Beiträge
350
  • #61
Ich würde das Thema unbedingt mit ihr ansprechen. Ich hätte wohl auch Angst, dass es an meiner Attraktivität liegt, dass es beim Partner nicht klappt. Wir Frauen gehen mit unserem Körper meist hart ins Gericht und haben deswegen oft Komplexe.

Die Frage ist: hast Du immer solche Probleme oder war das in früheren Beziehungen nicht so? Ist es nur anfänglich und geht es nach einer Eingewöhnungszeit besser? Oder sind die Probleme ganz neu?
Falls es ein neues Problem ist, würde ich unbedingt zum Arzt.
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #62
2.
Es gibt - wie hier bereits erwähnt - so viele Arten, eine Frau zu befriedigen, dass die Penetration ab und an in den Hintergrund treten kann.
Zu 2:
Natürlich. Das ist mir alles klar. Wenn ich jedoch Unsicherheit ausstrahle und mich unwohl fühle, wird sie das sehr wahrscheinlich merken (Frauen haben hier einen 6ten Sinn für sowas, haha). Somit wird des für sie sicherlich auch nicht einfacher.
Unsicherheit?
Wozu?
Mach das nicht, weils anders nicht geht, sondern von Haus aus. Das ist ja kein "minderwertiges" Ersatzprogramm...
Damit ich auch mal einen dummen Spruch anbring:
Hauptthema ist doch die Schenkel zittern zu lassen, egal wie. ;)
Und wenn du Freude daran hast und sie Freude daran hat, wird vielleicht auch er Freude daran haben... *gscheitdaherred* :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: maxim, TimTaylor and Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #66
Ich würde das Thema unbedingt mit ihr ansprechen. Ich hätte wohl auch Angst, dass es an meiner Attraktivität liegt, dass es beim Partner nicht klappt. Wir Frauen gehen mit unserem Körper meist hart ins Gericht und haben deswegen oft Komplexe.

Die Frage ist: hast Du immer solche Probleme oder war das in früheren Beziehungen nicht so? Ist es nur anfänglich und geht es nach einer Eingewöhnungszeit besser? Oder sind die Probleme ganz neu?
Falls es ein neues Problem ist, würde ich unbedingt zum Arzt.

Vieleicht versteht ihr mich falsch oder ich drücke mich unklar aus: Während unserer ersten gemeinsamen Nacht bin ich innerlich fast erstickt. Ich war so saumässig nervös und damit beschäftigt, dass sie mir nichts anmerkt. Funktionierte natürlich nicht. Natürlich habe ich dann mit ihr geredet. Ich habe kein Problem damit locker über meine Schwächen zu reden. Das ist mir egal, da bin ich genug selbstbewusst. Ich will sie einfach so wenig wie möglich damit belasten. Habe dann gesagt, dass ich verdammt nervös bin. Ist bei Frauen, die mir was bedeuten, immer so. Sie fragte mich dann, ob das bei z.B. ONS auch so sei. Ich sagte nein. Sie sagte dann, dass das doch auch schön sei zu wissen. Ich habe ihr auch klar gemacht, dass es nicht an ihr liegt. Der Druck fiel dann etwas ab. Am nächsten Morgen setzte sie zum BJ an. Mein Kopf: "Der muss hoch. JETZT!!! Sonst ist sie enttäuscht und macht sich Sorgen, sie sei nicht attraktiv genug." Funktionierte natürlich nicht. Und jetzt erklär einer Frau, dass es nicht an ihr liegt... Ich habe den Gesichtsausdruck gesehen... Die Woche drauf hat es dann spät in der Nacht mit "normalem" Sex funktioniert. Hat ihr auch Spass gemacht, soweit ich das beurteilen kann.
Ich hoffte dann, dass die Blockade nun weg ist. Fehlanzeige. Denn was sich jetzt manifestiert hat ist das: "Sie denkt ja sowieso, wenn ich bei ihr bin, dass es wieder nicht klappt und ich ein Schlappschwanz bin".

