B

Benutzerin

Gast
  • #1

Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Um ernsthaft über den Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft nachzudenken, würde ich mir folgende (aus meiner Sicht) Verbesserungen von Parship wünschen:

- Entfernungssuche bzw. -filter nach km
- Kennzeichnung von Basis- und Premium-Mitgliedern (nur für Premium-Mitglieder sichtbar)
- Ausweitung des R/NR-Filters auf beide Seiten
- auf Wunsch: Alters-Check per Ausweis mit "Zertifikat"
- größere Toleranz bei den Berufsangaben (besser wäre, wenn die Jobbeschreibung im Profil auch nicht so dominant wäre)
 
Beiträge
213
  • #2
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

@Parship,
die Begrüßungsemail "Tipps für Ihre ersten Schritte bei PARSHIP" kann nicht gelöscht werden.
Sie stört schlicht und ergreifend. Als zahlendes Mitglied schätze ich diese Einschränkung nicht, ich möchte über mein Postfach selbst entscheiden können.
Bitte gestalten Sie das um.
 
Beiträge
213
  • #4
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Ich weiß.
Ich bin aber ein aufgeräumter Mensch. Meine diversen Postfächer sind abends aufgeräumt. Ich habe diese Begrüßungsmail gelesen, verstanden ;-), für mich ist sie nun Müll, deshalb will ich sie entsorgen. Und das kann ich nicht. 10 Tage lang muss ich einen Balken Trash sehen.
Ich mag es einfach nicht, von PS bevormundet zu werden. Überspitzt:
Sie wissen besser, dass ich diese Mail noch brauchen könnte.
Sie wissen, dass für mich vlt. doch eine Raucherin als Partnerin geeignet wäre.
Etc.
Nein. Ich will diese blöde Mail entsorgen.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #5
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Verstehe ich dich richtig, Fackel, daß es dir eher allgemein um die Bevormundung geht als um diesen einen konkreten Punkt?
Hm, aber wie ist, wenn Parship eben tatsächlich diese generelle eher bevormundende Rolle bevorzugt?
Meinem Eindruck nach zumindest geht das stark in die Richtung. Es geht ja nicht immer alles zugleich. Mehrere Einstellungsmöglichkeiten verkomplizieren das System und verstärken die Gefahr, daß sich jemand überfordert fühlt, irgendetwas verstellt, dann Hilfe darin braucht, es wieder umzustellen usw. Etwa: diese eine Email dann vermißt, nachdem er sie gelöscht hat.
Vielleicht hat Parship von der Tendenz her eher Kunden im Auge, die sich weniger selbst zu helfen wissen und eher auf Hilfe eines Systems angewiesen sind. Weil die eher zu einer Partnerbörse greifen? Und mit Matching, Spaßfragen, Regeln, Coachings usw. an die Hand genommen werden?
 
Beiträge
213
  • #6
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Beides, Heike. Mir ist schon klar, dass Parship möglichst viele Menschen ansprechen muss, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. In professionellen Systemen, die von Anwendern unterschiedlichen Wissensstandes bedient werden sollen, wird daher üblicherweise entweder ein gut sichtbarer "Reset-Knopf" eingebaut, der evtl. vom Anwender hoffnungslos verstellte Einstellungen auf sehr vernünftige Grundeinstellungen zurücksetzt (das entlastet den Support), oder aber zwei unterschiedliche Oberflächen. So etwas ist programmiertechnisch ein Kinderspiel. Um ein populäres Beispiel zu nennen: die FritzBox, die sehr viele DSL-Anwender besitzen, ist technisch betrachtet ein ungeheuer komplexes System. Trotzdem kommen damit Millionen Anwender, die nicht mal wissen, dass darauf ein Linux läuft, wunderbar klar. Sie hat eine Standard- und eine Expertenansicht. Die Entwickler dort haben sich eben Gedanken hinsichtlich der Bedienung durch unterschiedliche Zielgruppen gemacht. Parship reduziert es dagegen nicht nur auf den allerkleinsten gemeinsamen Nenner, sondern nimmt sogar bewußt in Kauf, dass zahlende Kunden unerwünschte Ergebnisse erhalten. -

Versiertere Anwender bekämen mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten innerhalb Parship eine erheblich effiziente Oberfläche an die Hand, die Ärger (Raucher ...) und Zeit spart, Zeit, die man doch lieber den Menschen hinter den Profilen schenken möchte.

