Beiträge
565
Likes
0
  • #1

Falsche Anrede...

Habe vor kurzem einen Kontakt beendet, Grund: Ihre letzte Nachricht an mich (die insg. 3. oder 4.) begann mit "Hallo Karlheinz!"

Blöd, wo ich doch der Peter bin.

Da die Nachricht an sich auch ein eher lustloses Abarbeiten meiner vorherigen Fragen an sie war, fiel der Abbruch nicht ganz so schwer. Ich war nur schwer enttäuscht, dass ihr so ein Schnitzer unterläuft, und ich ihr nicht mal das Korrekturlesen der Mail wert war.

Wie würdet ihr das sehen: falscher Name in der Anrede - charmanter, menschlicher Lapsus oder absolutes No-Go?
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #2
AW: Falsche Anrede...

Lieber Karl-Heinz,

sicher nur ein peinlicher Lapsus. :)

Nein, im Ernst: Mich würde es ebenfalls irritieren. Wie ich damit umgehen würde, hinge sicherlich von der Intensität des Austausches im Vorfeld ab. Ein absolutes No-Go wäre es also nicht... manchmal ist man eher bereit (oder geneigt), so etwas zu verzeihen, als in anderen Fällen.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #3
AW: Falsche Anrede...

Ich weiß nicht mehr genau, um was es ging, aber ich hatte auch mal eine Nachfrage / einen Bezug, wo gleich klar war - der meint nicht mich... Ist schon grottenpeinlich und sicher ein Risiko, wenn man viel und parallel schreibt. Ich würde es im Gesamtzusammenhang bewerten, je nachdem, welchen Eindruck die Person bisher auf mich gemacht hat.

In deinem Fall hätte ich genauso geantwortet : einen kleinen Fehler im Namen (Katrin statt Kerstin oder so) und eine Nachfrage / ein unstimmiger Bezug - und dann mal warten, ob die Reaktion empört, verständnislos oder lustig ist..... Da erfährt du dann viel über die Person... :))
 
Beiträge
3.957
Likes
2.862
  • #4
AW: Falsche Anrede...

Ich hatte das schonmal noch einen Zacken schärfer. Ein paarmal gemailt, dann so ca sieben mal telefoniert, dann zum Treffen verabredet. Einen Tag vorher sagte er ab, weil wir wohl doch nicht zueinander passen würden......und sprach mich mit einem falschen Namen an! Das war ihm leicht peinlich, weil ich ja nun wissen wollte, wer von uns beiden Damen denn nun nicht zu ihm passen würde.....aber er wollte wirklich mich nicht treffen......ist wohl besser, gleich in der ersten Mail zum "Schatzi" überzugehen, dann passiert das nicht...... ;-)
Inzwischen hab ich's abgehakt unter PS-Erfahrung, aber damals hat es mich ziemlich verletzt.
 
S

Sid_geloescht

  • #5
AW: Falsche Anrede...

Lapsus wohl. Charmant eher nicht.
Kein weiteres Faultierwort mehr in diesem Fall.
Nach Ärgerausdruck natürlich.
 
Beiträge
39
Likes
0
  • #6
AW: Falsche Anrede...

Zitat von PeterShaw:
Wie würdet ihr das sehen: falscher Name in der Anrede - charmanter, menschlicher Lapsus oder absolutes No-Go?
Hallo Peter,

für mich ein absolutes No-Go.
Da hat "jemand" nicht aufgepasst... Gerade wenn ich viele Parallelkontakte habe ,sollte ich darauf achten... das hat für mich etwas mit allgemeiner Wertschätzung zu tun... und Aufmerksamkeit...
Allerdings ist ja gut, dass der Kontakt für Dich offensichtlich eher "lauwarm" war...

Gruß,
invisible
 
Beiträge
6.071
Likes
6.580
  • #7
AW: Falsche Anrede...

Nein, verletzen würde mich das nicht, allenfalls stören, wenn ich den Eindruck gewönne, daß da jemand recht oberflächlich mit seinen Kotakten umgeht.

