O

Observer

  • #121
Einen Fall hatte ich mal, da waren wir unterwegs und standen an der Straße und er erklärte mir, wie eine Ampel funktioniert. Nicht die interessanten Dinge (z.B. Schaltungseinheit/Elektronik), sondern dass man den Knopf drücken müsse. Weiter erklärte er mir unterwegs z.B. das verblühter Löwenzahn auch Pusteblume genannt wird, und man die Samen abpusten könne...und hört damit nicht wieder auf...ignorierte meine verwunderten Blicke...denn ich war so perplex davon, dass es mir die Sprache verschlagen hatte. Irgendwann fing ich an zu Hüpfen beim Laufen und laut „Lalalalala“ zu singen. Daraufhin fragte er mich, warum ich das machen würde und ich sagte, wenn er mich schon wie eine 4-Jährige behandele, könne ich mich ja auch wie eine 4-Jährige benehmen o_O
Komischer Kauz :D
War er denn deutlich älter?
Vielleicht wollte er einfach nur einem jungen Menschenkind die Natur erklären, weil die seiner Ansicht nach nur noch das Smartphone kennen, aber nix über Löwenzahn oder Pusteblumen etc wissen...:rolleyes:
Ist das ein Mann-Frau-Sexismus-Ding oder gibt's da auch andere Möglichkeiten?
Es gibt auch Frauen, die jüngere Männer gerne ummüttern...

Ich schrieb „laute, tiefe Männerstimme“. So eine hatte der Typ übrigens. Also eh schon ein lautes Organ. Ich hab gute Ohren und mir war das teilweise auch zu laut. Vorallem in der Öffentlichkeit muss nicht jeder im Umkreis von 15m noch entspannt alles mithören können.
Finde auch immer interessant, wie Details überlesen und dann verallgemeinert werden ;)
Das ist schon angekommen. Und damit nervt er Frauen wie auch Männer. Hat u.U. nix mit Sexismus zu tun. Kenne auch so jemanden in der Verwandtschaft...
Auch machen jüngere Männer sowas selten bis gar nicht mehr.
Und werden trotzdem ständig in den Medien mit Meldungen konfrontiert, dass die Männer..."was läuft falsch bei den Männern...", ständig Frauenfeindlichkeit, Schlagworte wie eben Mansplaining, toxic masculinity etc...
Das kann schon manchmal "auf den Keks gehen"...:oops:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #122
Das Problem liegt darin, dass die Begriffe „Feminismus“ und „Sexismus“ hier ein bisschen schwammig verwendet werden und man sich nicht auf eine einheitliche Definition geeinigt hat.

Dass @IMHO uns Frauen erklären möchte, was Feminismus ist, grenzt übrigens an Mansplaining.

Und dann sowas hier:
Zitat von IMHO:
Das wollt "ihr" nicht wirklich.
Was soll denn mit all den schönen "exklusiven" Treffs wie
- Frauen-Saunatag
- VHS-Kurs (nur für Frauen!)
passieren?
Du glaubst also, DAS wäre Feminismus?
EINE Auswirkung dessen, ja.

quote
Fe·mi·nis·mus
/Feminísmus/
Substantiv, maskulin [der]
  1. 1.
    [ohne Plural]
    Richtung der Frauenbewegung, die, von den Bedürfnissen der Frau ausgehend, eine grundlegende Veränderung der gesellschaftlichen Normen (z. B. der traditionellen Rollenverteilung) und der patriarchalischen Kultur anstrebt
unquote

Weg vom Patriarchat (und als Extrem in einigen Bereichen und bei einigen Anlässen) komplett ohne Männer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #123
Aber Jungs, was soll`s, nicht jammern, machen! Es ist nie zu spät!
Ach, wenn Männer einen reinen "Männertag" in der Sauna durchsetzen würden, würden Frauen laut "Diskriminierung" schreien - und letztlich eine Frauenquote durchsetzen. ;)
Und, egal was die Männer gegen eine eventuelle Benachteiligung anstellen würden, es wäre
- entweder erneut "frauenfeindlich"
- oder "mimimi" - Jammern auf hohem Niveau
such's dir aus. Der Mann kann in dieser Hinsicht nur "verlieren".
Also: Hinnehmen und "Klappe" halten und sich von Frauen weiterhin anhören, dass Männer nicht für ihre Interessen einstehen.
 