Es ist übrigens nicht so, dass ich dies den Verantwortlichen im Hintergrund nicht schon vor einiger Zeit ausführlich dargelegt hätte ;-). Ich habe nun einmal das Wissen, was man mit einem Datenbanksystem als Anwender machen könnte, wie einfach die Umsetzung wäre, und kann daher nicht begreifen, dass die Verantwortlichen denen, die es können, ein derart limitiertes System vorsetzen.

Im konkreten Fall wird es aber ohnehin aberwitzig: man kann ja den Email-Papierkorb nicht einmal leeren (warum eigentlich nicht?, warum kann ich nicht einstellen: "nach x Tagen Papierkorb automatisch löschen"?). Selbst wenn man diese Begrüßungsmail also nun löschen würde, hätte man sie ja noch zwingend weitere 30 Tage im Papierkorb, sollte man darin doch noch einmal etwas nachlesen wollen. Warum darf ich also diese Mail nicht löschen? So etwas ist einfach nur irre.
 
Beiträge
213
  • #7
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Und ein Nachtrag noch, ganz allgemein:
Parship sollte sich wie jedes Unternehmen dafür interessieren, was seine Kunden möchten, und hier wurde ja auch dazu aufgerufen, Verbesserungsvorschläge im Forum zu posten.
Kunden zufrieden machen - idealerweise sie zu begeistern - darum geht es doch.
Deshalb mag ich solche Standardantworten wie in einem anderen Thread oder direkt an meinen Emailaccount auch nicht, in denen zum x-ten mal erklärt wird, dass PS es für richtig hält, manche Kriterien anders auszulegen als der Kunde wünscht.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #8
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Fackel:
und kann daher nicht begreifen, dass die Verantwortlichen denen, die es können, ein derart limitiertes System vorsetzen.

Danke für die Ausführungen, Fackel. Ich kenn mich in derlei Dingen nicht aus, aber wenn das so ist, dann wäre meine Frage: Ist es wirklich nicht zu begreifen? Oder hättest du doch einige Vermutungen, vielleicht ja auch über Gründe, die dir selbst nicht so wert scheinen, die aber den Verantwortlichen wichtig sein könnten?
 
Beiträge
213
  • #9
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Wie immer: Technik - Geld - Strategie - Wettbewerb.

Technisch: lächerlich.

Geld: Die Entwickler sind da.

Strategie: hier werden die meisten Fehler gemacht. VZ-gebrannt ist der Verlag.
Auf Kundenwünsche fortgesetzt nicht zu hören (asymmetrischer Raucherfilter) ist ein Fehler.

Fehlender Wettbewerb: das kann ich schwer einschätzen. Betrachtet man die TV-Werbung, nimmt er zu. Wenn ich die geschätzte Quote der nichtzahlenden Basismitglieder und die aktuell von mir festgestellte Flaute (heute 60 Profile besucht, nur vier Gegenbesuche erhalten) betrachte, scheinen Kunden heute auch woanders zu sein. Ich fand den TV-Spot eines Wettbewerbers vor einigen Tagen bemerkenswert, als ausdrücklich (im Spot durch eine alleinerziehende Mutter dargestellt) von No-Gos die Rede war, die dort berücksichtigt werden. Warum wurde das so herausgestellt? Hier greift man PS m.E. frontal an (Thema Raucher).

Insgesamt ist die Entwicklung spannend, ich denke, PS wird sich deutlich bewegen müssen (das Forum ist vlt. schon ein Teil der Veränderung), allein: ich suche jetzt eine Partnerin und musste vermutete Mitgliederbasis und Oberflächenqualität abwägen - diese ist noch zugunsten PS ausgefallen. Ich weiß nicht, ob ich im 3 Monaten noch genauso entscheiden würde.

