Single1970

User
Beitr├Ąge
1.268
  • #31
Frage an die Experten: Kann man auch als Single in den Swingerclub gehen? Wenn ja, ist das kosteng├╝nstig? ­čśÄ
Gehen kannst auch als Single. Nur bezahlt ein Er mehr als die Singledame.
Ich vermute aber, die meisten Singleherren gehen daher in Laufh├Ąuser, Bordells. Kostet dann zwar wieder mehr, aber das ist den Herrschaften dann egal ­čśü Woher ich das wei├č? Na manch Fahrg├Ąste berichten so ├╝ber ihre bisherigen Triebtaten, vor allem dann, wenn sie nimmer n├╝chtern sind ­čśü
 

chrissi22

User
Beitr├Ąge
1.603
  • #32
Ich w├╝rde es glatt mal probieren aber nicht mit einem Mann, den ich liebe. Da ginge es mir wie @Megara.
Ich w├╝rde es vielleicht nicht gleich nach dem ersten Treffen sagen, da ist man sich noch zu fremd. H├Âchstens andeuten. Ich glaub schon, dass man hier f├╝ndig werden kann oder auf fin...a, auch die "Spie├čer" suchen was passgenaues und sind u.U. lange, sehr lange hier aktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrissi22

User
Beitr├Ąge
1.603
  • #33
Beitr├Ąge
821
  • #34
M├Ąnner zahlen mindestens das doppelte, wenn nicht sogar das dreifache. Paare deutlich weniger als solo Herrn, aber mehr als eine einzelne Frau. F├╝r mich ist das aber in Ordnung, in der Regel ist dann alles all inclusive, B├╝ffet, Getr├Ąnke, Sauna und Wellness Bereiche, Handt├╝cher, usw. Zudem muss man zwischen echten Swingern und triebhaften M├Ąnnern unterscheiden, die einen Swingerclub mit einem Bordell verwechseln. Diese Herrn werden seit den letzten Jahren leider immer mehr, diese machen leider die Szene kaputt. Solche M├Ąnner erkennt man daran, das sie entweder schweigend durch die G├Ąnge schleichen und in jedes Zimmer schauen, oder total unendspannt jede Frau ansprechen. Solche G├Ąste braucht man nicht. Swingen ist mehr als Plumper Sex, es ist der Spa├č sich erotisch zu kleiden ( macht leider auch nicht jeder ) die Atmosph├Ąre, die Menschen. Ich f├╝hle mich dort frei, und hatte ich an einem Abend keinen Sex ( was durchaus ├Âfter mal vorkommt, weil ich es nicht zwingend darauf anlege ), so hatte ich doch meistens gute Gespr├Ąche gehabt, viel gelacht, ein tolles B├╝ffet , oder Wellness genossen. Klar, wer den eintritt nat├╝rlich zur warscheinlikeit Sex zu haben gegenzeichnet, der sollte in ein bordell gehen, zumal die meisten M├Ąnner auch optisch jetzt keine Don Juan typus entsprechen. Beim swingen geht es um etwas anderes. Es gibt Tage wo ich dort einfach nur etwas reden, tanzen und entspannen m├Âchte, als Ausgleich zum Job sozusagen. In einem Bordell habe ich mich noch nie vergn├╝gt und werde es auch nicht. Erstens macht mir Sex nur Freude, wenn ich begehrt werde und nicht als Dienstleistung, zweitens h├Ątte ich viel zu viele bedenken es k├Ânnte sich dabei um Zwangsprostitution handeln. Es gibt diese M├Ąnner die aus solchen gr├╝nden in einen Swingerclub gehen, aber das darf man um Himmelswillen nicht verallgemeinern. F├╝r aussenstehende sieht es aus als wenn man sich dort nur zum Sex trifft, aber es ist eine eigene Kultur, Man kennt sich oft Deutschlandweit und Pflegt Freundschaften
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: authentisch, Friederike84, Deleted member 26590 und ein anderer User
Beitr├Ąge
821
  • #35
Im ├╝brigen, ich kenne dort viele Paare die monogam unter sich bleiben, sie m├Âgen einfach die erotische Atmosph├Ąre und das sich reizolle kleiden und zeigen, oder die Gespr├Ąche. Sex in einem Club ist f├╝r sie einfach ein kick in ihrer Beziehung
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitr├Ąge
821
  • #36
Es zwingt einen doch keiner dort Sex zu haben, M├Ąnner die ein nein nicht verstehen, fliegen sofort raus. Man kann sich das ganze auch einfach mal nur so ansehen, lecker essen, tanzen und wieder gehen. Das ist sogar sicher als eine n├Ąchtliche kneipentour
 
