nutella-79

User
Beiträge
50
  • #1

Fatale Rechtschreibung - Nebensache oder ???

Ich brauch mal Eure Meinung. Ich schreibe seit ca. 2 Wochen mit einem sehr netten Mann (und inzwischen schreibe ich auch nur noch mit ihm....) Er geht echt auf meine Mails ein, antwortet auf Fragen, stellt selbst viele Fragen und zeigt wirklich Interesse. Es sind inzwischen auch recht lange tägliche Mails. Gefällt mir alles super gut, aber:

Seine Rechtschreibung ist echt fatal. Ich meine nicht den gelegentlichen TipFehler den wir wohl alle mal machen oder die Gross- und Kleinschreibung. Dass so gut wie keiner mehr weiss dass dass nicht das Selbe ist wie das (was ein Satz....ihr wisst was ich meine...) ist traurig aber kann ich auch drüber weg sehen.

Ich meine aber ständige Sätze wie diese:

"Du hasst gefragt ob ich gerne in Kino gehe - ja, ich Gehegen sehr gerne und schaue eigendlich ales auser sayfay."
"Hasst du den noch ein bruder ausser deine Schwester?"

Also er ist deutscher, ich hab auch mal vorsichtig angefragt und er ist wohl in DE geboren und aufgewachsen, arbeitet (angeblich) als Anästhesist.

Jetzt mal ehrlich - manchmal muss ich kurz überlegen was er eigentlich schreiben wollte und weiss nicht ob ich lachen oder davonlaufen soll. Ich hab auch schon überlegt ob er möglicherweise Legastheniker ist? Mach ich mir was vor, das ist ein Fake (dann nimmt er sich aber extrem viel Zeit dafür). Oder mach ich mir unnötig einen Kopf darüber und er schreibt einfach viel zu schnell und achtet halt überhaupt nicht drauf?

Also zur eigentlichen Frage: würdet Ihr das ansprechen? In welcher Form - also eher lustig nach dem Motto - Hey, heute hast Du aber wieder einen Buchstabensalat geschickt, ich musste erstmal sortieren...eher ernst, dass ich mir Gedanken mache ob er evtl. eine Schreibschwäche hat und ich das nicht schlimm finde, es aber gerne wüsste... Oder soll ich es einfach gekonnt ignorieren und schauen wie es weiter geht?
 

nikamo

User
Beiträge
1
  • #2
Guten Morgen Nutella,

Rechtschreibung finde ich schon sehr wichtig. Allerdings passieren mir manchmal auch Flüchtigkeitsfehler, vorallem wenn ich über mein Mobiltelefon antworte.
Wenn aber permanent grammatikalische Fehler oder Worte wie Sayfay (meint er da Sci-Fi ?) vorkommen, würde ich ebenfalls stutzig werden.

Das mit dem Buchstabensalat finde ich eine nette Vorgehensweise - mit entsprechenden Smileys versehen. Und dann würde ich mal abwarten, wie er reagiert.

Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte. lg
Nikamo
 

IPv6

User
Beiträge
2.593
  • #3
Zitat von nutella-79:
.... Dass so gut wie keiner mehr weiss dass dass nicht das Selbe ist wie das (was ein Satz....ihr wisst was ich meine...)
Nein.

Zitat von nutella-79:
Seine Rechtschreibung ist echt fatal. (...) ist traurig aber kann ich auch drüber weg sehen.
Weshalb schreibst du dann hier darüber?

Zitat von nutella-79:
Also er ist deutscher, ich hab auch mal vorsichtig angefragt und er ist wohl in DE geboren und aufgewachsen, arbeitet (angeblich) als Anästhesist.

Das heisst überhaupt nichts. Es gibt reichlich Menschen, die leben seit 20-30 Jahren in einem Land und können die Landessprache nicht ein bischen, und andere die können nach drei Monaten genauso gut sprechen und besser schreiben als ein Muttersprachler.

