Single1970

User
Beiträge
3.193
  • #121
Damit ein Mensch seinen Charakter ändert, muss er zuerst die Notwendigkeit dazu erkennen und einen sehr starken Willen haben, dies umzusetzen. Und selbst dann gelingt es nur mit sehr viel Mühe.
Deswegen passiert das fast nie und verlassen kann man sich darauf keinesfalls.
Wenn die Erstellerin des Threads das Problem lösen will, dann sollte sich zur Partnerschaftsberatung gehen. Es braucht einen neutralen Vermittler, der Erfahrung in solchen Beziehungsfragen hat und bereit ist, sich beide Seiten anzuhören. Dieses Forum hilft da nicht.
Es gibt für solche Fälle viele kostenlose Angebote z.B. von Kirchen und Caritas.
Stimme Dir da zu. Was Du als Notwendigkeit bezeichnest, umschrieb ich vorhin mit Unzufriedenheit, ist im Kern aber dasselbe.
 

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #122
Wenn die Erstellerin des Threads das Problem lösen will, dann sollte sich zur Partnerschaftsberatung gehen. Es braucht einen neutralen Vermittler, der Erfahrung in solchen Beziehungsfragen hat und bereit ist, sich beide Seiten anzuhören. Dieses Forum hilft da nicht.
Es gibt für solche Fälle viele kostenlose Angebote z.B. von Kirchen und Caritas.

und da geht der Partner natürlich sofort mit :rolleyes:.
 

Indigoblau

User
Beiträge
481
  • #132
ja, das bedeutet... geh und lass dich beraten, vielleicht wirst du dann wieder angenehmer im Zusammenleben. :cool::eek:
Nein, so ist es nicht. Bei der Beratung geht es zuerst darum, die Situation aus den Blickwinkeln beider Partner darzustellen und Verständnis füreinander zu entwickeln.
Dann kann man gemeinsam überlegen, wie man die Partnerschaft so gestaltet, dass die Bedürfnisse beider Partner berücksichtigt werden.
Oder man kommt zu dem Schluss, dass dies nicht möglich ist.
 
  • Like
Reactions: Magneto73 and Megara

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #136
Nein, so ist es nicht. Bei der Beratung geht es zuerst darum, die Situation aus den Blickwinkeln beider Partner darzustellen und Verständnis füreinander zu entwickeln.
Dann kann man gemeinsam überlegen, wie man die Partnerschaft so gestaltet, dass die Bedürfnisse beider Partner berücksichtigt werden.
Oder man kommt zu dem Schluss, dass dies nicht möglich ist.

mit Ich - Botschaften....

"ich möchte, dass du mich unterstützt" (sie meint: zu Hause)

"ich möchte, dass du mich unterstützt" (er meint: bei seiner Karriere und seinen Wünschen)
 
  • Like
Reactions: Hippo, Single1970 and Indigoblau

Indigoblau

User
Beiträge
481
  • #137
mit Ich - Botschaften....

"ich möchte, dass du mich unterstützt" (sie meint: zu Hause)

"ich möchte, dass du mich unterstützt" (er meint: bei seiner Karriere und seinen Wünschen)
Ja, so ist das 😉.
Wenn es gut läuft, findet man einen Kompromiss. Wenn es schlecht läuft, versuchen beide fortan sich gegenseitig das Leben möglichst schwer zu machen.
Ich war auch mal bei solch einer Beratung mit einer Freundin. Sie hatte die Vorstellung, dass die Beraterin für sie Partei ergreift und ihr dabei hilft, mich so zu verändern, wie sie sich ihren Partner vorstellte. Als in der ersten Sitzung klar wurde, dass das ganz anders läuft, hat sie es abgebrochen.
 
  • Like
Reactions: Hippo, Single1970, Megara und 2 Andere

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #138
Ja, so ist das 😉.
Wenn es gut läuft, findet man einen Kompromiss. Wenn es schlecht läuft, versuchen beide fortan sich gegenseitig das Leben möglichst schwer zu machen.
Ich war auch mal bei solch einer Beratung mit einer Freundin. Sie hatte die Vorstellung, dass die Beraterin für sie Partei ergreift und ihr dabei hilft, mich so zu verändern, wie sie sich ihren Partner vorstellte. Als in der ersten Sitzung klar wurde, dass das ganz anders läuft, hat sie es abgebrochen.

ich war mal bei einer Mediation anwesend, da war es ähnlich.. aber die Juristen wollten einen Vertrag unter Dach und Fach bringen und gingen dann recht nett und umgänglich aber auch sehr straight vor und hatten keine Scheu vor Konfrontation mit den Klienten. War spannend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megara

User
Beiträge
15.771
  • #139
Ja, so ist das 😉.
Wenn es gut läuft, findet man einen Kompromiss. Wenn es schlecht läuft, versuchen beide fortan sich gegenseitig das Leben möglichst schwer zu machen.
Ich war auch mal bei solch einer Beratung mit einer Freundin. Sie hatte die Vorstellung, dass die Beraterin für sie Partei ergreift und ihr dabei hilft, mich so zu verändern, wie sie sich ihren Partner vorstellte. Als in der ersten Sitzung klar wurde, dass das ganz anders läuft, hat sie es abgebrochen.
Berater klagen,dass Paare oft erst um fünf nach 12.oo kommen.
 
  • Like
Reactions: Hippo and Indigoblau

Indigoblau

User
Beiträge
481
  • #140
Berater klagen,dass Paare oft erst um fünf nach 12.oo kommen.
Das stimmt sicher. Zuerst muss man sich eingestehen, dass man ohne Hilfe nicht in der Lage ist, die Probleme zu lösen. Und dann muss man die Hemmschwelle überwinden, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Wenn der Partner die Situation selbst nicht als problematisch ansieht, muss man diesen auch noch dazu überzeugen. Das kann sehr schwierig sein.
Einen Versuch ist es aber Wert, denke ich. Vor allem, wenn man bereits ein gemeinsames Kind hat. Wenn sich dann herausstellt, dass das Fortführen der Beziehung nicht mehr sinnvoll ist, hat man wenigstens die Gewissheit, dass man selbst alles unternommen hat, um die Beziehung zu retten.
 
  • Like
Reactions: Single1970 and Megara

Megara

User
Beiträge
15.771
  • #141
Das stimmt sicher. Zuerst muss man sich eingestehen, dass man ohne Hilfe nicht in der Lage ist, die Probleme zu lösen. Und dann muss man die Hemmschwelle überwinden, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Wenn der Partner die Situation selbst nicht als problematisch ansieht, muss man diesen auch noch dazu überzeugen. Das kann sehr schwierig sein.
Einen Versuch ist es aber Wert, denke ich. Vor allem, wenn man bereits ein gemeinsames Kind hat. Wenn sich dann herausstellt, dass das Fortführen der Beziehung nicht mehr sinnvoll ist, hat man wenigstens die Gewissheit, dass man selbst alles unternommen hat, um die Beziehung zu retten.
Ja das fand ich auch.Zum Glück hatten wir beide kein Problem damit,fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.Wenn Kinder betroffen sind, macht man alles um die Ehe zu retten.Natürlich kann aus der Therapie auch die Trennung resultieren.Das kann die Entscheidung sehr erleichtern.
Man könnte auch alleine hingehen.
Hilfreich ist der neutrale Blick von außen immer.
 
  • Like
Reactions: Single1970

fleurdelis

User
Beiträge
1.615
  • #142
Wenn eine Frau ihrem Mann nicht gehorcht, ist das keine Gewalt.

Wir haben Waschmaschinen, Mähroboter .... es gibt Alexa .... aber so mancher Mann hat sich aus dem Mittelalter nicht einen Millimeter weiter entwickelt. Nicht einen ... Boah ey ... 😃🤦‍♀️

Wahrscheinlich hat Amazon die 'Assistentin' auch Alexa genannt. Womöglich hätte es einen riesigen Aufschrei gegeben wenn es ein Assistent Namens Peter geworden wäre ... Unvorstellbar! 🤭
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and Maron

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #143
Wir haben Waschmaschinen, Mähroboter .... es gibt Alexa .... aber so mancher Mann hat sich aus dem Mittelalter nicht einen Millimeter weiter entwickelt. Nicht einen ... Boah ey ... 😃🤦‍♀️

Wahrscheinlich hat Amazon die 'Assistentin' auch Alexa genannt. Womöglich hätte es einen riesigen Aufschrei gegeben wenn es ein Assistent Namens Peter geworden wäre ... Unvorstellbar! 🤭

man könnte ganz wohlwollend meinen... für die künstliche Intelligenz passt ein gutes Image, fleißig, dienend, bereit sein. Sauber!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis

Indigoblau

User
Beiträge
481
  • #147
Wir haben Waschmaschinen, Mähroboter .... es gibt Alexa .... aber so mancher Mann hat sich aus dem Mittelalter nicht einen Millimeter weiter entwickelt. Nicht einen ... Boah ey ... 😃🤦‍♀️

Wahrscheinlich hat Amazon die 'Assistentin' auch Alexa genannt. Womöglich hätte es einen riesigen Aufschrei gegeben wenn es ein Assistent Namens Peter geworden wäre ... Unvorstellbar! 🤭
https://www.google.de/amp/s/www.bus...erklaert-warum-alexa-weiblich-ist-2018-9/?amp
Dass Alexa weiblich ist, hat einfach den Grund, dass sowohl Frauen als auch Männer sich lieber von einer weiblichen Stimme helfen lassen.
 
  • Like
Reactions: LenaamSee and Magneto73

Megara

User
Beiträge
15.771
  • #150
https://www.google.de/amp/s/www.bus...erklaert-warum-alexa-weiblich-ist-2018-9/?amp
Dass Alexa weiblich ist, hat einfach den Grund, dass sowohl Frauen als auch Männer sich lieber von einer weiblichen Stimme helfen lassen.
Vor vielen Jahren gab es mal den TomTom ( Navi ) Sprecher Phillip von Senftleben.Da wollte frau gar nicht aus dem Auto aussteigen;-) Ging nicht nur mir so.
Der wäre mein Wunsch Alex.....wenn ich auf so was stehen würde.