Beitr├Ąge
821
  • #37
Zuletzt bearbeitet:
Beitr├Ąge
821
  • #38
Gehen kannst auch als Single. Nur bezahlt ein Er mehr als die Singledame.
Ich vermute aber, die meisten Singleherren gehen daher in Laufh├Ąuser, Bordells. Kostet dann zwar wieder mehr, aber das ist den Herrschaften dann egal ­čśü Woher ich das wei├č? Na manch Fahrg├Ąste berichten so ├╝ber ihre bisherigen Triebtaten, vor allem dann, wenn sie nimmer n├╝chtern sind ­čśü
Deine Fahrg├Ąste waren aber keine Swinger, sondern notgeile typen die kein Club braucht
 

Single1970

User
Beitr├Ąge
1.268
  • #39
M├Ąnner zahlen mindestens das doppelte, wenn nicht sogar das dreifache. Paare deutlich weniger als solo Herrn, aber mehr als eine einzelne Frau. F├╝r mich ist das aber in Ordnung, in der Regel ist dann alles all inclusive, B├╝ffet, Getr├Ąnke, Sauna und Wellness Bereiche, Handt├╝cher, usw. Zudem muss man zwischen echten Swingern und triebhaften M├Ąnnern unterscheiden, die einen Swingerclub mit einem Bordell verwechseln. Diese Herrn werden seit den letzten Jahren leider immer mehr, diese machen leider die Szene kaputt. Solche M├Ąnner erkennt man daran, das sie entweder schweigend durch die G├Ąnge schleichen und in jedes Zimmer schauen, oder total unendspannt jede Frau ansprechen. Solche G├Ąste braucht man nicht. Swingen ist mehr als Plumper Sex, es ist der Spa├č sich erotisch zu kleiden ( macht leider auch nicht jeder ) die Atmosph├Ąre, die Menschen. Ich f├╝hle mich dort frei, und hatte ich an einem Abend keinen Sex ( was durchaus ├Âfter mal vorkommt, weil ich es nicht zwingend darauf anlege ), so hatte ich doch meistens gute Gespr├Ąche gehabt, viel gelacht, ein tolles B├╝ffet , oder Wellness genossen. Klar, wer den eintritt nat├╝rlich zur warscheinlikeit Sex zu haben gegenzeichnet, der sollte in ein bordell gehen, zumal die meisten M├Ąnner auch optisch jetzt keine Don Juan typus entsprechen. Beim swingen geht es um etwas anderes. Es gibt Tage wo ich dort einfach nur etwas reden, tanzen und entspannen m├Âchte, als Ausgleich zum Job sozusagen. In einem Bordell habe ich mich noch nie vergn├╝gt und werde es auch nicht. Erstens macht mir Sex nur Freude, wenn ich begehrt werde und nicht als Dienstleistung, zweitens h├Ątte ich viel zu viele bedenken es k├Ânnte sich dabei um Zwangsprostitution handeln. Es gibt diese M├Ąnner die aus solchen gr├╝nden in einen Swingerclub gehen, aber das darf man um Himmelswillen nicht verallgemeinern. F├╝r aussenstehende sieht es aus als wenn man sich dort nur zum Sex trifft, aber es ist eine eigene Kultur, Man kennt sich oft Deutschlandweit und Pflegt Freundschaften
Ich wu├čte bisher auch noch nicht, was man sich darunter vorstellen mu├č, wenn es um das swingen geht. F├╝r mich w├Ąre das aber nix. Verurteile aber auch niemanden, der daran Freude hat.
 
