

User
Beiträge
629
  • #976
Eigentlich hängt "Angenervtsein" auch mit dem Menschenbild zusammen. Und mit dem Stressfaktor. Ist man z.B. genervt von Fremden beim Einkaufen, weil einfach zu Viele unterwegs sind, verlagert sich der damit verbundene soziale Stress in Genervtsein über die Mitmenschen. Wenn man sich klar macht, dass man ja selber auch unterwegs, Teil von dieser Struktur ist und die Anderen genauso ein derartig gelagertes Fühlen haben könnten und ob man das dann eigentlich wirklich so möchte, dass jeder den Anderen am Liebsten weg hätte, radiert man sich selber weg. Und das Besondere, über das man sich definiert, fällt dann auch weg.
Eine Frage wäre sowieso: ist es wirklich so, dass man ein wirklich ausschließendes Alleinstellungsmerkmal hat im sozialen Umgang? Etwas total Besonderes ist und nicht genauso oder ähnlich fühlend mit Herz und denkend wie die Anderen?
 
  • Like
Reactions: Inge21, mino65 and Tone

mino65

User
Beiträge
629
  • #978
So ein Leben muß sehr anstrengend sein. Zum Beispiel bei der Arbeit. 19 von 20 Kollegen unsympathisch oder nervend. Puuh. o_O

@fafner, hi
Das habe ich mir mal auch überlegt, betr. RL:(

und hier im Forum wären das folglich 5(!) ForistInnen auf 100, die nicht nerven bzw. nicht unsympathisch sind.
Aber 95% ist vielleicht ein Durchschnittswert von RL+Forum /2....etwas so:
im RL 90+im Forum ca. 99 und das geteilt durch zwei, kommt man fast genau auf 95:).
das gibt ein besseres Verhältnis für RL ab, in deinem Beispiel 1 sympathische Person zusätzlich bei der Arbeit.:rolleyes:
aber fragen wir am besten @Synergie
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #979
@fafner, hi
Das habe ich mir mal auch überlegt, betr. RL:(

und hier im Forum wären das folglich 5(!) ForistInnen auf 100, die nicht nerven bzw. nicht unsympathisch sind.
Aber 95% ist vielleicht ein Durchschnittswert von RL+Forum /2....etwas so:
im RL 90+im Forum ca. 99 und das geteilt durch zwei, kommt man fast genau auf 95:).
das gibt ein besseres Verhältnis für RL ab, in deinem Beispiel 1 sympathische Person zusätzlich bei der Arbeit.:rolleyes:
aber fragen wir am besten @Synergie
So, jetzt alle das Handy weg, Klassenarbeit! @mino65, erinnerst du dich noch an das P-NP-Problem?

Angenommen von den 95% sind 40% gelegentlich und 60% einmalig unsympatisch, von den 5% die bei @Synergie dagegen stets Sympathie auslösen wiederum ein Fünftel latent unsympatisch - z.B. aufgrund unerkannter Makel/Defizite - wären damit die 95% je nach Aufmerksamkeit und Zeit grösseren Schwankungen unterworfen? Falls ja, handelt es sich hier vielleicht um ein NP-schweres Rechenproblem oder ist es bloß NP-vollständig, also berechenbar aber sehr zeitaufwändig?
 
  • Like
Reactions: mino65 and Deleted member 20013
D

Deleted member 21128

Gast
  • #980
Zumindest dürfte es uns ganz gut gelingen, dass sie anhand des Threads nochmal deutlich erfährt, was sie nervt... :p:D:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Jacinta, mino65 and Schokokeks
D

Deleted member 21128

Gast
  • #981
:)Hut ab, @WolkeVier :)
mediatormässig, im besten Sinne des Wortes.:rolleyes:
Danke, das war aber gar nicht meine Absicht.
Du hast das aber schon richtig verstanden? ;)
Ich meinte beide sich selbst, nicht gegenseitig...
 
  • Like
Reactions: mino65
D

Deleted member 20013

Gast
  • #983
phhhuuuu.... bin ich froh, dass ich von den intuitiven 98% abgerückt bin und es mit 95% liberaler dargestellt habe...
 