Zitat von nutella-79:
Also zur eigentlichen Frage: würdet Ihr das ansprechen?

Wenn du mit dem Feedback, dass da sicherlich kommt und durchaus vielfältig sein kann, klarkommst, Ja.

mEINE gLASKUGEL SAGT; ER HAT (Ups) ein Android Handy. Die sind ja recht eigenwillig bei der automatischen Korrektur; der Loner schrieb da mal so etwas.
 

Theg

User
Beiträge
279
  • #4
Also das Problem ist hier wohl nicht nur Rechtschreibung, sondern auch Grammatik, und du lieber Schokoaufstrich mit extrem viel Zucker bist, zumindest was die Grammatik angeht, auch nicht gerade gut dabei ;).

So, Legasthenie kann man fast ausschließen, so jemand würde viel anders schreiben. Auf richtige Rechtschreibung und Grammatik würde ich jetzt auch nicht so viel geben, da diese schon recht lange nicht mehr richtig gefördert werden, unsere Altersgruppe ist da keine Ausnahme. Dann ist es so, dass viele Leute "frei Schnauze" schreiben... also so, wie sie sprechen und wie sich das anhört, statt wie man das richtig macht. In diesem Sinne würde ich mich also auch eher fragen, ob er auch so spricht wie er schreibt, weil das könnte dich auf lange Sicht ganz schön kirre machen.

Wie auch immer, ich bin hier mal tatsächlich der Meinung von IPv6 (Novum?), T9 im allgemeinen ist was Autokorrektur und Autovervollständigung angeht sehr eingenwillig.

Ich würde ihn dezent darauf ansprechen, wenn es wirklich as Gerät ist, löst sich das Problem in Rauch auf, und wenn es wirklich seine "Art" ist... dann wirst du anhand seiner Reaktion erkennen, ob er wirklich so nett ist ;).
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #5
Nun gut ich achte auch wenig auf groß- und Kleinschreibung :)P) aber ein solches Kauderwelsch finde ich erschreckend. Du solltest mal ein Telefonat vorschlagen um zu sehen ob er auch so redet. Wenn es nur eine Schreibschwäche ist sollte das in einer Beziehung ja weniger das Problem sein. Und natürlich könntest du mit einer Humorvollen Frage der Sache näher auf den Grund gehen. Meine Vorgehensweise wäre: Liegt es daran das wir verschiedene Handys haben oder schreibst du einfach zu schnell? Ich muss hier erstmal sortieren *hier passendes Smiley einfügen (ich würde einen der Whatsapp Affen bevorzugen)*
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #7
@ Nikamo danke, DAS hat wirklich schonmal geholfen....
 

IPv6

User
Beiträge
2.593
  • #8
Zitat von nutella-79:
Darüber hinwegsehen bezog sich auf Flüchtigkeitsfehler, nicht auf solche dauernden gravierenden Fehler.

Wenn du nicht darüber hinwegsehen kannst, ist doch alles klar. Wozu dann der Thread hier? Brauchst du noch Rückendeckung für ein gutes Gefühl, wenn du ihn wegen seiner mutmasslichen Rechtschreibschwäche abschiebst?
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #9
Wenn Du nicht verstehen kannst dass man sich Gedanken darüber macht ist das ok.

Wenn Du den Thread albern findest, auch ok. Dann ignoriere ihn doch bitte einfach.

Ich will ihn sicher nicht abschieben. DESHALB ja dieser Thread. Und auch wenn ich, wie immer in Foren, nicht verstehe warum die Hälfte der Antworten eher Seitenhiebe an den TS sind ...es hat mir geholfen. Mir war nicht so klar dass Smartphones oft wirklich solch einen Mist aus dem Text machen (und da seine Nachrichten per iPhone kommen bin ich ein wenig beruhigter). Also "trotzdem" danke.
 