  • Like
Reactions: Gro├čnoArtig
Beitr├Ąge
821
  • #40
Ich m├Âchte hier keine Werbung machen, oder jemanden ├╝berzeugen das auch zu tun, ich selbst denke ├Âfter ├╝ber ein ende dieser aktivit├Ąten nach ( ist nicht alles gold was gl├Ąnzt, und hat auch Schattenseiten )
Aber es muss mal aus dieser schmudelecke raus
 

Single1970

User
Beitr├Ąge
1.268
  • #41
Ich m├Âchte hier keine Werbung machen, oder jemanden ├╝berzeugen das auch zu tun, ich selbst denke ├Âfter ├╝ber ein ende dieser aktivit├Ąten nach ( ist nicht alles gold was gl├Ąnzt, und hat auch Schattenseiten )
Aber es muss mal aus dieser schmudelecke raus
Ich sehe es nicht als Werbung. Du beschreibst ja, wie es aus Deiner Sicht ist. Wie ich vorhin schrieb, ich kenne mich in der Szene ├╝berhaupt net aus. Und hab auch nicht vor, da reinzuschnuppern. Mu├č jeder f├╝r sich selbst wissen, ob man daran Gefallen findet.
Aus meiner Sicht hat gelebte Sexualit├Ąt ja nix damit zu tun, jemanden zu verurteilen, solange keine Kinder oder Tiere dabei sind. Wir sind erwachsen, und man lernt ja nur, aus meiner Sicht nur dazu, wenn man auch mit diesem Thema offen umgeht. Wir leben ja nimmer im Mittelalter.
 
  • Like
Reactions: Gro├čnoArtig
Beitr├Ąge
1.863
  • #43
Hallo zusammen,

ich m├Âchte hier mal ein wirklich polarisierendes Thema anschneiden.

Ich bin Anfang 40 und ich wurde vor 3 Jahren nach vielen Jahre Ehe geschieden. Diese Ehe war in meinen Augen eine Gute - aber sie war fast von Anfang an relativ offen gestaltet. Dies bedeutete allerdings nicht, dass es irgendwelche Geheimnisse gab, im Gegenteil': 100%iges Vertrauen war angesagt und gegeben und die ersten Jahre waren wir ausschlie├člich zusammen unterwegs. Wir waren Swinger und hatten beide gro├čen Spa├č daran.

Nun bin ich hier bei Parship, und w├╝rde gerne wieder eine feste Partnerin kennenlernen. Jemanden zum ankommen, zum alt werden etc.
Dass ich Swinger war, habe ich ich meist nach dem ersten Date kommuniziert, mit der Anmerkung, dass ich das WAR - und ich bei der richtigen Partnerin damit nichts mehr am Hut habe - bei beidseitigem Interesse jedoch das Thema auch wieder aufgreifen w├╝rde. Ich bin durch und durch ehrlich - auch in diesem Punkt.

Leider hat mir das bisher nichts Gutes beschert - viele Menschen verstehen trotz Erkl├Ąrung (oder auch ohne, da sie es nicht mal wissen WOLLEN) gar nicht worum es geht und das Thema wird in eine Ecke an den Rande der Verr├╝ckheit gestellt. Und nein, all die RTL-Dokus stimmen nicht! Auf gut deutsch: Nur die Erw├Ąhnung des Themas verursacht einen extremen Fluchtreflex.

Meine Frage nun: Wie sollte man mit dem Thema umgehen? Komplett verschweigen? Hier einfach wieder abmelden? Allerdings l├Ąuft meine Mitgleidschaft eh in 2,5 Wochen aus)?

Ich hoffe auf genug Niveau, dass das Thema "Swingen" nicht sofort per se verteufel und in der Luft zerissen wird, und man hier nicht als "unterentwickeltes Tier" bezeichnet wird (in anderen Foren schon gesehen!).

In diesem Sinne!
Danke schon mal f├╝r Euer Feedback!
Mit fremden Leuten Sex haben, will halt nicht jeder. Manche brauchen Vertrauen und eine tiefe Zuneigung, um diese Intimit├Ąt zulassen zu k├Ânnen. Da passt es dann halt nicht, wenn man da sehr unterschiedlich gestrickt ist.
Jain ... oder ich kenne sie nicht. Es gibt viele Plattformen - f├╝rs Swingen, gute und Schlechte. Aber dort findet man leider keine Personen, die wirklich auch trotzdem (!) eine feste Beziehung suchen. Das eine schlie├čt das andere nicht aus - aber auf den Plattformen sind gerade die M├Ąnner sehr hinter dem einen her, und die Frauen dadurch nicht offen / nicht gewillt dort auch mal mehr zu zu lassen.



