Beiträge
156
Likes
0
  • #1

fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

warum fragen viele Menschen so wenig nach? im Dialog sollten wir doch pingpong spielen. Ball hin, Ball zurück.
Kommt ganz selten. Stattdessen werden gar keine Bälle geworfen oder ein Ball nach dem anderen wird geschossen ohne den Rückwurf abzuwarten.
 
Beiträge
3.573
Likes
952
  • #2
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Wie meinst du das denn, was genau möchtest du wissen? :))

Ich erlebe das fehlende Zuhören und Nachfragen hier im Forum genauso oft wie realen Leben.
Ich glaube, dass viele Menschen nicht genügend gelernt haben, gelassen zu zu hören und nach zu fragen wenn unsere Emotionen beteiligt sind.
Wahrscheinlich hat es auch mit der Form der Kommunikation zu tun. Ich sehe mein Gegenüber nicht und mir fehlen Mimik und Gestik zu seiner Aussage.
Und natürlich gibt es genügend Menschen, die die Meinung ihrer Mitmenschen nicht interessiert,
die auf sich fokussiert sind und ihre Meinung schnell darstellen wollen. Da geht es nicht um Kommunikation sondern um Schlagabtausch!
 
Beiträge
156
Likes
0
  • #3
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

ich bezog mich nicht auf ein Forum mit Menschen, die niemand kennt, denn das sind für mich keine Beziehungsfragen, sondern auf die Beziehung von zwei Menschen miteinander im Varlaufe der Konatktaufnahme, des Datens, oder innerhalb einer Partnerschaft.
 
Beiträge
3.573
Likes
952
  • #4
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

In meinen Beziehungen kommt das von dir geschilderte Verhalten kaum vor. Schon allein dadurch, dass ich ein sehr neugieriger Mensch bin und vieles ganz genau wissen möchte.
Für mich ist Nachfragen ein Zeichen an mein Gegenüber, dass ich mich für ihn interessiere.
Ich kann dir deine Frage also nicht beantworten.
Höchstens hypothetisch:
Angst davor, für "dumm" gehalten zu werden,
die Befürchtung aufdringlich zu wirken,
den Anderen nicht interessant finden,
völlig andere Interessen zu haben,
das Gegenüber langweilig finden,
keine Kommunikationsregeln verinnerlicht zu haben,
............................................................................
 
Beiträge
3.573
Likes
952
  • #5
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

...........ach übrigens: Für mich ist es immer Beziehung, wenn ich mit anderen Menschen in Kontakt gehe. Egal wie und wo! Sicherlich in unterschiedlicher Intensität und Bedeutung.Und dennoch sind in jeder Begegnung Kommunikationsregeln wichtig. :)
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #6
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von Mohnblume:
...........ach übrigens: Für mich ist es immer Beziehung, wenn ich mit anderen Menschen in Kontakt gehe. Egal wie und wo! Sicherlich in unterschiedlicher Intensität und Bedeutung.Und dennoch sind in jeder Begegnung Kommunikationsregeln wichtig. :)
Ich sehe es auch so, sobald ich kommuniziere bin ich "in Beziehung" weil ich wahrnehme und also etwas vom andern beziehe und sofern er auf mich Bezug nimmt sind wir in einer Form von Beziehung. Eine Info, ein Gefühl, eine Frage wird angeregt worauf ich mich beziehe.

Doktor Bob, es kkommt sehr darauf an wie stark die Kommunikation schon in der Familie gepflegt wurde und wie. Bei Parship sehe ich schon, dass viele dort sehr begrenzt kommunizieren. Sie haben kaum Interesse sich mal auszutauschen. Vielleicht ist vielen das Medium Schreiben nicht so geläufig und speziell wenn es um einen selbst in der Öffentlichkeit geht, die dann noch ein unbekanntes Gegenüber ist.
 
Beiträge
80
Likes
0
  • #7
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Insbesondere im Zusammenhang mit entweder a) sehr kurzen Antworten
oder b) extrem langen ( die aber nicht mit einem Wort Bezug zu mir haben)
gehe ich davon aus, dass es wirklich Desinteresse ist.
Ohne eine Frage/Nachfrage an mich habe ich in der Regel dann auch eine solche
Antwort gegeben: Nichts halt.
Das daraufhin noch eine Antwort kam, aus der ich Interesse an mir herauslesen konnte, ist bis heute noch nicht passiert.
Ich denke Dein Gefühlt trügt Dich da nicht. Eine Unterhaltung, auch online, funktioniert
als Einbahnstraße nicht.
Aber lass Dich davon bloss nicht entmutigen!
 
Beiträge
125
Likes
0
  • #8
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Sehe es zur Zeit gleich wie der Themeneröffner; ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel gehört von Zeit zu Zeit zur jeden gesunden Beziehung, auch unter guten Kollegen. Dadurch zeigt man sein Interesse an der andere Person und regt den Informationsaustausch aus.
Bei Foren wie hier ist es hingegen anders.

Zitat von Mohnblume:
Höchstens hypothetisch:
Angst davor, für "dumm" gehalten zu werden,
die Befürchtung aufdringlich zu wirken,
den Anderen nicht interessant finden,
völlig andere Interessen zu haben,
das Gegenüber langweilig finden,
keine Kommunikationsregeln verinnerlicht zu haben,
............................................................................
Eine gute List. Diese könnte man vielleicht noch ergänzen mit ...
sich dem anderen überlegen fühlen bzw. ihn/sie als Depp betrachten.
Wer weis.
 
Beiträge
156
Likes
0
  • #9
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

zu anderen Forumsteilnehmern habe ich keine Beziehung. In einem Forum kann jeder ungefragt mitquatschen und ich habe aufgrunddessen noch lange keine Beziehung zu demjenigen.
Ich meine natürlich selbstgewählte Dialogpartner wie zum Beispiel potentielle Partnerinnen.
 
G

Gast

  • #10
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von Doctor Bob:
zu anderen Forumsteilnehmern habe ich keine Beziehung. In einem Forum kann jeder ungefragt mitquatschen und ich habe aufgrunddessen noch lange keine Beziehung zu demjenigen.
Ich meine natürlich selbstgewählte Dialogpartner wie zum Beispiel potentielle Partnerinnen.
Dann war dein Eingangsbeitrag eine rhetorische Frage?
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #11
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von Romulus:
Sehe es zur Zeit gleich wie der Themeneröffner; ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel gehört von Zeit zu Zeit zur jeden gesunden Beziehung, auch unter guten Kollegen. Dadurch zeigt man sein Interesse an der andere Person und regt den Informationsaustausch aus.......
Wenn ich jemanden kennenlerne und eine Beziehung zu ihm aufbauen moechte (ob Freundschaft oder Partnerschaft), dann emfinde ich ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel als deutliches Zeichen fuer Interesses. Wenn ich nur kurze Antworten bekommen, empfinde ich es automatisch als Desinteresse. Es sei denn, mein Gegenueber macht sonst einen schuechternen Eindruck. Wenn nicht, dann reagiere ich auf das Desinteresse und wende mich ab.

Mir macht es Spass, an einem Nachfrage-Ping-Pong-Spiel teilzunehmen, wenn mich die Person interessiert. Mein Gegenueber kann das sehen und spueren. Ich hoere zu, gehe auf die Antworten ein und merke mir Dinge, so dass ich beim naechsten Mal nachfragen kann. Meine Aufmerksamkeit gilt dieser Person. Meine Koepersprache wird das auch verdeutlichen (durch Laecheln, Gesten, Augenkontakt, evtl. auch Koerperkontakt).

Wenn ich bei einem Date nichts fragen wuerde oder nur kurz angebunden bin, dann ist das ein deutliches Zeichen dafuer, dass etwas nicht stimmt und ich sich kein richtiges Interesse bei mir aufgebaut hat.

In einer Partnerschaft ist mir eine offene Kommunikation und ein offenkundiges Interesse am Partner wichtig. Das muss gegenseitig sein, also auch ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel. Ich finde es aber nervig, wenn diskutiert wird, nur um zu diskutieren. Auch schweigsame Momente sind angenehm in einer Partnerschaft (oder beim Kennenlernen).

Bei oberflaechlichen Kontakten oder Dates, die nicht gut laufen und in denen sich kein Interesse einstellt, wuerde ich nur aus Hoeflichkeit (oder vielleicht aus Neugierde) ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel eingehen. Allerdings wuerde ich weniger emotional / involviert sein, weniger Augenkontakt halten / suchen, meine Aufmerksamkeit wuerde abschweifen (ich wuerde die Umgebung beobachten), ich wuerde weniger nachfragen, nur kurz antworten und weniger laecheln. Es waere oberflaechlicher. Ich wuerde nur halbherzig mitspielen, weil ich an der Person und dem Gesagten nicht interessiert. Es waere wie ein belangloses Gespraech mit Fremden, die man nicht wiedersehen oder kennenlernen will, oder wie mit Kollegen / Nachbarn, die einem egal sind.

Meine Kommunikation ist mit Menschen, die mir wichtig sind und mit denen ich eine Beziehung aufgebaut habe / aufbauen moechte, anders als mit Fremden. Ich sehe es nicht so, dass ich mit einem Menschen automatisch eine Beziehung eingehe, wenn wir Kontakt aufnehmen / ein Gespraech fuehren. Man fuehrt eine Kommunikation, aber das wuerde ich nicht als Beziehung bezeichnen. Ich empfinde es als etwas Besonderes, mit einer Person eine Beziehung (egal ob Freundschaft oder Partnerschaft) aufzubauen, weil dann eine emotionale Komponente hinzukommt, die ich mit fremden Personen nicht habe und evtl. nicht haben moechte.
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #12
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von anaj:
Wenn ich jemanden kennenlerne und eine Beziehung zu ihm aufbauen moechte (ob Freundschaft oder Partnerschaft), dann emfinde ich ein Nachfrage-Ping-Pong-Spiel als deutliches Zeichen fuer Interesses. Wenn ich nur kurze Antworten bekommen, empfinde ich es automatisch als Desinteresse. Es sei denn, mein Gegenueber macht sonst einen schuechternen Eindruck. Wenn nicht, dann reagiere ich auf das Desinteresse und wende mich ab.

Mir macht es Spass, an einem Nachfrage-Ping-Pong-Spiel teilzunehmen, wenn mich die Person interessiert......
Sehr schön geschrieben, danke, so sehe ich es auch. Es scheint ansonsten nicht so weit bekannt zu sein, wie eine Ping-Pong-Kommunikation laufen sollte, sonst gäbe es hier wahrscheinlich mehr Beiträge und mehr Kommentare.

Ich habe mal einen Mann gefragt, ob er unsere Kommunikation miteinander gut findend und ob er meint, dass sie mir auch gefällt. Er war dann sehr erstaunt, als ich ihm sagte, dass ich seine Art und Weise, wie er mit mir redet, wie er mit mir schreibt, als wenig wirklich Interesse an mir habend, wenig Neugierde haben bzw. zeigend, empfinde und sie damit keine Ping-Pong-Kommunikation ist. Er war sehr verwundert, was mich nicht verwunderte, aber konnte nicht aus seiner Haut schlüpfen, ich glaube, er hat gar nicht verstanden, was ich meinte. Sehr bedauerlich, denn eigentlich war es ein kluger und doch empathischer Mann, aber letzendlich dann doch zu egozentrisch.

Dabei ist eine Ping-Pong-Kommunikation und bezugnehmendes Nachfragen so wichtig für das weitere Blühen einer Beziehung, Bekanntschaft und auch dem Arbeitsleben.

Ich merke auch in meinem Umfeld, dass viele Menschen sich mit Fragen stellen, Nachfragen, Hinterfragen ein Problem haben und es anscheinend nie gelernt, bzw. vorgelebt zu haben. Manche reagieren ganz komisch, wenn man normale Dinge fragt, oder einfach fragt, wie es dem Anderen geht. Ist stelle solche Fragen nie als Floskel.

Eine Kollegin hat mich das mal gefragt, warum ich sie so viel frage. Meine Antwort hat sie sehr verwundert, dass ich sie sehr schätze und auch mag. Seitdem ist sie aber viel offener geworden, wir verstehen uns super und das Arbeiten macht mir ihr richtig Spass.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #13
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Es gibt eine Fähigkeit Zuzuhören . Dann spürt man das Interesse auch ohne Nachfragen. man bekommt manchmal genau die Antworten oder hört was man möchte, ohne gefragt zu haben.

Wenn einer wie ein Buch nur von sich redet, kann es sein dass ich das gut finde, wenn es jedoch so ist dass er nicht mal merkt, dass es mich gar nicht interessiert, dann ist eine gute Dialogbereitschaft schier unmöglich.

In einem Mailkontakt erwarte ich ein gewisses Nachfragen oder ein Eingehen auf das was ich schreibe.
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #14
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von Satjamira:
Es gibt eine Fähigkeit Zuzuhören . Dann spürt man das Interesse auch ohne Nachfragen. man bekommt manchmal genau die Antworten oder hört was man möchte, ohne gefragt zu haben.
Ja, das ist für mich eine Seite der Medaillie. Was macht man aber, wenn der Eine nur zuhört, aber es kommt kein verbales Feedback, kein Bezugnehmen auf das, was man gerade erzählt? Man erzählt und erzählt und vom Anderen kommt nichts zurück....

Was macht man, wenn man gar nicht genau weiss, ob der Andere, der ja so gut zuhört, vielleicht doch gar nicht so viel Interesse hat, wie man zu spüren glaubt, weil der Andere vielleicht aus Höflichkeit nur zuhört, oder sich nicht getraut zu sagen, dass es einen eigentlich gar nicht interessiert, worüber der Andere gerade was erzählt?
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #15
AW: fehlendes Nachfragen: Desinterese oder Taktvoll?

Zitat von Mentalista:
Ja, das ist für mich eine Seite der Medaillie. Was macht man aber, wenn der Eine nur zuhört, aber es kommt kein verbales Feedback, kein Bezugnehmen auf das, was man gerade erzählt? Man erzählt und erzählt und vom Anderen kommt nichts zurück....

Was macht man, wenn man gar nicht genau weiss, ob der Andere, der ja so gut zuhört, vielleicht doch gar nicht so viel Interesse hat, wie man zu spüren glaubt, weil der Andere vielleicht aus Höflichkeit nur zuhört, oder sich nicht getraut zu sagen, dass es einen eigentlich gar nicht interessiert, worüber der Andere gerade was erzählt?
Warum erzählt und erzählt man ohne zu bemerken ob es den anderen auch interessiert? Weil man viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist. Also gilt es die eigene Aufmerksamkeit auf den anderen zu richten, weg von sich selbst. Oft hat man/frau das Gefühl etwas beweisen zu müssen oder verliert sich im eigenen Thema. Also: Durchzuatmen, entspannen. Wie verhält sich der andere? Wenn man nicht merkt ob er gelangweilt oder nur höflich ist oder wirklich offen für das was man erzählt, soll man dann einfach weiterreden? So überbrückt man vielleicht einen peinlichen Moment aber es gibt dem Gegenüber auch keinen Raum das Thema zu ändern, wenn es ihm nicht passt.

Wenn du viel von dir erzählst und ein Feedback möchtest, warum fragst du nicht einfach, eine simple Frage . Vielleicht spürt der andre, dass du einfach eine Bestätigung möchtest, die er dir nicht geben kann. BOder , hey wir wollen mal von was anderem reden und dann dem anderen überlassen, den Faden weiterzuspinnen, egal wo es lang geht und dann merkst du ja ob es dich langweilt oder ob du nur höflich bist..
Möglicherweise ist derjenige, das Date im Moment einfach überfordert um ein Feedback zu deinem Thema zu geben. Ich kenne auch Leute, die es erst setzen lassen wollen und später Feedback geben können, wenn man nochmals nachfragt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: