Beiträge
1.244
Likes
2
  • #31
AW: flügellahm...

@ claudi

Für mich ist es genau anders herum. Mir scheint es emotional leichter, in der Klarheit des PB-Hintergrunds, mich zu öffnen und nicht erwidertes Interesse weniger schwer zu nehmen. Für mich wäre es zum Beispiel eine größere Herausforderung, allein zu einem Salsa-Abend zu gehen und mich dort eventuell überflüssig zu fühlen.

Es ist natürlich interessant, warum es auch in diesem klaren Rahmen der PBen so viel Missverständnisse und Enttäuschungen gibt. Ich selbst habe ja hier im Forum mehrfach über meine Erfahrungen berichtet. Und ich würde gerne verstehen, was da abgelaufen ist oder abläuft. Und ich schließe nicht aus, dass die Rahmenbedingungen der PB hier ihren Anteil haben. Aber wenn dies so ist, was ist das genau? Sammeln sich hier wirklich bindungsunwillige/-fähige Menschen? Liegt es daran, dass aufgrund der klaren Zielsetzung die Dinge zu schnell ablaufen oder zu wenig Zweideutigkeit gestatten - wie du ja empfindest? Lassen uns die Berichte hier über Misserfolge diese überbewerten, weil diejenigen, die hier schnell und problemlos ihren Traumpartner finden, hier eher weniger schreiben? Und welches Päckchen bringe ich selbst mit in dieses komplexe Geschehen... ????

Hoffentlich finden wir beide bald das gewünschte Deckelchen - jede auf ihrem Weg...

LG
Carlo
 
S

Sid_geloescht

  • #32
AW: flügellahm...

Flügellähmung kann ich gut nach fühlen. Oder genauer, ebenfalls fühlen.
Aus verschiedensten Gründen. Bislang ists immer wieder vorbei gegangen.
Ohne Sehnsucht wärs wohl leichter. Andererseits wärs ohne Sehnsucht auch nix.
Aktuell mag ich sie mal wieder nicht. Meine Sehnsucht.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #33
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
@ claudi

..
Sammeln sich hier wirklich bindungsunwillige/-fähige Menschen?

..

LG
Carlo

Interessanter Punkt - hatte ich vor meiner Entscheidung für PS auch im Hinterkopf. Meine Annahme war, das seriöse Plattformen eher abschreckend wirken und die vielen Alternativen billig/kostenlos Anbieter 'bindungsunwillige/-fähige Menschen' auffangen. Eine Bekannte hat das auch bestätitg - hat sich zurückgezogen nachdem mehrere Wink mit dem Zaunpfahl Attacken kammen.

Hier ist es auf eine andere Weise schräg. Da kommen einfach hilflose Formen der Kommunikation an (Lächeln ohne Text zb), verpeilte auf Distanz(Form) getrimmte Versuche (Sie vs du und ähnliches) , mal etwas naives, fast nie etwas - das nach einem Plan aussieht. Nach einer Weile löst schon eine 'normale' Botschaft echte Freude aus.

Muss man sich von der Annahme verabschieden das Matching Points etwas bringen? Das also überwiegend Menschen zusammen kommen, die potentiell etwas miteinander anfangen können und wollen? - das es einfacher wäre auf Gemeinsamkeiten zutreffen? Spielen die MPs keine oder nur eine untergeordnete Rolle?
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #34
AW: flügellahm...

Hey Marvin,

Zitat von Marvin:
Interessanter Punkt - hatte ich vor meiner Entscheidung für PS auch im Hinterkopf. Meine Annahme war, das seriöse Plattformen eher abschreckend wirken und die vielen Alternativen billig/kostenlos Anbieter 'bindungsunwillige/-fähige Menschen' auffangen. Eine Bekannte hat das auch bestätitg - hat sich zurückgezogen nachdem mehrere Wink mit dem Zaunpfahl Attacken kammen....

Hm, ich weiß nicht genau, ob ich verstehe, was du meinst. Also ich meine nicht Menschen, die nach einer "Affaire" suchen. Ich meine diese Konzept von Menschen - und wenn ich "Konzept" sage, meine ich, dass ich nicht weiß, ob es das gibt - die zwar suchen und auch glauben, dass sie eine Beziehung wollen, denen aber irgendwas Unbewusstes im Wege steht.

Zitat von Marvin:
I ... Hier ist es auf eine andere Weise schräg. Da kommen einfach hilflose Formen der Kommunikation an (Lächeln ohne Text zb), verpeilte auf Distanz(Form) getrimmte Versuche (Sie vs du und ähnliches) , mal etwas naives, fast nie etwas - das nach einem Plan aussieht. Nach einer Weile löst schon eine 'normale' Botschaft echte Freude aus. ...