  • Like
Reactions: XX, mino65, Tone und 2 Andere
D

Deleted member 20013

Gast
  • #984
*high five sista
;)
:D

*high five bro :)

Ich muss ja keinen Wein (Bier trinke ich nicht) mit denen trinken ...
Also ich schon....
Und noch viel mehr als das.
Mit manchen musste ich z.B. sogar schon ein Bett teilen.... (Nein, nicht das, was ihr schon wieder denkt! Nur zum Schlummern.)




Es ist aber etwas, was dich auszeichnet und für dich steht. Der eine Mensch denkt: "Oh Gott ... wie komisch" ... der andere sagt: "Interessant ..."
o_O
Das ist doch SEHR frei interpretiert.
o_O
Dem kann ich mich nicht anschließen, denn ich würde nicht formulieren (wollen), dass es mich auszeichnet, dass ich fast alle Menschen unsympathisch finde. Fehlende Sympathie ist ein Hauptfaktor. Genervt sein braucht irgendwelche Auslöser.


---------



Hab ich aber gar nicht.

dass "die anderen" einen nicht richtig verstehen, dass sie nicht selber auf die einfachsten Dinge kommen, und dass sie sich halt oft richtig blöd anstellen.
Unverstanden fühle ich mich kaum. Dafür müsste ich mich wahrscheinlich häufiger äußern. Mach ich aber nicht.
Aber der Rest.... :D ...ja.... :rolleyes: ...*schäm....


------



dein Fast-Konflikt mit @mino65 ist hier ein super Beispiel. Sie versteht dich einfach nicht.
Ich habe, in meinen Augen, keinen Fast-Konflikt mit @mino65 . Auch fühle ich mich nicht von ihr unverstanden. Dafür müsste ich ersteinmal eine klare Botschaft an sie senden, die missverstanden werden kann und deren Missverstehen mich auch noch tangieren würde. Für meine Verhältnisse habe ich das aber bisher nichteinmal annähernd getan. Ich finde nur ihre Andeutungen, Anspielungen und Inkonsequenz widerlich. Aber das mag auch nur mein Päckchen sein, da ich ein solches ekelhaftes Verhalten aus dem RL kenne und ich daher einen sehr klaren "Standpunkt" ( ;) ) diesbezüglich habe.

Welche Botschaft?


--------


Sollten sich zwei sooooo intelligente Frauen nicht lieber aufhören, sich ("fast", wie @WolkeVier meint) zu bekämpfen?
o_O
s.o.
Ich bekämpfe dich nicht. Wenn überhaupt, dann verachte ich deinen Auftritt hier (nicht dich als Person) nur.
Wobei ich sagen muss, dass sich das nur auf deinen Auftritt von vor weiß ich nicht wie lange bezieht. In letzter Zeit habe ich nicht mehr viel mitgelesen.

wir könnten soooo viel zusammen ausrichten.... wenn wir "wöllten" .
o_O
Und wovon träumst du Nachts?


--------



@Synergie, du suchst nach einer Motivation zur Auflockerung der Partnersuche.
Nein.
Der Strang ist von anno dazumal und zu einem Mülleimer für meinen Hirnschiss geworden.


---------



Schließlich kann man ja nicht am laufenden Band seine Schule, Arbeitsstelle, Wohnung wegen Nachbarn, Freunde und Familie austauschen, nur weil da 95 % nerven oder unsympathisch sind.
Ach doch..... das geht schon.... ;)
Dann wird man halt nur zum Entwurzelten. Es hat halt alles seinen Preis.... Nervig sind nur Leute, die rumheulen, wenn sie den Preis für ihr Verhalten zahlen sollen.


Aber wir können nun mal die Welt und die Menschen um uns herum nicht ändern,
Oh doch. Sehr wohl. Was ich über meine vielen Reisen (oder war es doch nur eine?) bitterlich feststellen musste, ist, dass man sich immer selbst mitnimmt egal, wo man hin geht und dass man nicht vor sich selbst davon rennen kann. Also, kann man in letzter Konsequenz schon.... Aber da schlägt dann wieder die Rücksicht gnadenlos zu. *nerv :rolleyes:

