M

marlene_geloescht

  • #1

Fluchtreflexe

--
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
17
Likes
0
  • #2
AW: Fluchtreflexe

Das Problem ist: Ihr seid nicht mehr auf Augenhöhe.

Wer gleich beim ersten Date den anderen nur noch anhimmelt und auf ein Podest erhebt, der sorgt für ein Ungleichgewicht: Der Bewunderte kann von diesem Podest aus nur noch auf den Bewunderer herabblicken.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #4
AW: Fluchtreflexe

Sehe ich auch so, sonst hättest Du diese Gedanken nicht.
Du solltest das Problem nicht bei Dir suchen...
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #5
AW: Fluchtreflexe

Zitat von Nachtschattengewächs:
Wer gleich beim ersten Date den anderen nur noch anhimmelt und auf ein Podest erhebt, der sorgt für ein Ungleichgewicht ...
Ja, aber auch nur, weil marlene das nicht erwidert – Grund: siehe oben. Wäre sie selbst auch verknallt, würde sie das Angehimmeltwerden viel angenehmer empfinden.
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #6
AW: Fluchtreflexe

Zitat von marlene:
Bei der Verabschiedung machte er mir sehr viele Komplimente. Wir verabredeten, dass wir uns bald wieder treffen wollten um uns näher kennen zu lernen.
Aber am Tag danach dachte ich nur noch: Wie werde ich ihn wieder los? Vor allem die vielen Komplimente und sein bewundernder Blick verursachten noch im Nachhinein ein Unwohlsein bei mir, dass ich nur mit unterdrücktem Fluchreflex beschreiben kann.

Jetzt frage ich mich: Wo liegt mein Problem?
Hallo Marlene,

bezieht sich Dein Fluchtimpuls im Nachhinein ausschließlich auf die Verabschiedung, bei der Ihr Euch beide anscheinend signalisiert habt, Euch wieder treffen zu wollen, dann könnte das Problem genau da liegen- womöglich hast Du Sorge, daß er schon mehr für Dich empfindet, sich deutlich mehr davon erhofft als Du etc. Die Zusage, daß eine erste Begegnung angenehm war und spontan Lust auf mehr gemacht hat, verpflichtet Dich doch nicht, daß sich bei einem zweiten Treffen die gleichen (oder andere ;) ) Gefühle einstellen?
Lg
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #7
AW: Fluchtreflexe

@ Marlene: das Problem kenne ich auch!
Und ich kann nicht einmal sagen, was zuerst da war: das Huhn oder das Ei.

Also: fand ich den Mann nicht attraktiv WEGEN seiner "unterwürfigen" Anhimmelei und der vielen Komplimente - oder fand ich die Komplimente und die Anhimmelei nicht gut, weil ich ihn nicht attraktiv fand?

Wobei ich mit Sicherheit sagen kann, dass mir das auch bei Männern passiert ist, die ich rein äußerlich (also von der "Hardware"-Seite) total gut bzw. attraktiv fand - doch ihr unterwürfiges Angehimmel hat den guten Eindruck komplett zerstört.

Ich würde daher auch sagen: Dein Date ist "nicht auf Augenhöhe". Aus irgendwelchen Gründen macht sich jemand mit dieser blinden Anhimmelei unattraktiv. Ich habe aber auch schon von Männern gehört, dass sie ein solches Verhalten bei Frauen ebenso nicht mögen.
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #8
AW: Fluchtreflexe

Zitat von Fenster_zum_Hof:
- doch ihr unterwürfiges Angehimmel hat den guten Eindruck komplett zerstört.

Ich würde daher auch sagen: Dein Date ist "nicht auf Augenhöhe". Aus irgendwelchen Gründen macht sich jemand mit dieser blinden Anhimmelei unattraktiv.
In meinen Augen hat diese blinde Anhimmelei eher etwas mit überwürfiger Dominanz zu tun. Sie scheint nur unterwürfig.
Ich habe immer das Gefühl, dass es sich solche Männer sehr bequem machen; ich will dich jetzt unbedingt, weil du meinem Bild im Kopf entsprichst. Da sitzt du dann jemanden gegenüber– völlig unentdeckt - der gerade seine eigenen Vorstellungen anhimmelt und du weißt, dich kann er nicht meinen.
Hmmh, ich find’s auch sehr unattraktiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

marlene_geloescht

  • #9
AW: Fluchtreflexe

Vielen Dank für eure Antworten.
Ja ich glaube auch, erstens war er nicht wirklich mein Typ, sondern einfach nur ganz nett, und zweitens macht so ein "Angehimmel" unnattraktiv. Ich bin aber froh, dass es anderen auch so geht. Ich dachte schon ich bin verkehrt, weil man sich doch freuen sollte, einen Verehrer zu haben.