Magneto73

User
BeitrÀge
1.508
  • #302
@Megara : Warum hĂ€ngst Du so oft hier rum. Ich dachte Du bist gerade glĂŒcklich in Beziehing. Ich hĂ€tte in diesem Falle keine Zeit hier rumzuhĂ€ngen. Ich schreib hier auch nur öfter, weil meine Tochter nichts mit den Kindern meiner Partnerin zu tun haben will und meine Partnerin deswegen alleine mit Ihren Kindern verreist ist.
Leider lÀuft auch anderes gerade nicht gut ... aber ich denke, dass ist der Grund, warum viele hier schreiben ....
T. = Threadersteller*in
 
  • Like
Reactions: liegestuhl and Maron

chrissi22

User
BeitrÀge
2.111
  • #307
WĂ€hrend ich schlief, schön tief und fest, hat hier eine Schlacht stattgefunden. đŸ€șâš”ïžđŸ”«
Der wahrhaft historische Kampf um die Deutungshoheit. 😁 Wer hat denn jetzt gewonnen? đŸ€”
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Erin

Single1970

User
BeitrÀge
2.973
  • #309
  • Like
Reactions: Megara

Luzi100

User
BeitrÀge
2.719
  • #310
Ach @Megara, gut, ich streiche Diskussion und nehme stattdessen GesprĂ€ch oder was auch immer. NatĂŒrlich ist das vorauseilende Verurteilen möglicher Reaktionen, die, wie gehabt, verschiedentlich interpretierbar sind, in einem konstruktiven Austausch hinderlich und dazu gedacht, dem Diskurs eine gewĂŒnschte Richtung zu geben. Hier sehe ich den Maulkorb, du siehst ihn vielleicht anderswo, wo er mir verborgen bleibt.
Könnte auch damit zusammenhĂ€ngen, dass @Megara gerne Mal Diskussionen fĂŒr beendet erklĂ€rt, nachdem sie das letzte Wort hatte.
Manipulieren und Mobben tun halt fast immer nur die anderen... also die, welche nicht dem eigenen Rudel zugerechnet werden.
 

Julianna

User
BeitrÀge
10.757
  • #311
[...] ich solle mir doch UnterstĂŒtzung suchen.

Mal abgesehen von der Frage, ob du UnterstĂŒtzung im Haushalt oder mit dem Kind benötigst, kannste ja trotzem erstmal auf sein Angebot eingehen, um dich selbst zu entlasten.
Das muss kein EingestÀndnis sein, sondern kann auch eine kluge Strategie sein.
Wenn er eine Haushaltshilfe oder Putzfrau (Putzmann?) bezahlt ...nimmt das doch an. ;)
Dann hast du mehr Zeit, dich wieder in deine Arbeit einzufinden.

Strategien entwickeln, wie du dich erstmal selbst entlasten kannst und dann in Ruhe ĂŒberlegen, wie es weiter geht.
Eile mit Weile! Nicht das Atmen vergessen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73 and Megara

Megara

User
BeitrÀge
15.096
  • #312
@Megara : Warum hĂ€ngst Du so oft hier rum. Ich dachte Du bist gerade glĂŒcklich in Beziehing. Ich hĂ€tte in diesem Falle keine Zeit hier rumzuhĂ€ngen. Ich schreib hier auch nur öfter, weil meine Tochter nichts mit den Kindern meiner Partnerin zu tun haben will und meine Partnerin deswegen alleine mit Ihren Kindern verreist ist.
Leider lÀuft auch anderes gerade nicht gut ... aber ich denke, dass ist der Grund, warum viele hier schreiben ....
T. = Threadersteller*in
Möchtest du jetzt wirklich wissen, warum ich so viel Zeit habe oder wie oft mein Partner und ich gemeinsam Zeit verbringen? Oder warum er beruflich viel unterwegs ist .Nicht



ernsthaft.
Warum andere
hier schreiben ? HauptsĂ€chlich Singles, da gebe ich dir recht. Mein Partner hat ĂŒbrigens kein Problem mit meiner Forenschreiberei,auch wenn er diese


Angewohnheit anfangs vielleicht etwas merkwĂŒrdig fand.
DĂŒrfen hier nur Suchende schreiben?
Ich werde.mir das abgewöhnen, wenn ich keine Lust mehr habe.
GrundsÀtzlich interessieren mich "Menschen und was sie bewegt"
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Magneto73

liegestuhl

User
BeitrÀge
1.843
  • #314
Mal abgesehen von der Frage, ob du UnterstĂŒtzung im Haushalt oder mit dem Kind benötigst, kannste ja trotzem erstmal auf sein Angebot eingehen, um dich selbst zu entlasten.
Das muss kein EingestÀndnis sein, sondern kann auch eine kluge Strategie sein.
Wenn er eine Haushaltshilfe oder Putzfrau (Putzmann?) bezahlt ...nimmt das doch an. ;)
Dann hast du mehr Zeit, dich wieder in deine Arbeit einzufinden.


Strategien entwickeln, wie du dich erstmal selbst entlasten kannst und dann in Ruhe ĂŒberlegen, wie es weiter geht.
Eile mit Weile! Nicht das Atmen vergessen ;)
WÀre auch meine Herangehensweise, werte @Julianna! Und so, wie ich den Eingangstext verstanden habe, verhÀlt sich der Mann da nicht so unkonstruktiv und unoffen, wie einige es hier sehen wollen.
Da gibt es ganz andere MĂ€nner, die nie Hilfe von außen zulassen wĂŒrden, wo die Frau wirklich auf sich allein gestellt wĂ€re.

Eine Frage: Wie hoch ist das Elterngeld? Könnte darĂŒber nicht schon eine Putzfrau finanziert werden? Ich könnte mir zusĂ€tzlich noch fĂŒr die Erwachsenen Essen auf RĂ€dern vorstellen, zumindest gelegentlich. Das Kochen bindet sehr viel Zeit und Energie. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LenaamSee

LenaamSee

User
BeitrÀge
2.299
  • #316
WÀre auch meine Herangehensweise, werte @Julianna! Und so, wie ich den Eingangstext verstanden habe, verhÀlt sich der Mann da nicht so unkonstruktiv und unoffen, wie einige es hier sehen wollen.
Da gibt es ganz andere MĂ€nner, die nie Hilfe von außen zulassen wĂŒrden, wo die Frau wirklich auf sich allein gestellt wĂ€re.

Eine Frage: Wie hoch ist das Elterngeld? Könnte darĂŒber nicht schon eine Putzfrau finanziert werden? Ich könnte mir zusĂ€tzlich noch fĂŒr die Erwachsenen Essen auf RĂ€dern vorstellen, zumindest gelegentlich. Das Kochen bindet sehr viel Zeit und Energie. :cool:
In diesem Punkt geb ich Dir recht: Der Mann bringt sich halt finanziell ein [mangels eigener zeitlicher Ressourcen] und bezahlt die Putzfrau. Der Putzfrau kann man es ĂŒbrigens sagen, wie geputzt werden soll, dem eigenen Partner nur mit viel Diplomatie.
Zum Kochen: Essen auf RĂ€dern kostet auch nicht wenig.
FĂŒr eine junge Familie könnte sich die Anschaffung eines Thermomix schon auszahlen. Das GerĂ€t lĂ€sst sich mit dem Internet verbinden, ermöglicht den Zugriff auf eine große Rezeptsammlung und gibt Schritt fĂŒr Schritt Anweisungen. Die Einkaufsliste kann man sich aufs Handy schicken und z. B. einen Wochenplan erstellen. Die Handhabung ist denkbar einfach und es schmeckt.

AFK... Muss noch die Zutaten fĂŒr gefĂŒllte Paprika mit Paradeissauce kaufen.
🐌
 
Zuletzt bearbeitet:

Julianna

User
BeitrÀge
10.757
  • #320
WÀre auch meine Herangehensweise, werte @Julianna! Und so, wie ich den Eingangstext verstanden habe, verhÀlt sich der Mann da nicht so unkonstruktiv und unoffen, wie einige es hier sehen wollen.
Also ich denke, dass solche Streitigkeiten "wer macht was im Haushalt usw." hÀufig auch so eine Art "Stellvertreterkrieg" sind.

In der Beziehung wird wohl grundsÀtzlich irgendwas im Argen liegen.
Es geht selten wirklich um die Verteilung von Aufgaben - meist eher um Themen wie Respekt, Vertrauen, Aufmerksamkeit, Anerkennung usw.

Da gibt es ganz andere MĂ€nner, die nie Hilfe von außen zulassen wĂŒrden, wo die Frau wirklich auf sich allein gestellt wĂ€re.
Ist wohl eine Frage des Einkommens.
 
  • Like
Reactions: Magneto73 and Deleted member 26590

Bastille

User
BeitrÀge
3.256
  • #322
Lies nicht dein Zitat, sondern meinen Originaltext. Ich weiss ganz genau, was ich geschrieben habe und wen ich damit angegriffen habe - Manipulation ist absolut keine dabei, noch nicht einmal zwischen den Zeilen.
Zur KlĂ€rung, ich benutze hier den Begriff Manipulation wertneutral, nicht negativ konnotiert, verstehe aber, dass die Interpretation der unterstellenden Annahme eines tĂ€uschenden Motivs naheliegen kann. Nehmen wir stattdessen Beeinflussung, das sorgt dann vielleicht fĂŒr weniger Bluthochdruck. Wenn man es noch hĂŒbscher ausdrĂŒcken möchte, kann man es auch sprachliche VerfĂŒhrung nennen. Im Grunde geht es lediglich um die Anwendung rhetorischer Kniffe, um steuernd und lenkend in eine Auseinandersetzung einzugreifen. Und selbstverstĂ€ndlich versuchen wir alle in unserer und durch unsere Kommunikation zu beeinflussen und zu ĂŒberzeugen, so, wie wir auch stetig beeinflusst und ĂŒberzeugt werden. Diese Prozesse spielen sich teilweise unbewusst ab und sind Teil unserer normalen (erlernten) menschlichen Kommunikationsklaviatur, teilweise werden sie bewusst und gezielt eingesetzt, um gewĂŒnschte Resultate zu zeitigen. Auch letzteres ist nicht per se negativ.
Schlussendlich sind wir weder dagegen immun zu manipulieren noch dagegen manipuliert zu werden. Sich der „Illusion der Unverwundbarkeit“ (siehe Robert Levine: „Die große VerfĂŒhrung: Psychologie der Manipulation“) hinzugeben, steht m.E. dem Streben (im Rahmen unserer begrenzten Möglichkeiten) nach grĂ¶ĂŸtmöglicher Selbstbestimmung diametral entgegen.
Bringt aber, denke ich, auch nix, sich hier in einem „Hab ich nicht! - Hast du wohl!“ aufzureiben. Um mal @tina* zu zitieren „We are united in our differences.“.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Maron

Saucebox

User
BeitrÀge
435
  • #323
Danke fĂŒr die ErlĂ€uterungen, @Bastille . Deutsch ist nicht meine Muttersprache, in meinem Kulturkreis ist "Manipulation" tatsĂ€chlich negativ konnotiert.
 
  • Like
Reactions: Bastille and Maron

Julianna

User
BeitrÀge
10.757
  • #324
[...], ich benutze hier den Begriff Manipulation wertneutral, nicht negativ konnotiert, [...]
Also ich finde den Begriff nicht besonders wertneutral.

Der Begriff "Manipulation" ist dann wertneutral, wenn er technisch verstanden wird. Zum Beispiel wenn es um die Manipulation von Magneten geht (Brockhaus 1908).

Psycholigisch eingesetzt, ist der Begriff negativ konnotiert, da es um eine zielgerichtete, verdeckte Einflussnahme geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73 and Megara

Bastille

User
BeitrÀge
3.256
  • #325
Danke fĂŒr die ErlĂ€uterungen, @Bastille . Deutsch ist nicht meine Muttersprache, in meinem Kulturkreis ist "Manipulation" tatsĂ€chlich negativ konnotiert.
Naja, Manipulation ist auch im Deutschen primĂ€r negativ belegt, wenn ich so drĂŒber nachdenke. Ich bin manchmal so in einem Gedankengang verfangen, dass mir meine Auslegung (im Wortsinne) als offensichtlich erscheint und ich komme erst darauf, dass man es auch unter einem anderen Blickwinkel lesen kann, wenn ich merke, dass die Reaktion darauf so ein bisschen, sagen wir mal, lebhafter ausfĂ€llt. :D Ich hatte aber oben extra schon einmal geschrieben, dass ich deinen Post als aus einem beschĂŒtzerischen Impuls entspringend, also eher fĂŒrsorglich, gelesen habe und nicht als böswillig intendiert, um dieses MissverstĂ€ndnis eben gar nicht erst aufkommen zu lassen. :)
 
  • Like
Reactions: Maron and Saucebox

Maron

User
BeitrÀge
19.891
  • #326
Zuletzt bearbeitet:

Maron

User
BeitrÀge
19.891
  • #328
Meine Meinung zu Ă€ussern lasse ich mir von dir ganz bestimmt nicht verbieten. Du selbst hĂ€lst kaum zurĂŒck.

du verstehst Deutsch? Ich sagte, besser kritisch beurteilend schreiben als deine Verurteilungen zum Besten geben. Sagte ich dir doch schon mal.

hier z.B.:
Je mehr rote Flaggen, die @LenaamSee erwÀhnt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass tatsÀchlich ein wirklich toxischer Mensch dahinter steckt. Es gibt Menschen, die sie intuitiv erkennen, viel zu viele eben nicht. Etliche Beispiele dazu finden sich hier im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megara

User
BeitrÀge
15.096
  • #330
Mir, der GefÀhrtin des Proleten am Feuer, auch.Das ist dann wohl kritisch beurteilend. :rolleyes:


Wurde aber trotzdem gelöscht.tja
 
Zuletzt bearbeitet: