Beiträge
382
Likes
52
  • #16
Zitat von Töltine:
Das Problem ist, dass er das für seine wichtigsten Eigenschaften hält. Wobei das noch nicht ganz so schlimm wie "sehr attraktiv" ist...
Das wäre doch die Überschrift für eine neuen Thread "was hält jeder für seine wichtigste Eigenschaft" unabhängig von den engen Parship - Grenzen. Und wie bringt man das sofort und unmissverständlich für dritte auf den Punkt?

Was ist wichtig für jeden einzelnen??
 
Beiträge
431
Likes
112
  • #17
Zitat von Demiurg:
Das wäre doch die Überschrift für eine neuen Thread "was hält jeder für seine wichtigste Eigenschaft" unabhängig von den engen Parship - Grenzen. Und wie bringt man das sofort und unmissverständlich für dritte auf den Punkt?

Was ist wichtig für jeden einzelnen??
Na, ich finde, es stehen ausreichend Charakteristika zur Auswahl, sogar schon vorformuliert, so dass es nicht allzu schwer sein dürfte, eine Auswahl zu treffen, um seine Persönlichkeit zu beschreiben...
(wer da bei erfolgreich hängen bleibt, wird dies bei mir und Silbermine vermutlich nicht sein.... ;-) )
 
Beiträge
382
Likes
52
  • #18
Zitat von Töltine:
Na, ich finde, es stehen ausreichend Charakteristika zur Auswahl, sogar schon vorformuliert, so dass es nicht allzu schwer sein dürfte, eine Auswahl zu treffen, um seine Persönlichkeit zu beschreiben...
(wer da bei erfolgreich hängen bleibt, wird dies bei mir und Silbermine vermutlich nicht sein.... ;-) )
Für die geistig armen - leider - ja
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #19
Zitat von Mentalista:
Warum ist es für dich eine ungesunde Form von Selbstverliebtheit, wenn sich jemand als attraktiv sieht bzw. empfindet?

Meinst du wirklich, dass ein Mensch, der sich attraktiv findet, automatisch verliebt, verlobt, verheiratet sein muss?

Willst du aussagen, dass ein Mensch, der sich nicht attraktiv findet, von anderen Menschen doch als attraktiv wahrgenommen wird, siehe Selbstbild-Fremdbild, weniger oder mehr Chancen beim anderen Geschlecht hat?
Alles nur Neid der Unattraktiven. Jeder will attraktiv sein. Vergönnt ist es nur wenigen. Die schimpfen dann über attraktive Menschen, um sich selbst zu erhöhen.
 
Beiträge
382
Likes
52
  • #20
Zitat von Truppenursel:
Alles nur Neid der Unattraktiven. Jeder will attraktiv sein. Vergönnt ist es nur wenigen. Die schimpfen dann über attraktive Menschen, um sich selbst zu erhöhen.
Nein - jeder ist attraktiv - in den Augen des Partners
Nur für die armen parshipper und anderen Foristen ist das leider unerschwinglich
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.269
Likes
6.425
  • #21
Wenn jemand sich dieses Etikett anheftet, dann heißt das doch eigentlich nichts anderes als daß die Person ausdrücken möchte, sie würde vom jeweils anderen Geschlecht umschwärmt. Oder nicht?

Da frage ich mich, ob das bei der Partnersuche hinderlich oder förderlich ist. Gibt es hier jemanden, der darüber Auskunft geben kann?

Nebenbei: bei den Frauen der Gruppe 50 bis 60 beobachte ich das Etikett eher selten. Obwohl ich im öffentlichen Raum durchaus welche sehe, denen ich das zugestehen würde. Anscheinend sind die alle verpartnert, was ja nicht verwunderlich wäre.
 
D

Dr. Bean

  • #22
Umschwärmt werden ist immer hinderlich, da kann man sich so schlecht die Namen der Damchen merken :)
 
Beiträge
377
Likes
287
  • #23
Guten Morgen Silbermine,

​frag ihn doch einfach..... :)


Lieber Unbekannter,

​mit Deinen Selbstbeschreibungen hast Du mich neugierig gemacht. Ich kenne nicht viele Menschen, die über sich sagen, dass sie "selbstbewusst" und "erfolgreich" seien. Was ist für Dich Selbstbewusstsein? Woran misst Du Deinen Erfolg?

Ich freue mich auf Deine Antwort
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #24
Zitat von evelina:
Es gibt keinen einzigen Menschen auf der Welt, der für alle anderen Menschen "attraktiv" ist. Deshalb ist diese Aussage entweder Angeberei oder Vermarktungsstrategie oder Selbstverliebtheit, wird aber in keinem Fall einen allgemein gültigen realen Kern haben.
Sorry, kennst du alle Menschen auf der Welt, um das felsenfest behaupten zu können, zu dürfen....?