:D


------



Eigentlich hängt "Angenervtsein" auch mit dem Menschenbild zusammen. Und mit dem Stressfaktor. (...)
Zustimmung zum gesamten Post.
Die Sache mit dem Stress merke ich auch an mir selbst und kann mich mittlerweilse dann oft von mir selbst distanzieren und über mich selbst schmunzeln. :D


Eine Frage wäre sowieso: ist es wirklich so, dass man ein wirklich ausschließendes Alleinstellungsmerkmal hat im sozialen Umgang? Etwas total Besonderes ist und nicht genauso oder ähnlich fühlend mit Herz und denkend wie die Anderen?
Das hallte ich ganz und gar nicht für eine große Frage, weil ich sie für eindeutig mit "Nein." zu beantworten halte.



-------


@Tone
Schön, dass du die Dynamik der (un)Sympathie mit rein gebracht hast.




-------


Zumindest dürfte es uns ganz gut gelingen, dass sie anhand des Threads nochmal deutlich erfährt, was sie nervt... :p:D:rolleyes:
Nö. Gar nicht. Alles im grünen Bereich.
Wie schon erwähnt: Es wurde sich zu sehr auf das Genervt-sein eingeschossen. Der Hauptfaktor ist mangelnde Sympathie. Aber ist eigentlich auch egal.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Tone, Menno und ein anderer User

Jacinta

User
Beiträge
594
  • #985
Manche Menschen verwechseln auch Sympathie zu anderen Menschen mit 'Mittel zum Zweck'- Sympathie. Sie nutzen andere, weil sie sich selbst darstellen wollen, nicht allein sein wollen, ... etc.
Meine These lautet somit:
Ich glaube, dass du @Synergie sehr ehrlich zu dir bist und es deshalb eine so hohe %-Zahl ist und wenn alle Menschen mit sich ehrlich wären, es zumindest auch rasch in dem 70-80% unsympathisch wäre...
Gut, vielleicht müsste man sympathisch noch definieren, ich meine damit Menschen, die ich wirklich gerne treffe und Mühen auf mich nehme, um dies zu realisieren.
 

mino65

User
Beiträge
629
  • #987
*high five sista
;)
:D


*high five bro :)


Also ich schon....
Und noch viel mehr als das.
Mit manchen musste ich z.B. sogar schon ein Bett teilen.... (Nein, nicht das, was ihr schon wieder denkt! Nur zum Schlummern.)





o_O
Das ist doch SEHR frei interpretiert.
o_O
Dem kann ich mich nicht anschließen, denn ich würde nicht formulieren (wollen), dass es mich auszeichnet, dass ich fast alle Menschen unsympathisch finde. Fehlende Sympathie ist ein Hauptfaktor. Genervt sein braucht irgendwelche Auslöser.


---------




Hab ich aber gar nicht.


Unverstanden fühle ich mich kaum. Dafür müsste ich mich wahrscheinlich häufiger äußern. Mach ich aber nicht.
Aber der Rest.... :D ...ja.... :rolleyes: ...*schäm....


------




Ich habe, in meinen Augen, keinen Fast-Konflikt mit @mino65 . Auch fühle ich mich nicht von ihr unverstanden. Dafür müsste ich ersteinmal eine klare Botschaft an sie senden, die missverstanden werden kann und deren Missverstehen mich auch noch tangieren würde. Für meine Verhältnisse habe ich das aber bisher nichteinmal annähernd getan. Ich finde nur ihre Andeutungen, Anspielungen und Inkonsequenz widerlich. Aber das mag auch nur mein Päckchen sein, da ich ein solches ekelhaftes Verhalten aus dem RL kenne und ich daher einen sehr klaren "Standpunkt" ( ;) ) diesbezüglich habe.


Welche Botschaft?


--------



o_O
s.o.
Ich bekämpfe dich nicht. Wenn überhaupt, dann verachte ich deinen Auftritt hier (nicht dich als Person) nur.
Wobei ich sagen muss, dass sich das nur auf deinen Auftritt von vor weiß ich nicht wie lange bezieht. In letzter Zeit habe ich nicht mehr viel mitgelesen.


o_O
Und wovon träumst du Nachts?


--------




Nein.
Der Strang ist von anno dazumal und zu einem Mülleimer für meinen Hirnschiss geworden.


