Saucebox

User
Beiträge
435
  • #242
Wen mobbt @liegestuhl nicht?

Richtig, seine/ihre Anhänger, die ihm/ihr aus der Hand fressen, (\irony on) weil seine Beiträge immer so viel wertvollen Inhalt auch zu ernsthaften Themen geben. (\irony off)

Natürlich meistens auch dann, wenn ein wirklicher Bezug zum eigentlichen Thema nicht mal mit einem Rasterelektronenmikroskop feststellbar ist. Hauptsache, feste druff hauen, und weil es so cool ist, muss das Ganze immer mit dem lieben 😎 Emoji geschmückt werden.

Alle anderen sind minderwertig und zum werten verbalen Abschuss freigegeben, damit man sich anschliessend gegenseitig beklatschen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Odysseus and Megara

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #243
Guck Dir doch mal seine Beiträge die letzten Tage an. Seine Sticheleien, Provokationen, in gewisser Weise ist das auch mobbing. Und Du weißt ganz genau, was ich meine. Warst manches Mal ja auch nicht unbeteiligt. Im Grunde kann es mir wurscht sein, betrifft mich nicht, aber mir ist nicht wurst, welch Folgen solch lächerliches Gehabe haben kann! Für mancheinen mag das witzig sein, andere zu treffen, sie runter ziehen zu wollen, für mich hat da, obwohl ich viel Spaß verstehe, der Spaß dann auch Grenzen! Hat mit Vernunft, Anstand, Erziehung zu tun! Meine Eltern haben diesbezüglich viel Mist gebaut, aber in einem Punkt bin ich ihnen heute noch sehr dankbar, über das vermitteln von Werten!
 
  • Like
Reactions: LenaamSee, Odysseus, Saucebox und ein anderer User

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #244

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #245
Wen mobbt @liegestuhl nicht?

Richtig, seine/ihre Anhänger, die ihm/ihr aus der Hand fressen, weil seine Beiträge immer so viel Inhaltliche auch zu ernsthaften Themen gibt.

Alle anderen sind minderwertig und zum werten verbalen Abschuss freigegeben, damit man sich anschliessend gegenseitig beklatschen kann.
Bis heute gab es durchgehend eigentlich nur eine Anhängerin.Überwiegend wird sich selbst ,pardon gegenseitig ,geliket und unterstützt.
 
  • Like
Reactions: Odysseus

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #246
Guck Dir doch mal seine Beiträge die letzten Tage an. Seine Sticheleien, Provokationen, in gewisser Weise ist das auch mobbing. Und Du weißt ganz genau, was ich meine. Warst manches Mal ja auch nicht unbeteiligt. Im Grunde kann es mir wurscht sein, betrifft mich nicht, aber mir ist nicht wurst, welch Folgen solch lächerliches Gehabe haben kann! Für mancheinen mag das witzig sein, andere zu treffen, sie runter ziehen zu wollen, für mich hat da, obwohl ich viel Spaß verstehe, der Spaß dann auch Grenzen! Hat mit Vernunft, Anstand, Erziehung zu tun! Meine Eltern haben diesbezüglich viel Mist gebaut, aber in einem Punkt bin ich ihnen heute noch sehr dankbar, über das vermitteln von Werten!

Werte sind gut und schön. Aber hast du auch mitbekommen, dass @liegestuhl in den Augen von seinem Gegnertrupp meine Sockenpuppe sein soll? Das wird ihm nämlich die ganze Zeit um die Ohren gerieben.