Es tönt vieleicht mies: Aber wenn mich die Frau lediglich sexuell reizt, dann funktioniert es eigentlich ohne Probleme. Es ist mir im Grunde einfach scheissegal ob es klappt oder nicht. Auch habe ich Null Probleme, wenn ich selbst hand anlege. Brauche keine Pornos oder sonstwas.
Bedeutet mir die Frau etwas, sprich ich bin wirklich in sie verliebt oder zumindest nicht nur sexuell an ihr interessiert, dann ist da diese Kröte in meinem Kopf. ICH WEISS (!!), dass es nur mein Kopf ist! Nur sobald ich dagegen ankämpfe wird es schlimmer.
War bei meiner Ex am Anfang genau so. Es war für sie nie ein Problem (Sagte sie zumindest). Etwa 5 Wochen ging das so. Danach funktionierte es das erste Mal. Dann hatte ich überhaupt keine Probleme mehr. Ausser bei Stress im Studium oder Arbeit.
 
  • Like
Reactions: Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #67
Unsicherheit?
Wozu?
Mach das nicht, weils anders nicht geht, sondern von Haus aus. Das ist ja kein "minderwertiges" Ersatzprogramm...
Damit ich auch mal einen dummen Spruch anbring:
Hauptthema ist doch die Schenkel zittern zu lassen, egal wie. ;)
Und wenn du Freude daran hast und sie Freude daran hat, wird vielleicht auch er Freude daran haben... *gscheitdaherred*

Warum ich unsicher bin? Darum: Wenn ich es nicht bringe, werde ich getrennt! Und mit jedem Mal, wo es nicht funktioniert, wird es schlimmer. Je unsicherer ich werde, desto mehr strahle ich das auch und auch sie wird verkrapmpft. Da kann ich sie noch lange zum zittern bringen wollen. Dann geht es halt wieder von vorne los: Ich sehe die Reaktionen von ihr nicht, die normalerweise kommen. Und schon sind wir wieder am Anfang. Wie ich schon sagte: Ich kann noch vieles WOLLEN. Wenn es nicht funktioniert ist es halt wieder eine negative Bestätigung für beide. Und irgendwann läuft meine Zeit ab. Ist ganz natürlich, da kann sie dann auch nichts dafür.
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #69
Wenn ich es nicht bringe, werde ich getrennt!

Du hast offensichtlich sehr starke Verlustängste und die nur dann, wenn dir der andere wirklich etwas bedeutet. Aber vielleicht solltest Du dich einfach mal fragen, worüber Du dich selber definierst bzw. was deine Partnerin an dir lieben kann. Sex ist wichtig, ganz klar, aber bei weitem nicht das wichtigste in einer Beziehung und wenn es wirklich in der Vergangenheit bei dir so war, dass deine Partnerinnen sich von dir getrennt haben, weil sie in sexueller Sicht mehr von dir erwartet haben, dann waren es möglicherweise die falschen.

Meine Ex tickte sehr ähnlich und ihr war Sex (ich nannte es immer Sportficken) so wichtig, dass ich mich irgendwann als Mensch gar nicht mehr wahrgenommen fühlte, weil es immer und überall nur um das eine ging. Klar findet man das am Anfang irgendwie toll, aber wenn man merkt, dass man auf den Sex reduziert wird (und dadurch auch sehr leicht ersetzbar wird), sehe ich keine Zukunft für diese Beziehung. Wir sind ja keine Zuchtbullen und für mich ist Sex ein Teil der Beziehung, aber nicht der wirklich ausschlaggebende, außer es klappt miteinander so absolut nicht, aber das scheint bei euch ja nicht der Fall zu sein.
 
  • Like
Reactions: TimTaylor, apfelstrudel, Magneto73 und ein anderer User
A

apfelstrudel

Gast
  • #70
Warum ich unsicher bin? Darum: Wenn ich es nicht bringe, werde ich getrennt! Und mit jedem Mal, wo es nicht funktioniert, wird es schlimmer. Je unsicherer ich werde, desto mehr strahle ich das auch und auch sie wird verkrapmpft. Da kann ich sie noch lange zum zittern bringen wollen. Dann geht es halt wieder von vorne los: Ich sehe die Reaktionen von ihr nicht, die normalerweise kommen. Und schon sind wir wieder am Anfang. Wie ich schon sagte: Ich kann noch vieles WOLLEN. Wenn es nicht funktioniert ist es halt wieder eine negative Bestätigung für beide. Und irgendwann läuft meine Zeit ab. Ist ganz natürlich, da kann sie dann auch nichts dafür.
Warum bist du so fixiert auf das Teil?
Vergiss ihn, blend ihn aus. Was du mit dem Ding machen kannst, kann sie mit einem Nachbauteil auch. Was meinst, wie das bei einem Querschnittgelähmten ausschaut da unten? Glaubst die haben allesamt unbefriedigte Frauen, die nur aus Mitleid ihr Leben mit ihnen verbringen?
Alles andere.... kannst nicht im sexshop kaufen. Macht die Zeit mit dir für sie einzigartig.
Machs Licht aus... ganz aus. sucht euch, findet euch....
Es kommt bei dir so rüber, als sei alles andere, was nicht mit deinem Ding in ihr zu tun hat, kein Sex für dich. :(
Ich bin mit meinem Latein am Ende.
 