Ich fordere ja mit meinen Vorschlägen keinen finanziellen Vorteil, keine vergünstigten Beiträge, keine wochenlangen freie Schnuppermöglichkeiten, keine rauschende Party. Einfach nur, dass ich eine bessere Oberfläche erhalte und meine Filterwünsche berücksichtigt werden. Günstiger kann man einen Kunden nicht zufrieden stellen.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #10
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Heike:
Vielleicht hat Parship von der Tendenz her eher Kunden im Auge, die sich weniger selbst zu helfen wissen und eher auf Hilfe eines Systems angewiesen sind.

Das mag sein. Aber gleichzeitig gibt es Regeln - insbesondere die Kommunikation zwischen Premium- und Basis-Mitgliedern betreffend - die kompliziert sind und (wie wir ja auch hier im Forum merken) immer wieder zu Missverständnissen und Verstimmung bei den zahlenden Kunden führen.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #11
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Fackel:
Ich mag es einfach nicht, von PS bevormundet zu werden. Überspitzt:
Sie wissen besser, dass ich diese Mail noch brauchen könnte.
Sie wissen, dass für mich vlt. doch eine Raucherin als Partnerin geeignet wäre.
Etc.
Nein. Ich will diese blöde Mail entsorgen.

Ich habe den Eindruck, dass PS gerne bevormundet. Schon oft habe ich das Argument gelesen, durch eine Einschränkung der Suche würde man sich potentielle Partner abschneiden. Da könnte der Richtige drunter sein und wie schrecklich wenn man ihm nie begegnen würde wegen der eingeschränkte Sucheinstellung.

Na und. Ich werde doch gar nie erfahren, dass es der Richtige war. Also werde ich mich nicht grämen. Und ich bin ein mündiger Mensch und weiss was ich will. Die Erfolgschancen steigere ich meiner Meinung nach auch nicht, wenn ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe. Diese Angst, sich den Richtigen durch zu enge Einstellungen abzuschneiden, habe doch nur Leute, die ganz verzweifelt auf der Such sind. Ich gehe doch auch nicht auf jede Party, in jeden Verein, in jede Kneipe und werde nicht Mitglied in jeder politischen Partei nur, weil ich anderenfalls dem Richtigen nie begegnen werde.
 
Beiträge
213
  • #12
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Heike:
Oder hättest du doch einige Vermutungen, vielleicht ja auch über Gründe, die dir selbst nicht so wert scheinen, die aber den Verantwortlichen wichtig sein könnten?

Wenn ich bei mir mit dem R/NR-Filter spiele, komme ich auf einen Anteil von < 25% Rauchern.
Wenn man den Filter hart symmetrisch gestaltet, bekommen Raucher nur noch 1/4 der Vorschläge.
Nimmt man an, dass 25% der NR 'egal' eingeben (diese Zahl hat PS ja vorliegen, ist also ein reines Rechenspiel), werden bei Rauchern nur noch gut 40% der Mitglieder angezeigt.

Man will also möglicherweise gegenüber Rauchern ein höheres Angebot darstellen. Und wenn wir uns an irrationale Gründe wagen wollen: vielleicht ist der verantwortliche Entscheider selbst Raucher.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #13
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Benutzerin:
Das mag sein. Aber gleichzeitig gibt es Regeln - insbesondere die Kommunikation zwischen Premium- und Basis-Mitgliedern betreffend - die kompliziert sind und (wie wir ja auch hier im Forum merken) immer wieder zu Missverständnissen und Verstimmung bei den zahlenden Kunden führen.