Fee1987

User
Beiträge
170
  • #10
Zitat von nutella-79:
Ich meine aber ständige Sätze wie diese:

"Du hasst gefragt ob ich gerne in Kino gehe - ja, ich Gehegen sehr gerne und schaue eigendlich ales auser sayfay."
"Hasst du den noch ein bruder ausser deine Schwester?"

Ähm sorry, aber das ist mir mit meinem Android ehrlich gesagt noch nie passiert ;)

also "gehegen" ok, das kann passieren, aber das Wort "ales" gibt es schlichtweg ja nunmal garnicht.....

Puh. Ich finde es schwierig. Ich würde es auch so machen, vorsichtig antesten/nachfragen. Ist eben auch im Falle des Falles eher ein sensibles Thema. Auf jedenfall legt er keinen Wert darauf, oder hat keine Zeit es zu korrigieren.

Telefonieren finde ich auch ne super Idee. Wenn es da passt kann man auf das schriftliche "pfeifen". Ich hatte da auch mal so jemanden. Da hat man es aber auch beim reden extrem gemerkt...
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #11
Zitat von Fee1987:
Puh. Ich finde es schwierig. Ich würde es auch so machen, vorsichtig antesten/nachfragen. Ist eben auch im Falle des Falles eher ein sensibles Thema.

Telefonieren finde ich auch ne super Idee. Wenn es da passt kann man auf das schriftliche "pfeifen". Ich hatte da auch mal so jemanden. Da hat man es aber auch beim reden extrem gemerkt...


Genau das ist es ja. WENN er eine RS Schwäche hat will ich ihm ja auf keinen Fall das Gefühl geben dass ich mich darüber lustig mache. Deshalb bin ich auch ein wenig unsicher ob der lustige Weg, zB mit dem Buchstabensalat, eine gute Idee ist.
Wenn er keine Schwäche hat sondern ein blödes Smartphone und eben keinen Wert darauf legt will ich nicht dass er denkt ich halt mich für Oberschlau und will ihn korrigieren und "zicke" wegen sowas rum.

Also ja, ich schätze ich werde mal ein Telefonat vorschlagen. Ist eh langsam Zeit und bringt wohl die einzige Klarheit...
 
G

Gast

Gast
  • #12
Zitat von nutella-79:
Ich brauch mal Eure Meinung. Ich schreibe seit ca. 2 Wochen mit einem sehr netten Mann (und inzwischen schreibe ich auch nur noch mit ihm....) Er geht echt auf meine Mails ein, antwortet auf Fragen, stellt selbst viele Fragen und zeigt wirklich Interesse. Es sind inzwischen auch recht lange tägliche Mails. Gefällt mir alles super gut
So weit, so gut.

"Hasst du den noch ein bruder ausser deine Schwester?"
Unabhängig von der Rechtschreibung fände ich das ja eine eigenartige Frage. Naja, die Geschmäcker sind wohl verschieden.

Eine Frage deinerseits nach der Rechtschreibung - egal wie spaßig - kann m.E. nur nach hinten losgehen.

Was sind denn deine Kriterien und unter welchen Bedingungen würdest du "großzügig" darüber hinweggehen?

Also beispielsweise:
- kommt vom Handy - wäre ok.
- Er hat eine Leserechtschreibschwäche - oh weh, gilt nur bei schriftlicher Bestätigung. Und "eigentlich" mag ich das nicht.
- Er ist Deutscher mit Migrationshintergrund und spricht eben so - nee, geht gar nicht.

Warum trefft ihr euch denn nicht einfach? Das wäre doch zielführender als das Herumrätseln hier im Thread.

(ok, wahrscheinlich zu pragmatisch ;))
 

IPv6

User
Beiträge
2.593
  • #13
Zitat von nutella-79:
Wenn Du den Thread albern findest, auch ok. Dann ignoriere ihn doch bitte einfach.

Wenn ich ihn albern fände, würde ich ihn ignorieren.