Machen wir uns nichts vor : Wer sich auf einer Plattform wie PS herumtreibt, schreibt im Zweifel sicher nicht nur 1 Kontakt an. Oder sie/er ist den Umgang mit dem Medium Internet zur Partnersuche einfach (noch ?) nicht gewohnt und ist deshalb völlig ratlos und mit seiner Konzentration ganz woanders : Was schreibe ich jetzt bloß ? Wie kommt das wohl an ? Oder schreibe ich es besser anders ? Und so weiter und so fort ...

Und dann *kann* sowas schon mal vorkommen - auch wenn's das nicht sollte. Aber Fehler sind halt menschlich !

Und wie andere schon schrieben : Der Umgang mit seinen Fehlern verrät viel über einen Menschen !

Also seid gnädig ! ;-))

Gruß,

Joachim.
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #8
AW: Falsche Anrede...

Zitat von Dreamerin:
Ich hatte das schonmal noch einen Zacken schärfer. Ein paarmal gemailt, dann so ca sieben mal telefoniert, dann zum Treffen verabredet. Einen Tag vorher sagte er ab, weil wir wohl doch nicht zueinander passen würden......und sprach mich mit einem falschen Namen an! Das war ihm leicht peinlich, weil ich ja nun wissen wollte, wer von uns beiden Damen denn nun nicht zu ihm passen würde.....aber er wollte wirklich mich nicht treffen......ist wohl besser, gleich in der ersten Mail zum "Schatzi" überzugehen, dann passiert das nicht...... ;-)
Inzwischen hab ich's abgehakt unter PS-Erfahrung, aber damals hat es mich ziemlich verletzt.
Hallo Dreamerin,
wie verpeilt manche Menschen sind, dass hat nix mit Parship zu tun... ich glaube die gibts im wahren Leben auch. Man sollte immer stutizg werden, wenn der neue Partner einen nicht häufig mit dem Namen anredet. Hab die Erfahrung letztes Jahr gleich zweimal gemacht. Bei dem einen hieß seine Tochter genauso wie ich und er hatte zu ihr ein etwas merkwürdiges Verhältnis. In meinen Augen etwas zu innig, dafür, dass die Tochter schon erwachsen und verlobt war...
Der zweite hing sehr an seiner Ex und er hatte wahrscheinlich Angst mich mit ihrem Namen anzureden. Als ich ihn danach fragte meinte er, viele Namen würden meinem ähneln.. naja, der seiner Ex auch. War also auch ein Warnzeichen.

Dann gibts noch die, die mehrere Frauen am laufen haben...

Also Füße in die Hände und abhauen.

LG Anida
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #9
AW: Falsche Anrede...

Mir ist es auch mal passiert, dass ich eine Frau mit falschem Namen angeredet hatte. Mir war das super peinlich, aber sie hat es mit Fassung getragen. Wir sind seit 6 Monaten zusammen !!
 
Beiträge
306
Likes
0
  • #10
AW: Falsche Anrede...

Nur ein Name... würde ich mit einem Zwinkern ansprechen und gut ist. Es stirbt ja keiner daran und z.T. sind es Leute, mit denen man erst ein paar Mal geschrieben hat. Wenn der andere sich dafür nicht ständig den Stress macht, immer alles nochmals Korrektur zu lesen, dann darf er gerne einen falschen Namen nutzen. ;)
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #11
AW: Falsche Anrede...

sowas kann ja mal passieren, vor allem wenn man sich noch gar nicht kennt. gedanken machen würde ich mir wenn man verheiratet ist und das dann passiert :)
 
Beiträge
80
Likes
0
  • #12
AW: Falsche Anrede...

Hallo Peter,

da hat Dir Dein Gefühl wohl schon gesagt, dass es in dem Fall dieser Dame
eher kein Fall von charmanter Lapsus wahr, sondern wohl eher, dass es Ihr eh gleichgültig
war was Sie da so schreibt.
Meist kann man das ja nach ein paar Mails auch einschätzen ob sich jemand schlicht
menschlich vertan hat( weil Sie vielleicht in Gedanken daran war, Ihren Hund der Karlheinz heißt,
noch unbedingt füttern zu müssen und Dir aber unbedingt sofort antworten wollte;-)
oder Ihr derjendige dem Sie da gerade antwortet eigentlich egal ist.
So hattest Du wenigstens eine leichte Entscheidung.