Ja, aber gerade in dem Punkt hat Parship ja aus seiner Sicht gute Gründe, das so zu belassen. Die mögen den Kunden nicht gefallen, aber sie nutzen dem Anbieter. Der wägt ab und ist zumindest bislang immer zu dem Ergebnis gekommen, daß er die Unzufriedenheit der Kunden in diesem Punkt in Kauf nimmt.
Es ist ja nicht so, daß die Crus mit den Basismitgliedern erst durch das Forum offenbar wurde. Wenn man googelt, findet man massig Uservorwürfe aus der tiefsten Vergangenheit, die genau diesen Punkt bemängeln.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #14
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Ginevra:
Schon oft habe ich das Argument gelesen, durch eine Einschränkung der Suche würde man sich potentielle Partner abschneiden. Da könnte der Richtige drunter sein und wie schrecklich wenn man ihm nie begegnen würde wegen der eingeschränkte Sucheinstellung.

Über diese Antwort bin ich auch schon häufiger gestolpert. Zumal man sie ja auf alle Filterkriterien anwenden kann.
Die schon häufiger zitierte Raucher-Regelung z.B. ist einfach bescheuert. Und ich vermute, wie Fackel, dass sie vor allem dazu da ist, den Rauchern eine größere - aber faktisch nicht vorhandene - Auswahl vorzuspiegeln.
Ich verstehe natürlich, dass es für Parship besser ist (oder aussieht), wenn ein möglichst großer "Kontakt-Pool" zur Verfügung zu stehen scheint. Aber den Frust nach der 'Bereinigung' haben dann die zahlenden Mitglieder.
Wobei ich der festen Überzeugung bin, dass mehr Kundenfreundlichkeit sich unterm Strich für Parship rechnen würde, da das ein echter "USP" wäre.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #16
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Oliver:
Inwiefern? Das sich ein Basismitglied dann nach der ersten ausgetauschten Nachricht nicht mehr melden kann?

Zum Beispiel. Diese Basis-Mitglieder-Regel ist wahrscheinlich die ärgerlichste von allen.
Aber z.B. auch, wenn man Premium-Mitglieder anschreibt bzw. von diesen angeschrieben wird, die bei einem symmetrischen Filter gar nicht in der Vorschlagsliste wären.
Z.B. würde ich als NR, die Raucher ausschließt, gar nicht auf den Gedanken kommen, dass ich für einen Raucher überhaupt in dessen Liste 'sichtbar' werde. So, wie er umgekehrt natürlich davon ausgehen kann, dass Leute, die auf seiner Liste auftauchen, auch potenziell in Frage kommen.
 

Oliver

User
Beiträge
260
  • #17
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Benutzerin:
Zum Beispiel. Diese Basis-Mitglieder-Regel ist wahrscheinlich die ärgerlichste von allen.

Aber man vermutet es ja oftmals nur, es kann ja genau so gut ein Premiummitglied sein, welches kein Interesse mehr hat. Letztlich ist es doch bei einem "toten" Kontakt auch egal warum es nicht hat sollen sein. Er war's halt nicht und weiter geht's und nach der ersten ausgetauschen Nachricht ist ja die emotionale Bindung auch nicht so, dass es einen runter zieht.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #18
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Oliver:
Aber man vermutet es ja oftmals nur, es kann ja genau so gut ein Premiummitglied sein, welches kein Interesse mehr hat. Letztlich ist es doch bei einem "toten" Kontakt auch egal warum es nicht hat sollen sein. Er war's halt nicht und weiter geht's und nach der ersten ausgetauschen Nachricht ist ja die emotionale Bindung auch nicht so, dass es einen runter zieht.

Also für mich macht's schon einen Unterschied, ob ich meine Zeit damit verbringe, ein Mitglied anzuschreiben, das überhaupt nicht antworten KANN oder ob ich keine Antwort kriege, weil meine Mail als solche nicht interessant genug war. Letzteres ist eine inhaltliche Rückmeldung ("kein Interesse"), das andere ein systembedingtes Ärgernis ohne jeden Erkenntniswert.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #19
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Hallo Fackel,
Als erstes : den Punkt mit den Rauchern sehe ich absolu wie du. Aber sonst?


Ich bin entsetzt wie analytisch du an die Partnersuche heran gehst.
Bei mir kommt nach dem lesen von Dir in mehreren Threads an:
Möglichst viele Vorschläge/Mitglieder aber möglichst viele Filter um dann die Endausgabe des Systems Parship an Deine Seite zu nehmen. Ich überspitze etwas.