Zitat von nutella-79:
Und auch wenn ich, wie immer in Foren, nicht verstehe warum die Hälfte der Antworten eher Seitenhiebe an den TS sind
Das du das als Seitenhieb verstehst, liegt vermutlich daran, dass du nicht gemerkt hast, dass du ein Fettnäpfchen getroffen hast.
Die Menge der Fettnäpfchen korrelliert sicher auch mit der Thematik, wenn es also um Merkmale und Makel geht.

Zitat von nutella-79:
You're welcome.
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #14
@ tina,
wäre es Dir völlig egal?

Zu Deinen Fragen

ja, wenns nur am Handy liegt ist das ok
ja, wenn er eine Schwäche hat ist das selbstverständlich absolut ok. Ich fände es nur schön sowas offen anzusprechen wenn es denn so wäre
doch, das würde gehen, wie kommst du denn darauf dass ich damit ein Problem hätte??? ABER dann hätte er gelogen. ich hab ihn schliesslich gefragt....und DAMIT hätte ich ein Problem. Du nicht?

Und nochmal - ich hab weniger nach den möglichen Ursachen gefragt. Mir ist klar dass das hier keiner beantworten kann! Ich habe gefragt ob ihr Euch überhaupt darüber Gedanken machen und vor allem ob und wie ihr es ansprechen würdet, nicht mehr und nicht weniger.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich ertappe mich auch dabei, daß ich bei den Rechtschreibschwachen Punktabzug gebe. Die Assoziation mangelnde Belesenheit , mangelnde Sorgfalt, niedriges Bildungsniveau kommt bei mir automatisch. Man möchte seinen Partner toll finden, ihn bewundern. Das fällt mir schwer, wenn er eine ungewöhnliche Rechtschreibung hat (Ausländer sind natürlich ausgenommen). Solange wir nur schreiben, gibt es wenig anderes, woran wir das Wesen ausmachen können. Es sind uns unbekannte Menschen, daher achten wir auf die wenigen Informationen, die sie uns geben.
 
G

Gast

Gast
  • #16
sayfay :)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zitat von nutella-79:
ja, wenn er eine Schwäche hat ist das selbstverständlich absolut ok. Ich fände es nur schön sowas offen anzusprechen wenn es denn so wäre
Warum? Wenn es so ist und es vielleicht ein wunder Punkt bei ihm ist, wäre es doch entspannter, einfach drüber wegzusehen.

doch, das würde gehen, wie kommst du denn darauf dass ich damit ein Problem hätte??? ABER dann hätte er gelogen. ich hab ihn schliesslich gefragt....und DAMIT hätte ich ein Problem. Du nicht?
Wieso gelogen? Er kann doch trotzdem Deutscher sein und hier aufgewachsen?

Und nochmal - ich hab weniger nach den möglichen Ursachen gefragt. Mir ist klar dass das hier keiner beantworten kann! Ich habe gefragt ob ihr Euch überhaupt darüber Gedanken machen und vor allem ob und wie ihr es ansprechen würdet, nicht mehr und nicht weniger.
Naja, kann sich ja jeder selbst vorstellen, wie gut das ankäme. Also, hey Nutella, ulkig, dass du hier einen Thread über Rechtschreibung eröffnest und dann selbst so viele Zeichenfehler machst - hast wohl dein Komma-Streu-Programm vergessen? Was soll das denn bringen außer Irritation?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #18
Er ist Anästhesist? Diese Ausbildung verlangt sehr viel spezifischen und schwierigen Wortschatz. Da würde ich mich sehr ernsthaft fragen, wie hat er das wohl hingekriegt?

Schreibt er nur übers Telefon und guckt dann vor dem Schreiben nicht mal, was er da für Wortsalat zusammengeschrieben hat? Gerade, wenn man jemanden nicht kennt, ist man doch eigentlich besonders bemüht, ein gutes Bild abzugeben. Warum schreibt er nicht über PC und nutzt ein Rechtschreibprogramm, wenn er denn tatsächlich eine RS-Schäche hat?

Ich bin in mir unklaren Fällen sehr direkt und würde entweder schriftlich fragen (er mutet Dir schließlich zu, den Wortsalat deuten zu müssen), eher aber persönlich am Telefon. Auf keinen Fall würde ich den Kontakt lange auf Schriftebene ausweiten.

Also telefonieren und dann ggf. schnell treffen, damit Du Klarheit bekommst.
 
  • Like
Reactions: Schreiberin

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #19
Für mich ist das schon ein Ausschlusskriterium. Tippfehler passieren, speziell vom Handy aus, aber ich finde das sieht anders aus. Und im Profil sollten mal gar keine Fehler sein, denn so viel Sorgfalt kann man ja wohl erwarten?!
 

fafner

User
Beiträge
12.917
  • #20
Zitat von FAZ:
Ich ertappe mich auch dabei, daß ich bei den Rechtschreibschwachen Punktabzug gebe. Die Assoziation mangelnde Belesenheit, mangelnde Sorgfalt, niedriges Bildungsniveau kommt bei mir automatisch.
Die Beispiele sind so hanebüchen, da ginge bei mir gar nichts. Das kommt auch nicht aus irgendeiner Software, so schlechte gibt's nicht. Ich nehme das dem Loner hier schon nicht ab.

Zitat von nutella-79:
Kann ich beim besten Willen nicht glauben.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #21
Einer, der hochgebildet und Legastheniker ist, kann damit auch entsprechend umgehen und würde Dich m. E. darüber nicht im Unklaren lassen. Also bei mir besteht die Vermutung, dass er ein Fake sein könnte.
 

kendra

User
Beiträge
158
  • #23
Mich würde es gewaltig stören und ganz ehrlich gesagt, wäre es damit auch nicht zu mehrfachem Mailkontakt gekommen. Mal ab und ein Rechtschreibfehler ist ja okay, aber das was er abliefert ist schon sehr extrem. Und schreiben alle nur noch über Handy oder wie oder was? Ich schreib hier eigentlich IMMER nur am Lapi, dieses Handygetippsel nervt doch, bis man da nen geraden Satz geschrieben hat. Denke manchmal das ist nur ne Ausrede die dann gelegen kommt.

Die Frage nach der Schwester find ich ja auch hammerhart, das hat meines Erachtens nichts mit einer normalen RS zu tun.

Also um nochmal Deine Frage zu beantworten für mich wäre es keine Nebensache.
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #24
Zitat von kendra:
Mich würde es gewaltig stören und ganz ehrlich gesagt, wäre es damit auch nicht zu mehrfachem Mailkontakt gekommen. Mal ab und ein Rechtschreibfehler ist ja okay, aber das was er abliefert ist schon sehr extrem. Und schreiben alle nur noch über Handy oder wie oder was? Ich schreib hier eigentlich IMMER nur am Lapi, dieses Handygetippsel nervt doch, bis man da nen geraden Satz geschrieben hat. Denke manchmal das ist nur ne Ausrede die dann gelegen kommt.

wenn man unterwegs ist und die PS App nutzt gehts ja nur über Handy :p Und mit einiger Übung kann man da auch perfekt schreiben.
 
Beiträge
624
  • #25
Zitat von tina*:
Also, hey Nutella, ulkig, dass du hier einen Thread über Rechtschreibung eröffnest und dann selbst so viele Zeichenfehler machst - hast wohl dein Komma-Streu-Programm vergessen? Was soll das denn bringen außer Irritation?
DAS war so klar, das das kommt.

Ansonsten, telefonieren.
Oder Treffen.
 

kendra

User
Beiträge
158
  • #26
Zitat von Yogofuu:
wenn man unterwegs ist und die PS App nutzt gehts ja nur über Handy :p Und mit einiger Übung kann man da auch perfekt schreiben.

Möglich, aber ich seh doch was ich geschrieben hab, bevor ich es wegschicke, auch am Handy. Außerdem frag ich mich ob die Leute alle nur noch unterwegs sind und ob man da dann unbedingt solche Dinge machen muss, wie mit jemanden der einem einigermaßen wichtig ist so nebenbei zu schreiben.

Ich hab ja immer noch - die anscheinend unsinnige - Hoffnung, dass der andere sich Zeit und Muse nimmt, wenn er sich mir mitteilen möchte und das Zuhause und in Ruhe macht und nicht unterwegs, so zwischendurch mal............ aber gut, vielleicht ist das auch nur unsinniges Wunschdenken durch mein fortgeschrittenes Alter ;)
 

Theg

User
Beiträge
279
  • #27
Machen doch alle so, Männer UND Frauen. Wollen alle die große Liebe aber kriegen nicht wirklich mit, was wichtig und notwendig ist. Dienste und Angebote wie die der Singlebörsen machen es nicht nur möglich, sondern auch einfach. Neben dem Workaholic und Partylöwen bzw Partylöwen hat man noch Zeit fürs Speeddaten. Jawohlja. Dein Wunschdenken hat nichts mit dem Alter zu tun, gibt genug Leute, die sich durch Medien und Marketing nicht manipulieren lassen, und entsprechende Werte aus dem Elternhaus mit auf den Weg gekriegt haben.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Das Wort Anästhesist hat er wohl immerhin richtig geschrieben. Ich habe eine ganze Menge Ärzte kennen gelernt und auch etliche mit ausländischen Wurzeln. So einen eigenartigen Kram hat noch keiner geschrieben. Im Studium muss man so viel schreiben, da lernt es auch ein Legastheniker. Ein Mensch in der Position als Arzt würde mit Sicherheit nachschlagen wenn er bei einer Schreibweise unsicher ist. Du solltest mal mit ein paar Fachfragen nachprüfen ob er wirklich Arzt ist, oder überhaupt eine höhere Schulbildung hat. Er kann ja auch ohne höhere Weihen ein netter Mensch sein, aber dazu sollte er seine Flunkerei zugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinchen73

User
Beiträge
170
  • #30
Zitat von FAZ:
Ich ertappe mich auch dabei, daß ich bei den Rechtschreibschwachen Punktabzug gebe. Die Assoziation mangelnde Belesenheit , mangelnde Sorgfalt, niedriges Bildungsniveau kommt bei mir automatisch. Man möchte seinen Partner toll finden, ihn bewundern. Das fällt mir schwer, wenn er eine ungewöhnliche Rechtschreibung hat (Ausländer sind natürlich ausgenommen). Solange wir nur schreiben, gibt es wenig anderes, woran wir das Wesen ausmachen können. Es sind uns unbekannte Menschen, daher achten wir auf die wenigen Informationen, die sie uns geben.

​FAZ, bis vor einigen Monaten wäre ich vollkommen bei dir gewesen, wenn nicht... Tja, wenn nicht eine goldige Achtjährige dem Begriff Toleranz in diesem Bereich eine völlig neue Bedeutung gegeben hätte...
Als ich anno dunnemals eingeschult wurde, konnte ich aus der Zeitung vorlesen - und wurde damals in der Grundschule unter den Lehrern herumgereicht, um das zu demonstrieren. Daran kann ich mich selbst nicht erinnern, das hat mir meine Mutter erzählt. Während der Grundschulzeit sah ein normaler Schultag für mich so aus, daß unser Lehrer mich mit einem Buch in die letzte Reihe gesetzt hat, ich durfte lesen - und er hat vorne Unterricht gemacht. Gut, auf dem Gymnasium bin ich abgekackt, da gab es Fächer (Mathe u. Naturwissenschaften), die wollten mir einfach nicht in den Kopf, da hab ich dann regelmäßig U-Boote in den Klassenarbeiten fabriziert, es gab Fächer, da war ich mittelprächtig, weil es mich nicht weiter interessiert hat, und Fächer, da konnte ich abliefern, was ich wollte, ich war fast immer die Beste und der Liebling der Lehrer (Deutsch, Fremdsprachen, Kunst und so). Irgendwann wurde ich auch mal geintelligenztestet und dabei kam heraus, daß mein IQ überdurchschnittlich ist, und vor allem im Bereich Sprache(n). Und bevor daraus wieder jemand eine Steilvorlage basteln will: Nein, es ist keine Angabe, I'm just saying. Ich finde es oft ziemlich einsam, wenn andere meinen Gedankenwindungen nicht folgen können. Und es macht mich weder besonders lebenstüchtig, noch besonders erfolgreich. Und oft stehe ich genauso auf dem Schlauch wie alle anderen...