---------




Ach doch..... das geht schon.... ;)
Dann wird man halt nur zum Entwurzelten. Es hat halt alles seinen Preis.... Nervig sind nur Leute, die rumheulen, wenn sie den Preis für ihr Verhalten zahlen sollen.



Oh doch. Sehr wohl. Was ich über meine vielen Reisen (oder war es doch nur eine?) bitterlich feststellen musste, ist, dass man sich immer selbst mitnimmt egal, wo man hin geht und dass man nicht vor sich selbst davon rennen kann. Also, kann man in letzter Konsequenz schon.... Aber da schlägt dann wieder die Rücksicht gnadenlos zu. *nerv :rolleyes:

:D


------




Zustimmung zum gesamten Post.
Die Sache mit dem Stress merke ich auch an mir selbst und kann mich mittlerweilse dann oft von mir selbst distanzieren und über mich selbst schmunzeln. :D



Das hallte ich ganz und gar nicht für eine große Frage, weil ich sie für eindeutig mit "Nein." zu beantworten halte.



-------


@Tone
Schön, dass du die Dynamik der (un)Sympathie mit rein gebracht hast.




-------



Nö. Gar nicht. Alles im grünen Bereich.
Wie schon erwähnt: Es wurde sich zu sehr auf das Genervt-sein eingeschossen. Der Hauptfaktor ist mangelnde Sympathie. Aber ist eigentlich auch egal.
Transparenzhalber teile ich dir mit, dass ich deinen Post als "ehrverletzend" gemeldet habe.
 

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #988
o_O
Das ist doch SEHR frei interpretiert.
o_O
Dem kann ich mich nicht anschließen, denn ich würde nicht formulieren (wollen), dass es mich auszeichnet, dass ich fast alle Menschen unsympathisch finde. Fehlende Sympathie ist ein Hauptfaktor. Genervt sein braucht irgendwelche Auslöser.
Natürlich ... Ich akzeptiere Dinge, die ich nicht ändern kann ... Aufregen tue ich mich deswegen nicht! Die lass ich links liegen ... Nein, keine Anmache: Ich finde dich sympathisch - Du bist geradlinig, stehst zu Deinem Wort und schreibst nicht dies, was viele hören möchten ... Du hast Deine eigene Meinung und stehst dazu ... Querdenker finde ich immer gut. Logischerweise eckst Du damit häufig an.

Mache ich auch so ... auch wenn mir das halbe Forum auf den Kopf springen will. Und weiter? Ich weiß ... halb ist untertrieben ... :D
 
  • Like
Reactions: mino65

Jacinta

User
Beiträge
594
  • #989
Also sorry aber ich empfinde dich eher als latenten und ständig kokettierenden Flirtmensch und für mich ist @Synergie da auf einem ganz anderen Niveau.
Ihr zolle ich Respekt, weil ich sie als integer wahrnehme und sie sich selbst treu bleibt- auch wenn ich nicht immer einer Meinung bin oder dies anstrebe. Und manches auch zu hart fand, war mal ein ganz anderes Thema (ist schon länger her.)
Und das soll kein Angriff sein @Menno aber ich sehe hier Äpfel und Birnen und beides kann gut sein ;) flirten ist wichtig :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Menno

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #990
Also sorry aber ich empfinde dich eher als latenten Flirtmensch und für mich ist @Synergie da auf einem ganz anderen Niveau.
Ihr zolle ich Respekt, weil ich sie als integer wahrnehme und sie sich selbst treu bleibt- auch wenn ich nicht immer einer Meinung bin oder dies anstrebe. Und manches auch zu hart fand, war mal ein ganz anderes Thema (ist schon länger her.)
Und das soll kein Angriff sein @Menno aber ich sehe hier Äpfel und Birnen und beides kann gut sein ;)
Ist doch schön, wenn Du mich so empfindest. Würden wir uns treffen, wärst Du in der besseren Position ... :)
Nix sorry ... es ist Deine Meinung über meine Person. Völlig ok ... Hier darf jeder seine Meinung frei äußern ... Bin ich deswegen beleidigt oder böse? ... Absolut nicht ... damit habe ich überhaupt kein Problem ... ;)
 
  • Like
Reactions: mino65, Jacinta and Deleted member 20013