Dann hast du mich falsch verstanden. Ich w├╝rde gerne weiter swingen. Denn genau das w├Ąre das Idealbild: Ankommen , zusammen alt werden und trotzdem das nicht aufgeben (hatte ich ja schon fast gefunden - aber nach 13 Jahren zerbrach es - aber aus anderen Gr├╝nden).
F├╝r meine Traumfrau w├╝rde ich es aber auch aufgeben.
Du suchst also auf Parship, weil Du auf Seiten, wo swingende Leute anzutreffen sind, keine zu finden sind, die auch ne Beziehung suchen. Und dort seien die M├Ąnner sehr hinter dem einen her. Sagst du selber. Und du wunderst dich ├╝ber die Vorurteile gegen├╝ber Swingern?
Hast du ja selber auch. Und anscheinend nicht ganz grundlos.

Der letzte Abschnitt w├Ąre f├╝r mich pers├Ânlich das No Go an deiner Einstellung. Du sagst deinem Date, dass du Swinger warst, aber insgeheim w├╝nschst du dir ja, mit deiner Zuk├╝nftigen weiter zu swingen. Das wirkt dann nicht ganz ehrlich, dass du sagst, du w├Ąrst bereit, damit aufzuh├Âren. Auf mich wirkt das wie: ich sage das, was sie h├Âren will.
Ich finde: entweder du stehst zu dir und suchst ne Frau, die offen f├╝r swingen ist, weil alles andere passt nicht zu dir. Mit Gl├╝ck findest du eine Frau, die zu dir passt.
Oder du probierst weiter das M├Ąrchen zu erz├Ąhlen, du w├╝rdest eine monogame Beziehung suchen, obwohl du dir insgeheim was anderes w├╝nschst, und wunderst dich, warum dir das so keine glaubt.
 
  • Like
Reactions: authentisch, Femail-Me and fraumoh
Beitr├Ąge
1.863
  • #44
Was mir dabei allerdings etwas auf der Seele liegen w├╝rde ist, das ich es vor meiner Partnerin verheimlichen m├╝sste, um es sozusagen mit ins Grab zu nehmen. Ich sch├Ąme mich nicht, noch bedauere ich es, war ( und ist noch ) eine sch├Âne Erfahrung und zeit, allerdings w├╝rde es jemand Au├čenstehendes nicht verstehen, man muss es erlebt haben um es zu beurteilen, ansonsten kommen die ganzen rtl Klischees. Aber es w├╝rde mich glaube ich schon etwas st├Âren, das vor meiner Zuk├╝nftigen Partnerin geheim zu halten, hat einen bitteren Beigeschmack
Du brauchst ne Frau, die offen f├╝r das Thema ist. Aber anscheinend ist es so schwierig, unter Swingern jemanden f├╝r ne feste Beziehung kennenzulernen. Also suchst du nicht unter Swingern. Aber wunderst dich, dass andere auch keinen Swinger suchen.

Ich finde das so widerspr├╝chlich, dass ihr beide euch aufgrund eures Interesses abgelehnt f├╝hlt, aber beide selbst ablehnt, in dieser Szene zu suchen.
 
  • Like
Reactions: H├Ąngematte
Beitr├Ąge
1.863
  • #45
Ich w├╝rde das nicht sofort erw├Ąhnen. Die meisten Menschen dieser Plattform sind wohl mehr den Spie├čern zuzuordnen. Die Frauen wohl mehr wie die M├Ąnner. Entschuldigung, ich weiss nicht, wie ich die sonst bezeichnen soll!

Ich bin selbst Swingerin und verstehe dich sehr gut. Wobei ich mich ausschlie├člich in der Clubszene bewege und privat bislang keine Kontakte diesbez├╝glich habe!
Auch ich w├╝rde die Szene nicht aufgeben wollen. Sie ist immerhin ein Teil deines Lebens und deiner Vergangenheit. Man hat ├╝ber die Jahre viele Leute dort getroffen und ein freundliches Auskommen gehabt.

Mit einer offenen Einstellung tut man sich schwer. Viele kommen da einfach nicht mit.
Die glauben nicht, dass man eine Person lieben kann und dennoch sexuelle Kontakte zu anderen unterh├Ąlt. Solo oder als Paar.
Und das da eine Beziehung genauso ernst genommen wird. Du wirst von diesen Leuten einfach vorverurteilt.

Ich w├╝nsche dir viel Gl├╝ck bei der Partnersuche.

Es gibt sicherlich bei Parship die ein oder andere die anders denkt und sich oeffnen kann. Auch neugierig ist. Viele sind es sicherlich nicht!
Ich bin durch Zufall dazu gekommen. Missen m├Âchte ich es nicht mehr.
Wenn Swinger in die Schmuddelecke gestellt werden und nicht-Swinger in die Spie├čerecke gestellt werden, passen Swinger und nicht-Swinger vielleicht einfach nicht zusammen auf beziehungsebene, weil die Einstellung zu Sex einfach zu verschieden ist.
Naja, aber viele haben ein falsches Bild von dem was dort vor sich geht, von daher w├╝rde ich es vielleicht auch verschweigen
Ja ja. Es ist nicht das, wonach es aussieht. Ein Klassiker.
Wenn man nicht zu dem offen stehen kann, was man tut, dann trau ich dieser Person kein St├╝ck.

Es gibt zu allen Themen Vorurteile. Trotzdem schaffen es einige Menschen, sich zu outen und zu dem zu stehen wie sie sind und dann halt eben nur die Leute zu treffen, die sie so akzeptieren und m├Âgen wie sie sind.

Alles andere finde ich verstellen, l├╝gen, manipulieren und das erzeugt nunmal kein Vertrauen, wenn man sich verh├Ąlt wie ein Wolf im Schafspelz, der Kreide gefressen hat.
 
  • Like
Reactions: authentisch, Femail-Me and fraumoh
Beitr├Ąge
419
  • #46
Dass ich Swinger war, habe ich ich meist nach dem ersten Date kommuniziert, mit der Anmerkung, dass ich das WAR - und ich bei der richtigen Partnerin damit nichts mehr am Hut habe - bei beidseitigem Interesse jedoch das Thema auch wieder aufgreifen w├╝rde.
Nach dem ersten Date? Also gar nicht unbending beim 2. Date, sondern in irgendeiner Kommunikationsform, in nicht direkt pers├Ânlichem Kontakt?
Dass das ganz schlechter Stil ist, ist dir wohl bewusst. Ich w├╝rde dir empfehlen ├╝ber deinen Schatten zu springer und - wenn du es schon f├╝r notwendig erachtest - im pers├Ânlichen Gespr├Ąchn - Auge in Auge - anzusprechen.

Nun zur Notwendigkeit:
Entweder l├╝gst du dir selbst in deine Tasche, und es spielt doch noch eine Rolle, oder du bist schlicht sensationsgeil.
Denn wenn es wirklich keine Rolle mehr spielen muss und vollst├Ąndig in deiner Vergangenheit belassen werden kann, gibt es absolut keinen Grund das so fr├╝h anzusprechen.
 
Beitr├Ąge
419
  • #49
Warum gehen dann die notgeilen unangenhmen M├Ąnner nicht weiterhin ins Bordell?
Weil sie sich dort dessen bewusst sind/ sein k├Ânnen, dass sie die Leistung erkaufen und ihnen nicht aus freien St├╝cken entgegengebracht wird. Diese Erkenntnis kann bitter sein.

Bitter kann es f├╝r sie auch sein, die hohe Summer f├╝r den Eintritt in einen Swingerclub zu berappen und dort drin (falls sie Einlass erhalten*) festzustellen, dass ihnen niemand die erwartete Leistung aus freien St├╝cken erbringen m├Âchte.

*weil sie die Atmosph├Ąre kaputt machen, werden sie - so gut es geht - aussortiert und erhalten keinen Zutritt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara

Cosy

User
Beitr├Ąge
524
  • #50

Mentalista

User
Beitr├Ąge
16.495
  • #51
Weil sie sich dort dessen bewusst sind/ sein k├Ânnen, dass sie die Leistung erkaufen und ihnen nicht aus freien St├╝cken entgegengebracht wird. Diese Erkenntnis kann bitter sein.

Bitter kann es f├╝r sie auch sein, die hohe Summer f├╝r den Eintritt in einen Swingerclub zu berappen und dort drin (falls sie Einlass erhalten*) festzustellen, dass ihnen niemand die erwartete Leistung aus freien St├╝cken erbringen m├Âchte.

*weil sie die Atmosph├Ąre kaputt machen, werden sie - so gut es geht - aussortiert und erhalten keinen Zutritt
Dann w├Ąre es doch ein leichtes, diese bittere Erkenntnis bei diesen M├Ąnnern ein Umdenken in ihrem Verhalten, in ihrem Umgang mit sich selbst zu nutzen. Aber meistens ist der Zug dabei wohl schon abgefahren.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beitr├Ąge
8
  • #52
Und du wunderst dich ├╝ber die Vorurteile gegen├╝ber Swingern?
Hast du ja selber auch. Und anscheinend nicht ganz grundlos.
Du weisst nicht, wovon ich gesprochen habe - ich habe nicht gesagt, dass unter Swingern niemand eine feste Beziehung sucht, sondern oft unter den M├Ąnndern, die echte Swinger bombardieren, und selbst in meinen Augen einfach keine sind - gro├čer Unterschied.
Ausserdem behaupte ICH kein VORurteil zu haben, sondern aufgrund langj├Ąriger "Mitgliedschaft" in dieser Szene, mir ein Urteil bilden zu k├Ânnen ├╝ber genau diese.

Oder du probierst weiter das M├Ąrchen zu erz├Ąhlen, du w├╝rdest eine monogame Beziehung suchen, obwohl du dir insgeheim was anderes w├╝nschst, und wunderst dich, warum dir das so keine glaubt.
Interessant, dass du jemand Fremden direkt unterstellst, M├Ąrchen zu erz├Ąhlen. Sagt auch etwas aus ...
Ich habe weder gesagt, dass ich explizit eine monogame Beziehung suche, noch dass ich explizit eine polygame Beziehung suche. Sondern, dass ich es in der Vergangenheit so lebte, und nun schaue, was kommt. Es h├Ąngt doch so viel von der Partnerin ab? Vielleicht will man es selbst gar nicht mehr? Oder vielleicht ist die Partnerin total neugierig drauf (so wie in meiner letzten 1,5 j├Ąhrigen Beziehung?).
Ich finde das so widerspr├╝chlich, dass ihr beide euch aufgrund eures Interesses abgelehnt f├╝hlt, aber beide selbst ablehnt, in dieser Szene zu suchen.
Wieder Annahmen in Spitzen verpackt ...
Zumindest f├╝hle ich mich nicht abgelehnt, sondern habe eine ergebnisoffene Frage gestellt. Und ganz sicher lehne ich es nicht ab, in dieser Szene zu suchen, im Gegenteil, ich tue es ja auch (ist aber aus genannten Gr├╝nden genauso schwierig). Und ich bin da soweit f├╝ndig geworden, dass besagte damen defitnitiv Interesse an mehr bekundet haben, es aber von meiner Seite aus anderen Gr├╝nden nicht passte.


Trotzdem schaffen es einige Menschen, sich zu outen und zu dem zu stehen wie sie sind und dann halt eben nur die Leute zu treffen, die sie so akzeptieren und m├Âgen wie sie sind.
Und genau das passiert hier gerade, es wird offen angesproche ohne sich zu verstecken, obwohl man gesagt bekommt, man w├╝rde "M├Ąrchen erz├Ąhlen" ;-)

Nach dem ersten Date? Also gar nicht unbending beim 2. Date, sondern in irgendeiner Kommunikationsform, in nicht direkt pers├Ânlichem Kontakt?
Dass das ganz schlechter Stil ist, ist dir wohl bewusst. Ich w├╝rde dir empfehlen ├╝ber deinen Schatten zu springer und - wenn du es schon f├╝r notwendig erachtest - im pers├Ânlichen Gespr├Ąchn - Auge in Auge - anzusprechen.
Wer hat denn gesagt, dass es nicht pers├Ânlich war ? Das hast du nur interpretiert. Nat├╝rlich war es pers├Ânlich beim 2. 3. oder 4. Treffen - je nachdem, wie es in die Situation passte!

Nun zur Notwendigkeit:
Entweder l├╝gst du dir selbst in deine Tasche, und es spielt doch noch eine Rolle, oder du bist schlicht sensationsgeil.
Denn wenn es wirklich keine Rolle mehr spielen muss und vollst├Ąndig in deiner Vergangenheit belassen werden kann, gibt es absolut keinen Grund das so fr├╝h anzusprechen.

