Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Deleted member 20013

  • #3.091
Womit du aber doch zu erkennen gibst, dass du (auch vergangene) Posts Personen zuordnest und deine Beurteilung dann mit dem Gesamtbild zu tun hat.
Guter Punkt.
Aber es wird vom Autor explizit formuliert:
für mich persönlich schreibst du oft ganz kluge Sachen, aber
Die Interpretation, die ich da tatsächlich hineinbringe ist, dass sich diese anderen Aussagen von @Xeshra nicht abfällig um Alleinerziehende Mütter drehen oder für Chefs ein Loblied singen. Denn wenn auch diese für gut befunden würden, dann würde meine Argumentation hinken. Aber sowas könnte der Autor ja anführen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.881
Likes
7.987
  • #3.092
D

Deleted member 20013

  • #3.093
Sorry, ich sollte mir mal angewöhnen länger zu warten, bis du mit deinen Beiträgen fertig bist...
Für mich war das jetzt gar nicht offensichtlich.
Sorry, ich sollte meine Gedanken mehr zusammennehmen.
Aber kennst du das, wenn einem Rechtschreibfehler ins Auge springen?
Sobald ich es poste, kommt mir plötzlich noch der oder der Gedanke. Bei mir sind es meist Präzisierungen oder Einschränkungen, die ich plötzlich für notwendig erachte.. .
Ich denke ich brauche meist so 3-5 min bis ich gedanklich fertig bin.
Liegen lassen und ohne posten wirken lassen funktioniert nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 20013

  • #3.095
ob du den Kommentar anders eingeordnet hättest, wenn er von jemand anderem geschrieben worden wäre.
Ja, wenn dieses Gesamtbild zeigen würde dass auch andere Beiträge kritisch bewertet werden, wenn man nicht persönlich involviert ist.



Wenn sich dein Kommentar an einen solchen richtete, wäre diese Bemerkung mE obsolet.
Die obige Erklärung richtet sich an dich in Rechtfertigung meines Ausgangsposts. Diese Fähigkeit unterstelle ich im Sinne der Unschuldsvermutung ersteinmal jedem. Darauf bezieht sich auch meine Aussage zum Welpenschutz. Würde ich jemandem meine Meinung vorenthalten, weil ich annähme er könnte damit nicht, so wie dir oben erklärt, umgehen, fänd ich das anmaßend und abschätzig.
 
D

Deleted member 21128

  • #3.096
Guter Punkt.
Aber es wird vom Autor explizit formuliert:


Die Interpretation, die ich da tatsächlich hineinbringe ist, dass sich diese anderen Aussagen von @Xeshra nicht abfällig um Alleinerziehende Mütter drehen oder für Chefs ein Loblied singen. Denn wenn auch diese für gut befunden würden, dann würde meine Argumentation hinken. Aber sowas könnte der Autor ja anführen.
Da fehlt mir insofern die Verbindung, weil ich kein Bild davon habe, wie @Mentalista im Allgemeinen zu @Xeshra 's Aussagen und ganz besonders zu solchen über Alleinerziehende Mütter oder über Chefs steht.
 
D

Deleted member 21128

  • #3.097
Die obige Erklärung richtet sich an dich in Rechtfertigung meines Ausgangsposts. Diese Fähigkeit unterstelle ich im Sinne der Unschuldsvermutung ersteinmal jedem. Darauf bezieht sich auch meine Aussage zum Welpenschutz. Würde ich jemandem meine Meinung vorenthalten, weil ich annähme er könnte damit nicht, so wie dir oben erklärt, umgehen, fänd ich das anmaßend und abschätzig.
Ich verstehe, was du meinst und diese Haltung gefällt mir, da sie (in dem Fall) gegenüber @Mentalista wertschätzend ist. Allerdings nehme ich an, dass es ihr aufgrund der "Vorgeschichte" schwerfallen könnte, das auch so zu sehen.
Menta, sorry für's Über-dich-reden, mir geht’s gerade gar nicht um dich.
 
D

Deleted member 20013

  • #3.098
Diese Information gibt dir der Autor selbst:
für mich persönlich schreibst du oft ganz kluge Sachen, aber hier (...)

Das mit den AE-Müttern und Chefs waren nur willkürlich gewählte Beispiele bei denen in der Vergangenheit persönliche Involviertheit deutlich wurde.
Eine andere Herangehensweise wäre, Momente zu finden, in denen mit der Meinung von @Xeshra nicht konform gegangen wird, obwohl keine persönliche Involviertheit besteht. Auch das würde meine kritische Bemerkung entkräften.