Das ist interessant, was du schreibst. Es ist wohl wirklich sehr verschieden, was wir als normal oder hilflos oder sonstwie empfinden. Ein Lächeln ohne Text finde ich z.B. nicht so "schlimm"; das ist doch im Alltag auch das erste Signal zur Kontaktaufnahme. Und gerade ich als Frau finde das eine gute Form, ein Signal auszusenden, ohne zu direkt zu werden. Das mti dem "Plan" verstehe ich nicht. Bist du nicht derjenige, der für Spontaneität und auch für "Naivität" hier pädiert? Ich finde "planlos" im Sinne von spontan am erfolgreichsten...

Zitat von Marvin:
... Muss man sich von der Annahme verabschieden das Matching Points etwas bringen? Das also überwiegend Menschen zusammen kommen, die potentiell etwas miteinander anfangen können und wollen? - das es einfacher wäre auf Gemeinsamkeiten zutreffen? Spielen die MPs keine oder nur eine untergeordnete Rolle?

Also ich gehe nicht vordergründig nach MP. Aber nach meinem subjektiven Eindruck ist es schon so, dass Profile mit besonders niedrigem MP mich auch so nicht ansprechen. Ich habe mich jüngst gefragt, woher es wohl kommt, dass manche offensichtlich mehr Vorschläge mit sehr hohen MP angeboten bekommen. Es scheint rein statistisch auch noch eine Rolle zu spielen inwieweit man dem allgemeinen Geschmack entspricht und daher hohe Übereinstimmung mit vielen anderen PSern hat. Ich gehöre nicht zu dieser Gruppe ;-)) Daher haben für mich die MP weniger Aussagekraft.

Schönen Abend!
Carlo
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #35
AW: flügellahm...

Hallo Flügellahm !

Das macht mir ja alles echt Mut hier ! : (
Ich sehe das mal so: Keine Antwort ist auch eine Antwort ! Ein Mann, der wirklich Interesse an einer Frau hat, tut alles, um sie wiederzusehen ! Ich hätte ihm auch noch ein mal geschrieben, aber dann ist Schluss. Der MANN muss auf mich zukommen, nicht andersherum !
Also meine Freundin hat ihren Partner über das Internet gefunden und das nach nur einem Treffen. Es kann wohl funktionieren. Wahrscheinlich ist sowas aber eher eine Ausnahme... ?

Katulinchen
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #36
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
Hey Marvin,


Hm, ich weiß nicht genau, ob ich verstehe, was du meinst. Also ich meine nicht Menschen, die nach einer "Affaire" suchen. Ich meine diese Konzept von Menschen - und wenn ich "Konzept" sage, meine ich, dass ich nicht weiß, ob es das gibt - die zwar suchen und auch glauben, dass sie eine Beziehung wollen, denen aber irgendwas Unbewusstes im Wege steht.



Das ist interessant, was du schreibst. Es ist wohl wirklich sehr verschieden, was wir als normal oder hilflos oder sonstwie empfinden. Ein Lächeln ohne Text finde ich z.B. nicht so "schlimm"; das ist doch im Alltag auch das erste Signal zur Kontaktaufnahme. Und gerade ich als Frau finde das eine gute Form, ein Signal auszusenden, ohne zu direkt zu werden. Das mti dem "Plan" verstehe ich nicht. Bist du nicht derjenige, der für Spontaneität und auch für "Naivität" hier pädiert? Ich finde "planlos" im Sinne von spontan am erfolgreichsten...



Also ich gehe nicht vordergründig nach MP. Aber nach meinem subjektiven Eindruck ist es schon so, dass Profile mit besonders niedrigem MP mich auch so nicht ansprechen. Ich habe mich jüngst gefragt, woher es wohl kommt, dass manche offensichtlich mehr Vorschläge mit sehr hohen MP angeboten bekommen. Es scheint rein statistisch auch noch eine Rolle zu spielen inwieweit man dem allgemeinen Geschmack entspricht und daher hohe Übereinstimmung mit vielen anderen PSern hat. Ich gehöre nicht zu dieser Gruppe ;-)) Daher haben für mich die MP weniger Aussagekraft.

Schönen Abend!
Carlo

Hi;

Ok - das habe ich Missverstanden. Innere Konflikte, die nach außen getragen werden - Menschen die Sich, ihre Handlungsmotive nicht durchschauen. Das ist schon ein wenig subtil (;-

Planlos im Sinne von sich keine Gedanken machen. Ein Beispiel: 'wie geht es weiter?' - direkt mit der Kontaktaufnahme. Mir ist das zu passiv, zu wenig kreativ. Sollte man nicht wissen was man will? wie es weiter gehen könnte//sollte? Für mich ist das planlos! Ich erwarte eine Spass Initative, Kreativität - etwas in der Art. Lächeln und 'planlos' hatte ich bereits zusammen. Bei so kleinen Stichproben zieht man vielleicht besser keine Schlüsse ...

Das war auch ein interessanter Hinweis (allgemeiner Geschmack). Ich habe eine geringe Menge an MP Kandidatinnen bisher mehr auf die Region bezogen (Norden/HB) - weniger auf die Testergebnisse selbst. Dann bin ich auch in so einer 'Rand Gruppe' - hohe Matching Punkte sind sehr überschaubar gestreut.

Thx für die Einsichten .. und Schönes WE!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sid_geloescht

  • #37
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
....Sammeln sich hier wirklich bindungsunwillige/-fähige Menschen?.... Und welches Päckchen bringe ich selbst mit?....

Hi,
eine Frage, die mich ganz besonders in Bezug auf mich selbst beschäftigt. Ich bin sicher, mir einen Partner zu wünschen.Und habe bisher mein Leben in festen und langdauernden Beziehungen gelebt. Und merke, daß ich zwar viele nette Kontakte bei PS hatte und doch nicht "zu Potte" kam. Und frage mich inzwischen, ob ich wohl doch eher keinen Partner möchte. Bzw. daß es in mir noch viel zu viel gibt, was diesem Wunsch entgegen steht. Vertrauensschwierigkeit, unbewältigter Zorn und Angst.
Und das bei mir zu bemerken finde ich richtig Mist. Noch viel mehr Mist als es bei Anderen zu bemerken. Je länger ich suche, desto mehr denke ich, ich muß mich von meinen Wünschen verabschieden. Und von meiner Sehnsucht. Weil ichs nicht hin bekomme. Und das ist bitter.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #38
AW: flügellahm...

@ Sid

Loslassen ist ja immer gut.

Ich frage mich gerade, ob vielleicht die Menschen hier sich vielleicht zu sehr eine Beziehung wünschen. Und das macht sie dann vielleicht empfindlicher.

Ich glaube ja nicht, dass die meisten von uns die "üblichen" Beziehungskrisen wirklich verändern. Wenn wir vertrauensvoll sind, dann werden wir es immer wieder sein. So erlebe ich es jedenfalls für mich.

Und du? Hast du dich denn in keinen der PS Kontakte verliebt?

Liebe Grüße
Carlo
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #39
AW: flügellahm...

Zitat von Marvin:
... Ein Beispiel: 'wie geht es weiter?' - direkt mit der Kontaktaufnahme. Mir ist das zu passiv, zu wenig kreativ. Sollte man nicht wissen was man will? wie es weiter gehen könnte//sollte? Für mich ist das planlos! Ich erwarte eine Spass Initative, Kreativität - etwas in der Art. Lächeln und 'planlos' hatte ich bereits zusammen. Bei so kleinen Stichproben zieht man vielleicht besser keine Schlüsse ...

Hi Marvin,

sehe ich genauso wie du. Ich stelle aber fest, dass es die meisten meiner Kontakte langsamer angehen lassen woll(t)en. Und ich sehe auch, dass da auch was drin liegt. Schon die Idee, wie es weiter gehen könnte im Kopf haben, aber den anderen erst mal kommen lassen. Mal gucken, wie der so tickt. Partnerschaft wird ja durch den Austausch schön. Viele fühlen sich wohl schnell überrollt, wenn eine(r) immer schon einen Schritt weiter ist.

Und ich muß feststellen, dass immer, wenn da plötzlich jemand genau dieses schnelle Tempo mit mir mitging (was mich dann total fasziniert und begeistert), dieser dann irgendwann genauso plötzlich den Kontakt abbrach. Ich zitiere noch mal den "Musiker", der hier vor kurzem mal gepostet hat, dass ihn die Erwartung seiner Datepartnerin in diese Blockade geführt hat.

Einerseits glaube ich immer noch daran, dass es irgendwann einfach passt. Andererseits - und damit kommen wir zurück zum Threadtitel - bin auch ich gerade ein bisschen müde vom Suchen. Ich erlebe es aber ganz angenehm, gerade nicht diesen unbedingten Wunsch nach einem Partner zu empfinden. Das macht mich entspannter. Vielleicht ist es das, was es braucht?

Liebe Grüße
Carlo
 
Beiträge
4.021
Likes
2.968
  • #40
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:
Und frage mich inzwischen, ob ich wohl doch eher keinen Partner möchte. Bzw. daß es in mir noch viel zu viel gibt, was diesem Wunsch entgegen steht. Vertrauensschwierigkeit, unbewältigter Zorn und Angst.
Und das bei mir zu bemerken finde ich richtig Mist. Je länger ich suche, desto mehr denke ich, ich muß mich von meinen Wünschen verabschieden. Und von meiner Sehnsucht. Weil ichs nicht hin bekomme. Und das ist bitter.
Liebe Sid,
Genau diese Worte hätten auch aus meiner Tastatur kommen können!
Fühle mich auch flügellahm. Meine bisher zehn Monate bei PS waren echt enttäuschend. Ich hatte so viel Hoffnung reingelegt und mein innerster Wunsch war, bis Weihnachten wieder jemanden gefunden zu haben. Ich stellte mir das nicht sooo schwierig vor und war davon überzeugt, dass es klappen wird (sicher sogar schon eher....). Und nun ist bald Weihnachten und ich bin kein Stück weiter. Doch, schon, aber leider mit dem, was du oben beschrieben hast!
 