  • Like
Reactions: himbeermond, TimTaylor, Magneto73 und 2 Andere

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #72
Du hast offensichtlich sehr starke Verlustängste und die nur dann, wenn dir der andere wirklich etwas bedeutet.
Das ist korrekt, ja.

Aber vielleicht solltest Du dich einfach mal fragen, worüber Du dich selber definierst bzw. was deine Partnerin an dir lieben kann. Sex ist wichtig, ganz klar, aber bei weitem nicht das wichtigste in einer Beziehung und wenn es wirklich in der Vergangenheit bei dir so war, dass deine Partnerinnen sich von dir getrennt haben, weil sie in sexueller Sicht mehr von dir erwartet haben, dann waren es möglicherweise die falschen.
Ich definiere mich hauptsächlich über meinen Charakter, meine Werte und meine Hobbies/Job. Ich weiss, dass ich ein toller Kerl bin und mir diesbezüglich so schnell keiner das Wasser reicht. Darum bin ich grundsätzlich auch kaum/nicht eifersüchtig. Ich weiss aber auch, dass das am Anfang in einer Beziehung anziehend ist. Irgendwann ist es für eine Frau einfach "normal und gegeben". Dann bleibt nur noch das Sexuelle. Und wenn das halt nicht stimmt, dann ist sie weg. Da bin ich überzeugt. Ich weiss bis heute nicht genau, warum mich meine Ex verlassen hat. Ich kann nur raten. Am Anfang war alles cool und toll was ich gemacht habe und wie ich bin. Nach ein paar Jahren war dann irgendwie plötzlich vieles doof. Ich weiss nur, dass sie mich mindestens über Wochen/Monate hinweg belogen hat. Was also noch wahr gewesen ist und was nicht, kann ich nicht sagen. Auch wenn ich sie heute fragen würde, ich würde es ihr nicht glauben können.
Ich bin einfach der Meinung:
Eine attraktive Frau hat unmengen Auswahl an Männern. Performt der "neue" in einem Bereich nicht, dann wird er ausgetauscht. Sex gibt es für Frauen an jeder Ecke. Sie wollen darum guten Sex (Männer sind oftmals einfach mal froh, haben sie Sex, haha). Stimmt der Charakter des Partners nicht, dann wird er halt geformt (nörgeln, Druck machen, etc.) wie er sein sollte. Warum also sollte sie mit einem zusammenbleiben, der Schwierigkeiten hat, bzw. ihr nicht das geben kann was sie will/verdient?
So in etwa denke ich...
 

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #73
Es kommt bei dir so rüber, als sei alles andere, was nicht mit deinem Ding in ihr zu tun hat, kein Sex für dich.
Hmmm... Guter Einwand. Funktioniert mein Teil nicht, fühle ich mich nicht männlich. Ich fühle mich also nicht wohl, kann mich nicht gehen lassen und komplett auf sie fokusieren. Ich meine: Warum kauft sich eine Frau einen Schwanz-Ersatz? Weil der Schwanz nicht wichtig ist? Komm schon... Ich geniesse jede Sekunde die ich mit ihr habe. Es macht mir aber saumässig Angst, ihr nicht das bieten zu können was sie will/verdient und ich dann schlussendlich halt getrennt werde, weil es bessere gibt. Es ist halt komplett verworren... Dabei will ich einfach, dass sie glücklich ist und freude mit mir hat. Ich denke aber, dass die Anziehung rapide abnimmt, wenn es im Bett nicht funktioniert.