Und was ist, wenn es dann nicht funkt? Hier geht es nicht um Algorythmen die in der Chemie zwischen zwei Menschen programmiert werden können.

Du besuchst Profile, wartest auf Gegenbesuche und Initiative.
Wenn dir ein Profil halbwegs gefällt.....lächel es an. nein ...da machst Du Dir lieber Gedanken, dass das Lächeln blöde ist. das Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen.
Auch wenn es das virtuelle ist.

**** gelöscht da es sich um persönliche Daten handelte ****
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Benutzerin

Gast
  • #20
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Löwefrau:
das Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen.
Auch wenn es das virtuelle ist.

Das seh ich anders. In der analogen Welt ist ein Lächeln etwas persönliches - hier drin ein beliebiger, unpersönlicher Klick.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #21
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Es wurde ja auch schon mal über dieses Lächeln diskutiert.
Ich fände es schade, einen Menschen weg zuklicken, nur weil er (vielleicht) sich nicht so gut ausdrücken kann. Wenn er (vielleicht) einfach zu schüchtern ist, um etwas anderes zu tun. Und weil er (vielleicht) einfach mal antesten möchte: Schau mal auf mein Profil...wie findest Du das.

Aber ich finde ebenso, dass viele dieser Funktionsdiskussionen darum gehen, den möglichst perfekten Menschen zu finden und alles andere auszusortieren.
Schade, wenn es dann it diesem perfekten dann eben nicht funkt.
Und wenn MANN / wahlweise Frau, dann nicht genau so reagiert wie in meinem eigenen Kopf vorgeschrieben...EXIT.

Wer bin ich, dass ich beurteilen kann oder darf, WIE ein anderer ein Lächeln gemeint hat.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #23
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Löwefrau:
Aber ich finde ebenso, dass viele dieser Funktionsdiskussionen darum gehen, den möglichst perfekten Menschen zu finden und alles andere auszusortieren.
Schade, wenn es dann it diesem perfekten dann eben nicht funkt.
Und wenn MANN / wahlweise Frau, dann nicht genau so reagiert wie in meinem eigenen Kopf vorgeschrieben...EXIT.

Alle hier machen diesen Matching-Test mit, den ich persönlich ziemlich 'Banane' finde. Der suggeriert, dass man mit einer 'wissenschaftlichen' Methode einen passende(re)n Partner finden kann. Je mehr Punkte, desto perfekter...

Diese 'Funktionsdiskussionen' finde ich wesentlich konkreter. Es geht um Passgenauigkeit. Und jeder hat doch Dinge, die ihm wichtig sind.
 
Beiträge
213
  • #24
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Löwefrau:
Hallo Fackel,
Als erstes : den Punkt mit den Rauchern sehe ich absolu wie du. Aber sonst?


Ich bin entsetzt wie analytisch du an die Partnersuche heran gehst.

In diesem Thread geht es um Verbesserungsvorschläge und die Verargumentation, nicht um Kritik an meinem Filterverhalten.

Bitte back to Topic, mit einer Liste von Verbesserungen können Anwender wie Anbieter sehr profitieren.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #25
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Berufeausschluss...weil ich von Ihrem Beruf (kommt von Berufung) auf Ihre Befindlichkeit schließen könnte.
IT-Leute z.B. sind oft etwas paranoid, was ihre Anwesenheit in der Öffentlichkeit angeht - meiner Erfahrung nach.
Ich habe schon öfter gedacht: Oh nein,nicht schon wieder ein IT-ler....
 
W

Wasserfee

Gast
  • #26
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Das Raucherthema habe ich nun schon eine Weile mitverfolgt. Und ich denke dabei jedesmal über mich nach: Ich will hier bei PS ehrlich sein. Wenn ich nun alle vier Wochen mal zwei Zigaretten in Gesellschaft rauche, so betitel ich mich als Gelegenheitsraucherin. Alles andere wäre gelogen. Ich bin keine Raucherin und werde es auch nie werden (war es auch nie). Ab und zu gönne ich mir halt mal eine, kann es aber gut sein lassen. Aus dem Grund bin ich auch keine Nichtraucherin.

