Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

fleurdelis*

  • #1.246
Vielleicht auch schon früher, wer weiß das schon. Ich kann die Aufregung darüber nicht verstehen.
Ich bin nur neugierig, ob das stimmt, mit dem Buch .... ich hab persönlich keine Sorge ... isch 'abe gar kein Profil ... :).... ich hab irgendwann irgendwo mal einen Kommentar eines Moderators gelesen, dass Zweitprofile kein Problem seien, es wäre nur nett wenns unsichtbar wäre ... das hatte mich etwas stutzig gemacht ... wieso genau, kann ich gar nicht benennen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #1.247
Ich verstehe euer Problem nicht.

Habt ihr Angst, dass erwähnt wird "Fraunette, Klarname XY, sagte UVW."?
Ich denke, dass das absurd ist, seht ihr auch.

Oder fehlt euch genau diese Komponente der namentlichen Nennung und Würdigung eurer qualitativ hochwertigen Beiträge, ohne die das Buch vermeintlich gar nicht möglich wäre?

Wollt ihr am Gewinn beteiligt werden, weil ihr angeblich beigetragen habt?

Fühlt ihr euch ungefragt benutzt?
Wieso aber führt das zu mehr Aufregung, als die vielen Male, die ihr zur Selbsterhöhung oder für eine Schreibwerkstatt (und was auch immer noch) diverser Mitglieder ungefragt benutzt werdet?


In wieweit ist es anders als z.B. chavas viele Beratungs-/Sammlungs-/whatever-Stränge?


Wenn ihr am Flughafen bei der Begrüßung beobachtet werdet und dann eine Studie veröffentlicht wird, wieviel % von euch (ohne genannt zu werden) sich nach rechts oder links geneigt haben, wird dann auch ein Aufstand geprobt?


Ihr befindet euch in einem ausgeschrieben öffentlichen Raum und tut eure Meinung kund und wollt in den meisten Fällen - außer vielleicht die reinen Schreibungsüber, Prokrastinierer und Zeitvertreiber - dass diese Meinung zumindest gehört, wenn auch nicht angenommen wird.


Davon abgesehen ist gar nicht bekannt welche Rolle das Forum im Entstehungsprozess spielte.


Was genau ist es, das aufstößt/ Klärung bedarf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
719
Likes
775
  • #1.249
Ich verstehe euer Problem nicht.

Habt ihr Angst, dass erwähnt wird "Fraunette, Klarname XY, sagte UVW."?
Ich denke, dass das absurd ist, seht ihr auch.

Oder fehlt euch genau diese Komponente der namentlichen Nennung und Würdigung eurer qualitativ hochwertigen Beiträge, ohne die das Buch vermeintlich gar nicht möglich wäre?

Wollt ihr am Gewinn beteiligt werden, weil ihr angeblich beigetragen habt?

Fühlt ihr euch ungefragt benutzt?
Wieso aber führt das zu mehr Aufregung, als die vielen Male, die ihr zur Selbsterhöhung oder für eine Schreibwerkstatt (und was auch immer noch) diverser Mitglieder ungefragt benutzt werdet?


In wieweit ist es anders als z.B. chavas viele Beratungs-/Sammlungs-/whatever-Stränge?


Wenn ihr am Flughafen bei der Begrüßung beobachtet werdet und dann eine Studie veröffentlicht wird, wieviel % von euch (ohne genannt zu werden) sich nach rechts oder links geneigt haben, wird dann auch ein Aufstand geprobt?


Ihr befindet euch in einem ausgeschrieben öffentlichen Raum und tut eure Meinung kund und wollt in den meisten Fällen - außer vielleicht die reinen Schreibungsüber, Prokrastinierer und Zeitvertreiber - dass diese Meinung zumindest gehört, wenn auch nicht angenommen wird.


Davon abgesehen ist gar nicht bekannt welche Rolle das Forum im Entstehungsprozess spielte.


Was genau ist es, das aufstößt/ Klärung bedarf?

Du bist wirklich die letzte, die sich nach ihrer jüngsten Vera.....-Aktion hier überhaupt noch äussern sollte.
:rolleyes:
 
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #1.250
Beiträge
15.192
Likes
7.625
  • #1.253
C

Challenge72

  • #1.254
Nach @D.VE s Motiven zu fragen finde ich berechtigt. Ursprünglich ging es um ein freundliches Zusammenkommen im richtigen Leben, bei dem, wie @Dreamerin geschrieben hat, in der Vergangenheit im Vorfeld gewisse Spielregeln vereinbart worden sind.
Warum steigst Du, @Synergie , so emotional in dieses Thema ein? Und ja, wenn @D.VE hier geistiges Eigentum anderer Leute benützt, um sich in welcher Form auch immer zu profilieren, dann gibt es dafür ausgewiesene Regeln. Nicht alles ist beliebig und irgendwie egal.
Meine Entscheidung habe ich getroffen, wobei es mir immer noch sehr leid tut, dass ich einige Menschen, die ich hier sehr schätze, nicht persönlich kennen lernen werde.
 
F

Friederike84

  • #1.255
Wäre es nicht sinnvoll und klug, damit das Thema nicht wieder hochgekocht wird, damit nicht wieder ein neues Betätigungsfeld eröffnet wird, einfach Meinungen stehen zu lassen;)?
Kann sein, dass es sinnvoll und klug wäre. Mir geht es aber eher darum Dinge/Sachverhalte zu verstehen. Und da es nun ohnehin nochmal seinerseits "aufgekocht" wurde, frage ich gerne nach.
 
Beiträge
1.299
Likes
1.934
  • #1.257
Wenn Du das hier liest, Dave, würde mich sehr freuen, wenn Du mir das Buch widmest. Du kannst auch gerne meinen Avatar veröffentlichen, aber nur verpixelt oder mit schwarzem Balken über den Augen.
 
C

Challenge72

  • #1.258
Zum einen wissen wir das nicht, zum anderen wäre ich mit meinem geistigen Eigentums vorsichtiger und würde es nicht in einem komplett offenen Forum teilen, wenn es mir lieb und eigen ist.
Eben, um das zu klären, wurde er auch gefragt.
Das sehe ich anders: Wenn jemand ein Buch schreibt und Texte anderer Menschen verwendet, so sinnvoll oder sinnentleert sie auch seien mögen, muss er angeben, wo er das her hat.
 
Beiträge
719
Likes
775
  • #1.259
Warum hat dich das persönlich so verletzt? Wirklich toll fanden es vermutlich wenige, aber kaum einen greift das so an wie dich.
Ganz ehrlich:
Auf Leute wie dich kann ich bei dem Treffen auch gut verzichten. Du hattest dich doch neulich auch so geäussert, dass du mehr und mehr die Lust verlierst zu kommen. Und was sonst noch so zu deinem Verhalten bei dem letzten Treffen zu lesen war, scheint es so zu sein, dass du jemand bist der da eher schlechte Stimmung verbreitet hat, denn sonstwas.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.