Edit:
Kleiner Einschub. Wir haben letztens einen Film geschaut. Darin ist ne Sexszene vorgekommen. Statt das ich heiss wurde, wie das sonst der Fall ist, wollte ich so schnell wie möglich verschwinden bzw. unsichtbar werden. Ich habe mich dermassen geschämt weil ich mir eingebildet habe sie denkt: "Hmm... wär schon geil, aber ich habe ja nur diesen Versager neben mir". Ich weiss, dass das völlig unfair ist was ich denke. Darum spreche ich es auch nicht an. Ich bin mir 100%ig sicher, dass es nicht so ist. Trotzdem ist das so in meinem Kopf. Komplett verrückt, dass ich sogar lachen muss wenn ich das wieder lese, haha.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

Gast
  • #74
Hmmm... Guter Einwand. Funktioniert mein Teil nicht, fühle ich mich nicht männlich. Ich fühle mich also nicht wohl, kann mich nicht gehen lassen und komplett auf sie fokusieren. Ich meine: Warum kauft sich eine Frau einen Schwanz-Ersatz? Weil der Schwanz nicht wichtig ist? Komm schon... Ich geniesse jede Sekunde die ich mit ihr habe. Es macht mir aber saumässig Angst, ihr nicht das bieten zu können was sie will/verdient und ich dann schlussendlich halt getrennt werde, weil es bessere gibt. Es ist halt komplett verworren... Dabei will ich einfach, dass sie glücklich ist und freude mit mir hat. Ich denke aber, dass die Anziehung rapide abnimmt, wenn es im Bett nicht funktioniert.
Ich weiß nicht....
Wennst eh so verkopft bist. Warum geht das in deinen Kopf nicht rein, dass dein Ding beim Sex vielleicht nicht die Hauptrolle spielen könnte, sondern der Körper deiner Freundin?
Du sagst, du willst sie glücklich machen und schreibst die ganze Zeit davon, dass du Panik hast, weil du keinen hochkriegst. Mach dir Gedanken, wie du sie glücklich machen kannst ohne dem Ding, wenn dir das WIRKLICH wichtig ist... und nach 5 Wochen (deine eigene Angabe) machst dann das UND das mit deinem Ding.
Unter Umständen kommst du dann bei deiner Holden viel männlicher rüber, als würd nur das eine funktionieren. Zeig ihr, dass du ihren Körper begehrst - jede Faser davon. Du willst ja nicht, dass sie aus Mitleid bleibt...
 

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #75
Du sagst, du willst sie glücklich machen und schreibst die ganze Zeit davon, dass du Panik hast, weil du keinen hochkriegst. Mach dir Gedanken, wie du sie glücklich machen kannst ohne dem Ding, wenn dir das WIRKLICH wichtig ist... und nach 5 Wochen (deine eigene Angabe) machst dann das UND das mit deinem Ding.
Unter Umständen kommst du dann bei deiner Holden viel männlicher rüber, als würd nur das eine funktionieren. Zeig ihr, dass du ihren Körper begehrst - jede Faser davon. Du willst ja nicht, dass sie aus Mitleid bleibt...
Das mach ich ja bereits. Wie gesagt: Ich liege ja nicht einfach da und schaue an die Wand. Ich mache alles was ich halt ohne mein Ding machen kann. Glaube mir: Ich begehre jede einzelne Faser von ihr. Ihr lachen, ihre Auge, wie sie mich hält, ihre Brüste, Bauch, Arsch, sanfte Haut... ALLES! Trotzdem ist dieser Zweifel, dass es ihr nicht reichen könnte. Verstehst du mich langsam?
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #76
Ich weiss, dass ich ein toller Kerl bin und mir diesbezüglich so schnell keiner das Wasser reicht.

Bist Du dir da wirklich sicher? Was Du schreibst hört sich nämlich nicht wirklich danach an.

Irgendwann ist es für eine Frau einfach "normal und gegeben".

Sorry, aber das ist Unsinn. Wenn eine Frau ihren Partner wirklich für seine Gesamtheit (ich sehe dich als ganzes und finde nichts schlechtes) liebt, wird sie ihn nie für vermeintlich besseren Sex verlassen. Beziehung bedeutet auch nie Stillstand sondern ist auch immer mit etwas Arbeit verbunden. Also kann man sich durchaus annähern und die gemeinsame Zeit immer wieder neu und interessant gestalten, damit dieses "normal und gegeben" eben nicht eintrifft. Im übrigen auch im Bett.

Warum also sollte sie mit einem zusammenbleiben, der Schwierigkeiten hat, bzw. ihr nicht das geben kann was sie will/verdient?

Das hört sich irgendwie an als würdest Du dir immer den Typ Frau heraussuchen, der dich dann auf das Sexuelle reduziert. Vielleicht siehst Du das aber auch nur so und fokusierst dich viel zu sehr auf diese eine Sache. Glaube mir einfach mal, dass für die allermeisten Frauen Dinge wie Treue, Verlässlichkeit, Nähe (geistig und körperlich) sowie letztendlich die Liebe, die der Partner im Alltag und auch in schwierigen Situationen immer wieder aufs Neue zeigt, wichtiger sind als Sex.

IMHO stehst Du dir gerade selbst im Weg, warum auch immer.
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, Megara and TimTaylor
A

apfelstrudel

Gast
  • #77
Das mach ich ja bereits. Wie gesagt: Ich liege ja nicht einfach da und schaue an die Wand. Ich mache alles was ich halt ohne mein Ding machen kann. Glaube mir: Ich begehre jede einzelne Faser von ihr. Ihr lachen, ihre Auge, wie sie mich hält, ihre Brüste, Bauch, Arsch, sanfte Haut... ALLES! Trotzdem ist dieser Zweifel, dass es ihr nicht reichen könnte. Verstehst du mich langsam?
Und dabei denkst du dann immer noch deine kruden Gedanken? Sorry, aber dann bist nicht ganz bei der Sache, mein Lieber....
Dass ist ja wie wenn die Frau an Schuhe denkt, wenn du mit ihr schläfst. :rolleyes:
 

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #79
Bist Du dir da wirklich sicher? Was Du schreibst hört sich nämlich nicht wirklich danach an.
Jep, da bin ich voll mit mir im Reinen. Ich weiss was ich kann und was nicht.
Und ich bin da völlig zufrieden mit mir.

Sorry, aber das ist Unsinn. Wenn eine Frau ihren Partner wirklich für seine Gesamtheit (ich sehe dich als ganzes und finde nichts schlechtes) liebt, wird sie ihn nie für vermeintlich besseren Sex verlassen. Beziehung bedeutet auch nie Stillstand sondern ist auch immer mit etwas Arbeit verbunden. Also kann man sich durchaus annähern und die gemeinsame Zeit immer wieder neu und interessant gestalten, damit dieses "normal und gegeben" eben nicht eintrifft. Im übrigen auch im Bett.
Das hoffe ich. Ja ich wünsche es mir, dass es so ist. Gebe mir ja auch die grösste Mühe, damit ich mich wieder in die Spur bringe, wo ich normalerweise bin. Danke, dass du mir das wieder deutlich machst. Machnmal hat man einfach so ein Brett vor dem Kopf.

Vielleicht siehst Du das aber auch nur so und fokusierst dich viel zu sehr auf diese eine Sache. Glaube mir einfach mal, dass für die allermeisten Frauen Dinge wie Treue, Verlässlichkeit, Nähe (geistig und körperlich) sowie letztendlich die Liebe, die der Partner im Alltag und auch in schwierigen Situationen immer wieder aufs Neue zeigt, wichtiger sind als Sex.

IMHO stehst Du dir gerade selbst im Weg, warum auch immer.
Da hast du natürlich recht. Ich weiss selbst, das ich es bin der mir im Weg steht. Darum probiere ich es ja zu lösen. Ist ja nicht so, dass ich stillsitze und nichts tue. Ich will es verstehen um es angehen und lösen zu können. Nur schon das niederschreiben hilft.
 
  • Like
Reactions: Megara and Snipes

Magneto73

User
Beiträge
1.367
  • #80
Das ist korrekt, ja.


Ich definiere mich hauptsächlich über meinen Charakter, meine Werte und meine Hobbies/Job. Ich weiss, dass ich ein toller Kerl bin und mir diesbezüglich so schnell keiner das Wasser reicht. Darum bin ich grundsätzlich auch kaum/nicht eifersüchtig. Ich weiss aber auch, dass das am Anfang in einer Beziehung anziehend ist. Irgendwann ist es für eine Frau einfach "normal und gegeben". Dann bleibt nur noch das Sexuelle. Und wenn das halt nicht stimmt, dann ist sie weg. Da bin ich überzeugt. Ich weiss bis heute nicht genau, warum mich meine Ex verlassen hat. Ich kann nur raten. Am Anfang war alles cool und toll was ich gemacht habe und wie ich bin. Nach ein paar Jahren war dann irgendwie plötzlich vieles doof. Ich weiss nur, dass sie mich mindestens über Wochen/Monate hinweg belogen hat. Was also noch wahr gewesen ist und was nicht, kann ich nicht sagen. Auch wenn ich sie heute fragen würde, ich würde es ihr nicht glauben können.
Ich bin einfach der Meinung:
Eine attraktive Frau hat unmengen Auswahl an Männern. Performt der "neue" in einem Bereich nicht, dann wird er ausgetauscht. Sex gibt es für Frauen an jeder Ecke. Sie wollen darum guten Sex (Männer sind oftmals einfach mal froh, haben sie Sex, haha). Stimmt der Charakter des Partners nicht, dann wird er halt geformt (nörgeln, Druck machen, etc.) wie er sein sollte. Warum also sollte sie mit einem zusammenbleiben, der Schwierigkeiten hat, bzw. ihr nicht das geben kann was sie will/verdient?
So in etwa denke ich...

Lustig ich kenne das andersherum, am Anfang ist fast nur die sexuelle Anziehung (nicht die Performanz) wichtig und am Ende eher der Charakter. Das Problem könnte sein, dass Du Dich verkaufst als großer Held (keiner kann mir das Wasser reichen), dann aber die Kohärenz im Bett nicht liefern kannst.

Lustig ist auch für mich, dass ich eher Potenzprobleme hätte bei einer Frau, die mit mir und ich mit ihr nur Sex haben wöllte.
 

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #81
Das Problem könnte sein, dass Du Dich verkaufst als großer Held (keiner kann mir das Wasser reichen), dann aber die Kohärenz im Bett nicht liefern kannst.
Tue ich nicht. Habe ich so auch nicht gesagt. Es gibt immer jemand, der mehr auf dem Kasten hat. Ich bin grundsätzlich aber mit mir zufrieden. Denke das darf man auch sein. Deine Erkenntnis verwundert mich jetzt etwas. Das ist ja genau das, was ich hier seit 6 Seiten erkläre. Ich habe ja genau das Gefühl, dass ich ihr nicht reiche, obwohl sonst alles i.O. ist.

Lustig ist auch für mich, dass ich eher Potenzprobleme hätte bei einer Frau, die mit mir und ich mit ihr nur Sex haben wöllte.
So sind wir halt verschieden...
 
  • Like
Reactions: Megara

Magneto73

User
Beiträge
1.367
  • #82
Tue ich nicht. Habe ich so auch nicht gesagt. Es gibt immer jemand, der mehr auf dem Kasten hat. Ich bin grundsätzlich aber mit mir zufrieden. Denke das darf man auch sein. Deine Erkenntnis verwundert mich jetzt etwas. Das ist ja genau das, was ich hier seit 6 Seiten erkläre. Ich habe ja genau das Gefühl, dass ich ihr nicht reiche, obwohl sonst alles i.O. ist.


So sind wir halt verschieden...

Aber warum kommt bei Dir im Kopf nicht an, dass wenn sie Dich liebt es gar keine peinlichen Situationen geben kann und somit gar kein Druck existiert.
 

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #83
Und dabei denkst du dann immer noch deine kruden Gedanken? Sorry, aber dann bist nicht ganz bei der Sache, mein Lieber....
Dass ist ja wie wenn die Frau an Schuhe denkt, wenn du mit ihr schläfst.
Jep, leider. Habe ich ja gesagt, dass ich mich nicht voll fokusieren kann, weil ich gestresst bin. Da steht der Kollege nicht, ich will es aber sonst gut für sie machen und habe dann das Gefühl, dass es ihr nicht vollends gefällt. Schon kommt die Kröte: Du bist ein Versager, nicht mal das kannst du! Hoffe konnte es etwas verständlicher machen...
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #85
Jep, leider. Habe ich ja gesagt, dass ich mich nicht voll fokusieren kann, weil ich gestresst bin. Da steht der Kollege nicht, ich will es aber sonst gut für sie machen und habe dann das Gefühl, dass es ihr nicht vollends gefällt. Schon kommt die Kröte: Du bist ein Versager, nicht mal das kannst du! Hoffe konnte es etwas verständlicher machen...
Ein Gläschen Wein.... oder zwei, drei.
 

fraumoh

User
Beiträge
8.057
  • #86
..bloß keinen Wein / Alkohol ! Alles, nur das hilft nicht bzw bringt die Hydraulik durcheinander!
 

fraumoh

User
Beiträge
8.057
  • #88
Ja, freilich....aber die Hydraulik geht hoch und runter wie nen Aufzug von ThyssenKrupp ! :eek::D

Dein Profilberatungslink funktioniert leider nicht mehr . Fast schade ;)
 
Zuletzt bearbeitet: