LORA

User
Beiträge
6
  • #1

Finanzielle Unterschiede zwischen Mann und Frau

Wie geht ihr mit sehr grossen finanziellen Unterschieden zwischen dem Mann und Frau um? Wer zahlt für Rechnungen? 50:50 auch wenn beide sehr unterschiedlich verdienen?
 
Zuletzt bearbeitet:

LORA

User
Beiträge
6
  • #2
Ich verfüge über ein gutes Einkommen als Frau. Mein Freund hat über viele Jahre ein Spitzenverdienst gehabt und verfügt über ein grosses Vermögen. Soll ich in der Situation für meinen Urlaub selbst bezahlen? Soll ich mich zu 50% an allen unserenAusgaben beteiliegen? Mein Freund zahlt von sich aus beim Restaurant, Kino etc. Ab und zu übernehme ich auch die Rechnung. Soll ich ihn ansprechen, ob das OK für ihn ist wie bisher?

Anderes Problem: Mein Freund würde gerne eine teure Urlaubsreise (nach meinem Massstab) mit mir machen. Das Thema der Bezahlung hat er bisher nicht angesprochen. Ich kann mir solche Reise nur in Verbindung mit Verzicht auf andere Sachen leisten. Soll ich ihn darauf ansprechen, wer die Kosten für die Reise trägt?

Ich habe kein Problem damit, dass er alle Kosten z.B. zu 75% übernimmt, da für ihn die Ausgaben anderen finanziellen Wert als für mich haben.
Soll ich ihn darauf ansprechen?
 

Rise&Shine

User
Beiträge
3.668
  • #3
Liebe @LORA , Reden, vor allem miteinander, hat schon immer geholfen. :)

Geld ist doch ein wichtiges Thema und Du kannst seine ggf. Großzügigkeit besser genießen, wenn Du weißt, dass ihm das Freude macht und er sich nicht ausgenutzt fühlt. Und ja, Du solltest klarstellen, dass die Reise (die Du hoffentlich gerne machen möchtest) für Dich in einer anderen Liga ist.

Die meisten Missverständnisse im Leben beruhen auf fehlender oder mangelnder Kommunikation.
 
  • Like
Reactions: uma, Deleted member 20013 and lisalustig

LORA

User
Beiträge
6
  • #4
Liebe Rise&Shine,
vielen Dank für Deinen Beitrag, Du hast sehr schön geschrieben.

Über weitere Meinungen würde ich mich sehr freuen!!!
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
D

Deleted member 21128

Gast
  • #5
Über weitere Meinungen würde ich mich sehr freuen!!!
Ich denke, die Einstellungen, Einnahmensituationen und Lebenssituationen sind so unterschiedlich, dass das so pauschal schwer zu beantworten ist. Ich habe kein Problem damit, mehr zu bezahlen als die Hälfte, ich achte da gar nicht drauf, weil ich in einer Partnerschaft gar nicht viel über Geld reden mag.
Soll ich ihn darauf ansprechen, wer die Kosten für die Reise trägt?
Hm, in so einer Situation würde ich meine Freundin von Vorneherein einladen, dann braucht sich darüber keiner mehr Gedanken machen. Aber die Antwort hilft dir jetzt auch nicht. An deiner Stelle würde ich lieber die Reise ablehnen, weil ich es mir nicht leisten kann, anstatt stillschweigend drauf zu hoffen, dass er bezahlt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: uma, Ulla and Fraunette

Pit Brett

User
Beiträge
3.271
  • #6
Ein Modell überzeugt mich: Entweder wird der Urlaub bescheidener und etwa 50:50 bezahlt, oder er ist ein rundum-sorglos-Geschenk. Jeweils eine glasklare Sache.
 
  • Like
Reactions: uma and Fraunette

LORA

User
Beiträge
6
  • #7
Eure Beiträge helfen mir, vielen Dank!!!!

Wie soll ich mit laufenden Ausgaben umgehen (z.B. Kino, Essen, Eintritte)?
50% übernehmen?

Ich finde zB. 30 Eur hat für ihn ganz anderen Wert als für mich. Ich möchte meinen Freund überhaupt nicht ausnutzen.

Ich fühle mich jedoch sehr unwohl, wenn ich 50% der Kosten übernehmen soll, klar wegen Wertigkeit von 30 Eur aus meiner und seiner Sicht.

Besten Dank für Eure Beiträge noch einmal!
 

Dancing

User
Beiträge
617
  • #8
Anderes Problem: Mein Freund würde gerne eine teure Urlaubsreise (nach meinem Massstab) mit mir machen. Das Thema der Bezahlung hat er bisher nicht angesprochen. Ich kann mir solche Reise nur in Verbindung mit Verzicht auf andere Sachen leisten. Soll ich ihn darauf ansprechen, wer die Kosten für die Reise trägt?
Hallo @LORA warum sagst Du ihm nicht einfach, dass Du Dir den Urlaub nicht leisten kannst, ohne andere Dinge, für die Du vielleicht sparst, aufzugeben?
Diekt fragen, wer zahlt, klingt irgendwie zu plump, das würde ich nicht tun. In einer Beziehung sollten immer beide die Karten auf den Tisch legen und offen miteinander reden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Dich gerne immer nur aushalten lässt, lass ihn das wissen, damit er versteht, Du freust Dich zwar über seine Einladungen, möchtest aber auch bis zu einem gewissen Grad unabhängig bleiben. Wenn er das nicht versteht, frag ihn doch mal, wie er es empfinden würde, wenn er sich von Dir Geld leihen müßte, um Dir z.B. ein Geburtstagsgeschenk kaufen zu können? Vielleicht versteht er dann, wie wichtig die finanzielle Unabhängigkeit in manchen Dingen ist.

Ich wünsche Dir viel Erfolg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: lebenslust7

Rise&Shine

User
Beiträge
3.668
  • #9
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: uma, Anthara, Deleted member 20013 und ein anderer User
D

Deleted member 21128

Gast
  • #10
...miteinander reden, statt einfach ablehnen wäre doch erst mal ein guter Anfang, oder?
Ja, eigentlich schon, aber jetzt finde ich das ein wenig heikel. Was sagt sie dann zu ihm? Fragt sie, ob er bezahlt?
Da fände ich es geschickter zu sagen, dass sie die Reise so nicht machen will, da sie es sich nicht leisten kann. Und wenn es bei ihm eine Bereitschaft der Kostenübernahme gibt, dann ergibt sich ja ein Gespräch, wenn nicht, gibt's auch weiters nix zu diskutieren.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Ulla, Fraunette und ein anderer User

Rise&Shine

User
Beiträge
3.668
  • #11
Ja, eigentlich schon, aber jetzt finde ich das ein wenig heikel. Was sagt sie dann zu ihm? Fragt sie, ob er bezahlt?
Da fände ich es geschickter zu sagen, dass sie die Reise so nicht machen will, da sie es sich nicht leisten kann. Und wenn es bei ihm eine Bereitschaft der Kostenübernahme gibt, dann ergibt sich ja ein Gespräch, wenn nicht, gibt's auch weiters nix zu diskutieren.

Ich finde es nicht heikel. Ich würde allerdings jetzt auch nicht mehr fragen, ob er bezahlt, sondern sagen, dass ich mich auf die Reise freue und um sie zu finanzieren, dies oder jenes jetzt erst einmal nicht monetär einplane(n kann). Dann würde ich sehen, wie er darauf reagiert.

Aber am Besten wäre es gewesen (und wir wissen ja nicht, seit wann die Reise geplant oder vielleicht bereits gebucht wurde) es gleich zu sagen, dass es ihr zu teuer ist. Dafür muss man sich nicht schämen.

Offene Kommunikation auch über die Vermögensverhältnisse ist mE wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 20013

Rise&Shine

User
Beiträge
3.668
  • #12
Wie soll ich mit laufenden Ausgaben umgehen (z.B. Kino, Essen, Eintritte)?
50% übernehmen?

Ich finde zB. 30 Eur hat für ihn ganz anderen Wert als für mich. Ich möchte meinen Freund überhaupt nicht ausnutzen.

Meiner Meinung nach solltest Du das Thema mal grundsätzlich mit ihm besprechen, statt mit den Foristen.

Wir kennen seine Einstellung dazu nicht.

Aber schön, wenn es Dir hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara, lebenslust7, Deleted member 7532 und ein anderer User
D

Deleted member 22408

Gast
  • #14
Ich verfüge über ein gutes Einkommen als Frau. Mein Freund hat über viele Jahre ein Spitzenverdienst gehabt und verfügt über ein grosses Vermögen. Soll ich in der Situation für meinen Urlaub selbst bezahlen? Soll ich mich zu 50% an allen unserenAusgaben beteiliegen? Mein Freund zahlt von sich aus beim Restaurant, Kino etc. Ab und zu übernehme ich auch die Rechnung. Soll ich ihn ansprechen, ob das OK für ihn ist wie bisher?

Anderes Problem: Mein Freund würde gerne eine teure Urlaubsreise (nach meinem Massstab) mit mir machen. Das Thema der Bezahlung hat er bisher nicht angesprochen. Ich kann mir solche Reise nur in Verbindung mit Verzicht auf andere Sachen leisten. Soll ich ihn darauf ansprechen, wer die Kosten für die Reise trägt?

Ich habe kein Problem damit, dass er alle Kosten z.B. zu 75% übernimmt, da für ihn die Ausgaben anderen finanziellen Wert als für mich haben.
Soll ich ihn darauf ansprechen?
Ich persönlich werde es nie verstehen, dass etliche Leute so viele Teuronen für den Urlaub ausgeben müssen, geehrte 'LORA'! Ich fahre immer im Sommer für eine Woche in den Harz. Ich bevorzuge den Ostharz, schon aus Kostengründen. Einfache Pension bei Frau Wirtin und gut ist. Das konnten sich auch meine Freundinnen leisten, die wenig Einkommen hatten.
 