Dann viel Spaß noch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Magneto73

User
Beiträge
1.508
  • #248
Na du entpuppst dich auch die letzten Tage.
Negative Energie. Hmmm
Was erst die letzten Tage? Man musst Du eine schlechte Menschenkenntnis haben. Ich kann halt nicht so ein seichtes Gewäsch schreiben, wie es in anderen T. schon zu deren Tod geführt hat. Aber auf diesen T. zurückkommend sollte Frau/Mann halt wissen, dass die Interessen des Partners oder der Partnerin, eben oft vollständig andere sind. Ein wenig Verständnis wäre gut. Meine Erfahrung ist, dass insbesondere in D. dieses vollständig abhanden gekommen ist und einfach angenommen wird, dass die eher weibliche Sichtweise die Richtige ist und Männer die gleiche haben müssen. In anderen Ländern ist der Feminismus oft nicht so kratzbürstig und auch unterschiedliche, wegen meiner auch sehr konservative Partnerschaftsmodelle werden auch akzeptiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #249
Werte sind gut und schön. Aber hast du auch mitbekommen, dass @liegestuhl in den Augen von seinem Gegnertrupp meine Sockenpuppe sein soll? Das wird ihm nämlich die ganze Zeit um die Ohren gerieben.

Werte sind gut und schön. Aber hast du auch mitbekommen, dass @liegestuhl in den Augen von seinem Gegnertrupp meine Sockenpuppe sein soll? Das wird ihm nämlich die ganze Zeit um die Ohren gerieben.

Dann viel Spaß noch!
Was es mit der Sockenpuppe auf sich hat, weiß ich nicht. Nur, wer austeilt, muß auch einstecken können. Und mir ist eben aufgefallen, er fängt an zu provozieren. Bevor er irgendwo sich beteiligt, ist es doch ruhig. Fällt das nur mir auf? Ne Maron, Du magst auf dem Auge blind sein, ich bin es nicht. Auch auf die Gefahr hin, mir jegliche Sympathien bei Dir zu verspielen, so ist meine Wahrnehmung, und ich steh dazu. Mir ist egal, was man von mir denkt, ich bin wie ich bin. Und wenn mir etwas nicht paßt, dann nehme ich mir das Recht heraus, dies mitzuteilen, ob es gefällt oder nicht, ist mir dann schnuppe.
 

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #250
Was erst die letzten Tage? Man musst Du eine schlechte Menschenkenntnis haben. Ich kann halt nicht so ein leichtes Gewäsch schreiben, wie es in anderen T. schon zu deren Tod geführt hat. Aber auf diesen T. zurückkommend sollte Frau/Mann halt wissen, dass die Interessen des Partners oder der Partnerin, eben oft vollständig andere sind. Ein wenig Verständnis wäre gut. Meine Erfahrung ist, dass insbesondere in D. dieses vollständig abhanden gekommen ist und einfach angenommen wird, dass die eher weibliche Sichtweise die Richtige ist und Männer die gleiche haben müssen. In anderen Ländern ist der Feminismus oft nicht so kratzbürstig und auch unterschiedliche, wegen meiner auch sehr konservative Partnerschaftsmodelle werde auch akzeptiert.
Sagst du mir noch was du mit T. meinst?
Ich habe sehr wohl deine zunehmende Verbitterung bemerkt und falls du dich erinnerst ,nicht oder selten der allgemeinen teilweise recht harten Kritik über dein Beuteschema
zugestimmt .Irgendwie dachte ich oft,der Magneto hat einfach viel Pech.
Mittlerweile bin ich mir diesbezüglich nicht mehr sicher.
Aber du bist ja nicht der einzige User hier, der wenig Verständnis auf Seite der Frauen sieht,bzw. sich zunehmend unverstanden fühlt.Teilweise kann ich das nachvollziehen.

der frauenseite
 

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #251
Was es mit der Sockenpuppe auf sich hat, weiß ich nicht. Nur, wer austeilt, muß auch einstecken können. Und mir ist eben aufgefallen, er fängt an zu provozieren. Bevor er irgendwo sich beteiligt, ist es doch ruhig. Fällt das nur mir auf? Ne Maron, Du magst auf dem Auge blind sein, ich bin es nicht. Auch auf die Gefahr hin, mir jegliche Sympathien bei Dir zu verspielen, so ist meine Wahrnehmung, und ich steh dazu. Mir ist egal, was man von mir denkt, ich bin wie ich bin. Und wenn mir etwas nicht paßt, dann nehme ich mir das Recht heraus, dies mitzuteilen, ob es gefällt oder nicht, ist mir dann schnuppe.

natürlich ist er nicht meine Sockenpuppe, das ist reine Provokation. Also hin und her, wie oft hier.
Du kannst dich positionieren wie du willst, ich bleibe jedenfalls sicher bei meiner Wahrnehmung. :)
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Saucebox

User
Beiträge
435
  • #253
Aber auf diesen T. zurückkommend sollte Frau/Mann halt wissen, dass die Interessen des Partners oder der Partnerin, eben oft vollständig andere sind.
Wieso geht man eine Partnerschaft ein, wenn man vollkommen unterschiedliche Interessen hat? Das ist doch von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Daran ist in meinen Augen weder die Gesellschaft, noch der Feminismus schuld, das ist schlechte Partnerwahl.
 

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #254
natürlich ist er nicht meine Sockenpuppe, das ist reine Provokation. Also hin und her, wie oft hier.
Du kannst dich positionieren wie du willst, ich bleibe jedenfalls sicher bei meiner Wahrnehmung. :)
Schön 🤗 Das mit der Sockenpuppe hab ich zwar schon gelesen, aber ich kenne den Ursprung der Bedeutung nicht. Ich mag Dich auch gern, im Kern bist nen lieber Mensch, der das leider viel zu wenig zeigt. Du hast auch durchaus ne rauhe Schale, aber der Kern ist da bedeutend weicher. So, genug Süßholz geraspelt. Jetzt umarm ich Dich einfach mal, auch wenn Du Rudelkuscheln net magst 🤗😉😁🤗
 

Bastille

User
Beiträge
3.256
  • #255
Weil mir seine Art des provozierens zuwider ist. Kommt er alleine net klar, spannt er noch jemanden als Zugpferd mit ein. Ich bin in der Regel neutral, ja. Ausnahmen bestätigen aber die Regel! Und, ich bin gerechtigkeitsliebend. Das beißt sich dann ab und an mit der Neutralität. Würde er andere nicht benutzen, manipulieren, wäre ich höchstwahrscheinlich neutral geblieben. So ist es einfach widerlich, was er treibt. Und drum war es in diesem Punkt MIt meiner Neutralität vorbei! Ich hasse solch Schmierentheater zutiefst und hat meine höchste Verachtung!
Siehst du, wir haben ja gestern über Provokationen gesprochen und wie unterschiedlich man mit ihnen umgehen kann. Kann man verschiedener Meinung sein, Mobbing sehe ich persönlich bei @liegestuhl nicht, Provokation klar.
Ich persönlich finde ja die vermeintlich subtilere Form der Manipulation deutlich unangenehmer. Schönes Beispiel, ganz frisch aus dem Angst-Thread:
@Single1970 , erst einmal Kompliment für deinen Mut, deine Lebensgeschichte hier so offen darzustellen. Jeder Mensch, der dich dafür angreifen würde, ist ein gefühlskalter, emotionsloser, unempathischer Gefühlsklotz, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit selbst gigantische Probleme hat.
Gleich der zweite Satz ne Killerphrase, ein Gesprächsblocker, der impliziert, dass jeder, der sich auch nur ansatzweise kritisch äußern würde, sich selbst zum problembeladenen, unempathischen Gefühlsklotz erklärt. Das ist für meine Begriffe deutlich problematischer, weil kommunikationsverhindernd.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron and liegestuhl

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #256
Siehst du, wir haben ja gestern über Provokationen gesprochen und wie unterschiedlich man mit ihnen umgehen kann. Kann man verschiedener Meinung sein, Mobbing sehe ich persönlich bei @liegestuhl nicht, Provokation klar.
Ich persönlich finde ja die vermeintlich subtilere Form der Manipulation deutlich unangenehmer. Schönes Beispiel, ganz frisch aus dem Angst-Thread:

Gleich der zweite Satz ne Killerphrase, ein Gesprächsblocker, der impliziert, dass jeder, der sich auch nur ansatzweise kritisch äußern würde, sich selbst zum problembeladenen, unempathischen Gefühlsklotz erklärt. Das ist für meine Begriffe deutlich problematischer, weil kommunikationsverhindernd.
Also das mit





dem permanenten Stänkerer ,
Diskussionsbehinderer und Verunglimpfer @liegestuhl
zu vergleichen halte ich für höchst unpassend .
 
  • Like
Reactions: fraumoh

liegestuhl

User
Beiträge
1.843
  • #257
So, werte Forumsgemeinde, ist ja doch ein wenig turbulent und emotional verlaufen!
Habe noch mal alles gelesen, darüber nachgedacht und sage dazu...nichts!

Wieso geht man eine Partnerschaft ein, wenn man vollkommen unterschiedliche Interessen hat? Das ist doch von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
Da könnte ich Dir ein wenig Recht geben, werter @Saucebox!
Auf der anderen Seite kristallisieren manchmal die verschiedenen Interessen erst später raus. Das kann man nicht alles im Vorfeld analysieren. Und natürlich kann auch die "Chemie" mit dazu beitragen, dass viele Dinge nicht rechtzeitig wahrgenommen werden (können).
Daran ist in meinen Augen weder die Gesellschaft, noch der Feminismus schuld, das ist schlechte Partnerwahl.
Ich sehe es schon, dass gerade in Deutschland der Feminismus Ausprägungen erreicht hat, die nicht unbedingt beziehungsstabilisierend wirken.
Naja, und Gesellschaft im allgemeinen? Wenn ich die meisten Parshipprofile so sehe, mache ich mir um unsere gesellschaftliche Verfassung schon ein wenig Sorgen.

Sicher, wirst Du jetzt sagen, dass nicht alle so dekadent unterwegs sind. Stimmt, aber die halbwegs brauchbaren Menschen für eine Beziehung werden halt weniger. Und genau das macht die Suche nach einem adäquaten Partner/Partnerin anstrengender als früher. Es gibt in unserer Gaga-Gesellschaft keinen Konsens. Fängt schon bei der Erziehung an, aus der zunehmend Ich-AGs hervorgehen. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #258
So, werte Forumsgemeinde, ist ja doch ein wenig turbulent und emotional verlaufen!
Habe noch mal alles gelesen, darüber nachgedacht und sage dazu...nichts!


Da könnte ich Dir ein wenig Recht geben, werter @Saucebox!
Auf der anderen Seite kristallisieren manchmal die verschiedenen Interessen erst später raus. Das kann man nicht alles im Vorfeld analysieren. Und natürlich kann auch die "Chemie" mit dazu beitragen, dass viele Dinge nicht wahrgenommen werden (können).

Ich sehe es schon, dass gerade in Deutschland der Feminismus Ausprägungen erreicht hat, die nicht unbedingt beziehungsstabilisierend wirken.
Naja, und Gesellschaft im allgemeinen? Wenn ich die meisten Parshipprofile so sehe, mache ich mir um unsere gesellschaftliche Verfassung schon ein wenig Sorgen.

Sicher, wirst Du jetzt sagen, dass nicht alle so dekadent unterwegs sind. Stimmt, aber die halbwegs brauchbaren Menschen für eine Beziehung werden halt weniger. Und genau das macht die Suche nach einem adäquaten Partner/Partnerin anstrengender als früher. :cool:
Geht doch.:cool:
 

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #259
Siehst du, wir haben ja gestern über Provokationen gesprochen und wie unterschiedlich man mit ihnen umgehen kann. Kann man verschiedener Meinung sein, Mobbing sehe ich persönlich bei @liegestuhl nicht, Provokation klar.
Ich persönlich finde ja die vermeintlich subtilere Form der Manipulation deutlich unangenehmer. Schönes Beispiel, ganz frisch aus dem Angst-Thread:

Gleich der zweite Satz ne Killerphrase, ein Gesprächsblocker, der impliziert, dass jeder, der sich auch nur ansatzweise kritisch äußern würde, sich selbst zum problembeladenen, unempathischen Gefühlsklotz erklärt. Das ist für meine Begriffe deutlich problematischer, weil kommunikationsverhindernd.
Er macht es ja net ungeschickt. Er holt sich oft noch jemanden mit dazu, erwähnt diesen dann mit in seinen Texten, und derjenige springt dann mit auf. So manipuliert er denjenigen, und hat zusätzlich nen Verbündeten. Wenn das nicht mobbing sein soll, dann weiß ich nicht mehr, was man darunter verstehen soll? Klar ist das eine Art des mobbens.
Zu dem Text, der als Antwort auf meinen galt. Ich nehme ihn so wahr, wer mich angreift um des Angriffs Willen, derjenige ist empathielos, etc. Kommt dagegen sachliche Kritik, wobei ich gestehen muß, ich ließ wenig Raum für sachliche Kritik, denn was ich beschrieb, da kann man zwar spekulieren, ist dann aber nimmer sachlich. Ich weiß schon, wie ich formulieren kann, um nur die Oberfläche preiszugeben. Angriff wäre zum Beispiel, wenn mich jemand Versager, Lusche, etc betiteln würde, das kann man aus meinem Text durchaus rauslesen, aber das ist keine sachliche Kritik, sondern ein persönlicher Angriff. Und das meinte @Saucebox mit seinen Worten, so versteh ich seine Antwort zumindest ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara

Bastille

User
Beiträge
3.256
  • #260
  • Like
Reactions: liegestuhl and Maron
D

Deleted member 26590

Gast
  • #261
Danke. Ich konnte seit langem mal wieder hier herzlich lachen.
Wer nimmt denn bitte @liegestuhl und @Datinglusche ernst?
Zwei Kunstfiguren, von denen eine gerade den Höhepunkt ihres künstlerischen Schaffens erlebt!

Go for it!

😂
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: SoulFood, Bastille and Maron

Bastille

User
Beiträge
3.256
  • #265
Er macht es ja net ungeschickt. Er holt sich oft noch jemanden mit dazu, erwähnt diesen dann mit in seinen Texten, und derjenige springt dann mit auf. So manipuliert er denjenigen, und hat zusätzlich nen Verbündeten. Wenn das nicht mobbing sein soll, dann weiß ich nicht mehr, was man darunter verstehen soll? Klar ist das eine Art des mobbens.
Fürs Mobbing fehlt mir da schlicht das Zielgerichtete und somit ist mir die Einordnung zu undifferenziert.
Zu dem Text, der als Antwort auf meinen galt. Ich nehme ihn so wahr...
Genau, du nimmst den Text so wahr, d.h. du lieferst deinen eigenen Subtext dazu, es steht aber nicht so da. Btw. ich unterstelle @Saucebox da wohlgemerkt keine Böswilligkeit, sondern eher einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #267

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #269
Fürs Mobbing fehlt mir da schlicht das Zielgerichtete und somit ist mir die Einordnung zu undifferenziert.

Genau, du nimmst den Text so wahr, d.h. du lieferst deinen eigenen Subtext dazu, es steht aber nicht so da. Btw. ich unterstelle @Saucebox da wohlgemerkt keine Böswilligkeit, sondern eher einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. ;)
Kann ja nur meine Wahrnehmung schreiben 🙂 Aber da sieht man, wie unterschiedlich Wahrnehmungen sind.