S

Sid_geloescht

  • #41
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
@ Sid

Loslassen ist ja immer gut.

Ich frage mich gerade, ob vielleicht die Menschen hier sich vielleicht zu sehr eine Beziehung wünschen. Und das macht sie dann vielleicht empfindlicher.

Ich glaube ja nicht, dass die meisten von uns die "üblichen" Beziehungskrisen wirklich verändern. Wenn wir vertrauensvoll sind, dann werden wir es immer wieder sein. So erlebe ich es jedenfalls für mich.

Und du? Hast du dich denn in keinen der PS Kontakte verliebt?

Liebe Grüße
Carlo

Guten Morgen Carlo,
nu, mit dem Loslassen hab ichs ja so gar nicht. Pfui Deibel. Aber ich fürchte, ich darf üben...
Und je größer die Sehnsucht, umso mehr Empfindlichkeit. Das denke ich wohl. Bezüglich der erfahrenen Krisen glaub ich aber schon, daß sie was mit uns machen. Und wir uns auch ein Stück verändern. Verliebt? Ich? Nö. Das isses ja. Und da werde ich stutzig. Über mich. Sonntagsgruß.
 
S

Sid_geloescht

  • #42
AW: flügellahm...

Liebe Dreamerin,
und hast Dus schon für Dich verstanden, warums so ist, wie es ist?
Und was es so schwer macht?
Vielleicht ist die Mittelalter-WG doch keine so schlechte Idee. Also ich denk schon darüber nach. Flügelbelebung Dir!
 
Beiträge
4.021
Likes
2.968
  • #43
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:
Liebe Dreamerin,
und hast Dus schon für Dich verstanden, warums so ist, wie es ist?
Und was es so schwer macht?
Vielleicht ist die Mittelalter-WG doch keine so schlechte Idee. Also ich denk schon darüber nach. Flügelbelebung Dir!
Zu PS kann ich ganz pragmatisch sagen, dass es für mich die falsche Plattform ist. Einfach deshalb, weil ich in einer sehr strukturschwachen Gegend lebe und im Umkreis von 50 km so gut wie keine Vorschläge habe. Für mich wären auch 100km ok, die nächstgelegene riesige Stadt. Doch die Herren dort haben offenbar genug Auswahl im eigenen Umkreis. Mein Profil wird kaum mal angeschaut. Wenn ich gut drauf bin, schreibe ich selber an. Doch auch da, wird meist nichtmal das Profil angeklickt, und wenn, meist keine Antwort. Fazit nach 10 Monaten: zwei erste Dates ohne Folgetreffen! Beidseitig gewollt.
Also, dachte ich mir, versuche es mal in einer dieser kostenlosen Börsen. Und siehe da, ganz viel mehr Vorschläge aus der näheren Umgebung. Doch da ist dann natürlich wieder das Niveau oft grottenschlecht, da gibt es dann Sexangebote von 25-jährigen oder viele nichtdeutschsprachige Angebote usw. Man muss schon genauer schauen, es gibt auch nette dabei. Mein letztes Date war daher. Tolles Treffen, er wollte mich unbedingt wiedersehen......hab nie wieder was von ihm gehört.....
Es ist alles so megaanstrengend und gezwungen. Diese Katalogmentalität, ist nicht so meins. Alles so aufgesetzt. Doch was wäre die Alternative? Im RL funktioniert es auch nicht, bin auch nicht viel draußen unterwegs. Mag das nicht allein und hab niemanden, der mich begleiten würde.
Und nicht zu vergessen, mir fehlt das Urvertrauen, wurde zu oft enttäuscht. Hab Angst vor neuen Verletzungen und, ja, versinke dadurch manchmal wohl im Selbstmitleid. Meine, offen zu sein und dass sich ein Mann glücklich schätzen darf, mich als Partnerin zu bekommen. Denn ich bin eine ganz Liebe. Doch ist das wirklich so? Wohl nicht, sonst würde ich ja nicht immer wieder scheitern. Also doch lieber Rückzug? Momentan eher ja.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #44
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
Hi Marvin,

...

Einerseits glaube ich immer noch daran, dass es irgendwann einfach passt. Andererseits - und damit kommen wir zurück zum Threadtitel - bin auch ich gerade ein bisschen müde vom Suchen. Ich erlebe es aber ganz angenehm, gerade nicht diesen unbedingten Wunsch nach einem Partner zu empfinden. Das macht mich entspannter. Vielleicht ist es das, was es braucht?

Liebe Grüße
Carlo

Hi;

Nun ja der unbedingte Wunsch oder die Sehnsucht sitzt manchmal ziemlich tief - das läst sich nicht einfach abschalten - macht verletzbar. Ich möchte mich nicht verunsichern oder entmutigen lassen - möchte schon jemanden auch in absehbahrer Zeit finden. Deshalb denke ich das mit dem unbedingten Wusch ist schon OK.

Meine Reaktion auf die 'Bruchlandung'/Fllügelahm ist zu versuchen den Prozess besser zu verstehen - mich mehr auf die positiven Erlebnisse zu konzentrieren - die weniger Schönen als notweniges Übel auf den Weg zu akzeptieren. Bis jetzt klappts allerdings noch nicht so richtig - die letzten zwei Wochen waren überwiegend eine lähmende Absturz Bewältigung.

Ich glaube auch wenn es passt ist es Zufall - ob das nun hier passiert oder im RL.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sid_geloescht

  • #45
AW: flügellahm...

@Dreamerin

In diesem Zusammenhang stellt sich mir oft die Frage, wieviel eigenes Wollen erlaube ich mir? Und, darf sich dieses Wollen auch zeigen? Oder muß ichs verstecken? Ich habe mich dabei ertappt, daß ichs häufig verstecke. Und mich damit auch. Eine spannende Geschichte, das mit dem Wollen. Ich tanze ja gern. Vor Kurzem wollte ich tanzen gehen. Keine meiner Freundinnen wollte mit. Da hab ich mir gedacht, jetzt machst Du Dich allein auf die Strümpfe. Wegen Lebendigkeitsgefühl und so.Ich habs nicht getan. Und ich denke, aus o.g. Gründen. Grrr.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #46
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:
@Dreamerin

In diesem Zusammenhang stellt sich mir oft die Frage, wieviel eigenes Wollen erlaube ich mir? Und, darf sich dieses Wollen auch zeigen? Oder muß ichs verstecken? Ich habe mich dabei ertappt, daß ichs häufig verstecke. Und mich damit auch. Eine spannende Geschichte, das mit dem Wollen. Ich tanze ja gern. Vor Kurzem wollte ich tanzen gehen. Keine meiner Freundinnen wollte mit. Da hab ich mir gedacht, jetzt machst Du Dich allein auf die Strümpfe. Wegen Lebendigkeitsgefühl und so.Ich habs nicht getan. Und ich denke, aus o.g. Gründen. Grrr.

Hallo Sid.
tritt dem Schweinehund in den Hintern. Manchmal begegnet man beim Tanzen ganz unvermutet Menschen, denen man zwar sogar schon begegnet ist, bei denen man aber nie auf den Gedanken gekommen wäre, die seien womöglich allein...
Eine meiner besten Freundinnen habe ich so kennen gelernt. Tausend mal gesehen, nie gesprochen, immer bewundert und dann stand sie einfach so da...

Wär ich meinem Schweinehund an dem Abend gefolgt: Ich hätt sie nie kennen gelernt. Ist zwar keine Partnerschaft geworden (sie hat jetzt jemanden hier kennen gelernt) aber Freundschaft ist doch auch was. Sie hat dann regelmässig Freundinnen beim Tanzen dabei gehabt,...
Nettmann
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #47
AW: flügellahm...

Liebe Sid, liebe Dreamerin, lieber Marvin,

das mit dem "sich das Wollen erlauben" kenne ich auch. Man macht sich anscheinend verwundbar, wenn man zu seinen emotionalen Bedürfnissen steht?

Ich frage mich oft, ob andere diese Bedürfnisse weniger haben, oder ob sie sie mehr unterdrücken? Ich weiß es nicht.

Ich weiß nur, dass auch in mir diese Sehnsucht nach jemanden, der mir emotional so nahe ist, wie ich es mir eben nur von diesem Mann an meiner Seite vorstellen kann, wohnt.

Dann schaue ich manchmal zurück auf meine gewesenen Beziehungen. - Und - ehrlich - manchmal frage ich mich dann, ob ich vielleicht einem Phantasma nachjage. Ich glaube schon, dass wir das Gras auf der anderen Seite grüner sehen, als es ist.

Ich wünsche euch einen sehr schönen Sonntag!

Liebe Grüße von
Carlo
 
Beiträge
4.021
Likes
2.968
  • #48
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:
Vor Kurzem wollte ich tanzen gehen. Keine meiner Freundinnen wollte mit. Da hab ich mir gedacht, jetzt machst Du Dich allein auf die Strümpfe. Wegen Lebendigkeitsgefühl und so.Ich habs nicht getan. Und ich denke, aus o.g. Gründen. Grrr.
Das hätte ich im Leben nicht gemacht! Selbst, wenn ich mich getraut hätte, wäre ich total verkrampft gewesen und hätte mich nicht wohl gefühlt. Käme mir dann vor, wie damals in der Tanzstunde, wo ich ständig übrig blieb, weil ich größer war als alle Jungs in meinem alter. Und gerade beim tanzen ist doch meist ein Frauenüberschuss, wie ich oft so lese. Also tanzen gehen wäre so ziemlich das letzte, was ich allein machen würde.
 
S

Sid_geloescht

  • #49
AW: flügellahm...

Zitat von Nettmann:
Hallo Sid.
tritt dem Schweinehund in den Hintern.... aber Freundschaft ist doch auch was.... ,...

Hi Nettmann,danke.
Ja, das muß ich wohl. Ein sehr erfreulicher Freiheitsgrad wär das. Und zu diesem Freiheitsgrad will ich kommen.Irgendwie und unbedingt. Und Freundschaft ist so richtig viel...Grüße,Sid.
 
S

Sid_geloescht

  • #51
AW: flügellahm...

Zitat von carlo:
... Ich glaube schon, dass wir das Gras auf der anderen Seite grüner sehen, als es ist....

Ich kann das bestätigen. Ich kenne meine Neigung zu idealisieren. Ich verstehe sie auch ganz gut. Und weiß, daß sie mich immer wieder auch zu Menschen, rsp. Männern, hinzieht, die gerne idealisiert werden. Das dumme an dieser Neigung ist ja, wir schauen einäugig. Also nicht genau. Und unser Blick auf die wirkliche Wirklichkeit unserer Selbst und des Gegenübers ist etwas versperrt. Dumm das.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #52
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:

Na ja, .... ich hörte die Tage einen klugen Menschen (Psychoanalytiker) in einer noch viel klügeren Sendung (Philo@WDR) sagen, wir könnten uns nicht mehr "individuieren", wenn wir alle blinden Flecke auflösten. Ich habe verstanden: gerade dass wir nicht fehlerfrei sind macht uns zu Persönlichkeiten.

Ich glaube, dass eine gesunde Portion Überidentifikation zum Erreichen jedes Ziels gehört. Ich kann eben alles relativieren, alles versachlichen, alles einebnen. Dann komme ich persönlich sehr schnell zur ganz grundlegenden Sinnfrage - mit allen Konsequenzen: Eigentlich ist es ja eine große Umweltsünde, dass wir Menschen in dieser großen Zahl diesen Planeten bevölkern, alle auch noch glücklich sein wollen und im Grunde uns immer wieder mit den gleichen Fragen herumschlagen (auf die uns die antiken Philosophen schon alle Antworten geben) .... so oder so ähnlich... ;-)

Auf der anderen Seite steht für mich die Kraft der Idee, des Ideals. Und solange etwas Leben in uns ist, werden wir uns immer wieder aufraffen. So meine Lebenserfahrung. Menschen, die dafür nicht mehr genügend Lebensenergie haben, sterben.

Und dieses Auf-und-Ab gehört eben auch zum Leben. Vielleicht ist es gerade das Leben?

Mir hilft es, hin und wieder diesen Gedankengang zu durchlaufen, um am Ende wieder diese in dieser hier-stehe-ich-und-kann-nicht-anders-Haltung anzunehmen und in die nächste Runde zu gehen. Im Job sage ich immer: Erfolg hat der, der es schafft, nach dem 10. Hinfallen auch ein 11. Mal wieder aufzustehen.

In diesem Sinne!

Carlo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
31
Likes
1
  • #53
AW: flügellahm...

=Dreamerin;75776]Zu PS kann ich ganz pragmatisch sagen, dass es für mich die falsche Plattform ist. Einfach deshalb, weil ich in einer sehr strukturschwachen Gegend lebe und im Umkreis von 50 km so gut wie keine Vorschläge habe. Für mich wären auch 100km ok, die nächstgelegene riesige Stadt. Doch die Herren dort haben offenbar genug Auswahl im eigenen Umkreis. Mein Profil wird kaum mal angeschaut. Wenn ich gut drauf bin, schreibe ich selber an. Doch auch da, wird meist nichtmal das Profil angeklickt, und wenn, meist keine Antwort. Fazit nach 10 Monaten: zwei erste Dates ohne Folgetreffen! Beidseitig gewollt..[/QUOTE]

Es wird ganz sicher Männer geben, die in deiner strukturschwachen Gegend eine Partnerin suchen. Du brauchst mehr Geduld. Ich finde, dein Ziel, innerhalb von einigen Monaten einen Partner zu finden, ist zu hoch gesteckt.


[QUOTEAlso, dachte ich mir, versuche es mal in einer dieser kostenlosen Börsen. Und siehe da, ganz viel mehr Vorschläge aus der näheren Umgebung. Doch da ist dann natürlich wieder das Niveau oft grottenschlecht, da gibt es dann Sexangebote von 25-jährigen oder viele nichtdeutschsprachige Angebote usw. Man muss schon genauer schauen, es gibt auch nette dabei. Mein letztes Date war daher. Tolles Treffen, er wollte mich unbedingt wiedersehen......hab nie wieder was von ihm gehört...../QUOTE]

Seh doch deine Anmeldung auf einer kostenlosen Börse als Lockerungsübung.

[QUOTEEs ist alles so megaanstrengend und gezwungen. Diese Katalogmentalität, ist nicht so meins. Alles so aufgesetzt. Doch was wäre die Alternative? Im RL funktioniert es auch nicht, bin auch nicht viel draußen unterwegs. Mag das nicht allein und hab niemanden, der mich begleiten würde.
Und nicht zu vergessen, mir fehlt das Urvertrauen, wurde zu oft enttäuscht. Hab Angst vor neuen Verletzungen und, ja, versinke dadurch manchmal wohl im Selbstmitleid. Meine, offen zu sein und dass sich ein Mann glücklich schätzen darf, mich als Partnerin zu bekommen. Denn ich bin eine ganz Liebe. Doch ist das wirklich so? Wohl nicht, sonst würde ich ja nicht immer wieder scheitern. Also doch lieber Rückzug? Momentan eher ja.QUOTE]

Es kann natürlich mit deiner Zielsetzung, bis Weihnachten einen Partner zu finden, zu tun haben, dass dir die Onlinesuche so anstrengend und gezwungen vorkommt.

Die Frage ist doch auch, ob man sein eigenes Wohlbefinden unbedingt von einem Partner abhängig machen sollte oder ob man sich nicht fragen sollte, was man selbst für sein Wohlbefinden machen kann. In meinem Bekanntenkreis sind auch keine Singles. Deshalb mache ich in meiner Freizeit Dinge, die man auch gut alleine machen kann. Ich gehe schwimmen, ins Fitness, mit einer Zeitung mal alleine essen, gehe ins Kino oder besuche Ausstellungen. Auch ich muss manchmal meinen inneren Schweinehund überwinden. Aber ich kann dir versichern, dass es mir danach gut geht.

Empfehlen könnte ich dir auch die große Community einer Frauenzeitschrift. Vielleicht lernst du dort eine Frau in deinem Alter und in deiner Gegend kennen, mit der du ab und zu was unternehmen kannst.

Ich kann dir nur versichern, dass du hier im Parshipforum als sehr sympathische Frau rüberkommst. Und ich meine mich erinnern zu können, dass du dieses Kompliment schon öfters erhalten hast. Kaum vorstellbar, dass das nur hier bemerkt wird.......

An dem Spruch von Martin Luther " Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz " ist schon was dran.....
 
S

Sid_geloescht

  • #54
AW: flügellahm...

@carlo

Möchte Dir noch antworten. Muß aber noch überlegen. Das dauert manchmal.
 
Beiträge
32
Likes
0
  • #55
AW: flügellahm...

Liebe Carlo,
ich habe nach Deiner Antwort erst gesehen, dass Du eine Frau bist. :))) Bei Carlo hatte ich irgendwie einen Mann vermutet, auch wenn ich die Frage ohne Hintergedanken gestellt hab.
Herzliche Grüße MeeresrauschenHH
 
Beiträge
32
Likes
0
  • #56
AW: flügellahm...

Zitat von Sid:
Hi,
eine Frage, die mich ganz besonders in Bezug auf mich selbst beschäftigt. Ich bin sicher, mir einen Partner zu wünschen.Und habe bisher mein Leben in festen und langdauernden Beziehungen gelebt. Und merke, daß ich zwar viele nette Kontakte bei PS hatte und doch nicht "zu Potte" kam. Und frage mich inzwischen, ob ich wohl doch eher keinen Partner möchte. Bzw. daß es in mir noch viel zu viel gibt, was diesem Wunsch entgegen steht. Vertrauensschwierigkeit, unbewältigter Zorn und Angst.
Und das bei mir zu bemerken finde ich richtig Mist. Noch viel mehr Mist als es bei Anderen zu bemerken. Je länger ich suche, desto mehr denke ich, ich muß mich von meinen Wünschen verabschieden. Und von meiner Sehnsucht. Weil ichs nicht hin bekomme. Und das ist bitter.

Hallo Sid,
zu erkennen, welche Muster bei Dir möglicherweise ablaufen ist doch ein Anfang. Und bevor Du Dich von dem Wunsch nach einer Partnerschaft verabschiedest, gäbe es doch auch noch die Möglichkeit diese Dinge zu beleuchten und Stück für Stück zu verändern. Oder es gäbe auch die Option das einfach zu erzählen. Wenn Du jemanden kennenlernst, bei dem Dein Herz höher schlägt.
 
Beiträge
32
Likes
0
  • #57
AW: flügellahm...

@carlo und marvin
Das Tempo muss für beide passen und ich finde inspirieren und inspiriert sein dabei wichtig. Warum räumen wir den Anderen gefühlt so wenig Platz ein, um zu sehen, wie sich Dinge entwickeln? Ich bin Single, aus einer der singlereichsten Städte Deutschlands, nämlich aus Hamburg und ja, ich wünsche mir, dass sich das ändert. Mittlerweile bin ich aber auch bereit, einem Kennenlernen Zeit zu geben. Einzige Voraussetzung ist, dass ich mich in seiner Gegenwart wohl fühle und er mir als Gesamtpaket gefällt. Es erwartet doch niemand, dass beide sich sofort verlieben. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass das wenig zugelassen wird. Es funkt nicht sofort? Gut, dann beschäftige 'ich' mich mit demjenigen auch nicht weiter und investiere weder Zeit noch Geduld. Das ist schade. Keiner weiß doch, wohin das führt. Vielleicht ist das der Punkt, der durch eine Mitgliedschaft bei einer Online-Dating-Plattform noch verstärkt wird.
 
S

Sid_geloescht

  • #58
AW: flügellahm...

@Meeresrauschen

Danke Dir.
Darüber sprechen. Unbedingt. Auch langsam verändern. Ja.
Vielleicht eine Illustration:
Wie gesagt, viele nette und freundliche Kontakte. Verlieben war mir nicht möglich.
Dann lese ich von einem Mann, den ich schon länger mal kennen lernen wollte. Er wollte umgekehrt eher nicht.
Er schien mir sehr klug. Mit Wärme auch. Und Witz. Und das stimmt, denke ich.
Und weisste was?
Dieser Mensch ist zum Einen unerreichbar(BM), was für mich eher unerträglich ist. Hat wohl auch eine Freundin. Und dann wenig Wunsch nach Nähe. Im Test. Und wohl auch wenig Interesse an mir.
So. Und genau in dieser Konstellation merke ich ernstes Interesse meinerseits.
Und weiß, daß ich nicht bekomme, was ich will. Nie bekommen kann.
Und das funktioniert auch noch virtuell.
Da komme ich zu dem Schluß, daß ichs wohl besser lasse.
Solange es so funktioniert bei mir.
Auch wenn mir diese Trennung sehr schwer fällt.
Also, die Trennung von meiner Sehnsucht.
Vielleicht ja nicht für immer.
Aber zumindest für jetzt.
Und das blöde ist natürlich, daß unsere Lebenszeit sehr begrenzt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.021
Likes
2.968
  • #59
Beiträge
4.021
Likes
2.968
  • #60
AW: flügellahm...

Zitat von phia:
=Dreamerin;75776]
Die Frage ist doch auch, ob man sein eigenes Wohlbefinden unbedingt von einem Partner abhängig machen sollte oder ob man sich nicht fragen sollte, was man selbst für sein Wohlbefinden machen kann. In meinem Bekanntenkreis sind auch keine Singles. Deshalb mache ich in meiner Freizeit Dinge, die man auch gut alleine machen kann. Ich gehe schwimmen, ins Fitness, mit einer Zeitung mal alleine essen, gehe ins Kino oder besuche Ausstellungen. Auch ich muss manchmal meinen inneren Schweinehund überwinden. Aber ich kann dir versichern, dass es mir danach gut geht.

Ich kann dir nur versichern, dass du hier im Parshipforum als sehr sympathische Frau rüberkommst. Und ich meine mich erinnern zu können, dass du dieses Kompliment schon öfters erhalten hast. Kaum vorstellbar, dass das nur hier bemerkt wird.........
Genau das o.g. habe ich auch bereits erkannt, bzw. wurde mir schon als Spiegel vorgehalten. Und daran beginne ich nun zu arbeiten. Das wird in nicht von heute auf morgen gehen, eher in kleinen Schritten. Aber dies zu erkennen, ist etwas, wozu ich lange gebraucht habe. Und ich habe mir Hilfe geholt und gehe es nun an. Denn ich habe erkannt, nur wenn ich glücklich bin,kann ich andere glücklich machen. Dies ist ja eigentlich auch die Aussage über den "pups" des Herrn Luther...nur drastischer formuliert......könnte mich immer noch wegschmeißen.... :)

Danke für das Kompliment! Tut gut!