Beiträge
14.576
Likes
12.114
  • #31
Ich weiß, wenn man vom Durchschnitt etwas mehr abweicht, ist das ein Extrem. Ich weiche ab, bin schon immer abgewichen. Das, was ich beschreibe, ist daher auch nur für andere Abweichler interessant, denke ich :rolleyes:.
Och ich bin auch erfolgreich :). Aber gibt immer paar noch erfolgreichere. Ob ich jetzt schon erfolgreichere Frauen hatte mag Ansichtssache sein, hatte mich nie gestört. Klüger waren fast alle :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and AlexBerlin
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #34
In Deiner Generation ist das zum Glück schon besser, und das freut mich für euch. Dafür haben „wir Alten“ gestritten :).
Na ich weiß nicht, ob das so ist. Ich habe vor allem mitbekommen, wie die Frauen vor mir die "Doppelbelastung" gestemmt haben und damit auch nicht wirklich glücklich waren. "Ja du darfst arbeiten gehen, wenn du den Haushalt und die Kindererziehung dann noch schaffst"... so ging das ja los damals. Dass ein Mann mal die Wäsche macht oder eine Windel wechselt war undenkbar. Klingt wie aus einer anderen Zeit, jedoch war es noch bei meinen eigenen Eltern so, dass mein Vater nicht eine einzige Windel gewechselt hat, geschweige denn nachts mal aufgestanden wäre, weil das Kind weint. Ne, das blieb an der Frau hängen. Natürlich stand sie - genau wie er - am nächsten morgen Punkt 8 Uhr auf der Matte und hat eine ü40-Stunden Woche gearbeitet. Nebenbei noch täglich mittags gekocht und den ganzen Haushalt geschmissen. Mir ist das nach wie vor ein Rätel, wie die Frauen dieser Generation das geschafft haben. Und vieles ist dabei auch auf der Strecke geblieben. Sie hatten zu wenig Zeit für sich selbst. Und das permanente "funktionieren" über Jahre hinweg kostet auch seinen Preis.
Ich selbst möchte nicht in so eine "Falle" tappen, denn es gibt noch genug Männer, die "alibimäßig" mal was im Haushalt machen oder "gerne kochen", aber eben doch nur 10% einbringen.
Wir hatten ja in dem anderen Fred das Thema "Wohnung" und ich denke auch, dass man hier als Frau genau hinsehen sollte, wie seine Wohung aussieht, wenn einem selbst Ordnung wichtig ist. Zwei Chaoten können natürlich zusammen im Chaos leben - für mich wäre das nix. Absolute Horror-Vorstellung wenn ich ihm ständig hinterherräumen und hinterherputzen müsste.

Ich habe in meinem Umfeld einige Single-Männer, mit denen ich Dinge unternehme, die mir alleine keinen Spaß machen. .
Die meisten Dinge machen zu zweit ja auch mehr Spaß. ;) Freude und Glück und Begeisterung zu teilen. Gemeinsame Interessen zu haben und sich darüber auszutauschen.
Heute Abend gehe ich z.B. mit einem der Freunde sehr schön Essen. Die tägliche liebevolle Vertrautheit und der Sex fehlen mir, aber wenn der Rest nicht stimmt, verzichte ich da lieber drauf...
Und der Freund ist nur ein Freund und kommt nicht für mehr in Frage?
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin and fleurdelis*
F

fleurdelis*

  • #35
Na ich weiß nicht, ob das so ist. Ich habe vor allem mitbekommen, wie die Frauen vor mir die "Doppelbelastung" gestemmt haben und damit auch nicht wirklich glücklich waren. "Ja du darfst arbeiten gehen, wenn du den Haushalt und die Kindererziehung dann noch schaffst"... so ging das ja los damals. Dass ein Mann mal die Wäsche macht oder eine Windel wechselt war undenkbar. Klingt wie aus einer anderen Zeit, jedoch war es noch bei meinen eigenen Eltern so, dass mein Vater nicht eine einzige Windel gewechselt hat, geschweige denn nachts mal aufgestanden wäre, weil das Kind weint. Ne, das blieb an der Frau hängen. Natürlich stand sie - genau wie er - am nächsten morgen Punkt 8 Uhr auf der Matte und hat eine ü40-Stunden Woche gearbeitet. Nebenbei noch täglich mittags gekocht und den ganzen Haushalt geschmissen. Mir ist das nach wie vor ein Rätel, wie die Frauen dieser Generation das geschafft haben. Und vieles ist dabei auch auf der Strecke geblieben. Sie hatten zu wenig Zeit für sich selbst. Und das permanente "funktionieren" über Jahre hinweg kostet auch seinen Preis.
Das finde ich sehr schön, dass du das geschrieben hast ... Nur mal so: ich habe damals, von meiner Schwiegermutter einen beschichteten Kochtopf zu meinem Geburtstag bekommen .. !!! ... damit ich ihrem Sohn Dampfnudeln kochen kann ... o_O

