fraumoh

User
Beiträge
8.056
  • #32
Jep, habs etwas unglücklich niedergeschrieben. Mein Fehler.
Kannst mir glauben, dass ich alles versuche, dass Sie sich wohl fühlt und Sie Spass hat.
Ich weiss weder, wie alt und erfahren du bist, noch wie alt deine Freundin ist ; aber ist dir/euch Folgendes bewusst : Deine Freundin hat, wie geschätzt 80% der Frauen NICHT durch die blosse Penetration oder den Akt maximal Spass...über den Höhepunkt der Frau gibt es zig ( auch wissenschaftliche) Bücher und Arbeiten .
Frauen lieben es stimuliert zu werden . Einige Foristen haben das oben klar angedeutet. Du scheinst es zu überlesen.
Sexualität u Zufriedenheit kann im Bett super klappen , auch während dein Jetziges Problem noch, sagen wir mal, therapiert wird ..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Landsfrau, Deleted member 25487 and Megara

fraumoh

User
Beiträge
8.056
  • #35
..er sollte sich darüber belesen .
Das hilft schon mal .
Was @Snipes oben schreibt, ist der gleiche Ansatz
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25487 and Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #37
Ich weiss weder, wie alt und erfahren du bist, noch wie alt deine Freundin ist ; aber ist dir/euch Folgendes bewusst : Deine Freundin hat, wie geschätzt 80% der Frauen NICHT durch die blosse Penetration oder den Akt maximal Spass...über den Höhepunkt der Frau gibt es zig ( auch wissenschaftliche) Bücher und Arbeiten .
Frauen lieben es stimuliert zu werden . Einige Foristen haben das oben klar angedeutet. Du scheinst es zu überlesen.
Sexualität u Zufriedenheit kann im Bett super klappen , auch während dein Jetziges Problem noch, sagen wir mal, therapiert wird ..

Völlig klar. Mache ich ja auch. Ist ja nicht so, dass ich einfach da liege und die Decke anstarre. Ich finde Sie ja scharf. Will ihr ihr nahe sein, sie fühlen, ihr Spass bereiten. Finger, Zunge, Ganzkörpermassage mit Öl, Küsse, Zungenküsse... Das ist auch sehr schön und ich meine auch, dass sie es geniesst. Nur: ICH bin nicht voll bei der Sache, was sie wahrscheinlich auch spürt. Irgendwann hört man halt wieder auf und kuschelt, liegt sich in den Armen (Was ich übrigens sehr gern mache und sie auch). Ich fühle mich halt danach wie ein Versager, probiere es aber so gut es geht zu "vertuschen", indem ich kein Thema/Problem daraus mache. Frauen riechen sowas 20km gegen den Wind. Wirkt halt unattraktiv. Kannst du das etwas nachvollziehen?

Ich sag ja: Es ist MEIN Problem, nicht ihres. Darum probiere ich es ja zu lösen, ohne sie zu belasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh
D

Deleted member 24688

Gast
  • #38
Nein, und ich werde immer wieder drauf hinweisen, wenn jemand von Gedanken gequält wird, die er loswerden will. Ganz selbstlos.

Wer weiß ... dann sollte man den Inhalt wohl etwas mehr auseinander nehmen. The Work ist bekannt dafür, die Menschen in eine Fragetechnik zu ziehen, um sie selbst davon zu überzeugen, die Verursacher ihrer eigenen Problematik zu sein. Was Menschen mit Problemen, erst recht in einen Zustand der Destabilisation führen kann. Unproblematisch ist die Empfehlung dieser Methode nicht.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
8.056
  • #39
@TheRiddler Gute Basis. Beibehalten und weitergehen ...und mit ihr über deinen Weg/Pläne sprechen (? so bald wie möglich..). Und Marons Tipps weiter oben erwägen , wenn du so weit bist :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 24688

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #40
Vielleicht hilft es, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, wenn ich mit jemandem das erste Mal ins Bett steige, der mir was bedeutet:

