A

aberbittemitsahne

  • #152
Schreibt die Frau, die die Hosen in der Beziehung anhat und dem Mann sagt, wo es langzugehen hat - wenn man in den Genuss ihrer Zuneigung kommen möchte. Unterordnung des Mannes als Basis für eine einvernehmliche Partnerschaft? Hmmm..................
By the way: Ich trage gerne auch Röcke, kurze, lange, weite oder auch enge. Bei der Hitze, die hier immernochschonwiederundvielleichtauchniewiederaufhörend herrscht, gern kurze, enge oder lange, weite. In jeeeeedem Fall aber welche mit extrem viel Interpretationsspielraum in den Abnähern, damit es nicht so arg zwickt auf der Metaebene. :p;)
 
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #163
Reductio ad absurdum
 
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #164
Hm, o.k., ist wohl historisch gewachsen. Im Zuge der Emanzipation wurde diese Geschlechtertrennung in der Sauna womöglich aufgehoben ("wir wollen gleiche Rechte!"), um dann jedoch erneut wieder eine Sonderlocke daraus zu entwickeln.
"Wir wollen alle Rechte haben, aber nur dann, wann und wo es uns passt".
 
F

fleurdelis*

  • #167
Ja, und wenn Mann einen Blick riskiert ist er ein "notgeiler Voyeur", der total oberflächlich und nur auf "das Eine aus ist".
Sag doch mal ehrlich: was denkt ein Mann wirklich, was geht ihm durch den Kopf, wenn er eine Frau in einem kurzen Rock sieht? ... Ich würds gerne wissen wollen ... Das der Weg kürzer ist, dass er schneller ran kommen würde? ... :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #168
Sag doch mal ehrlich: was denkt ein Mann wirklich, was geht ihm durch den Kopf, wenn er eine Frau in einem kurzen Rock sieht? ... Ich würds gerne wissen wollen ...
Was weiß denn ich was "ein Mann" wirklich denkt?
Aus Frauensicht womöglich:
"Mann, was für ein geiles Geschoss. Die Alte legt's doch drauf an und hat's wohl sehr nötig. Der muss es mal einer so richtig besorgen".
Und der Mann denkt vielleicht:
"Hm, bei den Besenreisern hätte sie mal lieber 'ne Jeans angezogen".
 
F

fleurdelis*

  • #169
Was weiß denn ich was "ein Mann" wirklich denkt?
Aus Frauensicht womöglich:
"Mann, was für ein geiles Geschoss. Die Alte legt's doch drauf an und hat's wohl sehr nötig. Der muss es mal einer so richtig besorgen".
Und der Mann denkt vielleicht:
"Hm, bei den Besenreisern hätte sie mal lieber 'ne Jeans angezogen".
Ah ja ... wir Frauen machen also kurze Röcke sexistisch ... Sehr interessant. Männer bewerten ja dann nur ob die Beine für kurze Röcke taugen oder nicht. ... Naja, das machen wir Frauen auch. Sogar bei uns selbst, witzigerweise. Naja nicht alle, manche denken sich, egal, bei 30 Grad quetsche ich mich nicht in eine warme Jeans ... Komisch, ich ziehe kurze Kleider oder kurze Röcke an, wenn mir entweder das Wetter sehr heiß ist, oder ich z.B. ein kleines Schwarzes anziehe, weil ich stilvoll schön aussehen will ... das geht aber auch in einem längeren Kleid, oder in einer Hose ... nur, ich komme nicht auf den Gedanken, dass wenn ein Mann mich ansieht, weil ich gut angezogen bin, oberflächlich voyeuristisch ist. Schließlich drücke ich mit meiner Kleidung etwas aus, nur eben niemals eine selbstverständliche, definitive Einladung zum Sex. Darüber bestimme ich immerhin selbst. Für die Gedanken, die ein Mann hat, bin ich nicht verantwortlich. Auf Erfahrungswerte, was Männer denken, kann ich jedoch auf jeden Fall zurück greifen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #170
Ah ja ... wir Frauen machen also kurze Röcke sexistisch ... Sehr interessant.
Es wäre doch egal gewesen, was ich geschrieben hätte. Du wolltest eine "Steilvorlage" - und ich habe sie dir gegeben.
Letztlich habe ich von "Möglichkeiten" von Denkweisen geschrieben.
Schließlich drücke ich mit meiner Kleidung etwas aus, nur eben niemals eine selbstverständliche, definitive Einladung zum Sex. Darüber bestimme ich immerhin selbst. Also gehe ich davon aus, dass meine Haltung das nicht vermittelt. Für die Gedanken, die ein Mann hat, bin ich nicht verantwortlich.
Na, DER musste ja jetzt noch kommen. Eigentlich hätte ich erwartet, dass du mir vorwirfst, dass ich sexuelle Übergriffe von Männern auf Frauen mit der aufreizenden Kleidung der jeweiligen Dame zu entschuldigen versuche.
Auf Erfahrungswerte, was Männer denken, kann ich jedoch auf jeden Fall zurück greifen.
Duch mein Aufzeigen EINER möglichen Denkweise EINES Mannes? Oder hattest du vorher schon einen Fundus an Erfahrungswerten und hast mich lediglich "ins offene Messer laufen lassen" (mit dem Wissen, dass ich ja gerne kopfüber in jedes Fettnäpfchen springe)?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis*

  • #172
Eigentlich hätte ich erwartet, dass du mir vorwirfst, dass ich sexuelle Übergriffe von Männern auf Frauen mit der aufreizenden Kleidung der jeweiligen Dame zu entschuldigen versuche.
Warum sollte ich das tun? ... Ich denke nicht in dieser Form. Für mich sind Männer keine Deppen, die sich nicht maßlos nicht im Griff haben ...

Duch mein Aufzeigen EINER möglichen Denkweise EINES Mannes? Oder hattest du vorher schon einen Fundus an Erfahrungswerten und hast mich lediglich "ins offene Messer laufen lassen" (mit dem Wissen, dass ich ja gerne kopfüber in jedes Fettnäpfchen springe)?
Ins offene Messer ... Nein, sicher nicht. Wobei ich deine Kopfübersprünge in Fettnäpfchen amüsant finde. :) ... Du hast doch weiter oben geschrieben, dass ein Mann der einer Frau im kurzen Rock Blicke zuwirft, voyeuristisch und oberflächlich gedeutet wird ... @IMHO ... ich kenne die Blicke von Männern, die Anspielungen, und auch Anfassen ... das lässt sich nicht nunmal nicht leugnen. Aber, damit verurteilt man doch Männer nicht grundsätzlich. Und das Problem von dir kennen wir ja. Deswegen: Kleidung ist eines, Haltung auch, und der Umgang damit eben auch. Ich kann damit umgehen, es gehört jedoch zum Alltag, wenn ich kurze Röcke trage. Ist nun mal so und ich sehe auch nicht in jeder Anspielung etwas negatives, auch gerne mal als Kompliment.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #176
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #177
Dann machst was falsch. So in der Art? :)
http://pictures.4ever.eu/data/674xX/fun/people/[pictures.4ever.eu] man, shorts, legs, gay 134658.jpg

Besser (nicht unbedingt in pink)

Wichtig ist die Hosenbeinlänge :)
Nicht bis zum Knie - aber auch nicht zu kurz.

Oder gleich so :D
Tja, als metrosexueller Mann habe ich selbstverständlich eine pinkfarbene Shorts (für den Strand). :eek:
Und ja, meine diversen Shorts gehen exakt jeweils bis zur Mitte der Oberschenkel.
Ach komm, beim unteren Bild reißt es doch nur der supergeile Ghetto-Blaster raus. Und so'ne alberne Kette baumelt der Frau in der "Missi-Stellung" permanent vorm Gesicht herum............:rolleyes:
 
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #178
Tja, als metrosexueller Mann habe ich selbstverständlich eine pinkfarbene Shorts (für den Strand). :eek:
Und ja, meine diversen Shorts gehen exakt jeweils bis zur Mitte der Oberschenkel.
Ach komm, beim unteren Bild reißt es doch nur der supergeile Ghetto-Blaster raus. Und so'ne alberne Kette baumelt der Frau in der "Missi-Stellung" permanent vorm Gesicht herum............:rolleyes:
Also die Kette ist mir gar nicht aufgefallen :D Hat mein Augenmerk nicht erreicht.

Na dann kannst ja jetzt wieder in Shorts zu den Tanzparties gehen! Ich gebe dir die Legitimation. Außerdem ist es eh zu heiss, um unnötigen Stoff am Körper zu tragen.
Hab heut morgen auch schon meinen Kleiderschrank durchsucht - aber auch das letzte bisschen notwendiger Stoff ist schon zu viel bei dieser Hitzewelle hier in Berlin. Eigentlich sollte man sich jetzt irgendwo nackt in einen Privatpool schmeißen und erst wieder rauskommen, wenn’s sich abgekühlt hat in der Nacht.