Peinlich ist das in jedem Fall, aber ein No-go wäre es bei einem s o n s t supernetten Kontakt nicht gewesen.


Ich habe auch mal einen Kontakt wegen eines falschen Namens beendet.
Allerdings wurde da nach ca 10 Mails aus dem Thomas auf einmal ein Michael??????
Ich habe noch nachgefragt unter wie vielen Namen er den so unterwegs ist.
Aber da kam keine Antwort mehr drauf.

die Freundin
 
Beiträge
81
Likes
1
  • #13
AW: Falsche Anrede...

Zitat von PeterShaw:
Ich war nur schwer enttäuscht, dass ihr so ein Schnitzer unterläuft, und ich ihr nicht mal das Korrekturlesen der Mail wert war.
Hast du ihr über die Schulter geschaut oder dich in ihren Rechner gehackt, dass du weist, das sie nicht Korrektur gelesen hat?

Vielleicht hat sie es zweimal gelesen und dennoch nicht entdeckt, weil das manchmal einfach passiert.
Fehler machen ist menschlich!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
565
Likes
0
  • #14
AW: Falsche Anrede...

Zitat von Toni67:
Hast du ihr über die Schulter geschaut oder dich in ihren Rechner gehackt, dass du weist, das sie nicht Korrektur gelesen hat?

Vielleicht hat sie es zweimal gelesen und dennoch nicht entdeckt, weil das manchmal einfach passiert.
Fehler machen ist menschlich!
Sicher ist das menschlich, aber was heißt das für mich? Dass ich hier voll Verständnis und Nachsicht hätte agieren müssen? Sicherlich nicht. Mit "menschlich" kann man so ziemlich alles entschuldigen, was ich aber nicht will.

Wie gesagt, die Mail machte auf mich generell einen sehr oberflächlichen Eindruck, das meiste waren nur simple Jas und Neins auf Fragen, die ich vorher gestellt hatte. Das Gesamtbild sagte mir einfach, dass ich der Schreiberin nur wenig Mühe wert war.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #15
AW: Falsche Anrede...

Meine Mutter verwechselt noch heute gelegentlich die Namen von uns Geschwistern. Und ich bin sicher, dass sie eigentlich weiß, wer wer ist.

Wenn jemand, der mich persönlich überhaupt nicht kennt, sondern nur Nachrichten über eine Datingsplattform mit mir austauscht, mich Lara statt Luna nennt - wieso sollte ich gekränkt sein? Für mich ist das ein Zeichen von Schusseligkeit, Gedankenabwesenheit etc. Den Anspruch, dass mir auf Parship&Co mindestens 100% Aufmerksamkeit gezollt werden muss, hatte ich nicht.

Ich selbst habe auch jemanden mit dem falschen Vornamen angeschrieben - aber nicht mit dem eines anderen Kandidaten. Der Name war ungewöhnlich, und ich habe einen ganz ähnlich klingenden, mir vertrauten Namen geschrieben. Er antwortete mit etwas wie "Ich heiße übrigens XY, nicht YZ" Mir war es natürlich peinlich, habe mich entschuldigt, und wir haben noch eine Weile lang Witze darüber gemacht. Etwas Schlimmeres ist nicht passiert, und wir hatten später auch ein Date.

Wer hat noch nie ein SMS/Mail an die falsche Person geschickt? Versehentlich jemanden anderen angerufen als geplant? Im Gespräch einen Namen vertauscht?

Niemand möchte verwechselt werden. Aber ich würde nicht zu viel interpretieren, wenn es passiert. Nach der 20. oder 30. Bewerbung habe ich immer noch Tippfehler in meinen Unterlagen gefunden, die weder ich noch meine KorrekturleserInnen vorher bemerkt hatten. Fehler passieren einfach, auch, wenn uns etwas wirklich wichtig ist.