Jedenfalls habe ich zwei wunderbare Töchter fabriziert - und beiden mein sprachliches Talent vererbt...

Die Große hat sich in den ersten Jahren in der Schule jedoch ziemlich geweigert mitzuarbeiten und hat "nur" den Hauptschulabschluss geschafft, auf den letzten Metern jedoch erkannt, daß Bildung der Schlüssel zum Erfolg ist. Sie hat sich in den Kopf gesetzt, Lehrerin zu werden, und arbeitet jetzt konsequent auf dieses Ziel hin. Um sie mache ich mir da auch keine Sorgen mehr, dieses Kind wird seinen Weg gehen.

Inzwischen wurde jedoch auch die Kleine eingeschult - sie ist jetzt in der 3. Klasse. Mit ihr habe ich eine besondere Verbundenheit - weil dieses Kind schon von Anfang an alles aufsaugt wie ein Schwamm, und schon immer Dinge wusste und verstand, wo ich mich immer fragte: Wo weiß die kleine Kröte das schon wieder her? Irgendwie ist sie mir da ziemlich ähnlich. Und so war ich ganz zuversichtlich, daß ihr Erfolg in der Schule quasi ein Selbstläufer wird. Pustekuchen! Leider ist es heute so, daß die Kinder in der ersten Klasse so schreiben dürfen, wie sie wollen. Ab Klasse 2 dann wird weiter so verfahren, in den Diktaten jedoch muß korrekt geschrieben werden - und es wird streng bewertet. Dabei fiel dann recht schnell auf, daß K2 mit dem Schreiben massive Probleme hat. Inzwischen wurde getestet, und dabei kam heraus, daß K2 zwar eine überdurchschnittliche Intelligenz hat, vor allem im sprachlichen Bereich, dies aber nicht umsetzen kann. Getestet wurde auch im rechnerischen Bereich, und letzten Endes hat man dem Kind dann drei Teilleistungsstörungen bescheinigt - sie hat also Probleme mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen... Neben der Tatsache, daß sie immer noch Buchstaben verdreht (b und d, p und q), statt ch gerne r schreibt, läßt sie auch immer ganze Wörter oder Wortteile unter den Tisch fallen, groß und klein schreibt sie gerade so wie es ihr in den Sinn kommt. So wird aus lachen laren, aus Weihnachten Weihnarten, der Bruder wird zum Bruber, und an meinem Bett liegt ein Zettel, darauf hatte sie vor einiger Zeit ganz eifrig foiavea geschrieben. Es hat ein bißchen gedauert, bis ich darin Feuerwehr erkennen konnte. (Übrigens stand ich bei say-fay im Ausgangsposting auch erst mal auf dem Schlauch...).
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie lustig es in ihrem Kopf zugeht - und weshalb man sich mit so etwas wie dem Lesen schwertun kann. Aber ich bin inzwischen viel verständnisvoller, wenn ich merke, daß jemand sich bemüht - es aber einfach nicht besser kann. So gesehen hat mich ein Kind also noch Toleranz und Verständnis gelehrt...