  1. Findet sie mich auch nackt attraktiv?
  2. Ist ihr mein Kollege genug gross?
  3. Steht er wenn er muss?
  4. Bleibt er stehen, wenn das Kondom kommt?
  5. Komme ich zu früh?
  6. Gefällt ihr, was ich mache?
  7. Kann sie sich in meine Gegenwart gehen lassen bzw. fühlt sich mit mir wohl?
  8. Hat sie einen Orgasmus?
  9. Habe ich einen, damit sie sich keine Sorgen machen muss, dass ich sie nicht toll finde?
  10. Möchte sie mich wiedersehen?
Etwa so rattert es in meinem Schädel :)
Was ich halt probiere ist "Teile und herrsche" anwenden und step-by-step die Gedanken loszuwerden. Aktuell sind die Gedanken 1,2,5,6,10 weg. Bei 7 bin ich mir unsicher, denke aber schon. 3, 4, 8 und 9 funktionieren halt noch nicht.

Nur, damit ihr in etwa nachvollziehen könnt, wie es in meinem Kopf aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

fraumoh

User
Beiträge
8.056
  • #41
Du magst Listen , why not.
Nehmen wir realistisch an : Frage 1,2 , 6 und 7 und 10 höchstwahrscheinlich ja .
Und nun ? Ist doch schonmal gut :)
Frage acht sollte da nicht stehen : das Wochenende naht und da kannst du dafür sorgen :D, dass da am Samstag eine DoppelJA ! steht . ;)
Siehe Tipps oben
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and apfelstrudel
D

Deleted member 24688

Gast
  • #42
Vielleicht hilft es, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, wenn ich mit jemandem das erste Mal ins Bett steige, der mir was bedeutet:

  • Findet sie mich auch nackt attraktiv?
  • Ist ihr mien Kollege genug gross?
  • Steht er wenn er muss?
  • Bleibt er stehen, wenn das Kondom kommt?
  • Komme ich zu früh?
  • Gefällt ihr, was ich mache?
  • Kann sie sich in meine Gegenwart gehen lassen bzw. fühlt sich mit mir wohl?
  • Hat sie einen Orgasmus?
  • Habe ich einen, damit sie sich keine Sorgen machen muss, dass ich sie nicht toll finde?
  • Möchte sie mich wiedersehen?
Etwa so rattert es in meinem Schädel :)

Alles auf einmal? ... :eek: ... Kein Wunder, es wäre wohl der nächste Schritt meiner Meinung nach: glaubst du darauf mit deiner Angst eine Antwort zu finden? ... ;) Und WAS .... könnte dir die nötige Ruhe und Gelassenheit verschaffen, die Fragen, die temporär sind, zu beantworten. :)
 
  • Like
Reactions: bega, Megara, Maron und ein anderer User

bega

User
Beiträge
4.117
  • #44
Vielleicht hilft es, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, wenn ich mit jemandem das erste Mal ins Bett steige, der mir was bedeutet:

  1. Findet sie mich auch nackt attraktiv?
  2. Ist ihr mein Kollege genug gross?
  3. Steht er wenn er muss?
  4. Bleibt er stehen, wenn das Kondom kommt?
  5. Komme ich zu früh?
  6. Gefällt ihr, was ich mache?
  7. Kann sie sich in meine Gegenwart gehen lassen bzw. fühlt sich mit mir wohl?
  8. Hat sie einen Orgasmus?
  9. Habe ich einen, damit sie sich keine Sorgen machen muss, dass ich sie nicht toll finde?
  10. Möchte sie mich wiedersehen?
Etwa so rattert es in meinem Schädel :)
Was ich halt probiere ist "Teile und herrsche" anwenden und step-by-step die Gedanken loszuwerden. Aktuell sind die Gedanken 1,2,5,6,10 weg. Bei 7 bin ich mir unsicher, denke aber schon. 3, 4, 8 und 9 funktionieren halt noch nicht.

Nur, damit ihr in etwa nachvollziehen könnt, wie es in meinem Kopf aussieht.
Das ist irgendwie "krass" wenn bei dir eine solche Liste durch den Kopf geht.
Wenn ich mit einer Frau intim werde/ oder bin, dann ist mein Kopf "aus".
Ich lasse mich fallen und nehme mit allen Sinnen mein gegenüber war.

Ich glaube, du solltest echt eine Art "Entspannungsübung" machen und die Ewartungshaltung von dir, bzw. die an deine Partnerin reflektieren.

Ein Gespräch in entspannter Runde hierüber ist bestimmt hilfreich.
Auch der Austausch, wer was im Bereich Sex besonders gerne hat, könnte schon den Druck nehmen.
 
  • Like
Reactions: Megara

Megara

User
Beiträge
13.834
  • #46
  • Like
Reactions: Deleted member 25487

bega

User
Beiträge
4.117
  • #47
Zusätzlich sich mit Entspannungstechniken zu befassen halte ich auch nicht für verkehrt.Allerdings nur zusätzlich/ ergänzend.
Progressive Muskelentspannung nach Jakobson ( soll auch gegen Ängste helfen ) oder auch Yoga würden mir hierzu einfallen.

Muskelentspannung würde eventuell funktionieren.
Ich vermute, dass er in ähnlicher Form in anderen Lebensbereichen aggiert.
So wie er sein Thema beschreibt, wird Yoga nichts für Ihn sein, da er nicht unbedingt der Typ dafür ist.

Aber eine Probestunde ist bestimmt nicht verkehrt.
 
  • Like
Reactions: Megara

vivi

User
Beiträge
2.719
  • #51
Vielleicht hilft es, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, wenn ich mit jemandem das erste Mal ins Bett steige, der mir was bedeutet:

  1. Findet sie mich auch nackt attraktiv?
  2. Ist ihr mein Kollege genug gross?
  3. Steht er wenn er muss?
  4. Bleibt er stehen, wenn das Kondom kommt?
  5. Komme ich zu früh?
  6. Gefällt ihr, was ich mache?
  7. Kann sie sich in meine Gegenwart gehen lassen bzw. fühlt sich mit mir wohl?
  8. Hat sie einen Orgasmus?
  9. Habe ich einen, damit sie sich keine Sorgen machen muss, dass ich sie nicht toll finde?
  10. Möchte sie mich wiedersehen?
Etwa so rattert es in meinem Schädel :)
Was ich halt probiere ist "Teile und herrsche" anwenden und step-by-step die Gedanken loszuwerden. Aktuell sind die Gedanken 1,2,5,6,10 weg. Bei 7 bin ich mir unsicher, denke aber schon. 3, 4, 8 und 9 funktionieren halt noch nicht.

Nur, damit ihr in etwa nachvollziehen könnt, wie es in meinem Kopf aussieht.
:eek: das ist doch eher so ein Frauen-Ding!
M.M.n.ist es wichtiger sich auf einander einlassen zu können, einfach machen.
Mal abgesehen von einigen Pkt., die mir persönlich als Frau gar nicht in den Sinn kämen, wenn ich beim Sex wäre. Und einige müssen ja bereits im Vorfeld schon abgehakt worden sein, damit es zum Sex kommt.
 

Megara

User
Beiträge
13.834
  • #52
Mal abgesehen von einigen Pkt., die mir persönlich als Frau gar nicht in den Sinn kämen, wenn ich beim Sex wäre


Na die sind ist ja wohl zwangsläufig bei 2,3,4, nicht gegeben.
Wieso Frauending?1,6,7,9,10 betreffen sicherlich Männer und Frauen.
Was kann man denn im Vorfeld alles abklären?

Manche /nicht wenige machen sich Gedanken, andere nicht oder weniger.Wer weiß das schon vom Partner bei der Premiere z.B.
 
  • Like
Reactions: bega
D

Deleted member 25487

Gast
  • #55
@TheRiddler
Bitte versuche es als etwas völlig Normales anzusehen, dass manche Paare sich erstmal "einschwingen" müssen. Ihr seid dabei euch zu erforschen - in jeder Beziehung. Es klingt für mich alles bisher sehr "mechanisch".

Ich bin noch immer der Meinung, du solltest unbedingt mit ihr reden, kein großes Faß aufmachen, aber ihr sagen, was in dir vor sich geht. Mich würde es nicht wundern, wenn sie dir so etwas ähnliches erzählt.

Bitte mache dir einmal bewusst, dass sie genau dich will und keinen anderen. Der Druck muss raus, fremde Hilfe anzunehmen ist m.E. eine gute Idee.

Wenn du mit ihr sprichst, könntet ihr beim nächsten Mal ggf. sogar eine Art Spiel daraus machen, euch eben gerade nicht zu berühren. Bin gespannt, ob ihr das aushalten würdet, wenn ihr nicht "dürft"...;) Nur so eine Idee.
 
  • Like
Reactions: TimTaylor, Jan_1984, Megara und ein anderer User

maxim

User
Beiträge
784
  • #56
Das Scheissteil funktioniert ja. Ich muss lediglich aus dem gedanklichen Teufelskreis rauskommen.

Lieber @TheRiddler, hier drei Ratschläge:

1. Lass Dir Viagra oder Cialis verschreiben, probiere es aus. Manchmal hilft es schon, das Zeug nur in der Nähe zu wissen und der Teufelskreis im Kopf ist durchbrochen.

2.
Es gibt - wie hier bereits erwähnt - so viele Arten, eine Frau zu befriedigen, dass die Penetration ab und an in den Hintergrund treten kann.

3.
Beschäftige Dich einmal mit dem Thema slow sex.
 
  • Like
Reactions: Jan_1984, Deleted member 25040, Megara und 2 Andere

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #57
:eek: das ist doch eher so ein Frauen-Ding!
M.M.n.ist es wichtiger sich auf einander einlassen zu können, einfach machen.
Mal abgesehen von einigen Pkt., die mir persönlich als Frau gar nicht in den Sinn kämen, wenn ich beim Sex wäre. Und einige müssen ja bereits im Vorfeld schon abgehakt worden sein, damit es zum Sex kommt.

Kunststück... Hast ja auch keine Männerprobleme :)
 
  • Like
Reactions: Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #58
@TheRiddler
Bitte versuche es als etwas völlig Normales anzusehen, dass manche Paare sich erstmal "einschwingen" müssen. Ihr seid dabei euch zu erforschen - in jeder Beziehung. Es klingt für mich alles bisher sehr "mechanisch".

Ich bin noch immer der Meinung, du solltest unbedingt mit ihr reden, kein großes Faß aufmachen, aber ihr sagen, was in dir vor sich geht. Mich würde es nicht wundern, wenn sie dir so etwas ähnliches erzählt.

Bitte mache dir einmal bewusst, dass sie genau dich will und keinen anderen. Der Druck muss raus, fremde Hilfe anzunehmen ist m.E. eine gute Idee.

Wenn du mit ihr sprichst, könntet ihr beim nächsten Mal ggf. sogar eine Art Spiel daraus machen, euch eben gerade nicht zu berühren. Bin gespannt, ob ihr das aushalten würdet, wenn ihr nicht "dürft"...;) Nur so eine Idee.

Ich sehe das grundsätzlich wie du. Mir ist das völlig klar, dass es Aussetzer geben kann. Ich kenn mich ja. Das Problem ist ja lediglich, dass es mich beschäftigt und sich in eine Angst entwickelt (hat).

Ich werde mit ihr reden, da ich das Problem leider nicht alleine lösen kann. Ich brauche ihre Hilfe in Form von Verständnis und das sie mir ein Gefühl von Sicherheit geben kann. Ist leider so. Das sie mich will ist mir eigentlich auch klar. Das zeigt sie mir ja auch, wenn wir zusammen sind. Sie freut sich, wenn ich zu ihr komme, wenn wir eng umschlungen im Bett liegen und sagt mir auch, dass sie mich gern hat. Wir planen gemeinsame Urlaube und haben Ideen, was wir zusammen unternehmen wollen. Ich glaube ihr, das sie mich gerne hat. Ich bin auch nicht eifersüchtig oder so. Null. Da ist aber leider noch die Erfahrung mit der Ex. Sie hat mir auch mehrere Jahre gesagt wie gerne sie mich hat. Auch am Tag vor der Trennung. Da ist schon noch was hängengeblieben. Die Kröte im Kopf sagt hier: Pass auf!
Da kommen halt verschiedene Dinge zusammen.
 
  • Like
Reactions: Jan_1984, Deleted member 25487 and Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #59
Lieber @TheRiddler, hier drei Ratschläge:

1. Lass Dir Viagra oder Cialis verschreiben, probiere es aus. Manchmal hilft es schon, das Zeug nur in der Nähe zu wissen und der Teufelskreis im Kopf ist durchbrochen.

2.
Es gibt - wie hier bereits erwähnt - so viele Arten, eine Frau zu befriedigen, dass die Penetration ab und an in den Hintergrund treten kann.

3.
Beschäftige Dich einmal mit dem Thema slow sex.

Zu 1:
Werde ich definitiv machen. Zusätzlich mache ich auch einen Check, damit der Gummi verschwinden kann. Denke das wird mir helfen, mich besser auf sie konzentrieren und mich gehen lassen zu können.

Zu 2:
Natürlich. Das ist mir alles klar. Wenn ich jedoch Unsicherheit ausstrahle und mich unwohl fühle, wird sie das sehr wahrscheinlich merken (Frauen haben hier einen 6ten Sinn für sowas, haha). Somit wird des für sie sicherlich auch nicht einfacher.

Zu 3:
Tönt interessant. Eigentlich mache ich das schon mit ihr. Nur: Problem ist hierbei wieder die Antwort zu Punkt 2.
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #60
Vielleicht hilft es, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, wenn ich mit jemandem das erste Mal ins Bett steige, der mir was bedeutet:

  1. Findet sie mich auch nackt attraktiv?
  2. Ist ihr mein Kollege genug gross?
  3. Steht er wenn er muss?
  4. Bleibt er stehen, wenn das Kondom kommt?
  5. Komme ich zu früh?
  6. Gefällt ihr, was ich mache?
  7. Kann sie sich in meine Gegenwart gehen lassen bzw. fühlt sich mit mir wohl?
  8. Hat sie einen Orgasmus?
  9. Habe ich einen, damit sie sich keine Sorgen machen muss, dass ich sie nicht toll finde?
  10. Möchte sie mich wiedersehen?
Etwa so rattert es in meinem Schädel :)
Was ich halt probiere ist "Teile und herrsche" anwenden und step-by-step die Gedanken loszuwerden. Aktuell sind die Gedanken 1,2,5,6,10 weg. Bei 7 bin ich mir unsicher, denke aber schon. 3, 4, 8 und 9 funktionieren halt noch nicht.

Nur, damit ihr in etwa nachvollziehen könnt, wie es in meinem Kopf aussieht.

Mit dieser Liste im Hinterkopf würde mir ehrlich gesagt auch die Lust vergehen. Frage 1,2,6,7,8,9 und 10 kann sie dir doch ganz einfach beantworten und wenn Du schon selber nicht merkst, wie sie dazu steht, dann frage sie einfach. Da ist doch echt nichts dabei. Frage 3,4,5 solltest Du dir erst gar nicht stellen. Es gibt kein "groß genug" und nochmal, Du bist nicht LongDongSilver und solltest es auch nicht von dir erwarten. Und zu Frage 5: Jeder, wirklich jeder von uns, ist manchmal so rattenscharf, dass er zu früh kommt. Und? Ist das schlimm oder sogar peinlich? Quatsch, das ist ganz normal und wenn es mir passiert, dann mache ich einen dummen Spruch und wir lachen darüber. Es ist doch ein Kompliment für die Partnerin, wenn man ihr dann sagt, dass man sie einfach so unwiderstehlich und sexy findet, dass man(n) es eben einfach nicht halten kann. Das passiert einfach und wenn man(n) grundsätzlich ein einfühlsamer und liebevoller Liebhaber ist, dann wird einem das auch immer verziehen werden. Dafür gibt es dann wieder andere Situationen, in denen der Sex gefühlt ewig dauert.

Du musst versuchen dich im Kopf frei von diesem Leistungsdruck zu machen und den Sex als eine Art flow zu sehen. Es gibt dafür keine Regeln, dass es so oder so gemacht werden muss. Gut ist, was beiden gefällt und um das zu wissen, muss man einfach miteinander reden.
 
  • Like
Reactions: TimTaylor, Magneto73 and Megara