Ich selbst möchte nicht in so eine "Falle" tappen
.... ich auch nie mehr.
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Julianna, Maron und 2 Andere
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #37
...
Und der Freund ist nur ein Freund und kommt nicht für mehr in Frage?
Leider nicht, haben wir geklärt...
Alleine Dinge unternehmen, z.B. in den Urlaub zu fahren, fällt mir leicht. Essen gehe ich auch alleine, wenn ich unbedingt irgendwo hinmöchte und sich niemand findet. Heute habe ich aber sehr angenehme Gesellschaft.
Ich habe eine große Familie, daher finde ich öfter jemanden, der mit mir ausgeht. In meinem Job ist auch immer Trubel. Da ist es auch mal nett, einfach alleine zu sein. Nur wenn ich ein verliebtes Paar sehe, fühle ich mich manchmal einsam. Meist schaffe ich es aber trotzdem, mich für sie zu freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, Bastille, Julianna und 2 Andere
Beiträge
13.776
Likes
6.796
  • #41
Was ist denn erfolgreich bei euch??
Das sind doch alles Extreme. Der "normale" Mann sucht ne Frau in seinem Alter, gerne auch paar Jahre jünger. Weil das halt immer so war und klappt. Guter Job schadet auch nicht, wär mir jetzt neu.
stimmt, danke Oma

Das Thema:
seine Hoheit gewährte den Untertanen Audienz …

Das Problem:
Des Weiteren existiert die Augenweide (xxx), die Gespielin des Kaisers. Beide Diener wie auch die Augenweide kommen in der Sendung allerdings fast nicht zu Wort.

sagt wer:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wir_sind_Kaiser
 
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #43
Entspannter sind bei mir erfolgreiche Naturwissenschaftler, Informatiker, Musiker oder Künstler. .
Und wie sieht das dann mit den Vorschlägen bei PS aus? Werden dir Künstler und Naturwissenschaftler vorgeschlagen? Oder sucht der Algorithmus hier eher nach "gleich und gleich gesellst sich gern"?
Vielleicht könnte das ja für dich tatsächlich passen, wenn er nicht unmittelbar direkt in der Wirtschaft tätig ist? Vielleicht kommt auch ein Lehrer in Frage ? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #45
Immer gerne genommen: Coram publico kleine Scherzchen auf meine Kosten.
So eine Art und Weise finde ich auch echt widerlich. Da kann man auch (fast) gar nix mehr machen, außer sich mit einem Scherz beim nächsten Mal zu revangieren - aber man möchte sich ja nicht auf diese Ebene begeben. Was sind dann die Alternativen? Dafür gibt es unzählige "Ratgeber". Wie man auf unsachliche Kritik eingeht oder schlagfertig kontert. Aber hinter alle dem steht immer die Grundsatzfrage, ob man das überhaupt möchte.

DAS ist wirklich sehr schade :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #46
  • Like
Reactions: Maron
F

fleurdelis*

  • #48
Ja, er war ein toller Kerl ....:( ... als ich schwanger war, ein paar Wochen vor der Geburt, hatte er im Geschäft Ärger ... und kam mitten in der Nacht nach Hause ... hatte mich aus dem Bett gezerrt, die Türen abgeschlossen, das Telefon weg genommen und ... wurde gewalttätig, was er davor noch nie war. Ich hatte nicht nur Angst um mich, auch um mein Baby ... ich hatte eine panische Angst, dass die Geburt einsetzen könnte .... So ein Ausbruch hatte sich dann kurz nach der Geburt wiederholt, aufgrund dessen ich dann mit meinem kleinen Sohn mitten in der Nacht abgehauen bin ... kann man sich kaum mehr vorstellen ... :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #49
Ja, er war ein toller Kerl ....:( ... als ich schwanger war, ein paar Wochen vor der Geburt, hatte er im Geschäft Ärger ... und kam mitten in der Nacht nach Hause ... hatte mich aus dem Bett gezerrt, die Türen abgeschlossen, das Telefon weg genommen und ... wurde gewalttätig, was er davor noch nie war. Ich hatte nicht nur Angst um mich, auch um mein Baby ... ich hatte eine panische Angst, dass die Geburt einsetzen könnte .... So ein Ausbruch hatte sich dann kurz nach der Geburt wiederholt, aufgrund dessen ich dann mit meinem kleinen Sohn mitten in der Nacht abgehauen bin ... kann man sich kaum mehr vorstellen ... :(
Das tut mir furchtbar leid - für dich und auch deinen Sohn.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, Maron, Julianna und ein anderer User
Beiträge
8.836
Likes
5.957
  • #51
Ich kann mir das auch nicht gut vorstellen, da ich gewaltfrei aufgewachsen bin und auch später nie Gewalt in einer Beziehung erlebt habe.
Umso stärker ist aber auch meine Abneigung gegen jegliche Form der Gewalt.
Ich hoffe du hast diese Ereignisse inzwischen einigermaßen gut aufgearbeitet.

Edit: Mein Kommentar "für den Sohnemann nur das Beste" war übrigens sarkastisch gemeint, falls es nicht deutlich wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron
F

fleurdelis*

  • #54
Ich kann mir das auch nicht gut vorstellen, da ich gewaltfrei aufgewachsen bin und auch später nie Gewalt in einer Beziehung erlebt habe.
Umso stärker ist aber auch meine Abneigung gegen jegliche Form der Gewalt.
Ich hoffe du hast diese Ereignisse inzwischen einigermaßen gut aufgearbeitet.
Ich hatte lange Probleme in Aufzügen keine Platzangst zu bekommen ... weil ich eingeschlossen und ausgeliefert war ... inzwischen gehts. Letztens bin ich im ICE unterwegs gewesen und da ging die Tür nicht auf ... da fühle ich mich dann für einen Moment nicht ganz so wohl ... ich erkläre es mir dann immer sehr rationell ... :)
 
  • Like
Reactions: Julianna, AlexBerlin and Deleted member 7532
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #55
So eine Art und Weise finde ich auch echt widerlich. Da kann man auch (fast) gar nix mehr machen, außer sich mit einem Scherz beim nächsten Mal zu revangieren - aber man möchte sich ja nicht auf diese Ebene begeben. Was sind dann die Alternativen? Dafür gibt es unzählige "Ratgeber". Wie man auf unsachliche Kritik eingeht oder schlagfertig kontert. Aber hinter alle dem steht immer die Grundsatzfrage, ob man das überhaupt möchte...
Meistens weiß ich mich recht gut zu wehren. Ich ignoriere Leute, die sowas machen und beziehe sie nicht in Gespräche ein. Weil es um mich rum, z.B. bei Einladungen, doch meist ganz nett ist, sind sie dann ein bisschen außen vor :D. Einen Partner, der so drauf ist, möchte ich aber ohnehin nicht.
 
  • Like
Reactions: Julianna and Maron
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #56
@fleurdelis*
Was für ein erbärmlicher Mann!
Du hast meinen großen Respekt, dass Du das alles mit großer innerer Kraft so zurückdrängen konntest, dass Du im Leben - zumindest wie Du hier rüberkommst - „Deine Frau“ aber sowas von souverän stehst!
Du kannst jeden Tag stolz auf Dich sein, findet
Deine Alex
 
  • Like
Reactions: Anthara, Mentalista, fleurdelis* und 2 Andere
F

fleurdelis*

  • #57
@fleurdelis*
Was für ein erbärmlicher Mann!
Du hast meinen großen Respekt, dass Du das alles mit großer innerer Kraft so zurückdrängen konntest, dass Du im Leben - zumindest wie Du hier rüberkommst - „Deine Frau“ aber sowas von souverän stehst!
Du kannst jeden Tag stolz auf Dich sein, findet
Deine Alex
Herzlichen Dank für diese lieben Worte ... :) ... 2019 scheint für mich ein interessantes Jahr zu sein, einige Altlasten lösen sich auf, und es bereinigen sich einige Dinge ... die ich nicht mehr brauche und auch nicht mehr will. Spannend.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Mentalista
D

Deleted member 22408

  • #58
Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Bewusst habe ich mich in diesem Thread zurückgehalten. Nun habe ich die Beiträge gelesen und lasse Euch teilhaftig werden, dass ich die Lage, wie sie sich auch hier im Thread widerspiegelt, schon seit Jahren richtig eingeschätzt habe und desto sicherer bei meiner (!) Linie bleiben werde! :D:D:D
 
Beiträge
14.576
Likes
12.114
  • #59
Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Bewusst habe ich mich in diesem Thread zurückgehalten. Nun habe ich die Beiträge gelesen und lasse Euch teilhaftig werden, dass ich die Lage, wie sie sich auch hier im Thread widerspiegelt, schon seit Jahren richtig eingeschätzt habe und desto sicherer bei meiner (!) Linie bleiben werde! :D:D:D
Wie passt das jetzt hier rein? :eek:
Fands ganz gut, dass mal keiner und besonders kein Mann mit dem üblichen Zeug anfängt
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Mentalista and fleurdelis*