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #124
D

Deleted member 21128

  • #125
Hinnehmen und "Klappe" halten und sich von Frauen weiterhin anhören, dass Männer nicht für ihre Interessen einstehen.
Oder vielleicht einfach mal damit leben, dass es bei jeder Entscheidung, bei jedem Wunsch und bei jeder Meinung welche gibt, die das jetzt doof finden.
Schreibt die Frau, die die Hosen in der Beziehung anhat und dem Mann sagt, wo es langzugehen hat - wenn man in den Genuss ihrer Zuneigung kommen möchte. Unterordnung des Mannes als Basis für eine einvernehmliche Partnerschaft? Hmmm..................
Wie kommst du nur immer auf solch ein Zeugs? :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #126
Dass @IMHO uns Frauen erklären möchte, was Feminismus ist, grenzt übrigens an Mansplaining.
Nö, will ich gar nicht. Du konstruierst hier einen Vorwurf, dem die Basis fehlt.
Und dann sowas hier:
Zitat von IMHO:
Das wollt "ihr" nicht wirklich.
Was soll denn mit all den schönen "exklusiven" Treffs wie
- Frauen-Saunatag
- VHS-Kurs (nur für Frauen!)
passieren?
Du glaubst also, DAS wäre Feminismus?
Ist aus dem Zusammenhang gerissen und war eine unmittelbare Antwort auf einen Beitrag von @aberbittemitsahne bezüglich der "Abschaffung der Geschlechter" - nicht mehr und nicht weniger.
Du konstruierst auch hier einen Zusammenhang, den ich in dieser Form gar nicht genannt hatte.
 
Beiträge
14.575
Likes
12.114
  • #128
Na ja, wenn eine Frau schreibt, dass ein Mann schnell "allen Unsinn" (und dieser bezog sich auf vorherige Posts bezüglich vermeintlich fehlerhafter Ansichten von Männern den Feminismus betreffend) vergessen hat, dann hat das für mich diesen Anschein.
Ach den Spruch können wir ihr im dem Kontext doch durchgehen lassen. :D
Sei ma net zu streng
 
D

Deleted member 21128

  • #129
Na ja, wenn eine Frau schreibt, dass ein Mann schnell "allen Unsinn" (und dieser bezog sich auf vorherige Posts bezüglich vermeintlich fehlerhafter Ansichten von Männern den Feminismus betreffend) vergessen hat, dann hat das für mich diesen Anschein.
Jo. Es gibt aber einige andere mögliche Erklärungen, daher sagt deine Interpretation so einiges über deine Einstellung dazu aus.
 
O

Observer

  • #131
Meine Erklärung diente lediglich als Erläuterung zu deiner Frage, wie ich "immer auf solch ein Zeugs kommen würde" - nicht mehr und nicht weniger.
Kann man ja auch so verstehen. Aber auch anders,

Stimmt, die Männer, die mich bisher so abbekommen haben, haben dann schnell allen Unsinn vergessen :D
1. der Mann hat schnell allen "Unsinn vergessen", weil Frau ihm seine "Flausen" schon ausgetrieben hat. Er wird unterdrückt.
2. Er war in sie verliebt - daher war ihm diese ganze doofe Emanzipationsdiskussion, wer, wie was und warum...schlichtweg egal...seine Prioritäten liegen woanders...
3. tbc...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
14.575
Likes
12.114
  • #132
Kann man ja auch so verstehen. Aber auch anders,


1. der Mann hat schnell allen "Unsinn vergessen", weil Frau ihm seine "Flausen" schon ausgetrieben hat. Er wird unterdrückt.
2. Er war in sie verliebt - daher war ihm diese ganze doofe Emanzipationsdiskussion, wer, wie was und warum...schlichtweg egal...seine Prioritäten liegen woanders...
3. tbc...
Alles keine Akademiker hier :eek:
Erst lesen, dann denken, dann schreiben . ;)
 
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #138
Die Männer kapern den Feminismus Fred. Tztztztzzz :p
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
12.350
Likes
10.347
  • #144
Ich würde ja niemals einem Mann widersprechen, er hat ja schließlich immer recht. :p
Nein, die "Frau von heute" nickt verständnisvoll, täschelt dem Mann den Kopf, um ihm dann zu zeigen, wie es richtig/besser gemacht wird. Die Frauen stoßen sich gegenseitig in die Rippen, nicken einander verständnisvoll zu und denken "Recht hat'se" - und die Männer starren mit offenen Mündern immer noch ins Leere, wähnen sich im Recht und haben nix kapiert.
 
D

Deleted member 21128

  • #145
  • Like
Reactions: aberbittemitsahne, Deleted member 7532, lisalustig und 2 Andere
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #146
Nein, die "Frau von heute" nickt verständnisvoll, täschelt dem Mann den Kopf, um ihm dann zu zeigen, wie es richtig/besser gemacht wird. Die Frauen stoßen sich gegenseitig in die Rippen, nicken einander verständnisvoll zu und denken "Recht hat'se" - und die Männer starren mit offenen Mündern immer noch ins Leere, wähnen sich im Recht und haben nix kapiert.
Oder sie verteilen Pferdeküsse :D:p
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #148
EINE Auswirkung dessen, ja.

quote
Fe·mi·nis·mus
/Feminísmus/
Substantiv, maskulin [der]
  1. 1.
    [ohne Plural]
    Richtung der Frauenbewegung, die, von den Bedürfnissen der Frau ausgehend, eine grundlegende Veränderung der gesellschaftlichen Normen (z. B. der traditionellen Rollenverteilung) und der patriarchalischen Kultur anstrebt
unquote

Weg vom Patriarchat (und als Extrem in einigen Bereichen und bei einigen Anlässen) komplett ohne Männer.
Wusste ich noch nicht, dass ein türkischer Hamam im Original ein Hort des Feminismus ist o_O:D