martin75

User
Beiträge
1
  • #1

Fehlende Exit-Strategie verhindert Ansprechen

Hi, man könnte sagen, ich habe die "normale" Angst davor, Frauen anzusprechen. Wenn ich die üblichen Tipps lese, bringen diese mir aber gar nichts, da alle von der Prämisse ausgehen, man hätte Angst vor einem Korb oder dummen Spruch oder was auch immer. Ich könnte mit einem Korb total leben und spreche auch beruflich immer wieder Leute an, kein Ding.
Mein Problem ist das Folgende: Die primäre Entscheidung, jemanden anzusprechen fällt man(n) magels Alternativen aufgrund von Aussehen, Blickkontakt oder Ähnlichem. Wenn man diese Person anspricht - und keine wirkliche gute situative Begründung dafür hat - stellt dies schon ein gewisses Commitment bezüglich eines Bekanntschaftsaufbaus dar.
So. Jetzt stellt sich im Laufe der ersten par Sätze heraus, dass sie nicht bis drei zählen kann, Zeugin Jehovas ist oder einen anderen Schaden ohne äußere Anzeichen hat. Was nun? Jede Variante, es schnell abzuwürgen, impliziert stets die Aussage "Du hast einen geilen Körper aber Deine Persönlichkeit ist so übel...", das wäre zwar ehrlich, aber äußerst unhöflich/gemein. Alternativ könnte man natürlich selber eine beziehungsunfähige Persönlichkeit simulieren, aber ihre beste Freundin/Begleiterin ist bestimmt die Traumfrau, die man gesucht hat, und einen schlechten Ruf, der sich herum spricht möchte man sich auch nicht zulegen.
Ok, das ist jetzt wahrscheinlich Jammern auf hohem Niveau, und all die intelligenten ;-) Frauen aus Parship können das Problem nicht verstehen, aber dennoch wäre ich mal an Eurer Meinung interessiert.
 

Carsten

User
Beiträge
61
  • #2
Lieber Martin,
ich schliesse mich der Meinung t.b.ds an. So leicht wie Du in ein Gespräch zum Kennenlernen hineinkommst, so leicht kommst Du auch wieder heraus. Und dies kann meiner Meinung auch höflich geschehen. "Vielen Dank für das interessante Gespräch; ich wünsche Ihnen/Dir noch einen schönen Abend."

Herzliche Grüsse,
Carsten
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #3
Zitat von martin75:
So. Jetzt stellt sich im Laufe der ersten par Sätze heraus, dass sie nicht bis drei zählen kann, Zeugin Jehovas ist oder einen anderen Schaden ohne äußere Anzeichen hat.
Lol. :)

Was mir noch nicht klar ist, schreibst Du hier aus Erfahrung oder eher aus Befürchtung, dass es so kommt?

Also, ich kann nichts zum Ansprechen im RL sagen; aber ein Vorteil von der Plattform hier ist doch, dass man eventuelle Grobschäden schon im voraus durch Mailen oder Telefonieren erkennen und aussortieren kann, bevor es überhaupt zum Date kommt.

Nebenbei: wir sollten mal eine Untergruppe der dünnhaarigen Brillenträger aufmachen... :)
 
  • Like
Reactions: Blanche

Carsten

User
Beiträge
61
  • #4
@fafner: Ich habe noch alle meine Haare. Ich weiss aber nicht, wie es bei dir aussieht. ;)
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #5
So ganz oben wächst der Kopf etwa heraus. :)
 
  • Like
Reactions: Blanche

TK85

User
Beiträge
90
  • #6
Zitat von martin75:
So. Jetzt stellt sich im Laufe der ersten par Sätze heraus, dass sie nicht bis drei zählen kann, Zeugin Jehovas ist oder einen anderen Schaden ohne äußere Anzeichen hat. Was nun? Jede Variante, es schnell abzuwürgen, impliziert stets die Aussage "Du hast einen geilen Körper aber Deine Persönlichkeit ist so übel...", das wäre zwar ehrlich, aber äußerst unhöflich/gemein.

Hallo,

beim Ansprechen in der Disco könnte das ein Problem werden, aber außerhalb der Disco kannst du ja erstmal völlig unverfänglichen Smalltalk mit ihr halten, um schon mal zu sehen, wie sie allgemein so drauf ist. Und nur, wenn das charmant läuft, lädst du sie zu irgendwas ein, bzw. signalisierst Interesse. Ansonsten war es einfach nur Smalltalk.

Also bevor du irgendwie konkreter wirst, kannst du ja unverfänglich prüfen, wer sie ist. Kostet natürlich etwas mehr Zeit.
Und natürlich ist es ein Luxusproblem, wie du auch schon geschrieben hast...

Viele Grüße,
 
G

Gast

Gast
  • #7
Fehlende Exit-Strategie verhindert Ansprechen
Hab mal ein paar Studentinnen angequatscht, war alleine unterwegs und wollte mich unterhalten. Ich habe mich mit den Worten "War nett eure Bekanntschaft zu machen, aber ich mach mich mal wieder auf den Weg, viel Erfolg bei eurer Prüfung morgen" verabschiedet.
Ein höfliches "Also, ich muss dann mal wieder" tut es vermutlich auch.
Bevor Du gar nicht weiter weißt, schreib Dir ein paar Abschiedsfloskeln auf und lern diese auswendig. Dann teste das ein oder zwei Mal um sicherer zu werden. Ansonsten gibts vielleicht dem Anlass angemessen einen passenden Satz zum Abschied. Zur Not hast Du Dir ja die Floskeln gemerkt ;)

Grüße
Michael
 

Zitronen

User
Beiträge
3
  • #8
Und dazu kommt noch, dass auch dein Gegenüber höflich zu dir ist. Evt. wünscht sie ja auch keinen - über einen flüchtigen Plausch - hinausgehenden Kontakt.

Also wenn ich wo warten muss, schätze ich es sehr, wenn mein Umfeld mit mir kommuniziert. Das müssen dann ja nicht Freunde fürs Leben werden.

Und wenn jemand wie du meinst, einfach eine religiöse Einstellung hat, die du dicht teilen kannst, oder eben nicht deiner Vorstellung von einer intelligenten Frau entspricht, dann bieg einfach ab so schnell es geht. Das kannst du ohnehin nicht ändern.

Meist mögen die Leute, die man nicht mag, einen auch nicht. Dazwischen ist halt viel Nettsein, Benehmen und Freundlichkeit.

Oder schau einfach auf dein Handy, sag du musst kurz einen Rückruf machen und verabschiede dich schon mal, für den Fall, dass es länger dauert.

Da gibt es soo viele Möglichkeiten.

lg.b