Rational rangehend hätte man also viele Angriffspunkte, meine kritische Nachfrage kinderleicht zu beantworten und die darin steckende Vermutung zu entkräften.

Ich kann das natürlich alles selbst recherchieren, aber dann würde ich Monologe führen. Meine Aussage stützt sich auf meinen Eindruck, der in sich ersteinmal diffus ist und es einiges an Arbeit bedeuten würde diesen fundiert zu unterlegen.
Das wird dem Autor sehr viel leichter fallen, weil der sehr viel besser weiß, welchen Aussagen zugestimmt wird und ob da persönliche Involviertheit besteht.

Was also in Frage steht, ist die Restmenge von "ganz oft".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.091
Likes
6.604
  • #3.100
D

Deleted member 21128

  • #3.101
Rational rangehend hätte man also viele Angriffspunkte, meine kritische Nachfrage kinderleicht zu beantworten und die darin steckende Vermutung zu entkräften.
Ich würde deine Vermutung gar nicht entkräften wollen, möglicherweise hast du ja Recht. Dann könnte man allerdings fragen, wie es bewertet werden soll / kann / muss / darf, dass jemand entsprechend seiner Involviertheit Stellung bezieht und Meinungen bewertet (und ob das kritisiert werden muss).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #3.103
Da fehlt mir insofern die Verbindung, weil ich kein Bild davon habe, wie @Mentalista im Allgemeinen zu @Xeshra 's Aussagen und ganz besonders zu solchen über Alleinerziehende Mütter oder über Chefs steht.
Allgemein sehe ich Mentalista als jemanden der stark Position beziehen kann und geistig nicht frei, zumindest nicht ausserhalb dieser ziemlich strikten Schranken. Über alleinerziehende Mütter, Chefs und Hunden als Partnerersatz habe ich klare Aussagen gemacht die mir auch teils übel angerechnet wurden. Mentalista hat soweit ich weiss auch am Mainstream-Berlintreff teilgenommen und ist insofern hier bereits wieder befangen. Mit mir treffen wäre ganz sicher auch möglich gewesen, das hat sie jedoch bewusst abgelehnt. Andererseits haben wir auch viele Gemeinsamkeiten, das was jedoch spaltend war das wiegte zu schwer um es mir brauchbar zu vergeben, ausser vielleicht sehr langfristig. Das ist es wie ich Mentalista in etwa einordne.
Einfach mal blödeln, lachen, sich freuen, ohne den Weltfrieden infrage zu stellen?
Das mache ich doch die halbe Zeit mit dir und lache mich noch ins Fäustchen, also dass du sowas nicht bemerkst. Du wirkst auf mich bitterernst, ganz anders als deine vorgegebene Gesinnung. Offenbar hast du es sehr nötig um dieser Sache bei diesen Massentreffen (also mehr als 2 und ohne Schmusibusi, nur mit blödeln) explizit nachzugehen.
Jaaaaaa, da täuscht du dich total!!! Ich freue mich darauf, mir bisher total unbekannte Menschen kennenzulernen, das zu verbinden mit: eine neue Stadt gemeinsam zu erkunden, dies zum Anlass zu nehmen, ins Gespräch zu kommen und danach, den Kontakt zu vertiefen oder auch nicht. Was klingt daran unentspannt?
Es tönt nach "erzwungener Leichtigkeit", gibt etwas vor ohne überzeugend zu wirken, gewissermassen verklemmt.

Das ist ja so wie wenn man sagt "so, jetzt machen wir mal unverklemmten Sex, und zwar genau hier und jetzt, GOOOOO".
Häää, ich verstehe nur Bahnhof. Ich habe nirgends geschrieben, dass es sich (nur) um ein Treffen von zwei Foristen handelt. Es sind mehr als zwei! Doch nun habe ich erstmal genug.
Jesus sagte, "Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen". Die Anzahl ist nicht massgeblich für die Qualität noch ist ein Treffen ab 2 nicht möglich, insofern kann ich dir nicht folgen. Das was du gewissermassen verurteilend ansprichst ist irrelevant.

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #3.104
@Parship ... ich glaube der Fred kann geschlossen werden - zuviel OT
 
D

Deleted member 20013

  • #3.105
Schon komisch, dass bei der Strangschließwut, mal wieder der übersehen wurde, in dem bereits mehrfach um Schließung gebeten wurde....


@Parship
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.