Sensationsgeil? In die Tasche l├╝gen? *immer wieder kopfsch├╝ttel*
Klar spielt es in irgendeiner Art und Weise eine Rolle, wenn man fast 15 Jahre mehr oder weniger so gelebt hat.
Meine Meinung bleibt trotzdem, dass man ├╝ber seine Vergangenheit fr├╝h sprechen sollte.


Warum gehen dann die notgeilen unangenhmen M├Ąnner nicht weiterhin ins Bordell?
Genau das fragt man sich immer wieder. W├Ąre f├╝r alle einfacher. Aber jemanden zu "haben", der es aus purer Lust macht oder gegen Geld ist scheinbar doch noch nen Unterschied. Preislich bleibt es sehr gleich (vermute ich, bei >100ÔéČ Eintritt f├╝r Singlem├Ąnner.) Daher sind reine Paareveranstaltungen manchmal sehr angenehm ;-)
 

maxim

User
Beitr├Ąge
744
  • #53
Ich vermute aber, die meisten Singleherren gehen daher in Laufh├Ąuser, Bordells. Kostet dann zwar wieder mehr, aber das ist den Herrschaften dann egal ­čśü Woher ich das wei├č?
Ins Bordell gehen ohnehin immer nur die anderen. Woher ich das wei├č? Ich habe noch niemanden getroffen, der ├╝ber eigene Erfahrungen zu berichten wusste. :D

Generell w├╝rde ich sexuelle Pr├Ąferenzen nicht in einem so fr├╝hen Stadium des Kennenlernens mitteilen, lieber @ThePhantom79, denn das ist ja etwas sehr Intimes. Und Intimes geh├Ârt erst dazu, wenn man den anderen besser kennt und sich vielleicht schon eine Partnerschaft abzeichnet. Erst dann besteht gen├╝gend Vertrauen, sich zu ├Âffnen und umgekehrt, das Gesagte richtig einordnen und den anderen verstehen zu k├Ânnen
 
  • Like
Reactions: Megara, fraumoh and H├Ąngematte

fraumoh

User
Beitr├Ąge
7.688
  • #57
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: liegestuhl
Beitr├Ąge
821
  • #58
Warum sollte ich nicht mit dem swingen aufh├Âren wollen, wenn ich die richtige treffe? Was mich 2016 zum swingen brachte, war pure Neugierde. Das ganze hatte mich schnell in seinem Bann gezogen, aber genauso k├Ânnte ich mir jetzt mal wieder was neues vorstellen. Ich mochte noch nie Starrheit in meinem Leben, mag es neue Wege zu beschreiten. Schaue mich deshalb gerade vermehrt au├čerhalb der Szene um. War eine tolle Zeit, aber eine Monogame Beziehung er├Âffnet einem auch viele M├Âglichkeiten f├╝r ein spannendes Leben, bin mittlerweile f├╝r beides offen
 
Zuletzt bearbeitet:

Megara

User
Beitr├Ąge
13.620
  • #59
Was macht man dann, wenn man die Frau liebt aber der Sex mit ihr langweilig ist? Es gibt eben Menschen, die sexuell nicht zusammenpassen, ohne dass einen davon ein Vorwurf trifft. Hie├če das dann zwingend Trennung?
Was macht man wenn der geliebte Partner krank wird ?
Es gibt sicher noch mehr Gr├╝nde f├╝r sexuelle Notst├Ąnde.Da w├Ąre swingen vielleicht sogar eine der am wenigsten verletzende L├Âsung?!?
 

liegestuhl

User
Beitr├Ąge
1.110
  • #60
Die Frage war scharf gestellt u berechtigt, jedoch von @Mentalista , werter @liegestuhl . Bitte keine Biden' schen pr├ĄAlzheimerausf├Ąlle . ( Ist mir an Weihnachten im Forum passiert, gab pp├Âse verbale Haue !, als ich @Vergn├╝gt mit einer anderen Schreiberin verwechselte..)
Ach Du liebes Lieschen, werte @fraumoh! Die werte @Mentalista und Deine Wenigkeit sehen hier im Forum aus wie Zwillinge. Die werte @Mentalista hat auch schon lange nicht mehr geschrieben. :cool: