Beiträge
121
Likes
2
  • #16
Worum geht es hier in diesem Forum? Um schlagfertiges Kontern oder um einen Austausch zum Thema Partnersuche, der hilfreich ist und den Horizont erweitert?
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #17
Zart Besaitet?

Claire,
ich hatte nie vor Dir zu nahe zu treten, beziehungsweise Dich aus der Reserve zu locken oder Dich gar Zurechtzuweisen und um einen Schlagabtausch geht es mir nicht, da davon eh niemand etwas von hat.

Im Grunde stehen wir alle vor dem gleichen Problem. Es werden Profile angelegt und es liegt (manchmal) in der Natur des Menschen sich halt durch eine rosa Brille selbst zu sehen. Daher gehen Profile die ehrlich/authentisch angelegt sind oder gar auf „Understatement“ machen Unter und/oder werden nicht wahrgenommen.
Wenn jemand in sein Profil schreibt und nun bin ich sehr provokant „…. muss es mir besorgen…“, das ist indiskutabel und wird weggeklickt.
Hinzu kommt noch die Einstellung Mann/Frau könne ja aus einem schier unerschöpflichen Angebot schöpfen.

Was glaubst denn Du was uns (Männern) da so angeboten wird. Nimm Deinen letzten Absatz aus Deinem Eröffnungspost und es trifft auf so manches Frauenprofil zu.

Aus Parallelthemen kann ich entnehmen, dass Du auch (genau, auch!) so manches Katastrophentreffen hattest. Da bist Du auch nicht allein, da könnte wohl so mancher Mann (sogar ich) ein Buch schreiben.

Die eigentlich entscheidende Frage ist doch…
Warum bekommst Du diese Anfragen, beziehungsweise wieso wirkst Du „anziehend“ auf solche Männer. Ist etwas an Deinem Profil, an Deiner Ausstrahlung, dass so jemand meint er könne bei Dir landen.

Grüße, m/44
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #18
#16

zitat claire:
Worum geht es hier in diesem Forum? Um schlagfertiges Kontern oder um einen Austausch zum Thema Partnersuche, der hilfreich ist und den Horizont erweitert?


interessant ... du willst deinen horizont erweitern?

bevor du respekt von anderen einforderst, solltest du diesen vielleicht erst einmal selbst erbringen.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #19
Hi Claire,

für eine Nicht-Muttersprachlerin beherrscht du die deutsche Sprache ganz hervorragend!

Und selbstredend hat Niveau nicht im Geringsten mit Nationalität zu tun.

Ganz im Gegenteil aber mit Weltoffenheit. Profile, die Vielsprachigkeit oder eine gewisse Multikulturalität vermuten lassen, finde ich persönlich besonders interessant.

--
Salvatore #m31

PS: Nun stellen wir uns natürlich alle die Frage: welche ist es denn, wenn nicht die deutsche?
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #20
Hallo Ikarus,
"
Die eigentlich entscheidende Frage ist doch…
Warum bekommst Du diese Anfragen, beziehungsweise wieso wirkst Du „anziehend“ auf solche Männer. Ist etwas an Deinem Profil, an Deiner Ausstrahlung, dass so jemand meint er könne bei Dir landen."

Ganz profan gesprochen denke ich, dass die betreffenden Herren darüber wesentlich weniger nachdenken als wir! Auf gut deutsch: Sie versuchen es einfach bei so ziemlich jeder.

Ich bin der Ansicht, dass sie ziemlich beliebig Frauen kontaktieren und den sogenannten Soft Skills wesentlich weniger Relevanz einräumen als es Frauen oder intelligente, tiefsinnige Männer tuen.

Ikarus, wie verliefen bei dir diese Horrordates? Vielleicht sollte man dafür ein eigenes Thema eröffnen?

Salvatore, in meinem familiären Umfeld wurden 3 Sprachen gesprochen, der Schwerpunkt lag aber immer darauf, deutsch zu sprechen. Aufgrund langjähriger Auslandsaufenthalte und dadurch, dass ich in meinem Beruf nur ca 50 % Deutsch spreche, ansonsten zumeist auf englisch kommuniziere, vermischen die Sprachen sich manchmal in meinem Kopf.
 
Beiträge
92
Likes
0
  • #21
Claire,ach Claire....

"Ich suche den urbanen und weltgewandten Kosmopoliten mit sehr hohem Bildungsniveau."
Das schmerzt wirklich......
Je mehr ich von Dir lese,desto klarer wird warum Du hier angemeldet bist.
Deine Selbstwahrnehmung....strange.
Heißt Du am Ende Klara und kommst aus Düsseldorf-Eller?
Einen wunderschönen(sexy?!) Abend noch.
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #22
Was schmerzt denn so daran? Ich suche nunmal keinen Eifelbauern, soll ich mich dafür schämen, dass ich einen Akademiker suche, der international agiert? Soll ich mir jemanden suchen, der Handwerker ist und Komplexe bekommt, wenn seine Partnerin einen akademischen Titel und ein hohes Einkommen hat? ich dachte immer, Parship ist für gehobene Ansprüche, wo wäre ich denn deiner Meinung nach besser aufgehoben?

Nein, ich komme nicht aus dieser Region und heisse auch nicht Klara :)
 
Beiträge
92
Likes
0
  • #23
Komplex!