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #15
Ich finde das seltsam, wenn ein Mann nicht deutlich kommuniziert, dass er einen einlädt. Ich reise sowieso meistens alleine (geschäftlich), aber wenn mich ein Mann fragt, ob ich das Wochenende mit ihm in Paris, Venedig oder sonst wo verbringen möchte, dann frage ich mich doch nicht, ob ich die Hälfte zahlen sollte..? Schliesslich hat er mich eingeladen, also ist doch klar, dass er das bezahlt.
 
  • Like
Reactions: uma and Deleted member 21128
D

Deleted member 20013

Gast
  • #16
  • Like
Reactions: uma, Rise&Shine, Deleted member 7532 und 2 Andere

LORA

User
Beiträge
6
  • #18
Vielen Dank für super interessante Beiträge! Ich bin gespannt auf weitere Meinungen.
 
  • Like
Reactions: Tone

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #20
...aber wenn mich ein Mann fragt, ob ich das Wochenende mit ihm in Paris, Venedig oder sonst wo verbringen möchte, dann frage ich mich doch nicht, ob ich die Hälfte zahlen sollte..? Schliesslich hat er mich eingeladen, also ist doch klar, dass er das bezahlt.
Mmmh, lässt Interpretationsspielraum. Man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen..... Ich würd mich da schon vorher rückversichern, ob das eine Einladung ist....
 
  • Like
Reactions: uma, Mentalista and Tone

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #22
Sehe ich nicht so. Die Frage ob man irgendwo hin mitkommt/begleitet/was-auch-immer, ist in meinen Augen keine Einladung (im engeren Sinne), sondern ein Vorschlag zur gemeinsamen Zeitgestaltung an einem bestimmten Ort.
Mmmh, lässt Interpretationsspielraum. Man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen..... Ich würd mich da schon vorher rückversichern, ob das eine Einladung ist....
Außer er lädt dich in den Ostharz ein... ;)
Am besten macht man eine Einladung als solche erkennbar.
Spannend... Danke für eure Ansichten! Ich habe einfach nie die gegenteilige Erfahrung gemacht, deswegen gehe ich da einfach mal von aus. Für mich ists aber auch ein grosser Unterschied, ob mich eine alte Schulfreudnin fragt, ob ich an ein Konzert mitkomme, oder ob mich einer meiner Dating-Männer fragt, ob ich ihn an ein Konzert begleiten würde. Auch wenn es sinngemäss die genau gleiche Frage ist, sehe ich da einen grossen Unterschied.
 
  • Like
Reactions: uma and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
  • #23
@Liv Woerne Ein Basketballkumpel hat uns vor paar Monaten in die WA-Gruppe geschrieben, dass er uns zu seinem Geburtstag in die Wirtschaft einlädt. Als wir dort waren, sagte er uns, dass er ein Getränk bezahlt, Essen und weitere Getränke müssen wir selber bezahlen. :D
Ich würd's auch so sehen wie du, aber ein Restrisiko besteht wohl.
Viel Glück und so oder so viel Spaß!
 
O

Observer

Gast
  • #26
... aber wenn mich ein Mann fragt, ob ich das Wochenende mit ihm in Paris, Venedig oder sonst wo verbringen möchte, dann frage ich mich doch nicht, ob ich die Hälfte zahlen sollte..? Schliesslich hat er mich eingeladen, also ist doch klar, dass er das bezahlt.
und wie wäre es, wenn die Frau fragen würde, ob er Lust auf ein Wochenende in Paris hätte? Würde dann irgendjemand auf die Idee kommen, dass sie zahlt? Eher würde vielleicht sogar die Idee aufkommen, dass er (trotz ihres Vorschlages) zahlt? Eigentlich bezahlt ja der Gentleman. Oder doch nicht? Wie war das mit der Emanzipation und Gleichberechtigung? So, nun ist die Verwirrung komplett :D
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

LORA

User
Beiträge
6
  • #27
Bitte nicht vergessen, mein Freund ist wesentlich besser finanziell gestellt als ich (sogar exterm sehr grosse Unterschiede).
Ich bin der Meinung inzwischen, dass er den vollen Betrag für den Urlaub bezahlen soll. Selbstverständlich würde ich kleine Ausgaben übernehmen.
Ansonsten finde ich ihn geizig, das ist dann ein K.O.-Kriterium für mich. 1000 Euro hat für ihn einen anderen Wert als für mich.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #28
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Fraunette, Ulla und 2 Andere
O

Observer

Gast
  • #29
Bitte nicht vergessen, mein Freund ist wesentlich besser finanziell gestellt als ich (sogar exterm sehr grosse Unterschiede).
Ich bin der Meinung inzwischen, dass er den vollen Betrag für den Urlaub bezahlen soll. Selbstverständlich würde ich kleine Ausgaben übernehmen.
Ansonsten finde ich ihn geizig, das ist dann ein K.O.-Kriterium für mich. 1000 Euro hat für ihn einen anderen Wert als für mich.
sag ihm doch, dass der Urlaub dein Budget übersteigt und ob es nicht eine günstigere Alternative gibt. Dann wird er schon reagieren...
 
  • Like
Reactions: uma, Ursina60, Ulla und 2 Andere