Wenn es diese Einschränkung bei der Suche also gäbe, müsste ich also "Nichtraucherin" zu mir sagen, also lügen, damit ich auch mal ein paar von den Nichtrauchern kennenlernen kann. Das kann ja nicht Ziel und Zweck sein!? Auch dann nehmen die, die sich absolut daran stören, Kontakt zu einem Menschen auf, der sich nachher als etwas anderes entpuppt als sie erwarten. Dann doch lieber bei der Wahrheit bleiben und auch mal offen sein für jemand, der das Zeug dazu hat aufzuhören.
 
W

Wasserfee

Gast
  • #27
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Hoppla, zu viele "alsos" - Hey, Editierfunktion wäre nicht schlecht!!! :)
 
Beiträge
57
  • #28
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Wasserfee:
. Wenn ich nun alle vier Wochen mal zwei Zigaretten in Gesellschaft rauche, so betitel ich mich als Gelegenheitsraucherin. Alles andere wäre gelogen..

Sowas gibt es. Leute, die alle 4 Wochen mal eine rauchen. Da es GELEGENHEITSraucher bei der Vorwahl wohl nicht gibt (sonst wären das alle Raucher sowieso) , bleibt nur die Lüge.
Mit Glück ist der Partner auch so einer, würde ich aber nicht drauf hoffen. Dann bleibt natürlich nur, das Rauchen gänzlich aufzugeben. Es sei denn, der Neue ist dir nach 6 Wochen über, dann reicht 1 Fluppe (Rauch ins Gesicht blas...). Der 51.Weg, einen Lover loszuwerden.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #29
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Zitat von Wasserfee:
Wenn es diese Einschränkung bei der Suche also gäbe, müsste ich also "Nichtraucherin" zu mir sagen, also lügen, damit ich auch mal ein paar von den Nichtrauchern kennenlernen kann. Das kann ja nicht Ziel und Zweck sein!? Auch dann nehmen die, die sich absolut daran stören, Kontakt zu einem Menschen auf, der sich nachher als etwas anderes entpuppt als sie erwarten. Dann doch lieber bei der Wahrheit bleiben und auch mal offen sein für jemand, der das Zeug dazu hat aufzuhören.

Es gibt ja auch Nichtraucher, die Raucher als Partner nicht kategorisch ausschließen. Die stünden dann ja nach wie vor als Vorschlag zur Verfügung.
Aber gebt doch denen, die es wirklich nicht - und auch nicht gelegentlich - möchten, bitte diese symmetrische Filter-Möglichkeit.
Es wird so oft über die "Intoleranz" von NR lamentiert und geraten, dass sie Rauchern doch einfach aus dem Weg gehen sollen. Wenn sie's dann konsequent versuchen, isses auch wieder nicht recht.
 

Oliver

User
Beiträge
260
  • #30
AW: Filter- und sonstige Wünsche an Parship

Ich kann Löwefrau komplett verstehen und es ist nunmal so, dass es hier zwei Gruppen gibt, die auf der Suche sind. Zum einen die analytischen Roboter und auf der anderen Seite die Menschen mit Herz, die etwas nicht perfektes nicht so eng sehen und es nicht kaputt diskutieren wollen.

Bei manchen hier habe ich so ein Bild vor Augen, dass wenn sie denn mal einem potentiellen Kandidate gegenüber sitzen, das vor'm Auge abläuft wie damals bei Terminator I mit Schwarzenegger. Scan, stimmen alle äußerlichen Merkmale mit den gemachten Angaben im Profil auch überein??? Oh, das Gegenüber ist nach meinem Scan 175 cm groß, hat aber im Profil 180 cm angegeben. Muss also ein Lügner, Betrüger und wahrscheinlich auch Fremdgeher sein, da nehme ich mal reißaus und höre am besten gar nicht hin, was die Person zu sagen hat...

Da muss ich grad schon wieder grinsen, wenn ich darüber nachdenke...:)