Liebste Claire,
"der Handwerker ist und Komplexe bekommt, wenn seine Partnerin einen akademischen Titel und ein hohes Einkommen hat? "
Natürlich ist das Deine Sache.
Nur erstaunt es mich so etwas von einer Akademikerin zu lesen.
Meine Vorstellung von einem Menschen mit so einer hohen Bildung ist eben die das das es ein Mensch ohne Vorurteile ist und er/sie das gute,schöne und liebenswerte sieht und weniger irgendwelche gesellschaftlich aufgezwängte Attribute.
Wie lange bist Du hier schon angemeldet?
Einen wunderschönen letzten 2011 Freitag.
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #24
Ich suche einen Partner für eine Partnerschaft, keine Spielereien. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, die auch hier bei PS nachzulesen sind, beruht der langfristige Erfolg einer Partnerschaft ua auf einem ähnlichen sozialen Background und ähnlichen weltanschaulichen Ansichten.
Ganz davon abgesehen, ist es ja hoffentlich meine Entscheidung, wen ich mir als Partner wähle.
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #25
Manche hier scheinen immer wieder zu vergessen, dass die Partnerwahl eine höchst subjektive Angelegenheit ist. Man sollte zueinander passen. Passung kann man nicht erzwingen und sie erfolgt auch nicht nach demokratischen Grundsätzen.

Ich habe nun gefunden:
"Untersuchungen haben ergeben, dass ein ähnliches Bildungsniveau, eine verwandte Attraktivität sowie weitgehend übereinstimmende Wertvorstellungen und Lebensziele wichtig für eine harmonische Beziehung sind. Gleichzeitig gibt es aber auch Bereiche, die besser unterschiedlich ausgerichtet sein sollten, beispielsweise der Umgang mit Konflikten. "
Quelle: https://www.parship.de/beziehung/irrtuemer-der-liebe.htm
 
Beiträge
52
Likes
0
  • #26
Intoleranz????

Auch wenn ich Claires Aussagen nicht insgesamt zustimme, in einem Punkt stimme ich mit ihr überein: Es gibt kaum Männer, die sich eine Partnerin an ihrer Seite vorstellen können, die a) eine höhere Bildung hat und b) mehr verdient als der Mann an ihrer Seite.

Das sind meine Erfahrungen, die sicherlich subjektiv und exemplarisch sind, aber keineswegs der Einzelfall.

Ich suche mir mittlerweile auch Männer auf Augenhöhe, dann ist es wesentlich unkomplizierter.
 
Beiträge
92
Likes
0
  • #27
........

"Untersuchungen haben ergeben, dass ein ähnliches Bildungsniveau, eine verwandte Attraktivität sowie weitgehend übereinstimmende Wertvorstellungen und Lebensziele wichtig für eine harmonische Beziehung sind. Gleichzeitig gibt es aber auch Bereiche, die besser unterschiedlich ausgerichtet sein sollten, beispielsweise der Umgang mit Konflikten. "
Oh ja ,Parship und die Wissenschaft......
Ich bin Handwerker und meine Frau war Akademikerin,kommt aus einer akademischen Familie
(unter anderem einer ihrer Brüder ein Professor an einer Ivy League Uni an der Ostküste,ihre anderen Geschwister Mediziner),hat mehr verdient als ich und ich hatte und habe diesbezüglich keinerlei Komplexe.
Das Miteinander hat nichts mit Wissen zu tun.Eine Juraprofesorin hat noch lange keine bessere Beziehung.
Denn dann dürfte es keine gescheiterten Beziehungen unter Therapeuten geben.
Hast Du denn diese Studie gelesen?

(Und nur zum Verständnis:wir sind nicht mehr zusammen weil sie gestorben ist)
 
Beiträge
52
Likes
0
  • #28
Es mag ja sein, dass es Ausnahmen gibt, ich kann nicht über alle Männer urteilen, da ich nicht alle Männer kenne.

Aber mir reichen trotzdem meine eigenen Erfahrungswerte, die beeinflussen mich nun mal in meiner weiteren Wahl.

Außerdem kann ich deine Beziehung zu deiner verstorbenen Frau in keinster Weise beurteilen, da ich euch nie erlebt habe.
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #29
Dweezil, das ist ja sehr schön für Dich, wenn Eure Ehe trotz unterschiedlichem sozialem Status so glücklich war, und es ist bedauerlich, dass Deine Frau verstorben ist.
Du wirst es sicherlich sehr schwer haben, eine neue Partnerin zu finden, die damit zurecht kommt, immer im Schatten Deiner Frau zu stehen und ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche.

Dennoch denke ich, dass jeder für sich selber entscheiden sollte, was er als passend empfindet und was nicht. Mancher legt den Schwerpunkt einer Partnerschaft auf das Sexuelle, andere haben ein gemeinsames Hobby, anderen ist der intellektuelle Austausch wichtig, wiederum andere möchten sich ergänzen und-oder voneinander lernen.
Die Geschmäcker sind nun einmal unterschiedlich, das sollte man einfach akzeptieren.

Sicherlich gibt es auch Menschen, denen alles egal ist, hauptsache man hat jemanden gefunden, ich erlaube mir, so wählerisch zu sein, wie es mir gefällt und gewisse Kriterien zu haben. Darf ich das etwa nicht?
 
Beiträge
121
Likes
2
  • #30
Figur Normal

Eben habe ich mir wieder einige Profile angesehen und bin zu der Schlussfolgerung gekommen, dass das, was als "normal" beschrieben wird, nicht meinem Empfinden des normalen entspricht.
Es sind für meine Begriffe eher stattliche Erscheinungen, die sich als normal bezeichnen. Schätzungsweise 100 kg Männer sind es, die sich als normal bezeichnen.
Vieleicht sollte Parship ein neues Kriterium aufnehmen, was ankreuzbar ist, nämlich: stattlich, wohlgenährt, oder kräftig.
Dann weiss jeder, was gemeint ist.

Und bitte kommt mir nicht wieder damit, dass es diskriminierend sei. Ich möchte keinen Partner, der doppelt so viel wiegt wie ich und möchte mich dafür auch nicht rechtfertigen müssen.