Du kannst natürlich auch schreiben: "...also...ICH finde mich schön!"...hat den gleichen Aussagewert wie das selbsternannte Attribut "attraktiv"
Sorry, erst schreibst du, es gibt keinen einzigen Menschen und nun kann ICH es aber schreiben. ??? Attraktivität und Schönheit sind für mich was unterschiedliches.

Gehört für mich in die Kategorie "tollste, schönste, beste" ...wer mag, darf das ja schreiben, aber man sollte die Wirkung auf das Gegenüber nicht aus den Augen verlieren..;)
Für mich wäre das kein Problem, weil ich einen anderen Blickwinkel auf das Thema habe. Mann/Frau kann viel schreiben, ich würde mir den Menschen in Natura ansehen und mir dann mein eigenes Bild machen bzw. wenn das Foto mit Schnauzbart , Pickel und dicken Bauch zu sehen ist, ist, er sich trotzdem als attraktiv bezeichnet, ja... dann ... schrieb ich früher freundlich ab.

Was wäre für dich die passendere Formulierung?

Übrigens soll es mal eine Studie gegeben haben. Frauen, die in einer SB angemeldet, das Kreuzchen bei Attraktivität nicht gesetzt haben, also sich so verhalten haben, wie du es anscheinend empfiehlt, wurden seltener/gar nicht von Männer kontaktiert....

Vielleicht gibt es auch einen Unterschied, ob Mann oder Frau sich so bezeichnet?
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #25
Zitat von Demiurg:
Ist einer von Euch Weibern mal auf die Idee gekommen das er das einfach ist?
erfolgreich
selbstbewusst
Wo ist das Problem? Vielleicht ist er nur ehrlich?
Ist dir als Kerl klar geworden, dass es auch Frauen! gibt, die mit so einer ehrlichen Selbsteinschätzung, sofern sie der Wahrheit entspricht, kein Problem hat .-)?
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #27
Zitat von Töltine:
Zudem attraktiv ist subjektiv, sich also als attraktiv zu bezeichnen ist insofern unsinnig, da man das Auge des Betrachters nicht kennt.
Jaaa, aber m.E. es geht hier um die Eigenbeschreibung und nicht darum, wie der Andere das "bewertet" bzw. einschätzt. Daher finde ich es auch nicht unsinnig, sich so einzuschätzen. Das Recht darauf sollte doch jedem gegeben sein. Ob diese Eigenbeschreibung zum Erfolg fühlt, steht m.E. auf einem anderen Blatt.

Wie wäre es denn, wenn man anstelle attraktiv nicht attraktiv schreibt. Würdest du so einen Mann antworten?
 
Beiträge
431
Likes
112
  • #29
Zitat von Mentalista:
Jaaa, aber m.E. es geht hier um die Eigenbeschreibung und nicht darum, wie der Andere das "bewertet" bzw. einschätzt. Daher finde ich es auch nicht unsinnig, sich so einzuschätzen. Das Recht darauf sollte doch jedem gegeben sein. Ob diese Eigenbeschreibung zum Erfolg fühlt, steht m.E. auf einem anderen Blatt.

Wie wäre es denn, wenn man anstelle attraktiv nicht attraktiv schreibt. Würdest du so einen Mann antworten?
Nee, würde mir auch nicht gefallen. Was der eine dann zuviel an Ego hat, hat der andere zuwenig. Ich möchte weder einen selbstverliebten Partner, noch einen mit Minderwertigkeitskomplexen (auch wenn beides aufgrund dieser blossen Beschreibung wohl übertrieben ist, aber es geht in diese Richtung).
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #30
Zitat von Töltine:
Nee, würde mir auch nicht gefallen. Was der eine dann zuviel an Ego hat, hat der andere zuwenig. Ich möchte weder einen selbstverliebten Partner, noch einen mit Minderwertigkeitskomplexen (auch wenn beides aufgrund dieser blossen Beschreibung wohl übertrieben ist, aber es geht in diese Richtung).
Siehste, daher in Natura kennenlernen und sich so ein Bild machen, ob der Andere wirklich zu viel oder zu wenige gesundes Ego hat .-).

Meine Erfahrung...., ganz normal beschrieben, so wie du es möchtest, hinterher zeigte ER dann sein wahres Gesicht, auch erst nach einem halben Jahr der Beziehung. Zum Anfang sich viel Mühe gegeben, aber die Wahrheit kommt ans Licht, über kurz oder lang.

Ich finde es schwierig, aufgrund einzelner Zeilen bestimmen zu können, wie der wahre Charakter eines Mannes/Menschen ist.